Neue Funktionen in Google Groups

Die neue Version von Google Groups hat ein modernes Design und enthält Steuerelemente, die denen von Gmail und anderen Google-Diensten ähnlich sind.

New Google Groups home page
New Groups


Das ist neu beim neuen Google Groups

Highlights

Das neue Google Groups enthält die beliebtesten Funktionen von Google Groups und außerdem die folgenden:

  • Verbesserte Navigation: Die Gruppeneinstellungen sind in einem Abschnitt zusammengefasst, um den Zugriff zu erleichtern.
  • Optimierte Gruppenerstellung: Ein Assistent mit nur drei Schritten vereinfacht die Gruppenerstellung.
  • Leistungsstarke Suchoptionen: Mit neuen Filter- und Suchoptionen finden Sie Inhalte schneller.
  • Vereinfachte Seite "Meine Gruppen": Wenn Sie in Google Groups (groups.google.com) angemeldet sind, werden alle Ihre Gruppen auf derselben Seite angezeigt. Wenn Sie in einem Konto angemeldet sind, das von Ihrem Unternehmen oder Ihrer Bildungseinrichtung verwaltet wird, hängen die verfügbaren Gruppen und Funktionen von den Einstellungen Ihrer Organisation ab.
  • Standardisierte Nachrichten: Themen werden jetzt als Konversationen bezeichnet, um sie an die entsprechende Bezeichnung für gruppierte Nachrichten in Gmail anzupassen.
  • Verbesserte Mitgliederverwaltung: Die aktualisierte Seite "Mitglieder" bietet noch schnelleren Zugriff auf die Abos und Berechtigungen von Gruppenmitgliedern.
Wichtige Funktionen im neuen Google Groups

Das neue Release bietet viele der Hauptfunktionen von Google Groups, darunter:

Funktion Beschreibung
Für Mobilgeräte optimiert Die Google Groups-Benutzeroberfläche wurde für die Verwendung auf Mobilgeräten überarbeitet. Weitere Informationen
Gemeinsame Posteingänge

Erstellen von gemeinsamen Posteingängen mit Funktionen für den gemeinsamen Posteingang, z. B. das Zuweisen von Themen und das Ändern des Gruppentyps in einen gemeinsamen Posteingang.

Gemeinsame Posteingänge, die Sie im klassischen Google Groups erstellt haben, sind auch im neuen Google Groups verfügbar.

Labels Als Ersatz für Tags und Kategorien.
Mehrere Domains: Gruppen erstellen

Gruppen in mehreren Domains erstellen.

Um diese Funktion zu verwenden, müssen Sie im Konto eines Unternehmens oder einer Bildungseinrichtung angemeldet sein. Möglicherweise werden Ihnen andere Optionen angezeigt. Wenden Sie sich an Ihren Administrator, um weitere Informationen zu erhalten.

Unterhaltungen in Favoriten Alle beliebtesten Unterhaltungen (Themen) auf einer Seite anzeigen.
Benutzerdefinierte Gruppenrollen Benutzerdefinierte Rollen erstellen und verwalten.
Willkommensnachrichten Hinzufügen oder Ändern der Willkommensnachricht für Gruppen, die über Gruppenunterhaltungen angezeigt wird.
Globale Einstellungen Anzeigen und Ändern von Einstellungen, die für alle Ihre Gruppen gelten.
Abgemeldete Nutzer

Zulassen, dass auch Nutzer, die nicht in einem Google-Konto angemeldet sind, Google Groups verwenden können.

Wenn eine Gruppe öffentlich sichtbar ist, können Nutzer sie finden und die Unterhaltungen sehen, auch wenn sie nicht angemeldet sind. Sie müssen sich jedoch anmelden, um Aktionen in der Gruppe ausführen zu können.

Ursprüngliche Nachrichtenquelle anzeigen Quellcode einer Nachricht einschließlich ihrer Header anzeigen.
Das neue Google Groups auf Mobilgeräten verwenden

Mit Google Groups können Sie auf Ihrem Mobilgerät Gruppen, Unterhaltungen und Ihre Mitgliedschaftseinstellungen ansehen und suchen.

Für Aufgaben wie das Erstellen einer Gruppe oder das Posten eines Beitrags in einer Unterhaltung benötigen Sie allerdings die Desktop-Vollversion von Google Groups. In vielen gängigen Browsern können Sie die Desktopversion einer Website auch auf einem Mobilgerät ansehen. In Google Chrome tippen Sie dazu beispielsweise rechts oben auf das Dreipunkt-Menü "" und dann wählen Sie Desktop-Website.

Gängige Aufgaben im neuen Google Groups ausführen

Wenn Sie in einem Konto eines Unternehmens oder einer Bildungseinrichtung angemeldet sind, sehen die angezeigten Optionen möglicherweise anders aus. Wenden Sie sich an Ihren Administrator, um weitere Informationen zu erhalten.

Mitglieder verwalten

Im neuen Google Groups: Linker Navigationsbereich > Personen 

Funktion Option
Aktuelle/ausstehende
Mitglieder ansehen
  • Mitglieder
  • Ausstehende Mitglieder
Mitglieder hinzufügen

Mitglieder und dann Mitglieder hinzufügen

 Weitere Informationen zum Verwalten von Mitgliedern im neuen Google Groups

Die Option „Personen“ befindet sich links
Bestimmte Mitglieder und Nachrichten ansehen
Gewünschte Information Aktion
Mitglieder, deren Nachrichten als unzustellbar zurückgesendet werden Klicken Sie im linken Bereich auf Mitglieder. Neben dem Eintrag in der Spalte Abo der Mitglieder, deren Nachrichten zurückgesendet werden, wird ein rotes Dreieck angezeigt.
Moderierte Nachrichten Klicken Sie im linken Bereich auf Unterhaltungen > Ausstehend. Sie können sich die fünf neuesten Nachrichten ansehen, die moderiert werden müssen. Um weitere Nachrichten anzusehen, klicken Sie rechts oben auf "Weiter" "".
Berechtigungen und Einstellungen

Um die Gruppeneinstellungen im neuen Google Groups aufzurufen, klicken Sie unten im linken Navigationsbereich auf Gruppeneinstellungen

Weitere Informationen zu den Einstellungen im neuen Google Groups finden Sie im Artikel Gruppendetails anzeigen oder bearbeiten.

Allgemein

Verfügbare Einstellungen:

  • Gruppenname
  • E-Mail-Adresse der Gruppe
  • Gruppenbeschreibung
  • Zusätzliche Google Groups-Funktionen aktivieren
  • Gemeinsame Labels
  • Wer darf die Gruppe sehen?
  • Wer darf der Gruppe beitreten?
  • Externe Mitglieder zulassen
  • Wer darf Unterhaltungen sehen?
  • Wer darf posten?
  • Wer darf die Mitgliederliste sehen?

Weitere Informationen zu den allgemeinen Einstellungen

Die Option „Allgemein“ finden Sie links unten

Datenschutz der Mitglieder

Verfügbare Einstellungen:

  • Identifikation für neue Mitglieder erforderlich
  • Angezeigte Namen müssen eindeutig sein
  • Wer darf Gruppeninhaber kontaktieren?
  • Wer darf die E-Mail-Adressen anderer Mitglieder sehen?

Weitere Informationen zu den Datenschutzeinstellungen von Mitgliedern

Die Option „Datenschutz der Mitglieder“ finden Sie links unten

Richtlinien zum Posten

Verfügbare Einstellungen:

  • Posten per E-Mail zulassen
  • Posten über das Web zulassen
  • Unterhaltungsverlauf
  • Wer darf Autoren privat antworten?
  • Wer darf Dateien anhängen?
  • Wer darf Inhalte moderieren?
  • Wer darf Metadaten moderieren?
  • Wer darf als Gruppe posten?
  • Standardabsender
  • Nachrichtenmoderation
  • Beschränkungen für neue Mitglieder
  • Umgang mit Spamnachrichten
  • Benachrichtigung bei abgelehnten Nachrichten

Weitere Informationen zu den Richtlinien zum Posten

Die Option „Richtlinien zum Posten“ finden Sie links unten

E-Mail-Optionen

Verfügbare Einstellungen:

  • Betreffpräfix
  • E-Mail-Fußzeile
  • Sprache für Gruppen-E-Mails
  • Automatische Antworten
  • Antworten senden an
  • Unterhaltungsmodus

Weitere Informationen zu E-Mail-Optionen

„E-Mail-Optionen“ finden Sie links unten

Mitgliedermoderation

Verfügbare Einstellungen:

  • Wer darf Mitglieder verwalten?
  • Wer darf benutzerdefinierte Rollen bearbeiten?
  • Benutzerdefinierte Rollen

Weitere Informationen zu den Einstellungen für die Mitgliedermoderation

Die Option „Mitgliedermoderation“ finden Sie links unten

Eingestellte Funktionen

Um den Dienst zu vereinfachen, wurden die folgenden Funktionen im neuen Google Groups eingestellt.

Funktion Beschreibung
Antwortvorlagen

Eine oder mehrere Antwortvorlagen für Ihre Beiträge erstellen.

Stattdessen können Sie Vorlagen in Gmail erstellen.

Themen anpinnen Dadurch werden Themen ganz oben in der Liste angezeigt.
Themen verschieben Themen aus einer Gruppe in eine andere verschieben.
Tags und Kategorien Mit Tags und Kategorien Inhalte verwalten. Die Funktion wird durch Labels ersetzt.
Gruppentypen Webforen und Foren mit Fragen und Antworten erstellen sowie zugehörige Funktionen wie das Markieren der besten Antwort in bestehenden Gruppen.
Thementypen Themen für Diskussionen und Fragetypen erstellen und verwalten.
Statistische Informationen auf der Seite "Über die Gruppe" Nutzungsdiagramme und andere statistische Informationen zu einer Gruppe.
Einbetten von Gruppen in Webseiten

iFrames zum Einbetten von Gruppen in externen Webseiten verwenden. Diese Funktion befindet sich im klassischen Google Groups unter "Gruppe verwaltenund dannInformationenund dannAllgemeine Informationen".

Sie können aber stattdessen auf einer externen Website einen Link zur Gruppe einfügen und die Gruppe in Google Groups aufrufen.

Einige erweiterte Tastenkombinationen Tastenkombinationen für verschiedene Aufgaben verwenden, etwa auf der Seite "Meine Gruppen" G + C drücken, um eine neue Gruppe zu erstellen. Tastenkombinationen für Bedienungshilfen werden jedoch weiterhin unterstützt.
Gespeicherte Suchanfragen Suchanfragen können gespeichert werden, um sie beim nächsten Mal wiederzuverwenden. Dazu klicken Sie einfach im linken Bereich auf die Bezeichnung der Suchanfrage.
Eigene Beiträge bearbeiten Nutzer dürfen ihre Nachrichten nach dem Posten ändern.
Designs Ein Hintergrundbild für die Gruppe auswählen.
Ungelesene Nachrichten

Anzahl der ungelesenen Nachrichten für markierte Gruppen im linken Navigationsbereich anzeigen.

Sie können stattdessen in Gmail einen Filter für Ihre Gruppennachrichten erstellen und die Anzahl der ungelesenen Nachrichten dort ablesen.

Nutzeraktivität Die Aktivitäten eines Nutzers anzeigen, z. B. kürzlich gepostete Beiträge, Gesamtzahl der Beiträge, Posting-Trend pro Monat und Mitgliedschaften in Gruppen.
Meine Diskussionen

Die Seite "Meine Diskussionen" über den linken Navigationsbereich aufrufen. 

Stattdessen rufen Sie bestimmte Gruppen und Nachrichten nun über die Suche auf.

Posting-Verlauf Posting-Aktivität eines Gruppenmitglieds anzeigen.
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
50
false