Terminplan erstellen

Auf Ihrem Computer können Sie in Google Kalender einen Terminplan erstellen.

Wichtig: Wenn Sie Google Kalender mit einem privaten Konto verwenden, können Sie eine einzige Reservierungsseite erstellen und unbegrenzt viele Termine kostenlos annehmen. Für weitere Premium-Funktionen sind ein Google Workspace- oder Google One-Abo erforderlich. Weitere Informationen zu Premium-Funktionen für Terminpläne

Terminplan erstellen

Terminplan erstellen

Schritt 1: Terminplan einrichten

Wichtig: Wenn Sie einen Terminplan in einem sekundären Kalender erstellen oder einem Terminplan Co-Organisatoren hinzufügen möchten, benötigen Sie ein entsprechendes Google Workspace-Abo. Weitere Informationen zu Premium-Funktionen für Terminpläne

  1. Öffnen Sie Google Kalender auf einem Computer.
  2. Klicken Sie links oben auf „Eintragen“ Hinzufügen.
  3. Klicken Sie auf Terminplan.
  4. Geben Sie einen Titel ein.
    • Der Titel ist für alle Nutzer sichtbar, die den Link zu Ihrer Reservierungsseite haben.
    • Der Titel wird im Kalender des Terminplans und für eingehende Reservierungen angezeigt.
  5. Um die Dauer eines Termins festzulegen, klicken Sie auf den Drop-down-Pfeil Dropdown.
    • Termine müssen mindestens 5 Minuten lang sein.
  6. Legen Sie Datum, Uhrzeit und Zeitzone für Ihre Termine fest.
    • Sie können einen einmaligen oder einen wiederkehrenden Terminplan einrichten.
    • Tipp: Wenn Sie mehrere Zeitfenster für einen Tag hinzufügen möchten, klicken Sie auf „Diesem Tag eine weitere Zeitspanne hinzufügen“ .
  7. Wählen Sie Einstellungen für Ihre Terminverfügbarkeit aus, z. B. das Zeitfenster für Reservierungen oder die Tage, an denen Sie nicht verfügbar sind. Weitere Informationen
  8. Wählen Sie einen primären oder sekundären Kalender aus, dem Sie Ihren Terminplan hinzufügen möchten.
    • Tipps:

      • Nachdem Sie einen Terminplan erstellt haben, kann er nicht mehr einem anderen primären oder sekundären Kalender zugeordnet werden.

      • Jeder Nutzer mit Bearbeitungsberechtigung für den entsprechenden sekundären oder primären Kalender kann Änderungen am Terminplan vornehmen und eingehende Reservierungen aufrufen. Weitere Informationen zu Zugriffsberechtigungen

  9. Optional: Um Konflikte bei Terminen zu vermeiden, die in primären oder sekundären Kalendern erstellt oder akzeptiert wurden, wählen Sie unter „Kalender“ die Option Kalender auf Verfügbarkeit prüfen aus. Wählen Sie dann alle Kalender aus, für die während bereits erstellter oder angenommener Termine keine buchbaren Zeiten verfügbar sein sollen.
    • Wichtig: Auch wenn diese Funktion deaktiviert ist, kann jeder Zeitblock auf einer Reservierungsseite nur einmal gebucht werden.
  10. Wenn Sie dem Termin Co-Organisatoren hinzufügen möchten, geben Sie deren Namen oder E-Mail-Adressen ein.
    • Tipp: Sie können bis zu 20 Co-Organisatoren innerhalb derselben Organisation hinzufügen. Google-Gruppen können nicht als Co-Organisatoren verwendet werden.

  11. Klicken Sie auf Weiter.

Schritt 2: Reservierungsseite einrichten

Wichtig:

  • Die E-Mail-Bestätigung ist nur für berechtigte Google Workspace-Abos verfügbar.
  • Mit berechtigten Google Workspace- und Google One-Abos können Sie vor einem Termin jeweils bis zu fünf Erinnerungen versenden.
  • Um Zahlungen für Termine anzunehmen, ist ein Stripe-Konto erforderlich. Weitere Informationen zum Akzeptieren von Zahlungen
  1. Prüfen Sie das Foto und den Namen der Reservierungsseite.
    • Das Foto wird von Ihrem Google-Konto übernommen. Informationen zum Ändern von Fotos
    • Auf Reservierungsseiten wird kein Foto für Terminpläne angezeigt, die in sekundären Kalendern erstellt wurden.
  2. Wählen Sie einen Ort und die Konferenzoptionen für den Termin:
    • Google Meet-Videokonferenz
    • Vor-Ort-Termin
    • Telefonanruf
    • Keiner/wird später festgelegt
  3. Erklären Sie kurz, welchen Service Sie anbieten.
    • Die Beschreibung wird auf Ihrer Reservierungsseite und in den Bestätigungs-E-Mails angezeigt.
  4. Fügen Sie Felder hinzu, die Ihre Teilnehmer ausfüllen sollen.
    • Teilnehmer müssen ihren Vor- und Nachnamen sowie ihre E-Mail-Adresse angeben.
    • So fügen Sie weitere Felder hinzu:
      1. Klicken Sie auf Element hinzufügen.
      2. Klicken Sie auf Telefonnummer oder Benutzerdefiniertes Element.
      3. Wählen Sie aus, ob diese Felder Notwendig oder Optional sind.
    • Wenn Sie Bots ausschließen möchten, klicken Sie auf E-Mail-Bestätigung verlangen.
  5. Optional: Aktivieren Sie kostenpflichtige Termine.
    1. Verbinden Sie ein Stripe-Konto mit Google Kalender.
    2. Setzen Sie ein Häkchen neben „Buchung nur gegen Zahlung zulassen“.
    3. Geben Sie einen Betrag und die Währung ein.
    4. Fügen Sie Ihre Stornierungsrichtlinien hinzu.
  6. Richten Sie Bestätigungs-E‑Mails und Erinnerungen für Ihre E‑Mails ein.
    • Sie können bis zu fünf Erinnerungen senden.
  7. Klicken Sie auf Speichern.

Hinweis:

  • In der Wochenansicht oder einer der Tagesansichten können Sie einen Terminplan erstellen oder Verfügbarkeit hinzufügen. Klicken Sie dazu einfach auf eine beliebige Zeit im Kalender. Klicken Sie im eingeblendeten Fenster auf Terminplan.

Terminplan bearbeiten

Sie können bestimmte Felder in Ihrem Terminplan bearbeiten.
Foto und Name ändern
Sie können ändern, wie Ihr Foto und Ihr Name auf Ihrer Reservierungsseite angezeigt werden. Informationen zum Anpassen der Reservierungsseite
Ort des Termins festlegen
Sie können Gäste darüber informieren, wo ein Termin stattfindet.
  1. Öffnen Sie Ihren Terminplan.
  2. Klicken Sie rechts unten auf Weiter.
  3. Wenn Sie einen Besprechungsort festlegen möchten, klicken Sie unter „Ort und Videokonferenz“ auf „Ort auswählen“ Dropdown.
  4. Wählen Sie eine Option aus:
    • Google Meet-Videokonferenz
    • Vor-Ort-Termin
    • Telefonanruf
    • Keiner / wird später festgelegt
  5. Klicken Sie rechts unten auf Speichern, um den Terminplan zu speichern.
Tipp: Wenn Sie einen Drittanbieterdienst für Videoanrufe verwenden möchten, klicken Sie auf Keiner/wird später festgelegt. Nachdem jemand einen Termin reserviert hat, können Sie diesen bearbeiten, um die Informationen für die Videokonferenz hinzuzufügen. Wir empfehlen, ein Google Workspace Marketplace-Add-on zu installieren.
Beschreibung hinzufügen
Weitere Details zu Ihrer Dienstleistung oder Ihrem Termin können Sie in der Terminbeschreibung eingeben.
  1. Öffnen Sie Ihren Terminplan.
  2. Klicken Sie rechts unten auf Weiter.
  3. Geben Sie unter „Beschreibung“ Details zu Ihrer Dienstleistung oder Ihrem Termin ein.
  4. Klicken Sie rechts unten auf Speichern, um den Terminplan zu speichern.
Hinweis: Beschreibungen werden auf Ihrer Reservierungsseite, in Bestätigungs-E-Mails und in Terminbeschreibungen in Google Kalender angezeigt.
Reservierungsformular bearbeiten
Sie können Felder hinzufügen, die Ihre Gäste im Buchungsformular ausfüllen.
Wichtig: Personen, die Termine bei Ihnen buchen, müssen im Reservierungsformular ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse eingeben.
  1. Öffnen Sie Ihren Terminplan.
  2. Klicken Sie rechts unten auf Weiter.
  3. Klicken Sie auf Reservierungsformular Abwärtspfeil und dann Element hinzufügen und dann Telefonnummer Dropdown.
  4. Wählen Sie das Feld aus:
    • Telefonnummer: Bitten Sie den Teilnehmer, seine Telefonnummer zu hinterlassen.
    • Benutzerdefiniertes Element: Geben Sie in das Textfeld die Frage ein, die der Teilnehmer beantworten soll.
  5. Optional: Wenn die Angabe obligatorisch sein soll, setzen Sie neben „Erforderlich“ ein Häkchen.
  6. Klicken Sie auf Element hinzufügen, um das Formular zu speichern.
  7. Klicken Sie rechts unten auf Speichern, um den Terminplan zu speichern.
Erinnerungs-E-Mails bearbeiten

Sie können eine Uhrzeit festlegen, zu der die Teilnehmer eine Erinnerungs-E-Mail erhalten sollen.

  1. Öffnen Sie Ihren Terminplan.
  2. Klicken Sie rechts unten auf Weiter.
  3. Klicken Sie auf „Reservierungsbestätigungen und -erinnerungen“ Abwärtspfeil.
  4. Klicken Sie unter „Erinnerungs-E-Mail“ auf das Drop-down-Menü Dropdown.
  5. Legen Sie fest, wann der Teilnehmer eine E-Mail-Erinnerung erhalten soll.
  6. Klicken Sie auf Fertig, um die Angabe zu speichern.
  7. Klicken Sie rechts unten auf Speichern, um den Terminplan zu speichern.
Tipps:
  • Sie können bis zu fünf Erinnerungen senden.
  • Sie können den Text in den Erinnerungs-E‑Mails nicht bearbeiten.
Erinnerungs-E‑Mails deaktivieren
  1. Folgen Sie den Schritten 1–7 unter Terminplan erstellen oder öffnen Sie einen bestehenden Terminplan.
  2. Klicken Sie rechts unten auf Weiter.
  3. Klicken Sie auf „Reservierungsbestätigungen und -erinnerungen“ Abwärtspfeil.
  4. Entfernen Sie das Häkchen neben „Erinnerungs-E-Mail“.
Terminplan ausblenden

So blenden Sie Terminpläne in der Webversion von Google Kalender ein oder aus:

  1. Klicken Sie oben neben „Einstellungen“ auf das Drop-down-Menü „Ansicht wechseln“.
  2. Klicken Sie auf Terminpläne anzeigen.

Tipps:

  • Wenn Terminpläne ausgeblendet sind, werden gebuchte Termine weiterhin in Ihrem Kalender angezeigt.
  • Wenn Terminpläne ausgeblendet sind und Sie einen neuen Terminplan erstellen oder einem vorhandenen Terminplan Einträge hinzufügen, werden die Terminpläne wieder angezeigt.
  • Terminpläne sind in der mobilen App immer sichtbar.

So wird Ihr Terminplan mit Ihrem Kalender synchronisiert

Ihr Terminplan wird automatisch mit Google Kalender synchronisiert.
  • Ihre Terminpläne und reservierten Termine werden automatisch in Ihren Kalender eingetragen.
  • Wenn Sie „Kalender auf Verfügbarkeit prüfen“ auswählen, werden Terminkonflikte in Google Kalender vermieden. Wenn Sie in Google Kalender eine Termineinladung mit „Ja“ oder „Vielleicht“ beantworten, wird der Zeitraum auf Ihrer Reservierungsseite als nicht verfügbar angezeigt. Die Verfügbarkeit Ihrer Reservierungsseite wird automatisch aktualisiert, um Konflikte mit anderen Terminen zu vermeiden. Wenn Sie ein berechtigtes Google Workspace- oder Google One-Abo haben, werden die ausgewählten Kalender auf Konflikte geprüft. Weitere Informationen dazu, wie sich Terminkonflikte vermeiden lassen

So funktioniert die Sichtbarkeit für Terminpläne

  • Jeder Nutzer mit Bearbeitungsberechtigung für den Kalender, in dem ein Terminplan erstellt wird, kann Änderungen am Terminplan vornehmen und eingehende Reservierungen sehen.
  • Jeder, der den Link zu Ihrer Reservierungsseite hat, kann sehen, wann Sie verfügbar sind.
  • Wenn Sie Ihre Reservierungsseite, aber nicht Ihren Kalender freigeben, können andere Personen sich keine Termine in Ihrem Kalender ansehen.
  • Über das Menü „Ansicht wechseln“ können Sie Terminpläne ein- oder ausblenden. Wenn ein Terminplan ausgeblendet ist und Sie einen neuen Terminplan erstellen oder einem Terminplan Zeit hinzufügen, werden die ausgeblendeten Terminpläne wieder angezeigt.
  • Wenn Sie auf Ihren Reservierungsseiten die Option „Kalender auf Verfügbarkeit prüfen“ deaktivieren, werden alle Zeitblöcke als offen angezeigt. Ausnahme sind frühere Reservierungen, die über Reservierungsseiten akzeptiert wurden. Das gilt auch für angenommene Kalendereinträge, bei denen es sich nicht um Termine handelt.
    • Wichtig: Auch wenn diese Funktion deaktiviert ist, kann jeder Zeitblock auf einer Reservierungsseite nur einmal gebucht werden.

Weitere Ressourcen

Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
17756079205890656218
true
Suchen in der Hilfe
true
true
true
true
true
5261007