Häufig gestellte Fragen zu Google Partners

In diesem Artikel klären wir häufig gestellte Fragen zu Google Partners. Sie erfahren z. B., wann das neue Programm eingeführt wird und welche Voraussetzungen Sie für das neue Partner-Logo erfüllen müssen.

Allgemeine Fragen

1. Warum werden Änderungen am Google Partners-Programm vorgenommen?

Wir haben in den letzten zwei Jahren mit vielen unserer Partner weltweit gesprochen, um herauszufinden, wie wir Google Partners nutzerfreundlicher gestalten können. Sie haben uns mitgeteilt, dass sie sich mehr Transparenz, Exklusivität und Anerkennung innerhalb der Branche und ein besseres Verständnis der eigenen Geschäftsanforderungen wünschen.

Wir wollen das Programm für Partner und Werbetreibende verbessern. Deshalb wird es im Februar 2022 neu eingeführt. Wenn Sie bereits ein Partner- oder Premium-Partner-Logo haben, behalten Sie Ihren Logostatus, bis das neue Programm im Februar 2022 eingeführt wird.

Wir haben unsere Anforderungen transparenter gestaltet, um Sie zu unterstützen und Ihnen mehr Kontrolle zu geben. Ab Juni 2021 erhalten Partner, die die neuen Anforderungen erfüllen, das neue Google Partner-Logo.

Außerdem werden wir die Vorteile des Programms weiter verdeutlichen. Sie wurden an Ihre Anforderungen in diesen drei wichtigen Bereichen angepasst: Bildung und Informationen, Zugänglichkeit und Support und Anerkennung und Prämien.

Unter Vorteile des Google Partner-Status finden Sie eine detaillierte Übersicht.

2. Wird das Premium-Partner-Logo abgeschafft?

Nein, es wird weiterhin ein Premium-Partner-Logo geben. Aktuelle Premium-Partner behalten ihren Status, bis das neue Google Partners-Programm im Februar 2022 eingeführt wird.

Ab Februar 2022 müssen Unternehmen die neuen Anforderungen für Partner-Logos erfüllen und zu den besten 3 % der teilnehmenden Unternehmen in jedem Land gehören, um Premium-Partner zu werden. Die besten 3 % werden anhand von verschiedenen Faktoren ermittelt. Hierzu gehören unter anderem die jährlichen Google Ads-Ausgaben in den verwalteten Konten, die Vergrößerung des Kundenstamms, die Kundenbindung und die Produktvielfalt. Die Auswertung erfolgt jährlich. Unter Umständen ist der Status nicht in allen Ländern verfügbar.

So erhalten Sie das Google Partner-Logo.

3. Wird das Google Partner-Logo abgeschafft?

Nein, es wird weiterhin ein Partner-Logo geben. So erhalten Sie das Google Partner-Logo.

4. Wann erfahre ich, ob ich Premium-Partner für das Jahr 2022 bin?

Ob Ihr Unternehmen Premium-Partner für das Jahr 2022 ist, erfahren Sie im Februar 2022, wenn das neue Programm und das entsprechende Premium-Partner-Logo eingeführt werden.

5. Was passiert mit meinen Spezialisierungen?

Spezialisierungen werden im Juni 2021 eingestellt, sobald das neue Google Partner-Logo verfügbar ist. Sie werden dann nicht mehr in Ihren Logo-Assets aufgeführt.

Fragen zur Einführung des neuen Google Partners-Programms im Februar 2022

1. Warum führt Google im Februar 2022 das neue Google Partners-Programm ein?

Das neue Google Partners-Programm wird im Februar 2022 eingeführt. Wenn Sie bereits ein Partner- oder Premium-Partner-Logo haben, behalten Sie Ihren Logostatus, bis das neue Programm eingeführt wird. Wir haben unsere Anforderungen transparenter gestaltet, um Sie zu unterstützen und Ihnen mehr Kontrolle zu geben. Ab Juni 2021 erhalten Partner, die die neuen Anforderungen erfüllen, das neue Google Partner-Logo.

2. Ich nehme derzeit nicht am Google Partners-Programm teil. Kann ich weiterhin ein Logo erhalten?

Ja. Rufen Sie die Google Partners-Website auf und folgen Sie der Anleitung, um sich zu registrieren.

3. Was soll ich meinen Kunden zum neuen Google Partners-Programm sagen?

Wenn Ihre Kunden nach dem neuen Google Partners-Programm fragen, sagen Sie einfach, dass Google das neue Programm im Februar 2022 einführt. Kunden von Google Partnern und Premium-Partnern profitieren bis Februar 2022 weiterhin von Ihren Vorteilen.

4. Was passiert mit den Vorteilen, die mit dem Partner-Logo verbunden sind?

Wir werden die Vorteile des Programms weiter verdeutlichen. Sie wurde an Ihre Anforderungen in diesen drei wichtigen Bereichen angepasst: Bildung und Informationen, Zugänglichkeit und Support und Anerkennung und Rewards. Unter Vorteile des Google Partner-Status finden Sie eine detaillierte Übersicht.

Fragen zu den neuen Zertifizierungsanforderungen

1. Warum werden bestimmte Nutzer, die nicht zu meinem Unternehmen gehören, in der Tabelle „Zertifizierte Nutzer“ für das neue Google Partner-Logo aufgeführt?

In der Tabelle „Zertifizierte Nutzer“ sind alle Nutzer aufgeführt, die Administrator- oder Standardzugriff auf Ihr Google Ads-Verwaltungskonto bzw. andere, damit verknüpfte Konten haben. Sie können alle eine Google Ads-Zertifizierung in einem der Zertifizierungsbereiche erhalten, z. B. Such-, Display-, Video-, Shopping- oder App-Kampagnen. Diese Zertifizierung kann auf die Zertifizierungsanforderungen angerechnet werden. Weitere Informationen zur Tabelle „Zertifizierte Nutzer“

2. Wie definiert Google einen Account Strategist?

Account Strategists sind Mitarbeiter Ihres Unternehmens, die Google Ads-Kampagnen im Auftrag Ihrer Kunden verwalten.

3. Wie bestimmt Google, wie viele Account Strategists zertifiziert werden müssen?

Wir ziehen mehrere Faktoren heran, um bestmöglich abzuschätzen, wie viele Account Strategists zertifiziert werden müssen. So sehen wir uns z. B. an, wie viele Nutzer Zugriff auf die Google Ads-Verwaltungskonten, die bei Google Partners registriert sind, sowie auf alle verknüpften Unterkonten haben. Auch die Zugriffsebenen von Nutzern und die E-Mail-Domains werden berücksichtigt.

Sie können uns mitteilen, wie viele Account Strategists es in Ihrem Unternehmen gibt. Rufen Sie dazu auf dem Tab „Google Partners-Programm“ die Seite „Unternehmensdetails“ auf und wählen Sie im Drop-down-Menü die entsprechende Option aus. Account Strategists sind Mitarbeiter Ihres Unternehmens, die Google Ads-Kampagnen im Auftrag Ihrer Kunden verwalten. Weitere Informationen dazu, wie wir die Anzahl der Account Strategists in Ihrem Unternehmen schätzen, finden Sie in diesem Artikel.

4. Wir geben Kunden zu unserer Domain gehörende E-Mail-Adressen. Kann das im Zusammenhang mit den Zertifizierungsanforderungen für das neue Google Partner-Logo zu Problemen führen?

Nein. Sie können uns mitteilen, wie viele Nutzer in Ihrem Unternehmen Account Strategists sind und aufgrund ihrer alltäglichen Tätigkeiten zertifiziert werden sollten. Rufen Sie dazu auf dem Tab „Google Partners-Programm“ die Seite Unternehmensdetails auf und wählen Sie im Drop-down-Menü die gewünschte Option aus. Account Strategists sind Mitarbeiter Ihres Unternehmens, die Google Ads-Kampagnen im Auftrag Ihrer Kunden verwalten. Weitere Informationen dazu, wie wir die Anzahl der Account Strategists in Ihrem Unternehmen schätzen, finden Sie in diesem Artikel.

Fragen zu den neuen Leistungsanforderungen

1. Kann ich mein Partner-Logo verlieren, wenn ich keinen hohen Optimierungsfaktor habe? Muss ich alle Empfehlungen umsetzen und einen Optimierungsfaktor von 100 % haben, um Partner zu werden?

Sie müssen nicht alle Empfehlungen umsetzen und auch keinen Optimierungsfaktor von 100 % erreichen, um die Anforderungen für das neue Google Partner-Logo zu erfüllen. Ihr Unternehmen muss allerdings einen Optimierungsfaktor von mindestens 70 % aufweisen. Sie können selbst entscheiden, ob Sie Empfehlungen umsetzen oder ablehnen möchten, und dabei auch die Ziele Ihrer Kunden berücksichtigen. Weitere Informationen zum Optimierungsfaktor

2. Nach welchen Kriterien beurteilt Google derzeit die Leistung von Partner-Konten und Kampagnen?

Wir werden künftig den Optimierungsfaktor verwenden, um die Leistungskriterien greifbarer, transparenter und umsetzbarer zu gestalten. So erhalten Sie das Google Partner-Logo.

Weitere Informationen zum Optimierungsfaktor

3. Wie hoch muss der Optimierungsfaktor mindestens sein, um den Partner-Status zu behalten? Welcher Zeitraum wird dabei betrachtet?

Im Rahmen der neuen Anforderungen für Partner muss das Google Ads-Verwaltungskonto, das Sie bei Google Partners registriert haben, einen Optimierungsfaktor von mindestens 70 % aufweisen. Sie können selbst entscheiden, ob Sie Empfehlungen umsetzen oder ablehnen möchten, und dabei auch die Ziele Ihrer Kunden berücksichtigen. Weitere Informationen zum Optimierungsfaktor

Wir prüfen täglich, ob die Anforderungen erfüllt werden. Wenn Ihr Optimierungsfaktor den Mindestwert von 70 % unterschreitet oder Sie eine der anderen Anforderungen nicht mehr erfüllen, werden Sie von uns benachrichtigt. Wir gewähren unseren Partnern eine bestimmte Frist, um die Leistungsanforderungen zu erfüllen, bevor sie ihren Status möglicherweise verlieren. Während dieser Zeit stellen wir ihnen alle erforderlichen Tools zur Verfügung, damit sie den Anforderungen gerecht werden können. Nach Ablauf dieses Zeitraums können Partner ihren Status jederzeit wiedererlangen, sofern sie die entsprechenden Voraussetzungen erfüllen.

4. Manchmal sind die angezeigten Empfehlungen für das Geschäftsziel unseres Kunden nicht relevant. Wir müssen eine bestimmte Anzahl der Empfehlungen umsetzen, um die Vorgabe für den Optimierungsfaktor zu erfüllen, und gleichzeitig die Interessen unseres Kunden priorisieren. Wie finden wir das richtige Gleichgewicht?

Wir verstehen, dass Kunden unterschiedliche Anforderungen oder mehrere Ziele haben können. Deshalb muss der Optimierungsfaktor nicht 100 % betragen. Partner können weiter selbst entscheiden, ob sie Empfehlungen umsetzen oder ablehnen möchten, und dabei auch die Interessen und Ziele ihrer Kunden berücksichtigen. Wenn Sie die Empfehlungen umsetzen oder ablehnen, erhöht sich Ihr Optimierungsfaktor entsprechend.

Die Empfehlungen richten sich nach den erwarteten Leistungsverbesserungen bei den Zielen Ihrer Kunden. Außerdem verbessern wir laufend unsere Teilnahmevoraussetzungen. Wenn Sie eine Empfehlung ablehnen, weil sie für Ihren Kunden derzeit nicht relevant ist, senden Sie uns bitte entsprechendes Feedback. Die Empfehlung wird möglicherweise später ein weiteres Mal angezeigt, sofern sie noch für das Konto relevant ist.

5. Auf der Seite „Empfehlungen“ in Google Ads wird folgende Meldung angezeigt: „Es können nicht alle Empfehlungen für Ihre Kampagnen angezeigt werden, da Sie mehr als 1.000 Konten haben. Wählen Sie ein untergeordnetes Konto aus, um Empfehlungen zu sehen.“ Wie finde ich den Optimierungsfaktor, um festzustellen, ob mein Unternehmen die Leistungsanforderungen erfüllt?

Rufen Sie in Google Ads die Seite Google Partners-Programm auf und klicken Sie auf der Karte „Logostatus“ auf „Details ansehen“. Auf der Seite „Logostatus“ sind im Abschnitt „Leistung“ Details zum Optimierungsfaktor aufgeführt. Hier sehen Sie, ob Sie den Mindestwert von 70 % erreicht haben. Andernfalls sehen Sie, welche Steigerung beim Optimierungsfaktor noch nötig ist, um den Grenzwert von 70 % zu erreichen.

Kehren Sie anschließend zur Seite „Empfehlungen“ zurück und wählen Sie in der oberen Navigationsleiste ein untergeordnetes Konto aus. Auf der Seite „Empfehlungen“ können Sie Empfehlungen für alle Konten übernehmen oder ablehnen. Empfehlungen mit einem höheren Faktor wirken sich voraussichtlich stärker auf die Leistung aus.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben