Angebots-Assets

Mit Angebots-Assets können Sie Ihre Angebote und Werbeaktionen für Nutzer hervorheben, die auf der Suche nach den besten Deals Ihres Unternehmens sind, und Ihre Textanzeigen im Suchnetzwerk so aufwerten. In diesem Artikel erfahren Sie, welche Vorteile Angebots-Assets bieten und wie sie in Suchanzeigen eingebunden werden.

Themen in diesem Hilfeartikel


Vorteile

Angebots-Assets in Anzeigen bieten unter anderem folgende Vorteile:

  • Einfache Aktualisierung: Sie können aus einer Liste vordefinierter Anlässe auswählen. Sie müssen also für Angebote und Aktionen, die nur zu bestimmten Zeiten verfügbar sind, keine neuen Textanzeigen erstellen.
  • Asset ohne Datenverlust bearbeiten: Sie können das Angebots-Asset bearbeiten, ohne dass dadurch seine Leistungsstatistiken zurückgesetzt werden.
  • Flexibler Zeitplan: Sie können auswählen, ob Ihre Angebots-Assets zum jeweiligen Anlass präsentiert werden sollen, oder bestimmte Daten, Wochentage oder Tageszeiten angeben.

Darstellung

Angebots-Assets werden in einem leicht lesbaren und auffälligen Format unter der Anzeige platziert.

Der jeweilige Anlass, z. B. „Schulbeginn“ oder „Muttertag“, ist in Suchanzeigen fett neben dem Werbetext zu sehen.

Das Asset umfasst außerdem bis zu zwei Zeilen Text mit Details zu Ihrem Angebot. Das Angebot im Asset springt sofort ins Auge, weil es sich vom übrigen Anzeigentext abhebt. Klickt oder tippt ein Nutzer auf das Asset, wird er direkt zum Angebot auf Ihrer Website weitergeleitet.

Angebots-Assets können im Suchnetzwerk sowohl für Mobilgeräte als auch für Computer dargestellt werden. Sie erscheinen in Anzeigen ober- und unterhalb von Google-Suchergebnissen. Wenn Sie einer Performance Max-Kampagne mit Zielvorhaben für Ladengeschäfte Angebots-Assets hinzugefügt haben, werden Ihre Angebote möglicherweise auch in Google Maps auf Mobilgeräten präsentiert. Außerdem sind sie in allen Sprachen verfügbar.


Anwendung

Sie können Angebots-Assets einsetzen, um Kunden zu erreichen, die auf der Suche nach Angeboten und Werbeaktionen aus Ihrer Branche sind. Sie bieten sich für besondere Anlässe wie Schulbeginn oder Valentinstag an.

Nutzen Sie Angebots-Assets, um Preisnachlässe oder prozentuale Rabatte für Ihre Produkte oder Dienstleistungen anzubieten. Sie können auch Bedingungen für Angebote und Aktionen angeben, z. B. Gutschein- oder Rabattcodes, die nur für einen bestimmten Zeitraum oder ab einem bestimmten Mindestumsatz gelten.

Hinweis: Angebots-Assets für einen bestimmten Anlass müssen in den 6 Monaten vor ihrem Startdatum erstellt oder bearbeitet worden sein, damit sie ausgeliefert werden.

Digitale Gutscheine über Angebots-Assets präsentieren

Sie können digitale Gutscheine in Angebots-Assets verwenden, um Ihre Rabatte und Angebote hervorzuheben und potenzielle Kunden zum Besuch Ihres Geschäfts zu bewegen. In Google Maps können Nutzer digitale Gutscheine ansehen, speichern und mit Freunden und Familie teilen, um sie im Geschäft und/oder online einzulösen.

Weitere Informationen zum Verwenden digitaler Gutscheine in Angebots-Assets finden Sie unter Performance Max-Kampagne mit Zielvorhaben für Ladengeschäfte erstellen.


Kontoebenen

Angebots-Assets können auf Konto-, Kampagnen- oder Anzeigengruppenebene hinzugefügt werden. Wenn Sie Angebots-Assets auf verschiedenen Ebenen erstellen, wird die spezifischste verwendet. Fügen Sie also welche auf Anzeigengruppenebene hinzu, sind diese anstelle der Assets auf Kampagnen- oder Kontoebene zu sehen. Entsprechend werden Assets auf Kontoebene durch die auf Kampagnenebene überschrieben.


Kosten für Klicks

Angebots-Assets sind kostenlos. Ihnen werden nur die Klicks in Rechnung gestellt. Für einen Klick auf ein Angebots-Asset fallen dieselben Kosten an wie für einen auf den Titel derselben Anzeige. Das heißt, Sie zahlen immer denselben Betrag, unabhängig davon, auf welchen Link in einer Anzeige ein Nutzer klickt. Angebots-Assets bieten Nutzern mehr Möglichkeiten, Ihre Anzeige anzuklicken. Pro Anzeigenimpression werden Ihnen jedoch höchstens zwei Klicks in Rechnung gestellt. Klickt ein Nutzer beim Betrachten der Anzeige schnell auf mehrere Links, wird das als zweiter Klick gewertet und nicht weiter berechnet.


Anlässe für Ihre Angebote

Folgende Anlässe und Zeiträume stehen für Angebots-Assets zur Verfügung:

Anlässe Startdatum Enddatum
Neujahr 1. Dezember 28. Februar
Weihnachtsfeiertage 15. Dezember 15. Januar
Dreikönigsfest 15. Dezember 31. Januar
Chinesisches Neujahr 15. Januar 1. März
Valentinstag 15. Januar 28. Februar
Karneval 1. Februar 31. März
Holi-Fest 1. Februar 31. März
Frauentag 15. Februar 31. März
Passah 15. Februar 1. Mai
Ostern 1. März 30. April
Tag der Eltern 15. April 1. August
Tag der Arbeit 15. April 15. September
Rosch ha-Schana 15. August 1. November
Diwali 1. September 1. Dezember
Navratri 15. September 31. Oktober
Halloween 1. Oktober 15. November
Tag der Singles 15. Oktober 30. November
Black Friday 15. Oktober 15. Dezember
Cyber Monday 15. Oktober 15. Dezember
Weihnachtszeit 1. November 15. Januar
Nikolaustag 1. November 31. Dezember
Chanukka 15. November 31. Januar
Schulbeginn Alle Alle
Muttertag Alle Alle
Vatertag Alle Alle
Unabhängigkeitstag Alle Alle
Nationalfeiertag Alle Alle
Saisonende Alle Alle
Winterschlussverkauf Alle Alle
Sommerschlussverkauf Alle Alle
Herbstangebote Alle Alle
Frühlingsaktion Alle Alle
Ramadan Alle Alle
Eid al-Fitr Alle Alle
Eid ul-Adha (Opferfest) Alle Alle

* Nicht auf Niederländisch, Norwegisch, Hebräisch und Japanisch verfügbar

** Nicht auf Polnisch, Hebräisch und Malaiisch verfügbar

Auf Japanisch verfügbar

Anlass Startdatum Enddatum
Geschenk zum Jahresende 1. November 31. Dezember

Auf Thailändisch verfügbar

Anlass Startdatum Enddatum
Songkran (thailändisches Neujahrsfest) 15. März 1. Mai

Anleitung

Angebots-Assets erstellen

  1. Klicken Sie in Ihrem Google Ads-Konto auf das Symbol für Kampagnen Campaigns Icon.
  2. Öffnen Sie im Abschnittsmenü das Drop-down-Menü Assets.
  3. Klicken Sie auf Assets.
  4. Klicken Sie auf das Pluszeichen Add und wählen Sie Angebots-Asset aus.
  5. Wählen Sie aus, ob das Angebots-Asset Ihrem Konto, Ihrer Kampagne oder Ihrer Anzeigengruppe hinzugefügt werden soll.
  6. Optional: Wählen Sie den Anlass für Ihre Angebot aus. Der Name des Anlasses erscheint im Anzeigen-Asset. Durch den Zeitraum für den Anlass wird festgelegt, wann das Asset präsentiert werden soll. Sie können ihn unter Erweiterte Optionen eingrenzen.
  7. Legen Sie die Sprache und die Währung für Ihr Angebot fest.
  8. Wählen Sie aus, ob für den Typ der Werbeaktion ein Geldbetrag oder ein Prozentwert als Rabatt angezeigt werden soll.
  9. Geben Sie den Namen des Produkts oder der Dienstleistung ein, die Sie anbieten.
  10. Tippen Sie die finale URL ein, die in der Anzeige zu sehen sein soll.
  11. Wählen Sie den Angebotstyp aus und geben Sie die Anforderungen für Ihre Werbeaktion ein, zum Beispiel einen speziellen Code oder eine Ausgabengrenze.
  12. Optional: Geben Sie unter Start- und Enddatum der Werbeaktion die Daten ein, die in Ihrer Anzeige erscheinen sollen.
Hinweis: Angebots-Assets, für die Sie einen Anlass festlegen, werden mit höherer Wahrscheinlichkeit in Anzeigen derselben Anzeigengruppe, derselben Kampagne oder desselben Kontos präsentiert, als die ohne Anlass. Angebots-Assets für einen bestimmten Anlass müssen in den 6 Monaten vor ihrem Startdatum erstellt oder bearbeitet worden sein, damit sie ausgeliefert werden.

Optionale Einstellungen auswählen und speichern

  1. Maximieren Sie das Menü Erweiterte Optionen, um die Daten und Zeiten zu ändern, zu denen das Angebots-Asset präsentiert werden soll.
    • Sie haben die Möglichkeit, den Zeitraum einzugrenzen. Daten, die sich außerhalb des Zeitraums für den Anlass befinden, können allerdings nicht ausgewählt werden. Wenn Sie das Angebot nicht mit einem Anlass verknüpfen möchten, heben Sie die Auswahl des Anlasses auf und geben Sie sowohl das Start- als auch das Enddatum für das Angebot ein.
    • Mit der Option „Tage und Stunden“ ist es außerdem möglich, genauere Tage und Stunden anzugeben, an denen das Asset präsentiert werden soll.

Nutzungsbedingungen für digitale Gutscheine über Angebots-Assets hinzufügen (optional)
Wenn Sie die Einstellungen für Angebots-Assets in einer Performance Max-Kampagne mit Zielvorhaben für Ladengeschäfte auswählen, müssen Sie Folgendes beachten:

  • Geben Sie wichtige Details des Angebots an, z. B. das Ablaufdatum, wie es eingelöst werden kann (im Geschäft, online oder beides) sowie zusätzliche Bedingungen oder Einschränkungen.
  • Fügen Sie einen Link zu den vollständigen Angebotsbedingungen hinzu, sofern verfügbar.

Weitere Informationen zum Erstellen einer Performance Max-Kampagne mit Zielvorhaben für Ladengeschäfte

Weitere Informationen

War das hilfreich?

Wie können wir die Seite verbessern?
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü