Richtlinienüberprüfung für dynamisches Remarketing

Genau wie Standardanzeigen und Remarketing-Listen müssen auch alle Produkte in Ihrem Feed für dynamisches Remarketing überprüft werden. Erst danach können die dynamischen Remarketing-Anzeigen ausgeliefert werden. Bei diesen Produkten müssen Sie unsere Richtlinien für personalisierte Werbung einhalten.

Hinweis

Damit die Richtlinienüberprüfung durchgeführt werden kann, müssen Sie ein aktives allgemeines Website-Tag und ein Ereignis-Snippet auf den entsprechenden Seiten Ihrer Website eingefügt haben. Außerdem muss Ihre Kampagne aktiv sein und mindestens eine freigegebene Anzeige enthalten. Ihre Anzeigen werden erst ausgeliefert, nachdem Ihre Produkte freigegeben wurden. Trotzdem können Sie diese bereits vorher aktivieren, damit Sie direkt nach der Überprüfung für Nutzer zu sehen sind. 

Freigabestatus einer Richtlinienüberprüfung ermitteln

In der neuen Google Ads-Oberfläche werden zu allen Problemen mit dem Remarketing, einschließlich der Richtlinienüberprüfungen, Benachrichtigungen in der Statusübersicht angezeigt. Sie enthalten zusätzliche Informationen und Lösungsvorschläge. So suchen Sie nach bestimmten Kampagnen:

  1. Melden Sie sich in Ihrem Google Ads-Konto an.
  2. Klicken Sie links im Navigationsbereich auf Displaynetzwerk-Kampagnen.
  3. Klicken Sie im Menü links (neben dem Navigationsbereich) auf Kampagnen.
  4. Klicken Sie auf den Namen der Kampagne, die Sie ansehen möchten.
    • Auf der Navigationsleiste oben sollte dieser Pfad angezeigt werden: "Alle Kampagnen > Displaynetzwerk-Kampagnen > (Name Ihrer Kampagne)"
  5. Klicken Sie im Menü links (neben dem Navigationsbereich) auf Übersicht.
  6. Auf der Karte "Statusübersicht" rechts neben dem Diagramm werden bis zu zwei Benachrichtigungen zu Problemen mit Ihrer Kampagne angezeigt. Außerdem sehen Sie gegebenenfalls, wie viele weitere Benachrichtigungen vorhanden sind.
  7. Klicken Sie auf eine Benachrichtigung oder unten in der Karte auf AUFRUFEN, um die vollständige Liste der Probleme zu sehen.
  8. Klicken Sie in der Liste der Benachrichtigungen auf ein Problem, um weitere Informationen zu erhalten. Sie sehen dann eine Beschreibung des Problems, eine vorgeschlagene Lösung, eine Liste von Elementen, auf die sich das Problem auswirkt, und einen Link für zusätzliche Informationen. Außerdem können Sie sich die vorgeschlagene Lösung per E-Mail zusenden lassen.
    • Wenn Sie auf eine Benachrichtigung klicken, wird sie automatisch maximiert.

Sie sollten die Benachrichtigungen in der Statusübersicht häufig überprüfen, da hier ebenfalls die Probleme angezeigt werden, die die Richtlinienüberprüfung verhindern.

Häufige Probleme in Bezug auf den Richtlinienstatus der Elemente in Geschäftsdatenfeeds für Displayanzeigen

Kontrollieren Sie, ob Ihre Feedelemente in den Google Ads-Geschäftsdaten überprüft werden können.

Ausstehende Überprüfung

Aus folgenden Gründen kann ein Element den Status "Überprüfung steht aus" haben:

  1. Inaktive Kampagne: Damit die Richtlinienüberprüfung für Ihren Datenfeed beginnen kann, müssen für Ihre dynamische Remarketing-Kampagne folgende Voraussetzungen erfüllt sein:
    • Ihr Konto ist aktiv und enthält gültige Zahlungsinformationen.
    • Die Kampagne hat eine aktive Anzeigengruppe.
    • Dynamische Anzeigen sind aktiviert.
    • Es gibt einen aktiven Feed, der mit der Kampagne verknüpft ist.
  2. Neuer Feed: Es kann bis zu vier Werktage bzw. je nach Anzahl der Zugriffe auf die Website auch länger dauern, bis die Richtlinienüberprüfung abgeschlossen ist.
  3. Nicht genügend Aufrufe: Überprüfen Sie, ob das allgemeine Website-Tag und das Ereignis-Snippet ordnungsgemäß implementiert wurden.  Weitere Informationen zu Überprüfungen und Benachrichtigungen in Zusammenhang mit dem Remarketing-Tag Hinweise
    • Die Produktseiten, bei denen mit dem Google Ads-Tag eine hohe Anzahl von Besuchen erfasst wird, werden zuerst überprüft. Daher kann die Überprüfung bei Produktseiten mit weniger Zugriffen etwas länger dauern.
    • Produktseiten, die noch nie aufgerufen wurden, werden nicht überprüft.

Abgelehnte Feedelemente

Weitere Informationen zu den Gründen für eine Ablehnung und zu den Anforderungen an dynamische Displaynetzwerk-Anzeigen
 

Nur Unternehmenstyp "Einzelhandel"

Die Informationen zu Ihren Feeds sind in Ihrem Merchant Center-Konto enthalten. Dynamisches Remarketing für den Einzelhandel 

  1. Melden Sie sich in Ihrem Merchant Center-Konto an. 
  2. Klicken Sie im Dreipunkt-Menü auf Merchant Center-Programme.
  3. Klicken Sie auf die Karte Dynamisches Remarketing und dann auf Jetzt starten
  4. Klicken Sie im Navigationsbereich auf Startseite.
  5. Auf der Karte "Produktübersicht anzeigen" können Sie den Status Ihrer Produkte einsehen.
  6. Sollten Ihre Produkte abgelehnt worden sein, klicken Sie auf Diagnose, um die Gründe hierfür zu erfahren.

Richtlinienüberprüfung für Feed-Aktualisierungen

Wenn Sie Änderungen an den folgenden Attributen eines Produkts in Ihrem Feed vornehmen, wird eine erneute Richtlinienüberprüfung für dieses Produkt ausgelöst: 

Einzelhändler mit Merchant Center:

  • Titel
  • Beschreibung
  • Bild
  • Zielseiten-URL

Andere Unternehmenstypen mit Geschäftsdaten:

  • Bild
  • Finale URL
  • URL der Tracking-Vorlage
  • Benutzerdefinierte Parameter

Bei Änderungen an anderen Attributen wird keine neue Richtlinienüberprüfung durchgeführt.

Häufige Probleme bei Richtlinienüberprüfungen

Anzeigen, für die die Überprüfung aussteht

Einige Ihrer Anzeigen werden noch überprüft.
Benachrichtigung 3 Anzeigen dieser Gruppe werden derzeit überprüft
Lösung

Keine Maßnahme erforderlich. Warten Sie einfach, bis die Anzeigen freigegeben sind. Dies dauert normalerweise nicht länger als einen Werktag.

Wenn Sie Ihre Anzeige vor mehr als einem Werktag erstellt oder bearbeitet haben und der Status noch immer "Wird überprüft" oder "Aktiv" ist, können Sie den Stand der Überprüfung erfragen.  Weitere Informationen

Abgelehnte Anzeigen

Ihre Anzeigen können erst ausgeliefert werden, nachdem sie vom Richtlinienteam freigegeben wurden.
Benachrichtigung Alle Anzeigen in der Anzeigengruppe wurden abgelehnt
Lösung

Wenn es Richtlinienprobleme gibt, klicken Sie auf die Links in den Benachrichtigungen, um zu erfahren, wie Sie diese beheben können. Bearbeitete Anzeigen werden erneut zur Überprüfung gesendet. Eventuell werden in Ihrer Anzeige unangemessene Inhalte verwendet, Sie oder Ihr Produkt falsch dargestellt, personenbezogene Daten angefordert oder Markenrechte verletzt. Weitere Informationen

Abgelehnte Feeds

Elemente, die abgelehnt wurden, sind nicht in Ihren dynamischen Anzeigen enthalten.
Benachrichtigung <50 %> der Elemente im Feed wurden abgelehnt
Lösung

Wenn Elemente gegen Google Ads-Richtlinien verstoßen, klicken Sie auf die entsprechenden Links. Sie erfahren dann, wie Sie die aufgelisteten Probleme beheben können. Bearbeitete Feeds werden wieder zur Überprüfung gesendet. Eventuell werden in Ihrem Feed unangemessene Inhalte verwendet, Sie oder Ihr Produkt falsch dargestellt, personenbezogene Daten angefordert oder Markenrechte verletzt.

Ermitteln Sie im Google Merchant Center auf der Seite "Diagnose" für dynamisches Remarketing die Gründe für die Ablehnung. Weitere Informationen

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben