Probleme mit dem dynamischen Remarketing beheben

Wenn Sie bei einer Kampagne dynamisches Remarketing verwenden und die Leistung nicht Ihren Erwartungen entspricht, kann dies an Problemen mit dem Feed, dem Tag, den Kampagneneinstellungen oder den Remarketing-Listen liegen. Die folgende Liste enthält häufig auftretende Probleme und Hinweise zur Fehlerbehebung.

Hinweis

Spezifische Informationen zur Fehlerbehebung für Kampagnen mit dem Unternehmenstyp "Einzelhandel" finden Sie unter Häufige Probleme mit Feeds für das dynamische Remarketing

  • Richtlinienüberprüfung: Bevor Ihre dynamischen Remarketing-Anzeigen ausgeliefert werden, erfolgt eine Überprüfung Ihrer Standardanzeigen und Remarketing-Listen sowie Ihrer Produkte. Die Produkte werden nur zur Überprüfung eingereicht, wenn die Kampagne geschaltet wurde. Sollten Ihre Anzeigen noch nicht ausgeliefert werden, aktivieren Sie Ihre Kampagne und vergewissern Sie sich, dass die Produkte zur Überprüfung gesendet wurden. Weitere Informationen zur Richtlinienüberprüfung beim dynamischen Remarketing
  • Probleme mit Tags und Listen:  Wenn der Liste für dynamisches Remarketing keine Daten hinzugefügt werden, kann es sein, dass Sie das allgemeine Website-Tag und optionale Ereignis-Snippets nicht richtig eingefügt haben. Eventuell müssen Sie auch eine neue Kampagne erstellen, damit die Remarketing-Liste automatisch generiert werden kann. Weitere Informationen zum Beheben von Problemen mit Tags und Listen
  • Probleme mit Anzeigen: Wenn Ihre Anzeigen nicht wie gewünscht dargestellt werden, prüfen Sie die entsprechenden Vorlagen. Unter Umständen müssen Sie Informationen hinzufügen oder ändern. Weitere Informationen zur Problembehebung bei dynamischen Anzeigen
  • Probleme mit den Kampagneneinstellungen: Manche Einstellungen für das dynamische Remarketing können sich auf Ihre Anzeigen auswirken. Wenn Sie auf der Seite "Kampagnen" im Seitenmenü auf den Tab "Einstellungen" klicken, werden alle Ihre Kampagnen angezeigt. Hier können Sie beispielsweise den Namen, das Ziel, die Sprachen und die Einstellungen für Gebote ändern. Weitere Informationen zum Beheben von Problemen bei der Einrichtung von dynamischen Remarketing-Kampagnen

Anleitung

Auf der neuen Google Ads-Oberfläche werden alle Remarketing-Probleme in der Statusübersicht angezeigt. Dies gilt auch für dynamisches Remarketing. So erhalten Sie Informationen zu potenziellen Problemen mit dynamischem Remarketing und Hinweise zur Fehlerbehebung:

  1. Melden Sie sich in Google Ads an.
  2. Klicken Sie im Navigationsbereich links auf Displaynetzwerk-Kampagnen.
  3. Klicken Sie im Menü rechts neben dem Navigationsbereich auf Übersicht.
  4. Auf der Karte "Statusübersicht" werden bis zu zwei Warnungen angezeigt und sie sehen, ob es weitere Warnungen gibt.
  5. Klicken Sie auf eine Warnung oder auf AUFRUFEN unten auf der Statuskarte, um die vollständige Liste der Benachrichtigungen aufzurufen.
  6. Wenn Sie in dieser Liste auf ein Problem klicken, erhalten Sie weitere Informationen dazu. Hierzu zählen eine Beschreibung des Problems, ein Lösungsvorschlag, eine Liste der Elemente, die von dem Problem betroffen sind, ein Link, über den Sie weitere Informationen erhalten, und ein Link, um eine E-Mail mit der Lösung an Sie selbst zu senden.
    • Wenn Sie auf eine Warnung klicken, um die komplette Liste aufzurufen, wird diese Warnung automatisch maximiert.

Sie sollten die Statusübersicht für Ihr Konto häufiger überprüfen, da hier auch auf Probleme mit dynamischem Remarketing hingewiesen wird.

Häufig auftretende Probleme beim dynamischen Remarketing

Restriktive Ausrichtung

Anzeigen werden aufgrund einer zu restriktiven Ausrichtung nicht ausgeliefert
Benachrichtigung Sie erreichen mit den Anzeigen dieser Anzeigengruppe keine Nutzer
Lösung

In den folgenden Fällen ist die Reichweite unter Umständen begrenzt: 

  • Eng gefasste Ausrichtung mit nur einer Ausrichtungsmethode
  • Gleichzeitige Verwendung verschiedener Ausrichtungsmethoden in derselben Anzeigengruppe
  • Verwendung mehrerer Ausschlüsse
  • Kampagneneinstellungen, die die Reichweite einschränken, z. B. die Ausrichtung auf ein kleines geografisches Gebiet

Wenn Sie mit Ihrer Anzeigengruppe nicht genug Nutzer erreichen, werden keine Anzeigen ausgeliefert. Falls Sie Ihre Anzeigengruppe beispielsweise auf Zielgruppen, Placements und Keywords ausgerichtet haben, werden möglicherweise zu wenige Übereinstimmungen für all diese Ausrichtungsmethoden gefunden. Um das Problem zu beheben, können Sie einige dieser Ausrichtungsmethoden entfernen und stattdessen als Beobachtungen hinzufügen.

Weitere Informationen

Best Practice Mit dem Tool zur Schätzung der Reichweite können Sie die potenzielle Reichweite abschätzen.

Abgelehnte Anzeigen

Ihre Anzeigen können erst ausgeliefert werden, nachdem sie vom Policy Team freigegeben wurden.
Benachrichtigung Alle Anzeigen in der Anzeigengruppe wurden abgelehnt
Lösung

Wenn es Richtlinienprobleme gibt, klicken Sie auf die Links in den Benachrichtigungen, um zu erfahren, wie Sie diese beheben können. Bearbeitete Anzeigen werden erneut zur Überprüfung gesendet. Eventuell werden in Ihrer Anzeige unangemessene Inhalte verwendet, Sie oder Ihr Produkt falsch dargestellt, personenbezogene Daten angefordert oder Markenrechte verletzt. Weitere Informationen

Zu niedrige Gebote

Weil das aktuelle Gebot zu niedrig ist, sind die Anzeigen nicht wettbewerbsfähig
Benachrichtigung Keine Anzeigenbereitstellung aufgrund zu niedriger Gebote in der Anzeigengruppe
Lösung

Wenn Sie Ihre Gebote erhöhen, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre Anzeigen für potenzielle Kunden ausgeliefert werden. Beispielsweise können neue Mitbewerber oder Änderungen der Markttrends dazu führen, dass höhere Gebote als gewöhnlich erforderlich sind.

Sie können das Gebot unter "Kampagneneinstellungen" anpassen. Weitere Informationen

Best Practice Mit dem Gebotssimulator lässt sich der optimale Gebotsbetrag für Ihre Geschäftsziele ermitteln.

Die Zielgruppe ist zu klein

Es ist eine größere Zielgruppe erforderlich, damit die Anzeigen ausgeliefert werden.
Benachrichtigung Sie erreichen mit der Ausrichtung der Anzeigengruppe nicht genug Nutzer
Lösung

Vergrößern Sie die Reichweite, indem Sie die Ausrichtung Ihrer Anzeigengruppe oder ihre Remarketing-Listen ändern. Wenn eine Kampagne nur ganz neue Remarketing-Listen enthält, werden möglicherweise keine Anzeigen ausgeliefert. Richten Sie die Listen auf eine größere Zielgruppe aus oder fügen Sie Ihrer Kampagne größere Remarketing-Listen hinzu, um die Anforderungen zu erfüllen.

Klicken Sie auf der Benachrichtigungskarte auf AUSRICHTUNG AUFRUFEN, um Ihre Einstellungen aufzurufen und zu ändern.

Deaktivierte Remarketing-Listen

Die Listen mit den Zielgruppen, auf die Ihre Anzeigengruppen ausgerichtet sind, wurden deaktiviert oder stehen nicht mehr zur Verfügung. Die Ausrichtung funktioniert nur, wenn die Zielgruppenlisten aktiv sind. Ihre Anzeigen können daher nicht ausgeliefert werden. 
Benachrichtigung Die Anzeigen können nicht ausgeliefert werden, weil Ihre Anzeigengruppe auf mindestens eine deaktivierte Zielgruppenliste ausgerichtet ist oder diese ausschließt.
Lösung

Entfernen Sie diese inaktiven Zielgruppenlisten und beschränken Sie die Ausrichtung auf gültige Zielgruppenlisten. Wenn Sie beispielsweise im Herbst eine Zielgruppenliste für den Sommer deaktivieren, müssen Sie sie auch aus allen Anzeigengruppen und Kampagnen entfernen, mit denen sie verknüpft ist.

Wenn Sie in der Benachrichtigungskarte auf AUSRICHTUNG AUFRUFEN klicken, werden die Einstellungen für die Ausrichtung angezeigt. Hier können Sie Änderungen vornehmen.

Zielgruppenliste nicht groß genug

Ihre Anzeigen werden erst ausgeliefert, wenn die Remarketing-Liste mindestens 100 aktive Besucher für die letzten 30 Tage enthält.
Benachrichtigung Die Anzeigengruppe ist auf Zielgruppenlisten mit weniger als 100 aktiven Nutzern ausgerichtet
Lösung

Wenn Ihre Zielgruppenlisten weniger als 100 aktive Nutzer enthalten, müssen Sie möglicherweise warten, bis weitere Nutzer hinzukommen, insbesondere wenn es sich um eine neue Liste handelt.  Sollten Sie mehrere Ausrichtungs- oder Ausschlusstypen verwenden, können Sie die Ausrichtung der Anzeigengruppe anpassen, um die potenzielle Reichweite zu erhöhen.

Falls Sie ein Problem bei den Listenregeln vermuten, überprüfen Sie, ob die Regeln für Zielgruppenlisten wie vorgesehen funktionieren. 

Klicken Sie in der Benachrichtigungskarte auf ZIELGRUPPENLISTEN AUFRUFEN, um die Remarketing-Listen aufzurufen und zu bearbeiten.

Weitere Informationen

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben