Videokampagnen ausrichten

Für Kampagnen sind diverse Ausrichtungsmethoden verfügbar, mit denen Sie die gewünschte Zielgruppe unter Berücksichtigung ihrer Merkmale, Interessen und bevorzugten Inhalte erreichen können.

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Ausrichtungsmethoden zu Anzeigengruppen in einer Videokampagne hinzufügen oder ausschließen.

Vorbereitung

Wenn Sie mit den Ausrichtungsmethoden für Videokampagnen noch nicht vertraut sind, sollten Sie zunächst den Artikel Ausrichtung von Videokampagnen lesen.

Wichtiger Hinweis: Durch jede hinzugefügte Ausrichtungsmethode wird die Ausrichtung eingeschränkt, nicht erweitert.

Anleitung

Die meisten Nutzer können ihre Konten jetzt nur noch über die neue Google Ads-Oberfläche verwalten. Falls Sie noch die bisherige AdWords-Oberfläche verwenden, wählen Sie unten bitte die entsprechende Option aus. Weitere Informationen

Demografische Ausrichtung hinzufügen
  1. Klicken Sie auf den Untertab Demografische Merkmale.
    • Alle demografischen Gruppen sind standardmäßig für die Ausrichtung ausgewählt. Sie müssen sie nur bearbeiten, wenn Sie die entsprechenden Nutzer ausschließen möchten.
  2. Klicken Sie unter "Demografische Merkmale" auf den Untertab der gewünschten demografischen Gruppe:
    • Alter
    • Geschlecht
    • Elternstatus
    • Haushaltseinkommen
  3. Fügen Sie demografische Gruppen in der Tabelle hinzu oder schließen Sie sie aus, indem Sie den Status des Punkts ändern. Neben hinzugefügten Gruppen ist ein grüner und neben ausgeschlossenen Gruppen ein roter Punkt zu sehen.

    Hinweis: In einigen Kampagnen müssen Sie auf die rote Schaltfläche "+ HAUSHALTSEINKOMMEN" klicken, um dieses Merkmal hinzuzufügen.

Ausrichtung nach Interessen hinzufügen (Zielgruppen mit gemeinsamen Interessen oder kaufbereite Zielgruppen)
  1. Klicken Sie auf den Untertab Interessen.
  2. Klicken Sie auf +INTERESSEN, um kaufbereite Zielgruppen und Zielgruppen mit gemeinsamen Interessen hinzuzufügen, und dann auf Speichern.
Ausrichtung auf Remarketing-Listen hinzufügen
  1. Klicken Sie auf den Untertab Remarketing.
  2. Klicken Sie auf +REMARKETING, um die gewünschten Remarketing-Listen hinzuzufügen, und dann auf Speichern.
  3.  
Wenn Ihre Remarketing-Listen auf Abos oder Besuchen von YouTube-Musikkanälen basieren, müssen Sie eventuell überprüfen, ob Sie mit dem richtigen Kanal verknüpft sind. Weitere Informationen
Placement-Ausrichtung hinzufügen
  1. Öffnen Sie den Untertab Placements.
  2. Klicken Sie auf dem Untertab "Ausgewählt" auf +PLACEMENTS.
  3. Fügen Sie die URLs für die gewünschten YouTube- und Displaynetzwerk-Placements hinzu oder suchen Sie danach. Klicken Sie auf >>, um sie hinzuzufügen. Klicken Sie dann auf Speichern.
Wenn Sie auf bestimmten YouTube-Kanälen von Musikkünstlern werben, müssen Sie möglicherweise überprüfen, auf welche Videos Sie Ihre Anzeigen ausrichten können. Weitere Informationen
Themenbezogene Ausrichtung hinzufügen
  1. Öffnen Sie den Untertab Themen.
  2. Klicken Sie auf +THEMEN, um nach den gewünschten Themen zu suchen. Klicken Sie auf >>, um sie hinzuzufügen. Klicken Sie dann auf Speichern.
Keyword-Ausrichtung hinzufügen
  1. Öffnen Sie den Untertab Keywords.
  2. Klicken Sie auf +KEYWORDS.
  3. Geben Sie ein Keyword pro Zeile ein und klicken Sie entweder auf Keywords hinzufügen, um die eingegebenen Keywords hinzuzufügen, oder auf Ähnliche Keywords suchen, um weitere Vorschläge anzuzeigen.
  4. Klicken Sie auf einzelne Keywords, um sie hinzuzufügen. Oder klicken Sie auf Alle hinzufügen, um alle ähnlichen Keywords hinzuzufügen.
  5. Klicken Sie auf Speichern.
Andere Ausrichtungstypen für Kampagnen hinzufügen

Sollen Ihre Videoanzeigen Nutzern in bestimmten Ländern oder Regionen präsentiert werden, die bestimmte Geräte (z. B. Smartphones) verwenden oder eine bestimmte Sprache sprechen, müssen sie nach Standort, Gerät und Sprache ausgerichtet werden. Diese Arten von Ausrichtung gelten auf Kampagnenebene.

Hinweis: Ihre TrueView-Videokampagnen finden Sie genau wie alle anderen Kampagnen im Drop-down-Menü "Alle Kampagnen". Falls Sie nur TrueView-Kampagnen sehen möchten, wählen Sie im Drop-down-Menü Videokampagnen aus.

  1. Melden Sie sich in Ihrem AdWords-Konto an.
  2. Wählen Sie auf dem Tab Kampagnen die Videokampagne aus, die bearbeitet werden soll.
  3. Rufen Sie den Tab Einstellungen und dann den Untertab Alle Einstellungen auf.
  4. Klicken Sie unter "Standorte" auf Bearbeiten, wählen Sie den Standort Ihrer Kunden aus und klicken Sie auf Speichern.
  5. Klicken Sie unter "Sprachen" auf Bearbeiten, wählen Sie die Sprache Ihrer Kunden aus und klicken Sie auf Speichern.
  6. Maximieren Sie Erweiterte Mobiltelefon- und Tablet-Optionen unter "Geräte" und klicken Sie auf Bearbeiten. Wählen Sie die Betriebssysteme, Gerätemodelle, Mobilfunkanbieter und WLAN-Optionen Ihrer Kunden aus und klicken Sie auf Speichern.

Anzeigenbereitstellung mithilfe von Ausschlüssen verhindern

Auf dem Tab "Video-Targeting" sehen Sie, welche Ergebnisse Ihre Anzeigen mit bestimmten Ausrichtungsmethoden erzielt haben. Wenn eine Anzeige für bestimmte Themen oder demografische Gruppen nicht relevant ist, können Sie diese ausschließen. Das bietet sich an, wenn eine Videoanzeige für eine spezifische demografische Gruppe besonders relevant ist und Sie die Ausrichtung auf ein Thema vornehmen, bestimmte Nutzer jedoch ausschließen möchten.

Ausrichtung für eine Videokampagne oder Anzeigengruppe ausschließen
  1. Melden Sie sich in Ihrem AdWords-Konto an.
  2. Wählen Sie auf dem Tab Kampagnen die Videokampagne aus, die bearbeitet werden soll.
  3. Wenn Sie einen Ausschluss zu einer bestimmten Anzeigengruppe hinzufügen möchten, wählen Sie diese auf dem Tab "Anzeigengruppen" aus.
  4. Klicken Sie auf den Tab Video-Targeting.
  5. Wählen Sie die Ausrichtungsmethode aus, bei der ein Ausschluss erfolgen soll. Klicken Sie dazu auf den Untertab Demografische Daten, Interessen, Remarketing, Themen, Placements oder Keywords.
  6. Führen Sie die Schritte auf dem Untertab aus und klicken Sie auf Speichern.
    • Demografische Merkmale: Jede demografische Gruppe hat einen eigenen Untertab. Klicken Sie auf allen Untertabs in der Tabelle auf den grünen Punkt neben den demografischen Gruppen, die ausgeschlossen werden sollen.

      Neben den ausgeschlossenen demografischen Gruppen wird ein roter Punkt angezeigt.

      Wichtiger Hinweis

      Auf jedem Tab muss mindestens eine demografische Gruppe ausgewählt sein, damit Ihre Kampagne läuft.

    • Interessen, Themen, Keywords, Placements oder Remarketing: Klicken Sie unterhalb der Tabelle auf +AUSSCHLÜSSE und wählen Sie dann "Kampagnenausschluss" bzw. "Anzeigengruppenausschluss" aus. Wenn Sie beispielsweise das Thema "Nachrichten" in Ihrer Kampagne ausschließen, wird es automatisch in allen Anzeigengruppen dieser Kampagne ausgeschlossen.
  7. Klicken Sie auf Speichern.
Wenn Sie bestimmte YouTube-Kanäle von Musikkünstlern ausschließen, müssen Sie möglicherweise überprüfen, für welche Videos Ihre Ausschlüsse gelten. Weitere Informationen
 
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?