Kampagnentests überwachen

Nachdem der Test gestartet wurde, sollten Sie dessen Leistung im Auge behalten. So können Sie einen Vergleich mit der ursprünglichen Kampagne anstellen und entscheiden, ob Sie den Test beenden, auf die ursprüngliche Kampagne anwenden oder in eine neue Kampagne umwandeln möchten.

In diesem Artikel wird erläutert, wie Sie die Leistung von Tests überwachen und auswerten.

Anleitung

Leistung des Tests aufrufen

  1. Melden Sie sich in Ihrem Google Ads-Konto an.
  2. Suchen und klicken Sie auf den Test, dessen Leistung Sie aufrufen möchten. 
  3. Im oberen Bereich wird eine Kurzübersicht angezeigt.

Inhalt der Kurzübersicht

  • Leistungsvergleich: Hier sehen Sie, für welchen Zeitraum die Leistung des Tests und der ursprünglichen Kampagne verglichen wird. Es werden nur volle Tage angezeigt, die zwischen dem Start- und Enddatum des Tests und dem Zeitraum liegen, der für die Tabelle unten ausgewählt wurde. Gibt es keine Überschneidungen, werden die vollen Tage zwischen dem Start- und Enddatum des Tests für den Leistungsvergleich verwendet.
  • Standardmäßig werden Leistungsdaten für "Klicks, "CTR", "Kosten", "Impressionen" und "Alle Conversions" angezeigt. Sie haben jedoch die Möglichkeit, auf den nach unten zeigenden Pfeil neben dem Namen eines Messwerts zu klicken, um andere Leistungsmesswerte darstellen zu lassen. Folgende Messwerte stehen zur Auswahl: 
  • In der ersten Zeile unter jedem Messwertnamen werden die zugehörigen Daten angezeigt. Falls beispielsweise unter "Klicks" der Wert "4.000" angezeigt wird, bedeutet dies, dass die Anzeigen des Tests seit Beginn der Ausführung so oft angeklickt wurden.
  • In der zweiten Zeile ist eine Schätzung für den Leistungsunterschied zwischen dem Test und der Kampagne zu sehen.
    • Der erste Wert spiegelt den Leistungsunterschied zwischen dem Test und der ursprünglichen Kampagne beim entsprechenden Messwert wider. Wenn beispielsweise für "Klicks" der Wert "+ 10 %" angezeigt wird, hat der Test den Schätzungen zufolge 10 % mehr Klicks erhalten als die ursprüngliche Kampagne. Sollten für die ursprüngliche Kampagne bzw. den Test noch nicht genügend Daten vorliegen, wird "–" angezeigt.
    • Der zweite Wert steht für das 95 %-Konfidenzintervall. In diesem Fall handelt es sich um die mögliche Bandbreite für den Leistungsunterschied, der zwischen dem Test und der ursprünglichen Kampagne bestehen kann. Falls beispielsweise [+ 8 %, + 12 %] angezeigt wird, kann die Leistung beim Test zwischen 8 % und 12 % höher liegen als bei der Kampagne. Sollten für die ursprüngliche Kampagne bzw. den Test noch nicht genügend Daten vorliegen, wird "–" angezeigt.
    • Sollte das Ergebnis statistisch signifikant sein, wird außerdem ein blaues Sternchen angezeigt.
       
Bewegen Sie den Mauszeiger auf diese zweite Zeile, um eine ausführlichere Erklärung der Daten aufzurufen. Folgende Informationen stehen zur Verfügung:
 
Statistische Signifikanz: Hier sehen Sie, ob die Daten statistisch signifikant sind. 
 
  • Statistisch signifikant: Das bedeutet, dass Ihr p-Wert kleiner oder gleich 5 % ist. Mit anderen Worten: Die Daten sind wahrscheinlich kein Zufall und der Test wird mit größerer Wahrscheinlichkeit weiterhin ähnliche Ergebnisse aufweisen, wenn Sie eine Kampagne daraus erstellen. 
  • Statistisch nicht signifikant: Das bedeutet, dass Ihr p-Wert größer oder gleich 5 % ist. Hier einige mögliche Gründe dafür, dass die Daten nicht als statistisch signifikant angesehen werden:
    • Der Test ist noch nicht lange genug aktiv.
    • Die Kampagne erzielt nicht genügend Zugriffe.
    • Dem Test wurde ein zu kleiner Teil der Zugriffe zugewiesen, sodass es nicht genügend Zugriffe gab.
    • Ihre Anpassungen haben zu keiner statistisch signifikanten Leistungsänderung geführt. 
  • Unabhängig davon, ob Ihre Daten statistisch signifikant waren oder nicht, wird eine Erklärung wie die folgende angezeigt. Diese gibt Aufschluss darüber, wie wahrscheinlich es ist, dass die Leistungsdaten zufällig waren: "Die Wahrscheinlichkeit, dass diese Leistung bzw. ein höherer Leistungsunterschied erreicht wird, liegt aufgrund der Zufälligkeit bei 0,2 %. Je kleiner der Prozentwert, desto signifikanter das Ergebnis."
  • Konfidenzintervall: Hier werden weitere Informationen zum Konfidenzintervall für den Leistungsunterschied angezeigt. Dazu gehört auch eine Erklärung, die ungefähr den folgenden Wortlaut haben kann: "Die Wahrscheinlichkeit, dass bei Ihrem Test im Vergleich zur ursprünglichen Kampagne ein Leistungsunterschied von + 10 % bis + 20 % für diesen Messwert verzeichnet wird, liegt bei 95 %."Außerdem werden die tatsächlichen Daten des Messwerts für den Test und die ursprüngliche Kampagne angezeigt.
  • Außerdem werden die tatsächlichen Daten des Messwerts für den Test und die ursprüngliche Kampagne angezeigt.
     

Welche Möglichkeiten bietet die Kurzübersicht?

  • In der Kurzübersicht können Sie über das Drop-down-Menü einen anderen Messwert auswählen, der angezeigt werden soll.
  • Um die Kurzübersicht für eine Anzeigengruppe im Test aufzurufen, klicken Sie in der nachfolgenden Tabelle auf die gewünschte Gruppe. 

 

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben