Dynamische Suchanzeigen: Probleme mit niedrigen Zugriffszahlen beheben

Wenn Ihre dynamischen Suchanzeigen keine Zugriffe erhalten, könnte es sein, dass in Ihren Einstellungen wichtige Informationen fehlen. Damit dynamische Suchanzeigen ausgeliefert werden, müssen Sie in einer Anzeigengruppe einen Text dafür erstellen und dynamische Anzeigenziele auswählen.

In diesem Artikel erfahren Sie, woran es liegen kann, dass dynamische Suchanzeigen keine Zugriffe erhalten.

Eingegebene Websitedomain und Sprache überprüfen

Für Kampagnen mit dynamischen Suchanzeigen müssen Sie eine Websitedomain (example.com) und die Sprache der Webseiten eingeben, auf die Ihre Anzeigen ausgerichtet werden sollen. Wenn Sie eine dynamische Anzeigengruppe in einer Suchkampagne erstellen möchten, geben Sie die Informationen zu Ihrer Website zusammen mit der Websitedomain und der Sprache in den Kampagneneinstellungen an.

So überprüfen Sie die Einstellungen für Domain und Sprache:

  1. Klicken Sie links im Seitenmenü auf Kampagnen.
  2. Verwenden Sie einen Tabellenfilter, um nach der Kampagne zu suchen, und klicken Sie dann auf ihren Namen.
  3. Klicken Sie links im Seitenmenü auf Einstellungen, um die Kampagneneinstellungen aufzurufen.
  4. Klicken Sie auf Weitere Einstellungen und dann auf Dynamische Suchanzeigen. Wenn Sie Ihre Websitedomain und -sprache eingegeben haben, werden sie hier aufgeführt. Achten Sie darauf, dass die Sprache in den Einstellungen mit der Sprache Ihrer Website übereinstimmt.
  5. Falls eine der beiden Angaben fehlt, geben Sie die Domain ein bzw. wählen Sie eine Sprache aus der Drop-down-Liste aus. Überprüfen Sie, ob der Domainname richtig geschrieben ist.
  6. Klicken Sie auf Speichern.

Folgende Arten von Domains können nicht für dynamische Suchanzeigen verwendet werden:

  • Domains, die zu einer anderen Domain weiterleiten.
  • Websites aus einigen sensiblen Branchen, die sich beispielsweise auf Arzneimittel oder Glücksspiele beziehen oder nur an Erwachsene richten: Für diese werden möglicherweise keine dynamischen Suchanzeigen ausgeliefert.
  • Domains, auf denen nicht genügend Inhalte für eine Ausrichtung zu finden sind:
    • Websites, deren Inhalte hauptsächlich aus Flash oder Bildern bestehen
    • Websites, bei denen eine Anmeldung erforderlich ist, um auf den Großteil der Inhalte zugreifen zu können
    • Websites mit wenigen von Google indexierten Seiten (Google-Indexstatus prüfen)
Falls Ihre URL nur funktioniert, wenn sie mit "www" beginnt, geben Sie sie in den Kampagneneinstellungen mit "www" am Anfang ein. Umgekehrt gilt das Gleiche: Funktioniert Ihre Domain nicht mit "www", geben Sie sie einfach ohne "www" in den Kampagneneinstellungen ein.
Dynamische Anzeigenziele überprüfen

Für dynamische Suchanzeigen benötigen Sie dynamische Anzeigenziele, mit denen bestimmt wird, welche Bereiche oder Seiten Ihrer Website für Anzeigen verwendet werden sollen. Wenn Sie eine dynamische Anzeigengruppe erstellen, implementieren Sie am besten zuerst "Landingpages aus den Standardanzeigengruppen". Wie Sie Ziele für dynamische Suchanzeigen erstellen, erfahren Sie in diesem Artikel.

Wenn Sie eigene dynamische Anzeigenziele erstellen möchten, müssen diese so formatiert sein, dass sie vom System verarbeitet werden können. Falls Ihr dynamisches Anzeigenziel nicht ausgeliefert wird, sehen Sie eventuell einen Status mit dem Grund dafür. Mehr über den Status von dynamischen Anzeigenzielen erfahren Sie in diesem Artikel.

Auszuschließende Keywords und auszuschließende dynamische Anzeigenziele überprüfen

Auszuschließende Keywords

Mit auszuschließenden Keywords in den dynamischen Anzeigengruppen verhindern Sie, dass Ihre Anzeigen ausgeliefert werden, wenn ein Nutzer diese Begriffe als Suchwortgruppe eingibt. Sie haben die Möglichkeit, die auszuschließenden Keywords mit Seiten auf Ihrer Website zu vergleichen, die in die dynamischen Suchanzeigen eingeschlossen werden sollen. Bei Übereinstimmungen können Sie die auszuschließenden Keywords entfernen. Wenn Sie beispielsweise keine dynamischen Suchanzeigen für einen Markenbegriff verwenden möchten, der bereits durch Keywords abgedeckt ist, fügen Sie diesen Markenbegriff als auszuschließendes, genau passendes Keyword hinzu.

Dynamische Suchanzeigen können allerdings bei Suchanfragen zu diesem Markenbegriff ausgeliefert werden, auf die Sie noch keine Keywords ausgerichtet haben. Damit Ihnen diese Werbechancen nicht entgehen, fügen Sie den Markenbegriff nicht als auszuschließendes, weitgehend passendes Keyword hinzu.

Auszuschließende dynamische Anzeigenziele

Mit auszuschließenden dynamischen Anzeigenzielen verhindern Sie, dass bestimmte Seiten Ihrer Website für die Ausrichtung Ihrer dynamischen Suchanzeigen verwendet werden. Gibt ein Nutzer eine passende Suchwortgruppe zu einer Seite Ihrer Website ein, die als dynamisches Anzeigenziel ausgeschlossen ist, wird Ihre Anzeige für diesen Nutzer nicht geschaltet.

So überprüfen Sie die auszuschließenden Ziele und entfernen unerwünschte Ziele:

  1. Klicken Sie links im Seitenmenü auf Dynamische Anzeigenziele.
  2. Klicken Sie auf Auszuschließende dynamische Anzeigenziele.
  3. Sehen Sie sich die Liste mit den auszuschließenden Zielen an. Überprüfen Sie, ob durch einen der Ausschlüsse Seiten auf Ihrer Website blockiert werden, die nicht blockiert werden sollen.
  4. Falls ja, klicken Sie das Kästchen neben dem betreffenden auszuschließenden Ziel an und wählen Sie Entfernen aus.

Reichweite der Ziele mit der Spalte "Websiteabdeckung" überprüfen

In der Spalte "Websiteabdeckung" sehen Sie den Prozentsatz der Seiten, die von einem dynamischen Anzeigenziel abgedeckt sind. Er gibt Aufschluss darüber, wie viel Prozent der von Google indexierten Landingpages Ihrer Websitedomain zur selben Kategorie gehören, bestimmte Wörter im Seitentitel enthalten, dasselbe URL-Snippet verwenden oder dieselben Begriffe enthalten wie das dynamische Anzeigenziel. Falls Sie die Spalte nicht sehen, können Sie sie in die Tabelle einfügen.
Wenn Sie eine neue dynamische Anzeigengruppe einrichten, kann es bis zu 72 Stunden dauern, bis die Websiteabdeckung jedes dynamischen Anzeigenziels sichtbar wird. Falls Sie anstelle einer Zahl "--," sehen, wurde keine Ausrichtung auf Seiten vorgenommen. Für das dynamische Anzeigenziel werden dann keine Zugriffe erzielt. In dieser Spalte ist nur der Prozentsatz der Webseiten zu sehen, die ausgeliefert werden können. Seiten, die durch ein auszuschließendes dynamisches Anzeigenziel blockiert werden, sind in dem Wert nicht berücksichtigt. In einigen Fällen kann die Abdeckung für Webseiten 0,0 % betragen, obwohl die Website Zugriffe erzielt. Das kann vorkommen, wenn die Website sehr groß ist.
Mit der Spalte "Websiteabdeckung" können Sie prüfen, ob Ihr Ziel richtig eingerichtet und auf einen Teil Ihrer Webseiten ausgerichtet ist. In der Ansicht "Auszuschließende dynamische Anzeigenziele" sehen Sie in dieser Spalte außerdem, ob Ihre auszuschließenden Ziele eine größere Reichweite haben als beabsichtigt. Angenommen, Sie fügen das auszuschließende Ziel "Page_Content enthält 'Nicht auf Lager'" hinzu, damit die betreffenden Seiten nicht ausgeliefert werden. Wenn nun aber der Text "Nicht auf Lager" auf vielen Seiten Ihrer Website vorkommt, blockieren Sie so eventuell unbeabsichtigt Seiten, die Sie eigentlich in die Ausrichtung einschließen wollten.
Andere Gründe, aus denen dynamische Suchanzeigen nicht wie erwartet erscheinen:
  • Dynamische Suchanzeigen können anstelle von keywordbezogenen Anzeigengruppen ausgeliefert werden, wenn die Keywords in diesen Anzeigengruppen aktiv oder pausiert sind bzw. entfernt wurden.
  • Die Ziele für dynamische Suchanzeigen können sich überschneiden. In diesem Fall wird entweder das am besten ausgerichtete dynamische Anzeigenziel ausgeliefert oder die Zugriffe werden zwischen den Zielen aufgeteilt. Dadurch erhalten Sie nicht so viele Zugriffe wie erwartet.
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben