Dynamische Suchnetzwerk-Anzeigen erstellen

Mit dynamischen Suchnetzwerk-Anzeigen werden potenzielle Kunden direkt zu den für sie interessanten Inhalten der Website geleitet. Weitere Informationen

In diesem Artikel wird beschrieben, wie Sie eine Kampagne für dynamische Suchnetzwerk-Anzeigen samt zugehörigen Anzeigen und Anzeigengruppen erstellen. Außerdem erfahren Sie, wie sich die Ausrichtung und die Gebote anpassen lassen. Falls Sie für die Ausrichtung einen Feed verwenden möchten, folgen Sie der Anleitung in diesem Hilfeartikel.

Bevor Sie beginnen

Best Practices zur optimalen Nutzung dynamischer Suchnetzwerk-Anzeigen:

  • Optimieren Sie Ihre Website, bevor Sie Anzeigen verfassen. Die Qualität Ihrer Website ist ebenso wichtig wie die Ihrer Anzeigen. Hier finden Sie Tipps zur Websiteoptimierung.
  • Formulieren Sie überzeugende Anzeigenbeschreibungen. Achten Sie darauf, dass Ihre Anzeigen relevant für Ihre Zielgruppe sind. So verfassen Sie erfolgreiche Textanzeigen.
  • Denken Sie auch an mobile Nutzer. Dynamische Suchnetzwerk-Anzeigen können auch auf Mobilgeräten ausgeliefert werden – für Nutzer, die unterwegs im Internet suchen oder surfen. So erstellen Sie eine effiziente mobile Website.
  • Sorgen Sie dafür, dass Ihre Website leicht zu erreichen ist. Websites, bei denen alle Inhalte dynamisch erstellt werden, sind für unser System unter Umständen schwer zu analysieren. Dementsprechend schwierig ist es dann auch, dynamische Suchnetzwerk-Anzeigen zu erstellen. So verbessern Sie die Zugänglichkeit Ihrer Website.
  • Erstellen Sie Kampagnen in jeweils einer Sprache. Wenn Ihre Websitedomain Seiten in mehreren Sprachen umfasst und Sie Ihre Anzeigen anhand dieser Seiten auf Suchanfragen ausrichten möchten, erstellen Sie für jede Sprache eine neue Kampagne.

Anleitung

Die meisten Nutzer können ihre Konten jetzt nur noch über die neue Google Ads-Oberfläche verwalten. Falls Sie noch die bisherige AdWords-Oberfläche verwenden, wählen Sie unten bitte die entsprechende Option aus. Weitere Informationen

Dynamische Suchnetzwerk-Anzeigen für Suchnetzwerk-Kampagnen aktivieren

  1. Melden Sie sich in Ihrem Google Ads-Konto an.
  2. Klicken Sie im Seitenmenü links auf Kampagnen.
  3. Klicken Sie auf das Pluszeichen  und wählen Sie dann Neue Kampagne aus. 
  4. Wählen Sie Suchnetzwerk aus. 
  5. Legen Sie mindestens ein Zielvorhaben für Ihre Kampagne fest oder entfernen Sie das Häkchen bei der Option "Zielvorhaben verwenden".
  6. Geben Sie die Domain ein, auf die Ihre Anzeigen ausgerichtet werden sollen, und klicken Sie auf Weiter.
  7. Geben Sie einen Namen für die Kampagne ein, wählen Sie die Standorte, auf die die Anzeigen ausgerichtet werden sollen, und die Sprachen aus.
  8. Wählen Sie eine automatische Gebotsstrategie aus, wenn Ihre Gebote von unserem System optimiert werden sollen. Wir empfehlen die Option Ziel-CPA oder Auto-optimierter CPC.
  9. Geben Sie Ihr Gebotslimit ein (optional) sowie Ihr Budget.
  10. Maximieren Sie den Bereich Weitere Einstellungen und klicken Sie auf Dynamische Suchnetzwerk-Anzeigen.
  11. Klicken Sie das Kästchen neben Dynamische Suchnetzwerk-Anzeigen für diese Kampagne aktivieren an.
  12. Klicken Sie auf Speichern und fortfahren. Im nächsten Schritt erstellen Sie eine Anzeigengruppe für die dynamischen Suchnetzwerk-Anzeigen und legen Anzeigenziele fest.

Anzeigengruppe erstellen

  1. Wählen Sie als Anzeigengruppentyp die Option Dynamisch (Standardeinstellung) aus.
  2. Geben Sie einen Namen für die dynamische Anzeigengruppe ein und legen Sie ein Standardgebot fest. Dieses können Sie für jedes einzelne Anzeigenziel anpassen.
  3. Legen Sie fest, wie Sie Ihre Anzeigen ausrichten möchten. Wenn Sie mit dynamischen Anzeigenzielen nicht vertraut sind, sollten Sie unbedingt den Hilfeartikel Ziele für dynamische Suchnetzwerk-Anzeigen lesen. Es ist empfehlenswert, mit diesen Seiten zu beginnen:
    • Zielseiten aus den Standardanzeigengruppen: Das sind alle Webseiten, auf die Nutzer weitergeleitet werden, wenn sie auf Ihre Suchnetzwerk-Anzeigen klicken. Dabei werden alle Ihre Konten berücksichtigt. Mit dieser Ausrichtungsoption können Sie auf Webseiten, die Sie bereits in vorhandenen Anzeigengruppen und Kampagnen als Zielseiten nutzen, ganz einfach mehr Zugriffe erzielen.
    • Kategorien: Das sind thematisch geordnete Gruppen von Zielseiten. Sie entscheiden, auf welche Gruppen von Seiten die Anzeigen ausgerichtet und wie ähnliche Seiten zu Gruppen zusammengefasst werden. Außerdem bestimmen Sie den Detaillierungsgrad.
    • Seitenfeed: Für eine sehr gezielte Ausrichtung können Sie eine Tabelle mit URLs verwenden und die Anzeigen anhand des gesamten Feeds oder bestimmter Teile davon ausrichten. Beispielsweise können Sie Seiten das Label "Produkte mit Vier-Sterne-Bewertungen" oder "Hotels mit vielen freien Zimmern" zuweisen und die Anzeigen ausschließlich auf URLs mit diesen Labels ausrichten. 
  4. Wenn Sie die automatische Gebotseinstellung nicht verwenden, passen Sie Ihr Gebot entsprechend dem Wert an, den das jeweilige Ziel für Ihr Unternehmen hat. Mit Gebotsanpassungen können Sie besser steuern, wann und wo Ihre Anzeige ausgeliefert wird. Sie können Gebotsanpassungen festlegen, um die Gebote für dynamische Anzeigenziele prozentual zu erhöhen oder zu verringern. Weitere Informationen zu Gebotsanpassungen finden Sie hier.
  5. Klicken Sie auf Speichern.

So erstellen Sie Anzeigen

Sie können mehr als eine dynamische Suchnetzwerk-Anzeige verwenden. So lassen sich Daten darüber erheben, welche Anzeige am wirkungsvollsten ist. Gehen Sie wie folgt vor, um der Anzeigengruppe Ihrer Kampagne weitere dynamische Suchnetzwerk-Anzeigen hinzuzufügen:

  1. Klicken Sie auf Neue Anzeige.
  2. Geben Sie eine Beschreibung ein.
  3. Klicken Sie auf Fertig.
  4. Klicken Sie auf Speichern und fortfahren.

Gebotsanpassungen

Mit Gebotsanpassungen erhalten Sie noch mehr Kontrolle darüber, wann und wo Ihre Anzeige geschaltet wird. Sie können die Gebote für dynamische Anzeigenziele dabei prozentual erhöhen oder verringern. Hier finden Sie weitere Informationen. Mithilfe der automatischen Gebotseinstellung können Sie Ihre Gebote optimieren.

 

Weitere Informationen

War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?