App-Installationskampagnen erstellen

Mit diesem Kampagnentyp können Sie in Google-Produkten wie der Google Suche, Google Play, YouTube, Gmail sowie in anderen Apps und auf mobilen Websites im Displaynetzwerk für Ihre App werben. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie in Ihrem Google Ads-Konto App-Kampagnen erstellen, um die Anzahl der Installationen zu optimieren. Der Prozess umfasst das Erstellen einer Gruppe mit Anzeigen, die automatisch aus Ihren Anzeigen-Assets generiert wurden.

Hinweis

Bei App-Installationskampagnen ist so lange Werbung zu sehen, bis der Download – das Ziel, auf das die Kampagne hin optimiert wurde – abgeschlossen ist.

Beim Erstellen einer App-Installationskampagne für Android-Apps wird automatisch ein Google Play-Downloadereignis erstellt, falls in Ihrem Google Ads-Konto oder dem zugehörigen Verwaltungskonto kein Downloadereignis für die ausgewählte App vorhanden ist. Das Download-Ereignis wird erstellt, sobald Sie mit der Kampagnenerstellung beginnen, und bleibt auch dann bestehen, wenn Sie den Vorgang abbrechen.

Im Hilfeartikel App-Kampagnen und den Best Practices zum Finden der richtigen Nutzer für Apps wird beschrieben, wie Sie diese Kampagnen nutzen.


Anleitung

Hinweis: Die folgende Anleitung bezieht sich auf das neue Design der Google Ads-Oberfläche. Wenn Sie das vorherige Design verwenden möchten, klicken Sie einfach auf das Symbol „Darstellung“ und wählen Sie Bisheriges Design verwenden aus. Wenn Sie die vorherige Version von Google Ads verwenden, sehen Sie sich die Kurzübersicht an oder verwenden Sie die Suchleiste im oberen Navigationsbereich von Google Ads, um die gewünschte Seite zu finden.
  1. Klicken Sie in Ihrem Google Ads-Konto auf das Symbol für Kampagnen Campaigns Icon.
  2. Öffnen Sie das Drop-down-Menü Kampagnen.
  3. Klicken Sie auf Kampagnen.
  4. Klicken Sie auf das Pluszeichen und dann auf Neue Kampagne.
  5. Wählen Sie als Zielvorhaben der Kampagne App-Werbung aus.
  6. Wählen Sie als Kampagnenuntertyp App-Installationskampagne aus.
  7. Wählen Sie die Plattform der App aus.
  8. Geben Sie im Suchfeld den Namen der App bzw. des Pakets oder den Publisher an. Wählen Sie dann Ihre App aus der angezeigten Liste aus. Wenn es keine Übereinstimmung gibt, geben Sie die URL für den Google Play Store (Android) oder App Store (iOS) direkt ein. Weitere Informationen zum Status von App-Kampagnen
  9. Geben Sie einen Kampagnennamen ein. Damit Sie die Kampagne in Zukunft leichter finden können, geben Sie ihr einen Namen, der darauf hinweist, dass es eine App-Kampagne ist. Außerdem sollten Sie das Betriebssystem (Android oder iOS) in den Kampagnennamen aufnehmen.
  10. Klicken Sie auf Weiter.
  11. Wählen Sie auf der Seite „Kampagneneinstellungen“ die Standorte aus, auf die Sie Ihre Anzeigen ausrichten möchten. Wählen Sie außerdem „Standortoptionen“ aus, um festzulegen, wie Nutzer ein- und ausgeschlossen werden sollen.
  12. Aktualisieren Sie bei Bedarf die Spracheinstellungen. Ihre Anzeigen werden in Google Ads nicht übersetzt. Sie sollten sie daher nur auf Sprachen ausrichten, in denen sie verfasst sind.
  13. Passen Sie weitere Einstellungen wie Start- und Enddatum der Kampagne an. Außerdem können Sie einen Datenfeed anhängen. Weitere Informationen zur Verwendung von Feeds in App-Kampagnen
  14. Klicken Sie auf Weiter.
  15. Legen Sie auf der Seite „Budget und Gebote“ unter „Budget“ das durchschnittliche Tagesbudget fest.
  16. Wählen Sie unter „Gebote“ den Schwerpunkt aus und legen Sie die Ausrichtung auf Nutzer fest.
  17. Wählen Sie dann in den Conversion-Einstellungen das Installations- und das In-App-Ereignis (falls zutreffend) aus.
    • Hinweis: Mit einer Download-Conversion-Aktion können Sie App-Installationen erfassen, nachdem Nutzer mit Ihrer Anzeige interagiert haben. Bei Android-Apps können Download-Conversion-Aktionen automatisch erstellt und über Google Play erfasst werden.
  18. Sie haben die Möglichkeit, Ihr Zielgebot festzulegen. Je nach den vorausgewählten Kampagneneinstellungen sind folgende Gebotsoptionen verfügbar:
  19. Klicke auf Weiter.
  20. Fügen Sie auf der Seite „Anzeigengruppen“ unter „Anzeigen-Assets“ mindestens zwei Ideen für Anzeigentitel und eine für die Textzeile ein. Bis zu fünf Ideen sind jeweils empfehlenswert. Außerdem können Sie die Verwendung von Assets anhand der Berichte zur Asset-Leistung optimieren.
  21. Sie haben die Möglichkeit, jeweils bis zu 20 der unten aufgeführten Assets hinzuzufügen.
  22. Klicke auf Weiter.
  23. Überprüfen Sie die Kampagnendetails und geben Sie den Namen der Anzeigengruppe ein.
  24. Klicken Sie auf Kampagne veröffentlichen.
    • Hinweis: Je nachdem, wo Ihre Anzeige ausgeliefert wird, werden die Assets Ihrer App-Kampagne gegebenenfalls angepasst. Ziele sind eine bessere Leistung und ein ansprechender Eindruck Ihrer Anzeige. So werden z. B. Texte gekürzt und Bilder oder Videos zugeschnitten, um sie für den Bildschirm des Nutzers zu optimieren.

Tipps:


Weitere Informationen

War das hilfreich?

Wie können wir die Seite verbessern?
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü