Funktionsliste

Data Studio bietet eine Reihe von leistungsstarken Funktionen, die in Formeln mit berechneten Feldern verwendet werden können. 

Weitere Informationen zu den einzelnen Funktionen einschließlich Beispielen finden Sie im Formeleditor. Diese Hilfe wird eingeblendet, wenn Sie mit der Eingabe einer Formel beginnen.
TypNameBeschreibungSyntax
ZusammenfassungAPPROX_COUNT_DISTINCTGibt die ungefähre Anzahl eindeutiger Werte von X zurück. Weitere InformationenAPPROX_COUNT_DISTINCT(X)
Zusammenfassung AVG Gibt den Durchschnitt aller Werte von X zurück.
Weitere Informationen
AVG(X)
Zusammenfassung COUNT Gibt die Anzahl der Werte von X zurück.
Weitere Informationen
COUNT(X)
Zusammenfassung COUNT_DISTINCT Gibt die Anzahl der eindeutigen Werte von X zurück.
Weitere Informationen
COUNT_DISTINCT(X)
Zusammenfassung MAX Gibt den Maximalwert von X zurück.
Weitere Informationen
MAX(X)
ZusammenfassungMEDIAN Gibt den Medianwert aller Werte von X zurück.
Weitere Informationen
MEDIAN(X)
Zusammenfassung MIN Gibt den Minimalwert von X zurück.
Weitere Informationen
MIN(X)
Zusammenfassung PERCENTILE Gibt den Prozentrang Y von Feld X zurück.
Weitere Informationen
PERCENTILE(X,Y)
Zusammenfassung STDDEV Gibt die Standardabweichung von X zurück.
Weitere Informationen
STDDEV(X)
Zusammenfassung SUM Gibt die Summe aller Werte von X zurück.
Weitere Informationen
SUM(X)
ZusammenfassungVARIANCEGibt die Varianz von X zurück.
Weitere Informationen
VARIANCE(X)
Arithmetik ABS Gibt den absoluten Wert der Zahl zurück.
Weitere Informationen
ABS(X)
Arithmetik ACOS Gibt den Kosinus von X zurück.
Weitere Informationen
ACOS(X)
Arithmetik ASIN Gibt den Kehrwert des Sinus von X zurück.
Weitere Informationen
ASIN(X)
Arithmetik ATAN Gibt die Umkehrfunktion von X zurück.
Weitere Informationen
ATAN(X)
Arithmetik CEIL Gibt die nächste Ganzzahl größer als X zurück. Wenn beispielsweise der Wert von X v ist, ist CEIL(X) kleiner als oder gleich v.
Weitere Informationen
CEIL(X)
Arithmetik COS Gibt den Kosinus von X zurück.
Weitere Informationen
COS(X)
Arithmetik FLOOR Gibt die nächste Ganzzahl größer als X zurück. Wenn der Wert X beispielsweise v ist, ist FLOOR(X) kleiner als oder gleich v.
Weitere Informationen
FLOOR(X)
Arithmetik LOG Gibt den Logarithmus zur Basis 2 von X zurück.
Weitere Informationen
LOG(X)
Arithmetik LOG10 Gibt den Logarithmus zur Basis 10 von X zurück.
Weitere Informationen
LOG10(X)
Arithmetik NARY_MAX Gibt den Maximalwert von X, Y, [,Z]* zurück. Alle Eingabeargumente müssen vom gleichen Typ sein, also nur Zahlen. Mindestens ein Eingabeargument muss ein Feld oder ein Ausdruck, der ein Feld enthält, sein.
Weitere Informationen
NARY_MAX(X, Y [,Z]*)
Arithmetik NARY_MIN Gibt den Minimalwert von X, Y, [,Z]* zurück. Alle Eingabeargumente müssen vom gleichen Typ sein, also nur Zahlen. Mindestens ein Eingabeargument muss ein Feld oder ein Ausdruck, der ein Feld enthält, sein.
Weitere Informationen
NARY_MIN(X, Y [,Z]*)
Arithmetik POWERGibt das Ergebnis für die Berechnung der Potenz X hoch Y zurück.
Weitere Informationen
POWER(X, Y)
Arithmetik ROUND Gibt X auf Y Nachkommastellen gerundet zurück.
Weitere Informationen
ROUND(X, Y)
Arithmetik SIN Gibt den Sinus von X zurück.
Weitere Informationen
SIN(X)
Arithmetik SQRT Gibt die Quadratwurzel aus X zurück. X darf nicht negativ sein.
Weitere Informationen
SQRT(X)
Arithmetik TAN Gibt den Tangens von X zurück.
Weitere Informationen
TAN(X)
Datum DATE_DIFF Gibt die Differenz in Tagen zwischen X und Y (X − Y) zurück.
Weitere Informationen
DATE_DIFF(X, Y)
Datum DAY Gibt den Tag von X zurück.
Weitere Informationen
DAY(X [,Eingabeformat])
Datum HOUR Gibt die Stundenkomponente von X zurück.
Weitere Informationen
HOUR(X [,Eingabeformat])
Datum MINUTE Gibt die Minutenkomponente von X zurück.
Weitere Informationen
MINUTE(X [,Eingabeformat])
Datum MONTH Gibt den Monat in X zurück.
Weitere Informationen
MONTH(X [,Eingabeformat])
Datum QUARTER Gibt das Quartal von X zurück.
Weitere Informationen
QUARTER(X [,Eingabeformat])
Datum SECOND Gibt die Sekundenkomponente von X zurück.
Weitere Informationen
SECOND(X [,Eingabeformat])
Datum TODATE Gibt das Datums- und Uhrzeitfeld im angegebenen Format in UTC zurück. Weitere Informationen TODATE (X, Eingabeformat, Ausgabeformat)
Datum WEEK Gibt die Woche von X ab Jahresbeginn gemäß ISO-Norm 8601 zurück.
Weitere Informationen
WEEK(X)
Datum WEEKDAY Gibt den Wochentag von X zurück.
Weitere Informationen
WEEKDAY(X [,Eingabeformat])
DatumYEARGibt das Jahr von X zurück
Weitere Informationen
YEAR(X [,Eingabeformat])
Datum YEARWEEK Gibt die Zahl für das Jahr und die Woche von X zurück.
Weitere Informationen
YEARWEEK(X)
Geo TOCITY Gibt den Namen des Orts in X zurück TOCITY(X [,Eingabeformat])
Geo TOCONTINENT Gibt den Namen des Kontinents in X zurück.
Weitere Informationen
TOCONTINENT(X [,Eingabeformat])
Geo TOCOUNTRY Gibt den Namen des Landes in X zurück.
Weitere Informationen
TOCOUNTRY(X [,Eingabeformat])
Geografie TOREGION Gibt den Namen der Region in X zurück.
Weitere Informationen
TOREGION(X [,Eingabeformat])
Geo TOSUBCONTINENT Gibt den Namen des Subkontinents in X zurück.
Weitere Informationen
TOSUBCONTINENT(X [,Eingabeformat])
VerschiedenesCASEWird auf der Grundlage eines Satzes bestimmter boolescher Werte mit genau einem Wert ausgegeben. Weitere Informationen
CASE
  WHEN C = 'yes'
  THEN 'done:yes'
  ELSE 'done:no'
END
VerschiedenesCASTÜbertragen Sie das Feld oder den Ausdruck in TYPE. Zusammengefasste Felder sind in CAST nicht zulässig.TYPE kann NUMBER oder TEXT sein.
Weitere Informationen
CAST(Feld_Ausdruck AS TYPE)
VerschiedenesHYPERLINKGibt in der URL einen Hyperlink mit dem Linklabel zurück.
Weitere Informationen
HYPERLINK(URL, Linklabel)
VerschiedenesIMAGEErstellt Felder vom Typ "Bild" in der Datenquelle.
Weitere Informationen
IMAGE(Bild-URL, [Alternativtext])
Text CONCAT Gibt einen Text zurück, der die Verkettung von X und Y ist
Weitere Informationen
CONCAT(X, Y)
Text CONTAINS_TEXT Gibt "true" zurück, wenn X Text enthält. Andernfalls wird "false" zurückgegeben. Dabei wird die Groß-/Kleinschreibung berücksichtigt.
Weitere Informationen
CONTAINS_TEXT(X, Text)
Text ENDS_WITH Gibt "true" zurück, wenn X mit dem Text endet. Andernfalls wird "false" zurückgegeben. Dabei wird die Groß-/Kleinschreibung berücksichtigt.
Weitere Informationen
ENDS_WITH(X, Text)
Text LEFT_TEXT Gibt eine bestimmte Anzahl von Zeichen ab dem Beginn von X zurück. Diese Anzahl wird anhand der Länge angegeben.
Weitere Informationen
LEFT_TEXT(X, Länge)
Text LENGTH Gibt die Anzahl der Zeichen in X zurück
Weitere Informationen
LENGTH(X)
TextLOWERWandelt X in Kleinbuchstaben um
Weitere Informationen
LOWER(X)
Text REGEXP_EXTRACT Gibt den ersten Teilstring in X zurück, der mit dem Muster des regulären Ausdrucks übereinstimmt
Weitere Informationen
REGEXP_EXTRACT(X, Regulärer_Ausdruck)
Text REGEXP_MATCH Gibt "true" zurück, wenn X mit dem Muster des regulären Ausdrucks übereinstimmt. Andernfalls wird "false" zurückgegeben.
Weitere Informationen
REGEXP_MATCH(X, Regulärer_Ausdruck)
Text REGEXP_REPLACE Ersetzt alle Vorkommen von Text, der mit dem Muster des regulären Ausdrucks in X übereinstimmt, durch den neuen String
Weitere Informationen
REGEXP_REPLACE(X, Regulärer_Ausdruck, Neuer_Text)
Text REPLACE Gibt eine Kopie von X zurück, in der alle Vorkommen von Y in X durch Z ersetzt sind
Weitere Informationen
REPLACE(X, Y, Z)
Text RIGHT_TEXT Gibt eine bestimmte Anzahl von Zeichen ab dem Ende von X zurück. Diese Anzahl wird anhand der Länge angegeben.
Weitere Informationen
RIGHT_TEXT(X, Länge)
Text STARTS_WITH Gibt "true" zurück, wenn X mit dem Text beginnt. Andernfalls wird "false" zurückgegeben. Dabei wird die Groß-/Kleinschreibung berücksichtigt.
Weitere Informationen
STARTS_WITH(X, Text)
Text SUBSTR Gibt einen Text zurück, der ein Teilstring von X ist. Der Teilstring beginnt bei "Startindex" und umfasst die in "Länge" angegebene Anzahl von Zeichen.
Weitere Informationen
SUBSTR(X, Startindex, Länge)
Text TRIM Gibt X ohne vorangehende und nachstehende Leerzeichen zurück
Weitere Informationen
TRIM(X)
Text UPPERWandelt X in Großbuchstaben um
Weitere Informationen
UPPER(X)