Chrome-Browser verwalten

Als IT-Administrator für ein Unternehmen oder eine Bildungseinrichtung können Sie den Chrome-Browser auf Windows®-, Mac®- und Linux®-Computern für Nutzer installieren. Anschließend lässt sich mithilfe von mehr als 200 Richtlinien regeln, wie Nutzer Chrome verwenden, z. B. zulässige Apps und Erweiterungen, Einstellungen für Datensicherheit und Datenschutz, Browserverhalten und vieles mehr. 

Erste Schritte

Hier finden Sie grundlegende Informationen dazu, wie Sie den Chrome-Browser auf Unternehmenscomputern installieren können.

Sie können die Richtlinien über folgende Systeme verwalten:  WINDOWS  MAC  LINUX  CLOUD

Weitere Informationen

MSI (Windows) und Richtlinienvorlagen installieren

Über Chrome Enterprise erhalten Sie alle erforderlichen Dateien, um Chrome-Browser auf Unternehmensgeräten (Windows, Mac und Linux) zu installieren und zu verwalten: 

  • Microsoft Installer (MSI), um den Chrome-Browser auf verwalteten Windows-Computern zu installieren
  • Administrative Vorlagen, um Unternehmensrichtlinien auf verwalteten Computern (Windows, Mac und Linux) zu konfigurieren
  • Chrome-Erweiterung zur Unterstützung für ältere Browser

Dateien abrufen: Chrome Enterprise-Bundle | Was ist im Chrome Enterprise-Bundle enthalten?

Richtlinien auf Geräteebene festlegen

Wenn der Chrome-Browser auf den Unternehmenscomputern Ihrer Nutzer installiert ist, können Sie Richtlinien auf Geräteebene festlegen, die für jeden gelten, der die Geräte verwendet – unabhängig davon, ob jemand den Chrome-Browser nutzt oder in einem Konto angemeldet ist. Als Administrator haben Sie die Möglichkeit, Richtlinien zu erzwingen und Standardeinstellungen festzulegen. Die Standardeinstellungen können von den Nutzern bei Bedarf angepasst werden.

Sie können Richtlinien und Standardeinstellungen mit der von Ihnen bevorzugten lokalen Methode definieren, z. B.:

  • Windows-Gruppenrichtlinien
  • Windows-Registrierung oder die Datei "master_preferences" 
  • Ihr bevorzugtes Konfigurationstool für Mac-Konfigurationsdateien oder JSON-Dateien (Linux)

Weitere Informationen finden Sie unter Chrome-Richtlinien auf Geräteebene für verwaltete PCs festlegen.

Richtlinien auf Nutzerebene in der Cloud festlegen

Wenn Sie Zugriff auf die Google Admin-Konsole haben, z. B. über ein G Suite-Konto, können Sie Richtlinien auf Nutzerebene in der Cloud verwalten. Diese Richtlinien werden angewendet, wenn Nutzer in ihrem geschäftlichen Chrome-Profil, im Chrome-Browser oder auf einem Gerät mit Chrome OS angemeldet sind. Das gilt auch für private Computer.

Weitere Informationen finden Sie unter Chrome-Richtlinien für Nutzer festlegen.

Unterstützung für Apps, die ältere Browser erfordern

Nutzer in Ihrer Organisation können den Chrome-Browser verwenden und gleichzeitig auf ältere Websites und Apps zugreifen, für die Internet Explorer erforderlich ist. Installieren Sie dafür einfach die Chrome-Erweiterung für ältere Browser.  Wenn Ihre Nutzer dann im Chrome-Browser auf einen Link klicken, der in einem älteren Browser geöffnet werden muss, werden die Nutzer automatisch zum erforderlichen Browser weitergeleitet.

Unterstützung für ältere Browser einrichten |  Erweiterung installieren

Weitere Informationen

War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?