Verkaufs- und Zahlungseinstellungen konfigurieren

Einige auf dieser Seite beschriebenen Funktionen sind eventuell nicht verfügbar, da der Verkauf von Büchern bei Google Play auf bestimmte Länder beschränkt ist.

Legen Sie Verkaufs- und Zahlungseinstellungen fest, um Bücher bei Google Play verkaufen zu können. Auf dieser Seite erfahren Sie, welche Einstellungen normalerweise von Verlagen vorgenommen werden und welche erweiterten Optionen verfügbar sind.

  1. Google Editions-Vertragsergänzung akzeptieren
  2. Zahlungsprofil hinzufügen
  3. Bankkonto hinzufügen
  4. Steuerinformationen für den Verkauf in den USA angeben
  5. Verkaufsgebiet hinzufügen
  6. Währungsumrechnung aktivieren – optional
  7. Preise für Bücher angeben
  8. Bücher für den Verkauf aktivieren
  9. Bankkonto bestätigen (bestimmte Länder)
  10. Informationen zum Unternehmen bestätigen (bestimmte Länder)
Wenn Sie ein neuer Partner sind, könnte die Checkliste Bücher bei Google Play verkaufen hilfreich für Sie sein.

1. Google Editions-Vertragsergänzung akzeptieren

Sollten Sie der Google Editions-Vertragsergänzung, der Google eBooks-Vertragsergänzung oder der Google Books- und Google Play Bücher-Vereinbarung noch nicht zugestimmt haben, erhalten Sie die Möglichkeit dazu, wenn Sie zum ersten Mal das Zahlungscenter aufrufen. Klicken Sie auf die Schaltfläche Bücher bei Google Play verkaufen, um sich die Bedingungen anzeigen zu lassen. Wenn Sie einverstanden sind, klicken Sie auf die entsprechende Schaltfläche.

2. Zahlungsprofil hinzufügen

Wenn Sie Ihr Konto nach Juli 2014 erstellt haben, hatten Sie während der Ersteinrichtung eventuell die Möglichkeit, ein Zahlungsprofil hinzuzufügen. Dann ist dieser Schritt bereits erledigt.

Klicken Sie im Zahlungscenter auf Zahlungsprofil hinzufügen. Geben Sie die eingetragene Adresse Ihres Unternehmens ein und schließen Sie den Anmeldevorgang ab. Dieser Schritt ist erforderlich, um Bücher bei Google Play zu verkaufen.

Sollten Sie eine Fehlermeldung erhalten, in der Sie auf abgelaufene Anmeldedaten hingewiesen werden, melden Sie sich von Ihrem Google-Konto ab und anschließend wieder darin an.

Erweiterte Optionen

Wenn Sie Zahlungen auf verschiedenen Bankkonten erhalten möchten, fügen Sie für jedes Bankkonto ein weiteres Zahlungsprofil hinzu.

3. Bankkonto hinzufügen

Geben Sie Ihre Bankverbindung an. Unter Umständen müssen Sie Ihre Bankverbindung bestätigen. Dieser Vorgang kann einige Tage in Anspruch nehmen. Sie können aber schon Bücher verkaufen, während die Bestätigung abgeschlossen wird.

4. Steuerinformationen für den Verkauf in den USA angeben

Damit Sie Bücher in so vielen Ländern wie möglich verkaufen können, einschließlich der USA, müssen Sie Steuerinformationen übermitteln. Google setzt möglicherweise Zahlungen aus, bis Sie diese Informationen zur Verfügung gestellt haben.

5. Verkaufsgebiet hinzufügen

Wenn Sie Ihr Konto nach Juli 2014 erstellt und bei der Registrierung die Google Editions-Vertragsergänzung akzeptiert haben, enthält Ihr Konto ein standardmäßiges Verkaufsgebiet mit weltweiten Rechten.

Verkaufsgebiete geben an, in welchen Ländern Sie Ihre Bücher verkaufen können. Stellen Sie eine umfassende Liste aller Länder zur Verfügung, in denen Sie Bücher verkaufen möchten. Am einfachsten ist es, wenn Sie als einziges Verkaufsgebiet WORLD angeben. Dann können Sie Bücher weltweit verkaufen und erhalten alle Zahlungen auf einem Bankkonto. In diesem Schritt geben Sie auch das Zahlungsprofil (und damit das Bankkonto) an, das für Zahlungen aus Umsätzen im jeweiligen Verkaufsgebiet verwendet werden soll.

Falls das Zahlungsprofil erst kürzlich erstellt wurde und beim Hinzufügen eines neuen Verkaufsgebiets nicht in der Drop-down-Liste aufgeführt wird, aktualisieren Sie die Seite. Ihr Verkaufsgebiet muss mit einem Zahlungsprofil verknüpft sein, damit es ordnungsgemäß konfiguriert wird.

Erweiterte Optionen

  • Falls Sie nur in einigen Ländern Festpreisgesetzen unterliegen, fügen Sie für diese Länder ein separates Verkaufsgebiet hinzu.
  • Wenn Sie Zahlungen auf verschiedenen Bankkonten erhalten möchten, fügen Sie für jedes Bankkonto ein separates Verkaufsgebiet hinzu.

6. Währungsumrechnung aktivieren – optional

Wenn Sie Ihr Konto nach Juli 2014 erstellt haben, ist die Währungsumrechnung standardmäßig aktiviert.

Wenn Sie Bücher in Ländern mit verschiedenen lokalen Währungen verkaufen möchten, sollten Sie unser Tool zur Währungsumrechnung verwenden. Bücher werden nur in den Ländern verkauft, für die Sie einen Preis in der lokalen Währung angegeben haben. Sie können entweder direkt den lokalen Preis angeben oder die Währungsumrechnung aktivieren und einen Preis aus einer anderen Währung umrechnen.

7. Preise für Bücher angeben

Sehen Sie sich jedes Buch in Ihrem Katalog an und geben Sie Preise im Tab Preis ein. Geben Sie für jeden Preis eine Währung, den numerischen Wert und die Länder an, für die dieser Preis gelten soll. Wenn Sie die Währungsumrechnung, wie in Schritt 6 beschrieben, aktiviert haben, können Sie auch Länder auflisten, in denen eine andere Währung verwendet wird als die, die Sie angegeben haben. Sie können auch auf Preisangaben verzichten, um den Verkauf bestimmter Bücher in bestimmten Ländern zu verhindern.

Erweiterte Optionen

Möchten Sie Preise für mehrere Bücher und in verschiedenen Währungen angeben, tun Sie dies am besten mithilfe einer Tabelle.

8. Bücher für den Verkauf aktivieren

Falls Ihre Standardeinstellungen nicht so konfiguriert sind, dass die Bücher automatisch online erscheinen, müssen Sie die Bücher bei Google Play zum Verkauf aktivieren. Klicken Sie in den Details zu einem Buch auf den Tab Veröffentlichen und dann auf Bereit zur Veröffentlichung. Wählen Sie Auf Google Play und Google Books veröffentlichen aus. Wenn Sie das ausgewählte Buch bereits veröffentlicht haben, heißt dieser Tab "Zusammenfassung".

9. Bankkonto bestätigen (bestimmte Länder)

Wenn Sie sich in einem Land befinden, in dem Google Zahlungen per Überweisung tätigt, ist dieser Schritt nicht erforderlich. Andernfalls müssen Sie für den Erhalt von Zahlungen Ihr Bankkonto bestätigen. Nachdem Sie in einem der vorherigen Schritte Ihre Bankverbindung angegeben hatten, hat Google einen geringen Betrag an Sie überwiesen. Es dauert eventuell mehrere Tage, bis dieser auf Ihrem Kontoauszug erscheint. Sobald Sie den Betrag sehen, bestätigen Sie ihn, indem Sie das entsprechende Zahlungsprofil bearbeiten.

10. Informationen zum Unternehmen bestätigen (bestimmte Länder)

Befindet sich Ihre Bank in einem der unten aufgelisteten Länder, benötigen wir weitere Informationen. Füllen Sie dazu bitte dieses Formular aus und geben Sie die neben Ihrem Zahlungsprofil aufgeführte Händler-ID ein.

  • Österreich
  • Belgien
  • Bulgarien
  • Kroatien
  • Zypern
  • Tschechische Republik
  • Dänemark
  • Estland
  • Finnland
  • Frankreich
  • Deutschland
  • Griechenland
  • Ungarn
  • Island
  • Irland
  • Italien
  • Lettland
  • Liechtenstein
  • Litauen
  • Luxemburg
  • Malta
  • Niederlande
  • Norwegen
  • Polen
  • Portugal
  • Rumänien
  • Slowakei
  • Slowenien
  • Spanien
  • Schweden
  • Großbritannien

Nachdem Sie die Konfiguration Ihrer Verkaufs- und Zahlungseinstellungen abgeschlossen haben, empfehlen wir Ihnen, sich über Zahlungseingänge und Verkaufsberichte zu informieren.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?