Zielvorhaben einrichten, bearbeiten und teilen

Anhand von Zielvorhaben können Sie messen, wie häufig Nutzer bestimmte Aktionen durchführen oder abschließen.

Zielvorhaben einrichten

Zielvorhaben werden auf Datenansichtsebene festgelegt. Eine Datenansicht rufen Sie auf, indem Sie auf Verwalten klicken, ein Konto, eine Property und dann eine Datenansicht auswählen. Klicken Sie auf Zielvorhaben und anschließend auf Zielvorhaben erstellen.

Führen Sie zur Einrichtung eines Zielvorhabens die einzelnen Schritte in Ihrem Konto aus. Klicken Sie nach dem Durchführen eines Schritts auf Nächster Schritt, um Ihre Angaben zu speichern und fortzufahren. Klicken Sie abschließend auf Zielvorhaben speichern. Falls Sie den Vorgang ohne Speichern beenden möchten, klicken Sie auf Abbrechen.

Vorlage oder benutzerdefiniertes Zielvorhaben auswählen

Wählen Sie eine Vorlage aus, um Vorschläge zum Einrichten eines Zielvorhabens zu erhalten. Diese Vorlagen wurden so gestaltet, dass Sie entscheidungsrelevante Zielvorhaben festlegen können, mit denen standardmäßige Geschäftsziele erfüllt werden. Sie können jedes Vorlagenfeld vor dem Speichern eines Zielvorhabens bearbeiten.

Wählen Sie Benutzerdefiniert, um während der Einrichtung keine Vorschläge zu erhalten.

Die Zielvorhabenkategorien (Umsatz, Akquisition, Anfrage, Interaktion) sind allgemein gefasste Geschäftsziele, auf denen die Vorlagen basieren. Verwenden Sie diese als Organisations-Tool, um Ihre Zielvorhaben klar zu definieren. Erstellen Sie für jede Kategorie mindestens ein Zielvorhaben, um anhand der erfassten Daten zu analysieren, wie Nutzer mit Ihrem Content interagieren. Mit diesen Kategorien werden weder Daten noch Berichte beeinflusst.

Sie sehen keine Vorlagen? Vorlagen für Zielvorhaben sind genau auf die Anforderungen der Unternehmen in den einzelnen Branchen (z. B. Automobil- oder Unterhaltungsbranche) zugeschnitten. Falls Sie in Ihrem Konto keine Branche ausgewählt haben, sind die Vorlagen deaktiviert. Wenn Sie Vorlagen nutzen möchten, die für Ihr Unternehmen relevant sind, bearbeiten Sie Ihre Property, wählen Sie eine Branchenkategorie aus und speichern Sie die Änderungen.

Typ für Zielvorhaben

Es gibt vier Typen für Zielvorhaben. Jeder wird für eine andere Aktion verwendet, die Sie als Zielvorhaben messen können. Wenn Sie eine Vorlage verwenden, erhalten Sie einen passenden Vorschlag. Wählen Sie bei der Einrichtung eines benutzerdefinierten Zielvorhabens den Typ aus, der am besten zu der Aktion passt, die Sie erfassen möchten. Für die Zielvorhaben vom Typ "Ziel" und "Ereignis" sind folgende weitere Aspekte zu beachten.

Typ "Ziel"

Geben Sie als Übereinstimmungstyp Ist gleich, Beginnt mit oder Regulärer Ausdruck an. Hier finden Sie weitere Informationen zu regulären Ausdrücken.

Verwenden Sie bei der Einrichtung eines Trichters für den Trichterschritt den String eines Seitennamens oder eines Namens für einen App-Bildschirm, z. B. im Feld Ziel.

Typ "Ereignis"

Sie müssen mindestens ein Ereignis eingerichtet haben, um diesen Typ einsetzen zu können. Hier finden Sie weitere Informationen zum Ereignis-Tracking und den Ereigniskomponenten.

Bei der Einrichtung muss der Zielvorhabenwert für ein Zielvorhaben vom Typ "Ereignis" besonders berücksichtigt werden. Weitere Informationen finden Sie unten im Abschnitt "Zielvorhabenwert".

Zielvorhabenwert

Legen Sie bei der Einrichtung einen Geldbetrag für den Wert des Zielvorhabens fest. Weitere Informationen und ein Beispiel finden Sie im Artikel Zielvorhabenwert. Bei der Einrichtung eines Zielvorhabens vom Typ "Ereignis" oder eines Zielvorhabens mit E-Commerce-Tracking müssen Sie einige Besonderheiten beachten.

Typ "Ereignis"

Sie haben zwei Möglichkeiten, den Wert für ein Zielvorhaben vom Typ "Ereignis" festzulegen:

  • Ereigniswert als Zielvorhabenwert verwenden: Hierbei wird der Wert verwendet, der im Ereignis-Tracking-Code definiert wurde. Abhängig von Ihrer Einrichtung ist dies nicht zwingend ein Geldbetrag. Falls Sie keinen Ereigniswert angegeben haben, ist der Zielvorhabenwert leer. Ändern Sie die Option für den Zielvorhabenwert bei der Einrichtung dieser Konfiguration in Ja.
  • Zielvorhabenwert verwenden. Diese Vorgehensweise entspricht dem Festlegen eines Werts für andere Zielvorhabentypen. Lassen Sie die Option "Zielvorhabenwert" bei der Einrichtung dieser Konfiguration auf Nein eingestellt und legen Sie den Wert manuell fest.
Zielvorhaben mit E-Commerce-Tracking verwenden

Geben Sie keinen Zielvorhabenwert an, wenn Sie eine Transaktion oder einen Kauf mit dem E-Commerce-Tracking-Code erfassen. Der tatsächliche Wert der Transaktion erscheint nicht im Messwert "Zielvorhabenwert", sondern im Messwert "Umsatz". Er basiert auf dem E-Commerce-Tracking-Code in Ihrem Einkaufswagen.

Bestätigen

Klicken Sie nach dem Abschließen des letzten Schritts auf Überprüfen, um das eingerichtete Zielvorhaben zu testen. Dieser Test basiert auf Daten in Ihrem Konto und nicht auf tatsächlichen Conversion-Daten. Es handelt sich nicht um eine Leistungsprognose für das Zielvorhaben.

Bearbeiten

Sie können während der Einrichtung und vor der Erstellung eines neuen Zielvorhabens auf Bearbeiten klicken, um einen vorherigen Schritt zu ändern. Wenn Sie ein vorhandenes Zielvorhaben bearbeiten möchten, klicken Sie auf den gewünschten Namen und führen Sie dann die einzelnen Schritte erneut durch.

Aufzeichnungsstatus

Sobald Sie ein Zielvorhaben erstellt haben, werden entsprechende Daten aufgezeichnet. Sie können ein Zielvorhaben anhalten, indem Sie den Aufzeichnungsstatus auf AUS setzen. Ist ein Zielvorhaben deaktiviert, werden keine Daten dafür aufgezeichnet. Sie können jedoch jederzeit mit der Aufzeichnung fortfahren, indem Sie den Status wieder auf EIN setzen. Für den Zeitraum, in dem das Zielvorhaben den Status AUS hat, können keine Daten abgerufen werden.

Zielvorhaben mit anderen teilen

Nachdem Sie ein Zielvorhaben erstellt und gespeichert haben, können Sie es mit anderen teilen. Klicken Sie dazu auf der Seite "Verwalten" in der Spalte Datenansicht auf die Einstellung Zielvorhaben. Klicken Sie auf Teilen, um eine URL zu erstellen, die Sie mit anderen teilen können. Dabei werden nur die Konfigurationsinformationen freigegeben. Ihre Daten bleiben geheim. Hier finden Sie weitere Informationen zum Teilen von Assets.

Beschränkungen

Für jede Berichtsansicht können Sie maximal 20 Zielvorhaben erstellen. Wenn Sie mehr als 20 Zielvorhaben erfassen möchten, erstellen Sie für diese Konto-Property eine zusätzliche Datenansicht oder bearbeiten Sie ein vorhandenes Zielvorhaben, das Sie nicht mehr benötigen.

Erst nach der Einrichtung von Zielvorhaben in Ihrem Google Analytics-Konto werden in den Zielberichten und anderen Berichten Daten zu Zielvorhaben und Ziel-Conversions aufgeführt.

Sie können Zielvorhaben nicht löschen sondern lediglich deaktivieren. Ist ein Zielvorhaben deaktiviert, werden keine Daten aufgezeichnet.