In diesem Artikel geht es um Universal Analytics. Wenn Sie die nächste Generation von Google Analytics verwenden, finden Sie weitere Informationen unter Google Analytics 4-Properties.

Analytics für eine Website einrichten (Universal Analytics)

Dieser Artikel richtet sich an Nutzer, die Analytics mit einer Universal Analytics-Property auf einer neuen Website einrichten möchten.  Universal Analytics ist eine frühere Version von Analytics. Von ihr werden nur Webanalysen unterstützt. Wenn Sie eine UA-Tracking-ID benötigen, finden Sie entsprechende Informationen in diesem Artikel.
Gehen Sie genau wie in der Anleitung unten beschrieben vor. Klicken Sie auf Erweiterte Optionen einblenden und aktivieren Sie dann die Option für Universal Analytics-Property erstellen (siehe unten). Wenn Sie diese Option nicht aktivieren, wird eine Google Analytics 4-Property erstellt.

Analytics-Konto erstellen

Als Erstes richten Sie ein Analytics-Konto ein, sofern Sie noch keines haben. Fahren Sie mit dem Erstellen einer Property fort, wenn Sie für diese Website kein separates Konto erstellen möchten. Ein separates Konto kann sinnvoll sein, wenn diese Website zu einem anderen Unternehmen gehört.

  1. Klicken Sie auf der Seite „Verwaltung“ in der Spalte Konto auf Konto erstellen.
  2. Geben Sie einen Kontonamen an. Legen Sie in den Einstellungen für die Datenfreigabe fest, welche Daten Sie mit Google teilen möchten.
  3. Klicken Sie auf Weiter, um dem Konto die erste Property hinzuzufügen.

 Property erstellen

  1. Kommen Sie vom Abschnitt „Analytics-Konto erstellen“ hierher? Wenn ja, fahren Sie mit Schritt 2 fort. Andernfalls gehen Sie so vor:
    • Sehen Sie auf der Seite „Verwaltung“ in der Spalte Konto nach, ob Sie das richtige Konto ausgewählt haben. Klicken Sie dann in der Spalte Property auf Property erstellen.
  2. Geben Sie einen Namen für die Property ein (z. B. „Beispiel GmbH Website“) und wählen Sie die Zeitzone und die Währung für die Berichterstellung aus. Ruft ein Besucher Ihre Website in seiner Zeitzone an einem Dienstag auf und bei Ihnen ist aufgrund der Zeitverschiebung noch Montag, so wird der Besuch dem Montag zugeordnet.
    • Falls in der festgelegten Zeitzone zwischen Sommer- und Winterzeit unterschieden wird, werden in Analytics automatisch entsprechende Anpassungen vorgenommen. Verwenden Sie GMT (Greenwich Mean Time), wenn Sie die Sommerzeit nicht berücksichtigen möchten.
    • Änderungen der Zeitzone wirken sich nur auf zukünftige Daten aus. Wenn Sie die Zeitzone für eine bestehende Property ändern, sehen Sie unter Umständen eine Abflachung oder eine Spitze in Ihren Daten. Sie kann durch die im Zuge der Änderung der Zeitzone auftretende Zeitverschiebung verursacht werden. Wenn Sie die Einstellungen aktualisieren, können die Berichtsdaten kurzzeitig noch der vorherigen Zeitzone entsprechen, bis die Änderung von den Analytics-Servern verarbeitet wurde.
  3. Klicken Sie unter den Feldern für die Property-Einrichtung auf Erweiterte Optionen einblenden.
  4. Aktivieren Sie die Option Universal Analytics-Property erstellen.
  5. Geben Sie die Website-URL ein. Wählen Sie das Protokoll aus (http oder https).
    Die meisten Domainhosts unterstützen nur UTF-8-Zeichen in URLs. Verwenden Sie im Domainnamen deshalb UTF-8-Zeichen bzw. Punycode für Symbole und Zeichen, die nicht in UTF-8 enthalten sind (einschließlich kyrillischer Zeichen). Hierfür empfiehlt sich ein Punycode-Umwandler.
  6. Sie haben jetzt die Wahl zwischen zwei Alternativen:
    • Sowohl Google Analytics 4- als auch Universal Analytics-Property erstellen: Bei Auswahl dieser Option
      • wird auch eine Google Analytics 4-Property eingerichtet, mit der Sie Daten zusätzlich zu Ihrer Universal Analytics-Property erheben. Sobald Sie das Tag für die Google Analytics 4-Property auf Ihrer Website eingefügt haben, werden Daten an beide Properties gesendet.  Mit der Property-Auswahl oder über die Seite „Verwaltung“ können Sie zwischen den Properties wechseln.
      • wird eine Verbindung zwischen den beiden Properties hergestellt. Dadurch können Sie später die Konfigurationseinstellungen von der Universal Analytics-Property zu Ihrer Google Analytics 4-Property migrieren.
        Die einzelnen Properties erkennen: Wenn Sie in Schritt 2 die Property „Beispiel“ genannt haben, bekommt die Universal Analytics-Property den Namen „Beispiel (UA-1234567)“ und die Google Analytics 4-Property den Namen „Beispiel - GA4 (98765432)“.
    • Nur Universal Analytics-Property erstellen: Wählen Sie diese Option aus, wenn Sie nur eine Universal Analytics-Property verwenden möchten.
      Wenn Sie eine UA-Tracking-ID benötigen, ist das die geeignete Option.
  7. Klicken Sie auf Weiter und geben Sie Informationen zu Ihrem Unternehmen an. 
  8. Klicken Sie auf Erstellen.

Akzeptieren Sie die Analytics-Nutzungsbedingungen und den Zusatz zur Datenverarbeitung und klicken Sie dann auf Fertig.

Datenerhebung einrichten (das allgemeine Website-Tag auf Ihrer Website einfügen)

Das allgemeine Website-Tag in einem Website-Builder oder einer CMS-gehosteten Website einfügen (z. B. WordPress, Shopify)

Wenn Sie nur eine Universal Analytics-Property einrichten, sich also gegen die Verwendung einer GA4- und einer Universal Analytics-Property entscheiden, können Sie Ihre UA-Tracking-ID in das vorhandene Google Analytics-Tracking-ID-Feld Ihres Website-Builders einfügen.

Möchten Sie jedoch sowohl eine GA4-Property als auch eine Universal Analytics-Property verwenden, folgen Sie der Anleitung unten und fügen Sie das gesamte allgemeine Website-Tag ein. Dafür gibt es in Ihrem Website-Builder ein benutzerdefiniertes HTML-Feld. Danach sehen Sie Daten in beiden Properties. Im ersten Fall werden Ihnen nur Daten in Ihrer Universal Analytics-Property angezeigt.

  1. Suchen Sie nach „Allgemeines Website-Tag (gtag.js)“. Das Seiten-Tag-von Analytics ist der gesamte angezeigte Code-Abschnitt. Er beginnt mit
    <!-- Global Site Tag (gtag.js) - Google Analytics -->
    und endet mit
    </script>.

Kopieren Sie das gesamte Seiten-Tag von Google Analytics und fügen Sie es mithilfe der benutzerdefinierten HTML-Funktion des CMS auf Ihrer Website ein.

  • Awesome Motive: Wenden Sie sich an den Awesome Motive-Support, um zu erfahren, wie Sie benutzerdefinierte HTML-Inhalte auf Ihrer Website einfügen.
  • Anleitung für Blogger
  • Cart.com: Erkundigen Sie sich beim Cart.com-Support, wie Sie benutzerdefinierte HTML-Inhalte auf Ihrer Website einfügen.
  • Drupal: Auf der Supportseite von Drupal finden Sie weitere Informationen dazu, wie Sie benutzerdefinierte HTML-Inhalte auf Ihrer Website einfügen.
  • Anleitung für Duda
  • Anleitung für GoDaddy
  • Anleitung für HubSpot
  • Anleitung für Magento
  • One.com: Erkundigen Sie sich beim One.com-Support, wie Sie benutzerdefinierte HTML-Inhalte auf Ihrer Website einfügen.
  • PrestaShop: Erkundigen Sie sich beim PrestaShop-Support, wie Sie benutzerdefinierte HTML-Inhalte auf Ihrer Website einfügen.
  • Salesforce (vormals Demandware): Wenden Sie sich an den Salesforce-Support, um zu erfahren, wie Sie benutzerdefinierte HTML-Inhalte auf Ihrer Website einfügen.
  • Anleitung für Shopify
  • Site Kit (Plug-in für Wordpress): Erkundigen Sie sich beim Site Kit-Support, wie Sie benutzerdefinierte HTML-Inhalte auf Ihrer Website einfügen.
  • Anleitung für Squarespace
    Squarespace bietet Nutzern mit einem Business- oder E-Commerce-Abo eine Funktion für benutzerdefinierte HTM-Inhalte.
  • TYPO3: Wenden Sie sich an den TYPO3-Support, um zu erfahren, wie Sie benutzerdefinierte HTML-Inhalte auf Ihrer Website einfügen.
  • VTEX: Wenden Sie sich an den VTEX-Support, um zu erfahren, wie Sie benutzerdefinierte HTML-Inhalte auf Ihrer Website einfügen.
  • Anleitung für Weebly
  • Anleitung für Wix
  • Anleitung für WooCommerce
  • Anleitung für WordPress.com

Es kann bis zu 30 Minuten dauern, bis die Datenerhebung beginnt. Anschließend können Sie mithilfe des Echtzeitberichts prüfen, ob Daten erhoben werden.

Das allgemeine Website-Tag direkt auf Ihren Webseiten einfügen

Sie benötigen Zugriff auf den HTML-Code Ihrer Webseiten. Bitten Sie Ihren Webentwickler, diese Schritte auszuführen, falls Ihnen das nicht möglich ist.

  1. Suchen Sie nach „Allgemeines Website-Tag (gtag.js)“. Das Seiten-Tag-von Analytics ist der gesamte angezeigte Code-Abschnitt. Er beginnt mit
    <!-- Global Site Tag (gtag.js) - Google Analytics -->
    und endet mit
    </script>.
  2. Kopieren Sie das gesamte Seiten-Tag und fügen Sie es auf jeder Seite Ihrer Website direkt nach dem <head>-Tag ein.

Es kann bis zu 30 Minuten dauern, bis die Datenerhebung beginnt. Anschließend können Sie mithilfe des Echtzeitberichts prüfen, ob Daten erhoben werden. 

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
69256
false