Empfehlungen zur Optimierung Ihres Kontos

"Empfehlungen" ist ein Bereich Ihres AdWords-Kontos, in dem Sie Kampagnen optimieren können. Hier finden Sie neue wichtige Funktionen zur besseren Nutzung Ihres Budgets. Damit können Sie Gebote, Keywords und Anzeigen optimieren sowie die Gesamtleistung und Effizienz von Kampagnen steigern. 
In diesem Artikel erhalten Sie einen Überblick über mögliche Empfehlungen sowie eine Anleitung dazu, wie sie zu verstehen und anzuwenden sind. 

Hinweise

Es werden Ihnen nur Empfehlungen vorgeschlagen, die für Ihr Unternehmen relevant und hilfreich sind. Daher sehen Sie nicht jede Art von Empfehlung – unter Umständen wird auch gar keine angezeigt. Aber selbst wenn Sie einmal keine Empfehlungen sehen, sollten Sie möglichst bald wieder prüfen, ob welche vorhanden sind. In AdWords werden regelmäßig Empfehlungen für Sie gesucht und neue Typen veröffentlicht.

Empfehlungen in der neuen AdWords-Oberfläche

  • Anzeigenvorschläge hinzufügen: Sie können neue Versionen Ihrer Anzeigen ausprobieren und die besten davon verwenden. 
  • Jeder Anzeigengruppe Anzeigen hinzufügen: Damit Ihre Anzeigen ausgeliefert werden, sollten Sie jeder einzelnen Anzeigengruppe Anzeigen hinzufügen. 
  • Zielgruppen hinzufügen: So erhalten Sie aussagekräftigere Berichte – ganz ohne Extrakosten. 
  • Jeder Anzeigengruppe Keywords hinzufügen: Damit Ihre Anzeigen ausgeliefert werden, sollten Sie jeder einzelnen Anzeigengruppe Keywords hinzufügen. 
  • Erweiterungen mit Verkäuferbewertungen hinzufügen: So können Sie Ihre Anzeigen auffälliger gestalten und die Klickrate verbessern. 
  • Snippet-Erweiterungen hinzufügen: So können Sie Ihre Anzeigen auffälliger gestalten und die Klickrate verbessern. 
  • Mit "Conversions maximieren" effizienter bieten: Mit einer automatischen Gebotsstrategie können Sie bei ähnlichen Kosten mehr Conversions erzielen. 
  • Gebotsanpassungen für Geräte ändern: Wenn Sie Ihre Ausgaben für bestimmte Geräte optimieren, erzielen Sie einen höheren Return on Investment. 
  • Relevantere Anzeigen erstellen: Mit Keywords im Anzeigentext sind die Anzeigen für Nutzer relevanter. 
  • Verschiedene Anzeigenversionen erstellen: Sie können neue Versionen Ihrer Anzeigen ausprobieren und die besten verwenden.
  • Fehler in Anzeigenzielen beheben: Ihre Anzeigen wurden aufgrund von Fehlern in den Anzeigenzielen abgelehnt. Wenn Sie diese Fehler beheben, können die Anzeigen ausgeliefert werden.
  • Anzeigentext korrigieren: Ihre Anzeigen wurden aufgrund redaktioneller Probleme abgelehnt. Wenn Sie den Anzeigentext korrigieren, können die Anzeigen ausgeliefert werden.
  • Anzeigengruppen mit wenigen Zugriffen optimieren: Sie können Anzeigengruppen optimieren, deren Anzeigen aufgrund von zu niedrigen Gebote nur selten ausgeliefert werden. Geschätzte Gebote für die erste Seite können hierbei hilfreich sein.
  • Zielgruppen von der Anzeigengruppen- auf die Kampagnenebene verschieben: Ihr Konto ist einfacher zu verwalten, wenn Sie Ihre Zielgruppen von der Anzeigengruppen- auf die Kampagnenebene verschieben. 
  • Keywords mit geringer Leistung pausieren: So können Sie unnötige Ausgaben für Keywords reduzieren, die nicht die gewünschte Leistung erzielen. 
  • Nicht zur Auslieferung verwendete Keywords entfernen: Ihr Konto ist einfacher zu verwalten, wenn Sie Keywords entfernen, die keine Anzeigenauslieferung bewirken. 
  • Redundante Keywords entfernen: Ihr Konto ist einfacher zu verwalten, wenn Sie überflüssige Keywords entfernen. 
  • Zielgruppenquellen einrichten: Mithilfe von Remarketing-Funktionen können Sie wirkungsvollere, personalisierte Anzeigen schalten und dadurch den ROI steigern. 
  • Conversion-Tracking einrichten: Mit Conversion-Tracking finden Sie heraus, welche Klicks zu einer Conversion führen. Sie erhalten zudem Zugriff auf Funktionen wie die automatische Gebotseinstellung. 
  • Kundenlisten hochladen: Mithilfe von Remarketing-Funktionen können Sie wirkungsvollere, personalisierte Anzeigen schalten und dadurch den ROI steigern. 
  • Auslieferungsmethode "Standard" verwenden: So können Sie Ihr begrenztes Budget optimieren und einen besseren ROI erzielen. 

Empfehlungen für AdWords-Verwaltungskonten

In der neuen AdWords-Oberfläche lassen sich Empfehlungen einfacher nutzen und dadurch die von Ihnen verwalteten Konten optimieren. Sie müssen sich nicht mehr in jedem einzelnen Konto, sondern nur noch im Verwaltungskonto anmelden. Auf der Seite "Empfehlungen" sehen Sie dann die Empfehlungen für alle verwalteten Konten. 

Verfügbare Empfehlungen

Anzeigen und Erweiterungen

Mit Empfehlungen für Anzeigen und Erweiterungen können Sie Ihre Anzeigen optimieren, neue Anzeigen erstellen, die erfolgreichsten Anzeigen am häufigsten ausliefern lassen und die Anzeigengruppen optimieren. Mit Empfehlungen für Erweiterungen lassen sich Anzeigenleistung und Klickraten verbessern. In dieser Kategorie gibt es die folgenden Empfehlungen:

  • Anzeigenvorschläge hinzufügen: Sie können neue Versionen Ihrer Anzeigen ausprobieren und die besten davon verwenden. 
  • Erweiterungen mit Zusatzinformationen hinzufügen: So können Sie Ihre Anzeigen auffälliger gestalten und die Klickrate verbessern. 
  • Erweiterungen mit Verkäuferbewertungen hinzufügen: So können Sie Ihre Anzeigen auffälliger gestalten und die Klickrate verbessern. 
  • Sitelink-Erweiterungen hinzufügen: So können Sie Ihre Anzeigen auffälliger gestalten und die Klickrate verbessern. 
  • Snippet-Erweiterungen hinzufügen: So können Sie Ihre Anzeigen auffälliger gestalten und die Klickrate verbessern. 
  • Verschiedene Anzeigenversionen erstellen: Sie können zusätzliche Anzeigen erstellen und mithilfe der Anzeigenrotation die beste ausliefern lassen. 
  • Neue Anzeigengruppen mit bestehenden Keywords erstellen: Anzeigen werden relevanter, wenn Keywords nach Themen gruppiert sind. 
  • Relevantere Anzeigen erstellen: Mit Keywords im Anzeigentext sind die Anzeigen für Nutzer relevanter. 
  • Verschiedene Anzeigenversionen erstellen: Sie können neue Versionen Ihrer Anzeigen ausprobieren und die besten verwenden. 
  • Optimierte Anzeigenrotation nutzen: Bei Auktionen werden automatisch die besten Anzeigen ausgeliefert. 

Keywords und Ausrichtung

Mit Empfehlungen für Keywords und Ausrichtung erreichen Sie mehr Nutzer, die an Ihrem Angebot interessiert sind. In dieser Kategorie gibt es die folgenden Empfehlungen:

  • Zielgruppen hinzufügen: So erhalten Sie aussagekräftigere Berichte – ganz ohne Extrakosten. 
  • Auszuschließende Keywords hinzufügen: Sie können unnötige Ausgaben reduzieren, wenn Ihre Anzeigen nicht bei Suchanfragen ausgeliefert werden, die für Ihr Unternehmen nicht relevant sind. 
  • Neue Keywords hinzufügen: So werden Ihre Anzeigen häufiger bei Suchanfragen ausgeliefert, die für Ihr Unternehmen relevant sind. 
  • Passende Wortgruppen oder weitgehend passende Varianten von Keywords hinzufügen: Bei Suchanfragen, die für Ihr Unternehmen relevant sind, werden Ihre Anzeigen häufiger ausgeliefert. 
  • Mit dem Displaynetzwerk die Reichweite vergrößern: Das Displaynetzwerk umfasst mehr als zwei Millionen Websites, Videos und Apps, über die Sie bei geringerem CPC zusätzliche Nutzer erreichen. 
  • Mit Suchnetzwerk-Partnern von Google die Reichweite vergrößern: Auf YouTube und auf Partnerwebsites erreichen Sie mehr Nutzer bei geringerem CPC. 
  • Zielgruppen von der Anzeigengruppen- auf die Kampagnenebene verschieben: Ihr Konto ist einfacher zu verwalten, wenn Sie Ihre Zielgruppen von der Anzeigengruppen- auf die Kampagnenebene verschieben. 
  • Keywords mit geringer Leistung pausieren: So können Sie unnötige Ausgaben für Keywords reduzieren, die nicht die gewünschte Leistung erzielen. 
  • Nicht zur Auslieferung verwendete Keywords entfernen: Ihr Konto ist einfacher zu verwalten, wenn Sie Keywords entfernen, die keine Anzeigenauslieferung bewirken. 
  • Redundante Keywords entfernen: Ihr Konto ist einfacher zu verwalten, wenn Sie überflüssige Keywords entfernen. 
  • Zielgruppenquellen einrichten: Mithilfe von Remarketing-Funktionen können Sie wirkungsvollere, personalisierte Anzeigen schalten und dadurch den ROI steigern. 
  • Kundenlisten hochladen: Mithilfe von Remarketing-Funktionen können Sie wirkungsvollere, personalisierte Anzeigen schalten und dadurch den ROI steigern. 

Gebote und Budgets

Mit Empfehlungen, die sich auf Gebote und Budgets beziehen, erzielen Sie mehr Impressionen und Klicks. Sie können damit sogar den Anzeigenrang verbessern. In dieser Kategorie gibt es die folgenden Empfehlungen:

  • Wettbewerbsfähigere Gebote abgeben: Wenn Sie die Gebote erhöhen, werden Ihre Anzeigen häufiger ausgeliefert als die Anzeigen ähnlicher Werbetreibender.
  • Mit auto-optimiertem CPC effizienter bieten: Sie können Ihre Gebote zum Zeitpunkt der Auktion automatisch für Suchanfragen optimieren lassen, die mit höherer Wahrscheinlichkeit zu Conversions führen.
  • Mit "Conversions maximieren" effizienter bieten: Mit einer automatischen Gebotsstrategie können Sie bei ähnlichen Kosten mehr Conversions erzielen.
  • Mit Ziel-CPA Gebote optimieren: Mit einer automatischen Gebotsstrategie können Sie bei einem niedrigeren oder ähnlichen CPA mehr Conversions erzielen.
  • Gebotsanpassungen für Geräte ändern: Wenn Sie Ihre Ausgaben für bestimmte Geräte optimieren, erzielen Sie einen höheren Return on Investment.
  • Kampagnen mit eingeschränktem Budget nachbessern: Wenn Sie das begrenzte Budget anheben, werden Ihre Anzeigen auch an Tagen mit vielen Zugriffen ohne Unterbrechung ausgeliefert. 
  • Kampagnen mit eingeschränktem Budget nachbessern: Wenn Sie Ihre Gebote senken, erzielen Sie bei gleichen oder niedrigeren Kosten mehr Klicks. 
  • Anzeigengruppen mit wenigen Zugriffen optimieren: Sie können Anzeigengruppen optimieren, deren Anzeigen aufgrund von zu niedrigen Gebote nur selten ausgeliefert werden. Geschätzte Gebote für die erste Seite können hierbei hilfreich sein.
  • Gebote ohne Budgetüberschreitung erhöhen: Ihre Videos werden häufiger präsentiert, ohne dass Ihr Budget überschritten wird. 
  • Gebotsanpassungen für Zielgruppen festlegen: Sie können Gebotsanpassungen für Zielgruppen auf Basis der erzielten Conversions optimieren. 
  • Gebotsschätzungen für die erste Seite verwenden: Hiermit sorgen Sie dafür, dass Ihre Anzeigen auf der ersten Suchergebnisseite ausgeliefert werden. 
  • Gebotsschätzung für erste Position verwenden: Hiermit sorgen Sie dafür, dass Ihre Anzeigen oben in den Suchergebnissen platziert werden. 
  • Gebotsschätzungen für obere Positionen verwenden: Hiermit sorgen Sie dafür, dass Ihre Anzeigen über den Suchergebnissen platziert werden. 
  • Auslieferungsmethode "Standard" verwenden: So können Sie Ihr begrenztes Budget optimieren und einen besseren ROI erzielen.

Fehlerbehebung

Bei den Empfehlungen zur Fehlerbehebung können Sie Probleme in Ihrem Konto beheben und den allgemeinen Zustand sowie die Leistung Ihres Kontos verbessern. In dieser Kategorie gibt es die folgenden Empfehlungen:

  • Jeder Anzeigengruppe Anzeigen hinzufügen: Damit Ihre Anzeigen ausgeliefert werden, sollten Sie jeder einzelnen Anzeigengruppe Anzeigen hinzufügen. 
  • Jeder Anzeigengruppe Keywords hinzufügen: Damit Ihre Anzeigen ausgeliefert werden, sollten Sie jeder einzelnen Anzeigengruppe Keywords hinzufügen. 
  • Anzeigen für Anzeigengruppen erstellen: Damit Ihre Anzeigen ausgeliefert werden, sollten Sie in jeder Anzeigengruppe Anzeigen erstellen. 
  • Fehler in Anzeigenzielen beheben: Ihre Anzeigen wurden aufgrund von Fehlern in den Anzeigenzielen abgelehnt. Wenn Sie diese Fehler beheben, können die Anzeigen ausgeliefert werden.
  • Anzeigentext korrigieren: Ihre Anzeigen wurden aufgrund redaktioneller Probleme abgelehnt. Wenn Sie den Anzeigentext korrigieren, können die Anzeigen ausgeliefert werden.
  • Mobile Website optimieren: Wenn Sie Ihre mobile Website optimieren, entgehen Ihnen keine potenziellen Kunden auf Mobilgeräten. 
  • Conversion-Tracking einrichten: Mit Conversion-Tracking finden Sie heraus, welche Klicks zu einer Conversion führen. Sie erhalten zudem Zugriff auf Funktionen wie die automatische Gebotseinstellung.

Anzeigenvorschläge

Anzeigenvorschläge sind Varianten Ihrer Anzeigen, mit denen sich die Leistung von Suchnetzwerk-Kampagnen voraussichtlich steigern lässt. Die Anzeigenvorschläge sehen Sie in Ihrem Konto zunächst auf der Seite "Empfehlungen". Dort können Sie sie überprüfen und anschließend übernehmen oder ablehnen. Hinweis: Entsprechend gekennzeichnete Anzeigenvorschläge werden nach 14 Tagen automatisch übernommen, wenn Sie keine Maßnahmen ergreifen. Weitere Informationen zu Anzeigenvorschlägen 

Mit Empfehlungen arbeiten

Empfehlung übernehmen

Hierfür klicken Sie zuerst bei der Empfehlung, die Sie übernehmen möchten, auf Anzeigen und dann auf Übernehmen. Wenn Sie alle Empfehlungen einer bestimmten Art übernehmen möchten, klicken Sie auf das Dreipunkt-Menü  rechts auf der Karte einer Empfehlung und wählen Sie Alle übernehmen aus.  Neue Keywords müssen möglicherweise überprüft und freigegeben werden, bevor damit die Anzeigenauslieferung ausgelöst werden kann.

Wenn Sie eine Empfehlung irrtümlich übernehmen, können Sie dies in Ihrem Konto unter "Änderungsverlauf" rückgängig machen. 

Leistungserfassung

Warten Sie einige Zeit, bevor Sie auswerten, wie sich die übernommenen Empfehlungen auf die Leistung Ihres Kontos ausgewirkt haben. Wenn sich die Leistungsmesswerte verschlechtern, kann dies beispielsweise auch an anderen Änderungen oder saisonalen Schwankungen liegen. Alle übernommenen Empfehlungen werden im Änderungsverlauf Ihres Kontos angezeigt. 

Empfehlungen ablehnen

Sie kennen Ihre Produkte und Ziele am besten. Wenn eine Empfehlung für Ihre Kampagne nicht relevant oder für Ihre Werbeziele unangemessen ist, können Sie einzelne Anzeigenvorschläge innerhalb einer Empfehlung ablehnen. Bewegen Sie dazu den Mauszeiger auf die obere Ecke des entsprechenden Vorschlags und klicken Sie auf das "X". Sie können auch die gesamte Empfehlung schließen, indem Sie auf das Dreipunkt-Menü  auf ihrer Karte klicken und Alle löschen auswählen. 

Mögliche Gründe, warum Sie keine Empfehlungen sehen

Empfehlungen sind nicht immer für jede Kampagne verfügbar. Hier sind die häufigsten Gründe aufgeführt, warum Sie keine Empfehlungen sehen:

  • Für Ihr Konto wurden keine Zahlungsinformationen hinterlegt. Zahlungsinformationen einreichen
  • Für Ihr Konto wurden keine Kampagnen, Anzeigengruppen oder Anzeigen eingerichtet. Kampagne erstellen 
  • Sie erzielen mit Ihren Anzeigen keine Zugriffe. Weitere Informationen zu den möglichen Gründen dafür, dass Anzeigen nicht ausgeliefert werden, finden Sie hier.
  • Ihre Anzeigen werden erst seit Kurzem ausgeliefert.
  • Oder im besten Fall: Ihre Kampagnen sind bereits optimiert.

Aber selbst wenn Sie einmal keine Empfehlungen sehen, sollten Sie möglichst bald wieder prüfen, ob welche vorhanden sind. In AdWords werden regelmäßig Empfehlungen für Sie gesucht und neue Typen veröffentlicht.

Weitere Informationen

War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?