Mobile Anzeigen

Mit Anzeigen auf Mobilgeräten erreichen Sie potenzielle Kunden, wenn diese gerade unterwegs sind. In diesem Artikel finden Sie Informationen zur Schaltung von Anzeigen auf verschiedenen Mobilgeräten wie Smartphones und Tablets.

Hinweis

Grundlegende Informationen zum Erstellen von Textanzeigen finden Sie in diesem Artikel.

Mobile Anzeigen auf verschiedenen Geräten

Auf Mobilgeräten mit vollwertigem Internetbrowser wie Smartphones oder Tablets:

In Apps auf Smartphones oder Tablets:

  • Textanzeigen
  • Bildanzeigen
  • App-Anzeigen
  • App-Bildanzeigen
  • App-Videoanzeigen
  • TrueView-App-Anzeigen

Nur auf Geräten mit Telefonfunktion

  • Nur-Anrufanzeigen

Anzeigen auf Mobilgeräten

Auf vielen Mobilgeräten wie Smartphones ist ein vollwertiger Internetbrowser installiert. Dieser Browser kann Websites auf ähnliche Weise darstellen wie auf einem Desktop-Computer. Es gibt jedoch auch für Mobilgeräte optimierte Websites. Auf High-End-Mobilgeräten können zudem Apps installiert werden, die über den App Store auf dem Gerät oder direkt von einer Website heruntergeladen werden können.

Dank der großen Bandbreite an auf Mobilgeräten verfügbaren Medien stehen Ihnen auch viele unterschiedliche Anzeigenformate zur Verfügung. Wenn Sie testen, mit welchem Anzeigenformat Sie Ihre Werbebotschaft am besten vermitteln können, erhalten Sie ein besseres Verständnis dafür, wie Sie Nutzer dazu motivieren, Ihre Website aufzurufen und Ihre mobile App herunterzuladen. Unabhängig vom Anzeigenformat sollten Sie jedoch damit beginnen, Ihre Werbebotschaft für Nutzer von Mobilgeräten so ansprechend wie möglich zu gestalten, um die Anzeigenleistung zu optimieren.

Damit Ihre Anzeigen auf kleinen Bildschirmen gut aussehen, können Sie für Mobilgeräte optimierte Anzeigen erstellen, die die Werbebotschaft, eine angezeigte URL und eine auf Mobilgeräte optimierte Zielseite enthalten. Aktivieren Sie hierfür neben der Einstellung "Bevorzugtes Gerät" das Kontrollkästchen "Mobil". Sollten Ihre Anzeigengruppen Anzeigen zur Schaltung auf allen Geräten und Anzeigen zur Schaltung auf Mobilgeräten enthalten, sehen Nutzer auf ihrem Mobilgerät nur die mobilspezifischen Anzeigen.

Hinweis

Auf Mobilgeräten ist weniger Raum für Anzeigen. Achten Sie auf den Qualitätsfaktor und die geschätzten Gebote für die erste Seite, damit Ihre Anzeigen auf diesem begrenzten Raum geschaltet werden. Diese beiden Faktoren spielen eine Rolle bei der Ermittlung des Anzeigenrangs. Von diesem hängt wiederum ab, an welcher Position auf dem Bildschirm die Anzeigen erscheinen.

Hinweis

Alle neuen Kampagnen können automatisch auf den meisten Mobilgeräten geschaltet werden. Wenn Sie keine Anzeigen auf Mobilgeräten schalten möchten, können Sie eine ausschließende Gebotsanpassung für Mobilgeräte festlegen.

Typen mobiler Anzeigen

Voraussetzungen für mobile Bildanzeigen

Damit Sie Bildanzeigen erstellen können, muss Ihre Kampagne für das Displaynetzwerk aktiviert sein – entweder mit der Einstellung "Nur Displaynetzwerk" oder "Suchnetzwerk mit Displayauswahl". Wenn Sie Anzeigenbereitstellung eines Drittanbieters zur Erstellung Ihrer Anzeigen verwenden, stellen Sie sicher, dass Sie die akzeptierte Bildgröße verwenden und die folgenden Anforderungen erfüllen:

  • Smartphone: 320 x 50, 300 x 250, 336 x 280 Interstitial
  • Tablet: 300 x 250, 728 x 90, 468 x 60, 336 x 280 Interstitial

Mobilgeräte mit vollwertigem Browser

Unter einem "vollwertigen Internetbrowser" verstehen wir einen Browser, der zur Anzeige von Standard-HTML-Websites geeignet ist, mit dem der Einkauf durch einen Kunden von Anfang bis Ende abgewickelt werden kann und der über Unterstützung von Protokollierungs- oder Google Analytics-Funktionen auf E-Commerce-Seiten verfügt.

Beispiele für Mobilgeräte mit vollwertigem Internetbrowser

Da Mobilgeräte in großer Zahl auf den Markt kommen, verfügen wir weder über eine umfassende Liste aller Geräte noch über eine vollständige Liste der Geräte, die einen vollwertigen Internetbrowser aufweisen. Es gibt jedoch eine Reihe gängiger Mobilgeräte, die seit Langem mit einem vollwertigen Browser ausgestattet sind:

  • iOS-Geräte (Safari und Chrome)
  • Android-Geräte (Chrome)

Ob Ihr Mobiltelefon oder Mobilgerät über einen vollwertigen Browser verfügt, erfahren Sie beim Hersteller oder Reseller. Fragen Sie nach, ob das Gerät HTML-Seiten und E-Commerce-Transaktionen unterstützt.

Anzeigen nur auf Desktop-Computern schalten

So ändern Sie die Kampagneneinstellungen, damit Anzeigen nicht auf Mobilgeräten geschaltet werden:

  1. Melden Sie sich unter https://adwords.google.de an Ihrem Google AdWords-Konto an.
  2. Rufen Sie die Seite Kampagnen auf und wählen Sie die Kampagne aus, die nur auf Desktop-Computern geschaltet werden soll.
  3. Klicken Sie auf den Tab Einstellungen.
  4. Suchen Sie im Bereich "Geräte" in der Tabelle nach "Mobilgeräte mit vollwertigem Browser".
  5. Klicken Sie in der Spalte Gebotsanp. auf das Stiftsymbol, um eine Gebotsanpassung einzugeben oder zu bearbeiten.
  6. Um die Gebote für Mobilgeräte um 100 % zu senken, wählen Sie aus dem Drop-down-Menü die Option Verringern um aus und geben Sie "100 %" ein.
  7. Klicken Sie auf Speichern.
Jetzt ausprobieren
War dieser Artikel hilfreich?