Nutzerpasswort zurücksetzen

Wenn ein Nutzer das Passwort für sein verwaltetes Google-Konto – z. B. für Google Workspace oder Cloud Identity – vergessen hat oder Sie glauben, dass das Konto gehackt wurde, können Sie das Passwort über die Admin-Konsole zurücksetzen.

Wenn Sie ein Passwort zurücksetzen, wird es für die Onlinekonten des Nutzers geändert. Wenn der Nutzer Google Drive for Desktop verwendet, ändert sich das Passwort dort nicht. Nach dem Zurücksetzen des Nutzerpassworts müssen Sie auch die Anmeldecookies des Nutzers zurücksetzen.

Passwort ändern

Alle maximieren  |  Alle minimieren und nach oben

Sie können auch mehrere Nutzerpasswörter gleichzeitig zurücksetzen. Die Anleitung dazu finden Sie im Hilfeartikel Mehrere Nutzer über eine CSV-Datei hinzufügen oder aktualisieren.

Wenn Ihr Konto die Einmalanmeldung (SSO) über externe Identitätsanbieter verwendet, finden Sie weitere Informationen im Hilfeartikel Einmalanmeldung (SSO) für verwaltete Google-Konten bei anderen Identitätsanbietern einrichten.

Passwort eines Nutzers zurücksetzen

Als Administrator können Sie die Passwörter der Nutzer zurücksetzen, um die Kontosicherheit zu gewährleisten. Dazu müssen Sie mit einem Administratorkonto angemeldet sein, das die Berechtigung zum Zurücksetzen von Passwörtern hat.

  1. Melden Sie sich in der Google Admin-Konsole an.

    Melden Sie sich mit Ihrem Administratorkonto an. Dieses Konto endet nicht auf @gmail.com.

  2. Öffnen Sie in der Admin-Konsole das Dreistrich-Menü "" und dann "" Verzeichnis und dann Nutzer.
  3. Suchen Sie in der Liste Nutzer nach dem gewünschten Namen. Falls Sie dabei Hilfe benötigen, lesen Sie den Hilfeartikel Nutzerkonten finden.
  4. Bewegen Sie den Mauszeiger auf den Nutzerund dannklicken Sie rechts auf Passwort zurücksetzen.

    "A user is selected and a blue arrow points to the Reset password option."

    Diese Option finden Sie auch links auf der Kontoseite des Nutzers.

  5. Wählen Sie im Feld Passwort zurücksetzen eine Option aus:
    • Passwort automatisch generieren
      Select Automatically generate a password
    • Wenn Sie ein eigenes Passwort eingeben möchten, wählen Sie Passwort erstellen aus. Um das von Ihnen erstellte Passwort zu sehen, klicken Sie auf „Vorschau“ "".
      Standardmäßig müssen Passwörter mindestens acht Zeichen lang sein. Es lassen sich für Ihre Organisation aber auch andere Passwortanforderungen festlegen.
      ""
  6. Optional: Wenn der Nutzer das Passwort bei der nächsten Anmeldung ändern soll, wählen Sie Passwort erstellen aus und klicken Sie Bei der nächsten Anmeldung zur Passwortänderung auffordern an.
    ""
  7. Klicken Sie auf Zurücksetzen.
  8. Optional: Wenn Sie das Passwort an einer anderen Stelle einfügen möchten, z. B. in eine Unterhaltung in Google Chat, klicken Sie auf Passwort kopieren.
  9. Wählen Sie eine Option aus:
    • Klicken Sie auf Fertig.
      Hinweis: Sie müssen dem Nutzer das neue Passwort senden.
    • Wenn der Nutzer das Passwort per E-Mail erhalten soll, klicken Sie auf Passwort per E-Mail sendenund dannSenden.
      Hinweise:
      • Wenn Sie in Schritt 6 das Kästchen Bei nächster Anmeldung zur Passwortänderung auffordern angeklickt haben und in Schritt 9 auf Passwort per E-Mail senden klicken, wird dem Nutzer automatisch ein Link zum Zurücksetzen des Passworts gesendet.
      • Wenn Sie in Schritt 6 NICHT das Kästchen Bei nächster Anmeldung zur Passwortänderung auffordern angeklickt haben UND in Schritt 9 auf Passwort per E-Mail senden geklickt haben, muss der Nutzer Sie wegen des Passworts kontaktieren.
  10. Setzen Sie die Anmeldecookies des Nutzers zurück. Weitere Informationen finden Sie unten auf dieser Seite unter Anmeldecookies eines Nutzers zurücksetzen.
Passwort eines anderen Administrators zurücksetzen

Um das Passwort eines anderen Administrators zurückzusetzen, benötigen Sie Super Admin-Berechtigungen.Wenn Sie Super Admin-Berechtigungen haben, folgen Sie der Anleitung zum Zurücksetzen des Passworts eines Nutzers oben auf dieser Seite.

Eigenes Administratorpasswort zurücksetzen

Wenn Sie sich nicht in der Admin-Konsole anmelden können und Ihr eigenes Administratorpasswort zurücksetzen müssen, folgen Sie der Anleitung im Hilfeartikel Administratorpasswort zurücksetzen.

Anmeldecookies eines Nutzers zurücksetzen

Durch das Zurücksetzen der Anmeldecookies eines Nutzers wird verhindert, dass er sich mit einem alten Passwort anmelden kann.

  1. Melden Sie sich in der Google Admin-Konsole an.

    Melden Sie sich mit Ihrem Administratorkonto an. Dieses Konto endet nicht auf @gmail.com.

  2. Öffnen Sie in der Admin-Konsole das Dreistrich-Menü "" und dann "" Verzeichnis und dann Nutzer.
  3. Suchen Sie in der Liste Nutzer nach dem gewünschten Namen. Weitere Informationen finden Sie im Hilfeartikel Nutzerkonten finden.
  4. Klicken Sie auf seinen Namen, um die Kontoseite aufzurufen.
  5. Klicken Sie auf Sicherheitund dannAnmeldecookiesund dannZurücksetzen.
  6. Optional: Wenn Sie zur Kontoseite des Nutzers zurückkehren möchten, klicken Sie auf den Aufwärtspfeil "".

Nach dem Ändern eines Passworts

Nachdem Sie ein Passwort und die Anmeldecookies zurückgesetzt haben, wird der Nutzer von allen aktiven Sitzungen abgemeldet. Um seine Anwendungen wieder zu öffnen, muss er folgendermaßen vorgehen:

  • Webanwendungen von Google (z. B. Gmail oder Google Drive): Der Nutzer muss sich wieder anmelden und dabei sein neues Passwort verwenden.
  • Google-Apps auf Android-Geräten: Der Nutzer wird benachrichtigt, dass er seine Identität bestätigen muss. Dazu muss er sich in seinem Konto anmelden. Auf bereits synchronisierte Daten, z. B. in Gmail empfangene E-Mails, kann weiterhin zugegriffen werden. Es können jedoch keine neuen E-Mails gesendet oder empfangen werden, bis sich der Nutzer mit dem neuen Passwort wieder anmeldet. 
  • Google-Apps auf Apple iOS: Das Google-Konto des Nutzers wird aus der Kontenliste entfernt. Der Nutzer muss sein Konto wieder hinzufügen und sich dann mit seinem neuen Passwort anmelden.
  • Über OAuth verbundene Drittanbieter-Apps: Die Synchronisierung von Daten in E-Mail-Apps von Drittanbietern wie Apple Mail oder Mozilla Thunderbird wird erst dann fortgesetzt, wenn ein neues OAuth 2.0-Token erstellt wurde. Das gilt auch für andere Anwendungen, die E-Mail-Bereiche verwenden, um auf die E-Mails eines Nutzers zuzugreifen. Ein neues Token wird erstellt, wenn sich der Nutzer wieder mit seinem Nutzernamen und dem neuen Passwort im Google-Konto anmeldet. Weitere Informationen finden Sie unter Automatischer Widerruf von OAuth 2.0-Tokens bei einer Passwortänderung.
  • Drittanbieter-Apps, die anwendungsspezifische Passwörter erfordern: Um alte Apps zu verwenden, die OAuth nicht unterstützen, sind bei der Verwendung der Bestätigung in zwei Schritten möglicherweise anwendungsspezifische Passwörter erforderlich. Nach dem Zurücksetzen des Google-Passworts gelten auch alle Passwörter von Drittanbieter-Apps nicht mehr und müssen neu erstellt werden. Weitere Informationen finden Sie im Hilfeartikel Mit App-Passwörtern anmelden


Google, Google Workspace sowie zugehörige Marken und Logos sind Marken von Google LLC. Alle anderen Unternehmens- und Produktnamen sind Marken der Unternehmen, mit denen sie verbunden sind.

 

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben

Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
true
true
true
73010
false
false