Optionen zum Hinzufügen von Nutzern

Damit Nutzer in Ihrer Organisation Ihre G Suite-Dienste nutzen können, müssen Sie jedem ein Nutzerkonto zuweisen. 

Ein Konto bietet jedem Nutzer Folgendes:

  • Einen Namen und ein Passwort für die Anmeldung in den Google-Diensten
  • Eine E-Mail-Adresse in einer Ihrer Domains (wenn Sie Gmail verwenden) 
  • Einen Profil- oder Kontaktnamen, den Sie später einfach ändern können

Abrechnung und Zahlungen

  • Kunden mit flexiblem Tarif: Wenn Sie zusätzliche Nutzerkonten hinzufügen, erhöht sich automatisch Ihre monatliche Zahlung.
  • Kunden mit Jahrestarif: Wenn Sie den Jahrestarif nutzen, müssen Sie zuerst eine Nutzerlizenz für jedes Konto erwerben, das Sie hinzufügen möchten. Erwerben Sie bei Bedarf weitere Nutzerlizenzen.

Weitere Informationen zu G Suite-Rechnungen und -Gebühren

Konten für neue Nutzer hinzufügen


""

Nutzer einzeln hinzufügen (am einfachsten)

Gilt nur für Personen, die noch kein Nutzerkonto haben. Wenn Sie stattdessen eine Adresse für Personen hinzufügen möchten, die bereits ein Konto haben, fahren Sie mit den Optionen unten fort

  • Die einfachste Möglichkeit, Nutzer hinzuzufügen, wenn Ihr Team nicht allzu groß ist.
  • Dabei werden in Konflikt stehende Konten ermittelt, d. h., es wird geprüft, ob ein Nutzername, den Sie erstellen möchten, mit einem vorhandenen Konto übereinstimmt.

Weitere Informationen: Neuen Nutzer hinzufügen


""

Nutzer per Bulk-Verfahren hinzufügen (große Organisationen)

Bevor Sie beginnen: Prüfen Sie, ob eine der Personen, die Sie hinzufügen möchten, bereits ein Google-Konto hat. Führen Sie dann die folgenden Schritte aus, um Konflikte mit diesen Konten zu vermeiden. Weitere Informationen finden Sie unter In Konflikt stehende Konten.

Mit den folgenden Optionen können Sie gegebenenfalls Tausende Nutzer hinzufügen:

  • Wenn Ihre Organisation ein LDAP-Verzeichnis wie Microsoft® Active Directory® nutzt:

    Verwenden Sie Google Cloud Directory Sync, um Nutzerdaten in Ihrem bestehenden LDAP-Verzeichnis mit Ihrem Google-Konto zu synchronisieren (auch Gruppen, Kontakte und Organisationen).

  • Wenn Sie Programmierkenntnisse haben und möglichst flexibel sein möchten:

    Verwenden Sie die Admin SDK Directory API, wenn Sie sehr viele Nutzer bereitstellen möchten.

  • Wenn Sie von HCl® Notes® (ehemals IBM® Notes) migrieren:

    Verwenden Sie G Suite Migration for HCL Notes.

  • Wenn Sie schnellstmöglich Tausende von Nutzern bereitstellen müssen:

    Verwenden Sie ein Drittanbietertool, dann können Sie 50.000 oder mehr Nutzer auf einmal hinzufügen. Dies erfordert allerdings ein wenig Erfahrung mit der Befehlszeile.

  • Wenn keine der oben genannten Optionen auf Sie zutrifft:

    Sie können mehrere Nutzer über eine CSV-Datei hinzufügen oder aktualisieren und so bis zu 150.000 Nutzer auf einmal hinzufügen.


""

Nach dem Hinzufügen neuer Nutzer

Optionen für Unternehmen oder Bildungseinrichtungen

E-Mail-Adressen für vorhandene Nutzer hinzufügen

Sie können diese Adressen ohne zusätzliche Kosten für Nutzer erstellen, die bereits Konten haben. Sie müssen daher nicht für neue Konten bezahlen, um diese Adressen zu erstellen.


""

Einem Nutzer eine andere Adresse zuweisen 

  1. Erstellen Sie einen E-Mail-Alias für das bestehende Konto des Nutzers.
  2. E-Mails, die an die Adresse gesendet werden, landen im selben Posteingang wie die normalen E-Mails des Nutzers.

Weitere Informationen: Einem vorhandenen Nutzer eine andere Adresse zuweisen (vertrieb@)


""

Gruppenadresse (E-Mail-Liste) erstellen

  1. Erstellen Sie eine Gruppen-Mailingliste für eine Abteilung oder ein Team. 
  2. Fügen Sie der Gruppe vorhandene Nutzer hinzu.
  3. E-Mails, die an die Gruppe gesendet werden, kommen im Posteingang jedes Gruppenmitglieds an.

Weitere Informationen: E-Mail-Liste erstellen (abteilung@)

Weitere Informationen

APC00-GSEPC20

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben