Sie möchten einen effizienten Fernunterricht ermöglichen? Weitere Informationen

Altersabhängige Zugriffseinstellungen für Google-Dienste festlegen

Diese Funktion ist nur in Google Workspace for Education-Versionen verfügbar.

Wenn Sie den Zugriff auf bestimmte Google-Dienste altersabhängig machen, können Sie die Verwendung der Tools leichter steuern und auf die Nutzer zuschneiden. Standardmäßig hängt die altersabhängige Zugriffseinstellung vom Typ Ihrer Bildungseinrichtung ab:

  • Schule (Primar-/Sekundarstufe): Minderjährige Nutzer können bestimmte Google-Dienste nur eingeschränkt oder gar nicht verwenden. Schüler über 18 Jahren bzw. alle, die so eingestuft wurden, haben vollen Zugriff.
  • Hochschulen: Nutzer unter 18 Jahren, bzw. alle, die so eingestuft wurden, können die Tools nur eingeschränkt oder gar nicht verwenden. Alle anderen können auf alle Google-Dienste zugreifen. Allerdings müssen Administratoren in diesen Organisationen Nutzer unter 18 Jahren in der Admin-Konsole über Alterslabel kennzeichnen.

Die Standardeinstellungen

Als Administrator sollten Sie die Nutzer in Ihrer Organisation ermitteln, die 18 Jahre und älter sind. Falls nicht, tritt Folgendes ein:

  • Alle Nutzer in Bildungseinrichtungen der Primar- und Sekundarstufe, die nicht durch ein Alterslabel als mindestens 18 Jahre gekennzeichnet sind, werden standardmäßig als minderjährig eingestuft und können in manchen Google-Diensten nicht alle Funktionen verwenden.
  • Nutzer unter 18 Jahren verlieren den Zugriff auf bestimmte Dienste und Funktionen. Die von den Nutzern in den betreffenden zusätzlichen Diensten oder Funktionen erstellten Daten werden gelöscht. Bevor das geschieht, können Sie Nutzern erlauben, ihre Daten mit Google Datenexport zu exportieren. Hier erfahren Sie, wie Sie Google Datenexport zulassen oder blockieren.
  • Dienste, die sich nicht über ein Steuerelement aktivieren bzw. deaktivieren lassen, werden für Nutzer, die nicht durch ein Alterslabel als über 18 Jahre gekennzeichnet sind, auf Eingeschränkt gesetzt. Sie können die Einstellung für diese Nutzer nicht ändern. Weitere Informationen finden Sie im Hilfeartikel Dienste ohne eigene Steuerung verwalten.

Die altersabhängige Zugriffseinstellung gilt für die oberste Organisationsebene. Sie können bestimmte Nutzer, z. B. Lehrkräfte oder sonstiges Personal, aber in eine Organisationseinheit oder Zugriffsgruppe verschieben und diese dann mithilfe eines Alterslabels als über 18 Jahre kennzeichnen. Weitere Informationen dazu finden Sie weiter unten im Abschnitt Einstellung für meine Organisation anpassen.

App-Einschränkungen für Nutzer unter 18 Jahren

Für Nutzer, die als unter 18 Jahre gekennzeichnet wurden, gelten Einschränkungen in bestimmten Google-Diensten, wenn sie in ihrem Google Workspace for Education-Konto angemeldet sind. Außerdem sind einige Dienste für Nutzer unter 18 Jahren nicht verfügbar.

Alle maximieren  |  Alle minimieren

YouTube
Wenn Sie YouTube aktivieren, können Sie mithilfe der Einstellungen für den eingeschränkten Modus festlegen, welche YouTube-Videos von angemeldeten Nutzern in Ihrer Organisation und Ihrem Netzwerk abrufbar sind. Weitere Informationen finden Sie im Hilfeartikel YouTube-Einstellungen der Organisation verwalten.
Im Folgenden sind einige Funktionen aufgeführt, die Nutzern in Bildungseinrichtungen der Primar- und Sekundarstufe, die als unter 18 Jahre gekennzeichnet wurden, nicht zur Verfügung stehen:
  • Kanäle, Playlists, Stories und Kurzvideos erstellen oder Videos hochladen
  • Livestreams ansehen oder erstellen
  • Kommentare ansehen oder posten
  • An einem Livechat teilnehmen
  • Kanalmitgliedschaften, Merchandise-Artikel von Creatorn, Filme und TV-Sendungen, Super Chat und Super Sticker kaufen oder an YouTube Giving-Fundraisern teilnehmen
  • Apps wie YouTube Go, YouTube Mobile Web, YouTube Music, YouTube Studio, YouTube TV und YouTube VR nutzen
  • Auf andere Funktionen zugreifen, z. B.:
    • Die meisten Benachrichtigungen erhalten
    • Auf TV-Geräten streamen
    • Spielkonten verbinden
    • Den Inkognitomodus nutzen
    • Personalisierte Werbung erhalten
    • Eingeschränkten Modus aktivieren oder deaktivieren
  • Videoergebnisse filtern (z. B. nach Uploaddatum)
Google Suche
SafeSearch enthält Nutzerrichtlinien, durch die anstößige Inhalte größtenteils aus Google-Suchergebnissen herausgefiltert werden. Für Nutzer, die als unter 18 Jahre gekennzeichnet wurden und mit einem Google Workspace for Education-Konto in der Google Suche angemeldet sind, wird SafeSearch standardmäßig in allen Browsern aktiviert.
Hinweis: SafeSearch ist außerdem eine Chrome-Richtlinie, die Sie für abgemeldete Nutzer im Chrome-Browser anwenden können.

Weitere Informationen

Google Play
Wenn Sie Google Play aktivieren, gilt für Google Workspace for Education-Nutzer, die als unter 18 Jahre gekennzeichnet wurden, Folgendes:
  • Sie sehen nur Inhalte mit der entsprechenden Altersfreigabe. Weitere Informationen finden Sie im Hilfeartikel Altersfreigaben für Apps und Spiele bei Google Play.
  • Sie können keine Google Play-Inhalte aus den Kategorien „Apps & Spiele“, „Filme & Serien“ sowie „Bücher“ kaufen. 
  • Sie können keine sexuell anstößigen Bücher auf Google Play lesen oder anhören. Es kann allerdings passieren, dass Nutzer solche Bücher sehen, wenn sie danach suchen oder über einen Direktlink auf eine Seite mit den entsprechenden Inhalten zugreifen.
Google Maps und Google Earth
Wenn Sie Google Maps und Google Earth aktivieren, können Google Workspace for Education-Nutzer, die als unter 18 Jahre gekennzeichnet wurden, Folgendes nicht tun:
  • Auf Funktionen zugreifen, die zahlungspflichtig sind
  • Öffentliche Beiträge wie Kommentare oder Rezensionen erstellen
  • Bei Local Guides mitmachen
  • Den Standortverlauf für ihr Google Workspace for Education-Konto aktivieren
  • Auf die Google Maps-Zeitachse zugreifen
  • Ihren Standort teilen
Google Fotos
Wenn Sie Google Fotos aktivieren, ist für Google Workspace for Education-Nutzer, die als unter 18 Jahre gekennzeichnet wurden, Folgendes nicht möglich:
Google Groups

Hinweis: Diese Einschränkungen werden in den kommenden Wochen eingeführt.

Wenn Sie Google Groups aktivieren, können Google Workspace for Education-Nutzer, die als unter 18 Jahre gekennzeichnet wurden, öffentliche Gruppen mit der Endung @googlegroups.com weder aufrufen noch ihnen beitreten.
Dienste, die für Nutzer unter 18 Jahren nicht verfügbar sind

Dienste, die sich über ein Steuerelement aktivieren bzw. deaktivieren lassen

Für die folgenden Apps sind in der Admin-Konsole zwar Steuerelemente zum Aktivieren bzw. Deaktivieren verfügbar, jedoch können Nutzer, die als unter 18 Jahre gekennzeichnet wurden, diese Google-Dienste nicht mit ihrem Google Workspace for Education-Konto verwenden (unabhängig von den Einstellungen):
  • AppSheet
  • Blogger
  • Brand-Konten
  • Campaign Manager
  • Google Ad Manager
  • Google Ads
  • Google AdSense
  • Google Analytics
  • Google Cloud
  • Google Pay
  • Google Play Console
  • Suche in öffentlichen Daten
  • Standortverlauf
  • Merchant Center
  • Partner Dash
  • Google Play Bücher-Partnercenter
  • Search Ads 360
  • Studio

Dienste, die sich nicht über ein Steuerelement aktivieren und deaktivieren lassen

Alle Nutzer von Google Workspace for Education, die von Administratoren als unter 18 Jahre gekennzeichnet wurden, können über ihr Google Workspace for Education-Konto nicht auf Google-Dienste zugreifen, die keine eigenen Einstellungen zum Aktivieren und Deaktivieren haben. Administratoren können nur solche Dienste für diese Nutzer aktivieren, die eigene Einstellungen zum Aktivieren bzw. Deaktivieren haben.

Weitere Informationen

Einstellung für meine Organisation anpassen

Sie können Nutzer in eine Organisationseinheit oder Zugriffsgruppe verschieben und dann altersabhängige Zugriffseinstellungen festlegen. Weitere Informationen finden Sie im Hilfeartikel „Einstieg in die Verwaltung von Gruppen für eine Organisation“ unter Konfigurationsgruppen zur Verwendung durch Administratoren.

Wenn Sie Organisationseinheiten oder Zugriffsgruppen verwenden:

  • Kennzeichnen Sie in den Einstellungen alle Organisationseinheiten oder Konfigurationsgruppen mit Personal, Lehrkräften und anderen volljährigen Nutzern über das entsprechende Alterslabel und bestätigen Sie so, dass alle Personen darin mindestens 18 Jahre alt sind. Achten Sie darauf, dass alle Nutzer in der Organisationseinheit oder Gruppe auch wirklich volljährig sind.
  • Verschieben Sie Nutzer unter 18 Jahren aus der Personalgruppe in andere Organisationseinheiten bzw. Zugriffsgruppen und wählen Sie jeweils das passende Alterslabel aus. 
  • In Hochschulen müssen Sie alle Nutzer unter 18 Jahren einer Organisationseinheit oder Gruppe zuordnen und dann das geeignete Alterslabel anwenden.

Hinweis: Wenn Sie einen Nutzer löschen, löschen Sie auch die altersabhängige Zugriffseinstellung für das Konto.

Altersabhängige Zugriffseinstellung für Google-Dienste festlegen

Sie können die Altersstufe Ihrer Nutzer in der Admin-Konsole festlegen. Andernfalls werden alle Nutzer ohne Alterslabel nach dem Standard für Ihre Bildungseinrichtung behandelt. Wenn Sie für einen Nutzer davon abweichende Angaben machen möchten, können Sie die Alterskennzeichnung ändern.

Hinweis: Wenn Sie das Alterslabel eines Nutzers von über 18 Jahren zu unter 18 Jahren ändern, verliert er den Zugriff auf bestimmte Dienste und Funktionen. 30 Tage nach der Änderung wird dann damit begonnen, die vom Nutzer in den betroffenen Diensten und Funktionen erstellten Daten zu löschen. Falls Sie das Alterslabel also versehentlich geändert haben, können Sie die Änderung innerhalb von 30 Tagen rückgängig machen, ohne dass Daten gelöscht werden.

Nutzer haben außerdem die Möglichkeit, ihre Daten vor Ablauf der Frist aus allen Diensten herunterzuladen, für die Sie Google Datenexport aktiviert haben. Google Datenexport für Nutzer aktivieren oder deaktivieren

Hinweis: Damit Ihrer Bildungseinrichtung das richtige Alterslabel standardmäßig zugeordnet wird, muss in der Admin-Konsole der passende Organisationstyp angegeben sein. Weitere Informationen finden Sie im Hilfeartikel Organisationstyp für Google Workspace for Education auswählen.

So richten Sie die altersabhängigen Zugriffseinstellungen ein:

  1. Melden Sie sich in der Google Admin-Konsole an.

    Melden Sie sich mit Ihrem Administratorkonto an. Dieses Konto endet nicht auf @gmail.com.

  2. Klicken Sie auf der Startseite der Admin-Konsole auf Kontoeinstellungen und dann Einstellungen für altersabhängigen Zugriff.
  3. Wenn die Einstellung für alle Nutzer gelten soll, verwenden Sie die oberste Organisationseinheit (bereits ausgewählt). Geben Sie andernfalls eine untergeordnete Organisationseinheit oder eine Konfigurationsgruppe an.
  4. Wählen Sie für Passendes Alterslabel auswählen eine Option aus:
    • Einige oder alle Nutzer sind jünger als 18 Jahre
    • Alle Nutzer sind mindestens 18 Jahre alt
  5. Klicken Sie auf Speichern. Für übergeordnete Organisationseinheiten können Sie die Optionen übernehmen oder überschreiben und für Gruppen die Option Aufheben auswählen.
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben

Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
false
false
true
73010
false
false