Benachrichtigung

Hast du eine Frage? Schreibe einfach @TeamYouTube auf Twitter auf Deutsch an. Wir helfen dir gern weiter.

YouTube-Datenschutzrichtlinien

YouTube-Datenschutzrichtlinien

Der Schutz unserer Nutzer ist uns wichtig und wir nehmen etwaige Bedenken im Hinblick auf den Datenschutz darum sehr ernst. Unsere Datenschutzrichtlinien gelten für alle Nutzer weltweit. Das bedeutet, dass das betreffende Video vielleicht nicht gegen die Datenschutzgesetze deines Landes verstößt, wohl aber einen Verstoß gegen die Datenschutzrichtlinien von YouTube darstellen kann.

Mit den YouTube-Datenschutzrichtlinien möchten wir nicht nur die Privatsphäre unserer Nutzer schützen, sondern zugleich auch Fragen des öffentlichen Interesses und des jeweiligen Nachrichtenwertes der betreffenden Inhalte abwägen und berücksichtigen. Wenn du der Meinung bist, dass Inhalte gegen andere YouTube-Community-Richtlinien verstoßen, kannst du das melden.

Wie entscheidet YouTube, ob ein Video aufgrund einer Datenschutzverletzung entfernt werden muss?

Damit Inhalte für eine Entfernung in Betracht gezogen werden, muss eine Person durch ihre Beschwerde oder die Beschwerde eines gesetzlichen Vertreters eindeutig identifizierbar sein, beispielsweise anhand eines Fotos, der Stimme, des vollständigen Namens, der Ausweisnummer, der Kontonummer oder anhand von Kontaktdaten wie Anschrift oder E-Mail-Adresse oder durch die Zusammenführung mehrerer der genannten Datentypen. Bei der Entscheidung, ob Inhalte aufgrund von Datenschutzverstößen zu entfernen sind, berücksichtigen wir auch das öffentliche Interesse, den Nachrichtenwert sowie eine vorhandene Einwilligung. Außerdem prüfen wir, ob die betreffenden Daten anderweitig öffentlich zugänglich sind. YouTube behält sich das Recht vor, die endgültige Entscheidung darüber, ob ein Verstoß gegen seine Datenschutzrichtlinien vorliegt, in eigenem Ermessen zu treffen.

Was bedeutet eindeutig identifizierbar?

Um als eindeutig identifizierbar zu gelten, muss das Video genug Informationen enthalten, anhand derer dich andere erkennen können. Nur weil du dich selbst in dem Video erkennst, heißt das nicht, dass du auch für andere eindeutig identifizierbar bist. Beispielsweise würde ein Vorname ohne weiteren Kontext oder ein flüchtiges Bild für eine eindeutige Identifizierung wahrscheinlich nicht ausreichen.

Informationen zum Datenschutz bei YouTube

Nachdem eine Datenschutzbeschwerde eingereicht wurde, kann YouTube dem Uploader die Möglichkeit bieten, die privaten Informationen in seinem Video zu entfernen oder zu bearbeiten. Wir benachrichtigen den Uploader dann über die potenzielle Datenschutzverletzung und geben ihm nach eigenem Ermessen 48 Stunden Zeit, auf die Beschwerde zu reagieren. In diesem Zeitraum hat er die Möglichkeit, die Tools zum Zuschneiden oder Unkenntlichmachen in YouTube Studio zu verwenden. Wenn der Uploader stattdessen das Video entfernt, wird die Beschwerde geschlossen. Wird der potenzielle Datenschutzverstoß innerhalb dieser Frist nicht behoben, prüft das YouTube-Team die Beschwerde.

Unser Verfahren für Datenschutzbeschwerden gilt auch in solchen Fällen, in denen das Entfernen von personenbezogenen Daten oder finanziellen Angaben dringend erforderlich ist.

Eine Datenschutzverletzung melden

Wenn jemand deine personenbezogenen Daten ohne deine Erlaubnis verwendet hat, kannst du das melden:

  • Inhalte melden, in denen deine personenbezogenen Daten verwendet werden: Du kannst uns bitten, Inhalte zu entfernen, in denen dein Name, dein Bild oder andere private Daten ohne deine Erlaubnis verwendet werden. Nutze dazu bitte das Verfahren für Datenschutzbeschwerden.
  • KI‑generierte oder andere synthetische Inhalte melden, die ähnlich aussehen oder klingen wie du: Wenn jemand KI verwendet hat, um synthetische Inhalte zu erstellen, die ähnlich aussehen oder klingen wie du, oder bestehende Inhalte entsprechend verändert hat, kannst du eine Entfernung dieser Inhalte beantragen. Damit eine Entfernung möglich ist, muss darin eine realistisch wirkende, veränderte oder synthetische Version von dir zu sehen oder hören sein. Bei der Prüfung der Beschwerde berücksichtigen wir unter anderem die folgenden Faktoren:
    • ob der Inhalt verändert oder synthetisch erzeugt ist
    • ob die Person eindeutig identifiziert werden kann
    • ob der Inhalt realistisch wirkt 
    • ob der Inhalt eine Parodie oder Satire darstellt oder anderweitig von öffentlichem Interesse ist
    • ob in dem Inhalt eine Person des öffentlichen Lebens oder eine bekannte Person zu sehen ist, die ein sensibles Verhalten ausübt, wie z. B. kriminelle Aktivitäten, Gewalt, die Empfehlung eines Produkts oder die öffentliche Unterstützung eines politischen Kandidaten

Nutze dazu bitte das Verfahren für Datenschutzbeschwerden zu geänderten oder synthetischen Inhalten. 

Weitere Informationen zu Labels für veränderte und synthetische Inhalte

Weitere Informationen zum Melden einer Datenschutzverletzung

Wir nehmen den Schutz deiner Privatsphäre ernst. Wenn du eine Datenschutzverletzung meldest, geben wir deinen Namen oder deine Kontaktdaten niemals an die Person weiter, die den Inhalt ohne deine Erlaubnis veröffentlicht hat. Aktuelle Informationen werden an die E-Mail-Adresse gesendet, die du im Beschwerdeformular angegeben hast.

Beschwerden müssen von den Geschädigten selbst eingereicht werden.

Wir akzeptieren keine Beschwerden, die für Dritte eingereicht werden. Es gelten jedoch die folgenden Ausnahmen:

  • Die Person, deren Privatsphäre verletzt wurde, hat keinen Zugang zu einem Computer oder dem Internet.
  • Die Person, deren Privatsphäre verletzt wurde, ist schutzbedürftig.
  • Die Beschwerde wird von einem Elternteil oder einem Erziehungsberechtigten der Person eingereicht, deren Privatsphäre verletzt wurde.
  • Die Beschwerde wird von einem gesetzlichen Vertreter der Person eingereicht, deren Privatsphäre verletzt wurde.
  • Der Antrag wird von einem engen Familienmitglied im Namen einer verstorbenen Person gestellt.

Wir akzeptieren keine Datenschutzbeschwerden, die im Namen der folgenden Parteien eingereicht werden:

  • Andere Familienmitglieder (z. B. Ehemann, Ehefrau, Cousin/e, Bruder, Schwester)
  • Mitarbeiter oder Angestellte (Einzelpersonen müssen selbst Beschwerde einlegen)
  • Unternehmen

Tipps zum Einreichen einer vollständigen Datenschutzbeschwerde

  • Deine Angaben sollten klar und präzise sein, damit das YouTube-Team dich in dem Video erkennen kann.
  • Gib mithilfe von Zeitstempeln alle Stellen in dem Video an, an denen du zu erkennen bist.
  • Teile uns in der Beschreibung mit, welche Kleidung du trägst oder was du tust, damit wir dich von den anderen Personen im Video unterscheiden können.
  • Achte darauf, die Video-URL anzugeben. Wenn du einen Kanal meldest, musst du keine URL angeben.
  • Wenn du einen Kommentar aus dem Kommentarabschnitt eines Videos melden möchtest, weise in der Beschreibung darauf hin. Gib den Namen des Nutzers, der den Kommentar geschrieben hat, im Feld für den Nutzernamen ein.

Mitteilungen über eine Datenschutzverletzung

Als Uploader kannst du nach Ermessen von YouTube möglicherweise die privaten Informationen in deinem Video entfernen oder bearbeiten. In diesem Fall erhältst du von YouTube eine E-Mail über die potenzielle Datenschutzverletzung und hast 48 Stunden Zeit, auf die Beschwerde zu reagieren. Wenn du den mutmaßlichen Verstoß innerhalb dieser 48 Stunden von der Website entfernst, wird die eingereichte Beschwerde zu den Akten gelegt. Ist die potenzielle Datenschutzverletzung auch nach 48 Stunden noch auf der Website zu finden, prüft das YouTube-Team die Beschwerde.

Wenn wir dein Video aufgrund einer Datenschutzbeschwerde entfernen, solltest du keine andere Version mit den gleichen Personen hochladen, da diese wahrscheinlich eine weitere Datenschutzbeschwerde einreichen oder dich wegen Belästigung melden werden. Wir nehmen den Schutz unserer Nutzer sehr ernst und sperren Konten, die die Privatsphäre anderer verletzen.

Wie kann ich auf eine Beschwerde reagieren?

  • Du kannst die gemeldeten Inhalte vollständig von der Website entfernen.
  • Falls der vollständige Name oder sonstige personenbezogenen Daten im Titel, der Beschreibung oder den Tags deines Videos auftauchen, kannst du dies unter Videos durch Klicken auf die Schaltfläche „Bearbeiten“ beim gemeldeten Video ändern.
  • Du hast die Möglichkeit, die Gesichter von Personen im Video unkenntlich zu machen.  

Die folgende unvollständige Entfernungsmethode ist nicht zulässig:

  • Ein Video als „Privat“ kennzeichnen, da der Status jederzeit wieder zu „Öffentlich“ geändert werden kann.

Start

War das hilfreich?

Wie können wir die Seite verbessern?
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
3615433704648948871