Hast du eine Frage? Schreibe einfach @TeamYouTube auf Twitter auf Deutsch an. Wir helfen dir gern weiter.

Kanalmitgliedschaft – Berechtigung und Richtlinien

Wir nehmen einige Änderungen an der Art und Weise vor, wie wir Daten bei Inhalten speziell für Kinder auf YouTube.com erheben und nutzen. Aus diesem Grund können sich einige der Angaben in diesem Artikel geändert haben. Weitere Informationen

Mit der Kanalmitgliedschaft können Zuschauer gegen monatliche Zahlungen Mitglied deines Kanals werden und exklusive Vorteile wie beispielsweise Logos und Emojis erhalten. Wenn dein Kanal für die Kanalmitgliedschaft infrage kommt, helfen dir diese Richtlinien dabei, unnötigen Ärger und Schwierigkeiten zu vermeiden.

Mindestvoraussetzungen

Du musst bestimmte Mindestvoraussetzungen erfüllen, um die Kanalmitgliedschaft auf YouTube anbieten zu können.

Bitte beachte, dass du die Kanalmitgliedschaft nicht automatisch anbieten kannst, wenn du die Voraussetzungen unten erfüllst. Diese Funktion wird nach und nach eingeführt. Sobald sie für deinen Kanal verfügbar ist, wird die Option auf der Seite Kanalmitgliedschaft angezeigt:

  • Dein Kanal hat mehr als 1.000 Abonnenten.
  • Du nimmst mit deinem Kanal am YouTube-Partnerprogramm teil.
  • Du bist über 18 Jahre alt.
  • Dein Wohnsitz befindet sich in einem der Länder, in denen die Kanalmitgliedschaft verfügbar ist.
  • Auf deinem Kanal gibt es einen Community-Tab.
  • Dein Kanal ist nicht als speziell für Kinder gekennzeichnet.
  • Die meisten Videos auf deinem Kanal sind für Kanäle mit Kanalmitgliedschaft zulässig.
  • Du und dein MCN (sofern zutreffend) habt unseren Nutzungsbedingungen und Richtlinien einschließlich des Nachtrags für kommerzielle Inhalte zugestimmt und haltet sie ein.
Verfügbarkeit

Die Kanalmitgliedschaft ist aktuell für berechtigte Creator in den folgenden Ländern verfügbar: Deutschland, Österreich, Schweiz, Ägypten, Algerien, Amerikanische Jungferninseln, Amerikanisch-Samoa, Argentinien, Aruba, Australien, Bahrain, Belarus, Belgien, Bermuda, Bolivien, Bosnien und Herzegowina, Brasilien, Bulgarien, Chile, Costa Rica, Dänemark, Dominikanische Republik, Ecuador, El Salvador, Estland, Finnland, Frankreich, Französisch-Guayana, Französisch-Polynesien, Griechenland, Guadeloupe, Guam, Guatemala, Honduras, Hongkong, Indien, Indonesien, Irland, Island, Israel, Italien, Japan, Jordanien, Kaimaninseln, Kanada, Katar, Kenia, Kolumbien, Kroatien, Kuwait, Lettland, Libanon, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malaysia, Malta, Marokko, Mexiko, Neuseeland, Nicaragua, Niederlande, Nigeria, Nördliche Marianen, Nordmazedonien, Norwegen, Oman, Panama, Papua-Neuguinea, Paraguay, Peru, Philippinen, Polen, Portugal, Puerto Rico, Rumänien, Russland, Saudi-Arabien, Schweden, Senegal, Serbien, Singapur, Slowakei, Slowenien, Spanien, Südafrika, Südkorea, Taiwan, Thailand, Tschechien, Türkei, Turks- und Caicosinseln, Uganda, Ungarn, Uruguay, USA, Vereinigte Arabische Emirate, Vereinigtes Königreich, Vietnam, Zypern.

Weitere Informationen zur Auswahl des Standorts

Richtlinien für die Kanalmitgliedschaft

Richtlinien zur Kanalmitgliedschaft

Teilnehmende Creator (und MCNs) müssen folgende Bedingungen und Richtlinien akzeptieren und einhalten:
Diese Richtlinien gelten für alle Vorteile, die deinen Mitgliedern über das Angebotsfenster oder auf andere Weise angeboten werden. Von Zeit zu Zeit können an diesen Richtlinien Änderungen vorgenommen werden.
Du musst dich gemäß den Nutzungsbedingungen von YouTube auch an alle anwendbaren Gesetze halten. Möglicherweise werden deine Einnahmen aus der Kanalmitgliedschaft aufgrund von Gesetzen, die für dich und deine Aktivitäten gelten, anders behandelt. Die Kanalmitgliedschaft eignet sich nicht für Crowdfunding oder Spenden. Du bist selbst dafür verantwortlich, die bei dir anwendbaren Gesetze ausnahmslos einzuhalten. Hierzu gehört auch die Frage, ob du die Kanalmitgliedschaft aktivieren und anbieten sowie dadurch Geld erhalten kannst.
Wir verwenden bestimmte Indikatoren, um potenziellen Missbrauch oder betrügerisches Verhalten zu erkennen. Bei Fehlverhalten wird der Zugang zur Kanalmitgliedschaft deaktiviert. Wir behalten uns für jeden Kanal das Recht vor, den Zugang zur Kanalmitgliedschaft zu deaktivieren.

Du solltest dich mit Verwarnungen wegen Verstößen gegen die Community-Richtlinien vertraut machen. Außerdem solltest du wissen, dass du bestimmte Privilegien verlieren kannst, wenn du der YouTube-Community Schaden zufügst.
Richtlinien zu Inhalten und Vorteilen für die Kanalmitgliedschaft

Alle von dir angebotenen Vorteile und Inhalte für Kanalmitglieder, darunter Logos, Emojis, Videos und Livechats, unterliegen den Richtlinien für die Mitgliedschaft.

Du kannst zwar Dinge anbieten, die für Mitglieder einen besonderen Wert haben, doch folgende exklusive Vorteile für Mitglieder sind gemäß unseren Richtlinien und Nutzungsbedingungen nicht zulässig:

  • Downloads von Inhalten (einschließlich Musik), die auf YouTube verfügbar sind
  • Persönliche Treffen unter vier Augen
  • Alles, bei dem ein oder mehrere (aber nicht alle) Mitglieder per Zufallsauswahl etwas gewinnen können, z. B.
    • Wettbewerbe
    • Lotterien
    • Gewinnspiele
  • Vorteile, die an Kinder vermarktet werden oder sich an sie richten, oder Vorteile, die attraktiv oder unangemessen für Kinder sind.
  • Vorteile, die Kinder dazu ermuntern, ihre Eltern zu bitten, Mitglied deines Kanals zu werden

Richtlinienverstöße

Pausierter Modus
In den folgenden Fällen werden Mitgliedschaften auf deinem Kanal pausiert:
  • Du verlässt ein MCN, ohne die Monetarisierung aktiviert und den Nachtrag für kommerzielle Inhalte akzeptiert zu haben, bevor du dem neuen MCN beigetreten bist.
  • Du wechselst zu einem neuen MCN, das für seine Creator die Kanalmitgliedschaft nicht aktiviert hat („kostenpflichtige Funktionen“).
  • Du kennzeichnest deinen Kanal als speziell für Kinder.

Was geschieht, wenn mein Kanal im pausierten Modus ist?

Im pausierten Modus verlieren deine Mitglieder den Zugriff auf die Angebote für Mitglieder deines Kanals (z. B. Logos, Emojis und exklusive Communitybeiträge für Mitglieder) und ihre Zahlungen werden ausgesetzt. Außerdem wird die Schaltfläche „Mitglied werden“ von deinem Kanal entfernt.
Mitglieder können ihre Mitgliedschaft jederzeit beenden – auch dann, wenn die Funktion auf deinem Kanal pausiert ist.

Pausierten Modus verlassen 

Wenn du den pausierten Modus verlassen und die Kanalmitgliedschaft fortsetzen möchtest, musst du (oder dein neues MCN) auf studio.youtube.com/channel/UC/monetization/memberships gehen und dort im Feld für die Kanalmitgliedschaft auf „Aktivieren“ klicken. Du kannst die Kanalmitgliedschaft nur dann wieder aktivieren, wenn du (oder dein neues MCN) unseren Nutzungsbedingungen und Richtlinien einschließlich des Nachtrags für kommerzielle Inhalte zustimmst und sie einhältst. 

Anschließend können deine Mitglieder wieder auf die Angebote für Mitglieder deines Kanals zugreifen. Die Abrechnung erfolgt dann zu Beginn des nächsten Abrechnungszeitraums, sofern sie ihre Mitgliedschaft nicht vorher beenden.

Was geschieht, wenn du länger als 90 Tage im pausierten Modus bist?

Solltest du die Kanalmitgliedschaft nicht innerhalb von 90 Tagen wieder aktivieren, wird sie beendet und dein Kanal verliert all seine Mitglieder. Zuschauer, die zu diesem Zeitpunkt Mitglied waren, erhalten automatisch eine Rückerstattung ihrer letzten Zahlung. Wenn wir Mitgliedern eine Erstattung gewähren, wird dein Anteil von deinem AdSense-Konto abgebucht. 

Warnungen und Verwarnungen

Alle Inhalte auf YouTube unterliegen unseren Community-Richtlinien. Alles, was du im Rahmen der Kanalmitgliedschaft anbietest, muss denselben Richtlinien wie alle anderen Inhalte entsprechen.

Was geschieht, wenn meine Vorteile für Mitglieder gegen die Richtlinien verstoßen?

Unser Team prüft von dir hochgeladene Vorteile für Kanalmitglieder, bevor sie veröffentlicht werden. Unangemessene Vorteile werden abgelehnt. Bei kleineren Verstößen erhältst du eine Warnung. Bei schwerwiegenden oder wiederholten Verstößen erhältst du möglicherweise eine Verwarnung wegen eines Verstoßes gegen die Community-Richtlinien.

Was passiert bei einer Verwarnung?

Wir wissen, dass YouTube-Nutzer unsere Richtlinien häufig gar nicht absichtlich verletzen. Deshalb gelten unsere Verwarnungen nur für einen begrenzten Zeitraum und es kann Beschwerde gegen sie eingelegt werden. Jede Verwarnung wird nach 90 Tagen aufgehoben.

Solange für dein Konto eine Verwarnung gilt, kannst du einige Funktionen auf YouTube möglicherweise nicht nutzen. Welche Funktionen verfügbar sind, erfährst du unter Status und Funktionen.

Was geschieht, wenn mein Kanal drei Verwarnungen erhält?

Sollte dein Konto innerhalb von drei Monaten drei Verwarnungen wegen Verstößen gegen die Community-Richtlinien erhalten, wird es gekündigt.

Beschwerde gegen eine Verwarnung einlegen

Wenn du der Meinung bist, dass die Verwarnung ohne triftigen Grund ausgesprochen wurde, kannst du Beschwerde gegen die Verwarnung einlegen.

Was passiert bei der Beendigung der Kanalmitgliedschaft?

Wenn die Kanalmitgliedschaft beendet wird, z. B. durch Kündigung des Kanals, weil der Kanal aus dem YouTube-Partnerprogramm entfernt wurde oder wegen Missbrauchs, Betrugs bzw. eines Verstoßes gegen die Nutzungsbedingungen oder Richtlinien von YouTube, wird allen zahlenden Mitgliedern ihre jeweils letzte monatliche Zahlung für die Mitgliedschaft erstattet. Dabei wird der Anteil des Kanals am zu erstattenden Umsatz vom Umsatz des Kanals abgezogen.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
59
false