Berechtigung und Richtlinien für die Kanalmitgliedschaft

Mit der Kanalmitgliedschaft können Zuschauer gegen monatlich wiederkehrende Zahlungen Mitglieder deines Kanals werden und Vorteile nur für Mitglieder erhalten. Dazu zählen beispielsweise Logos, Emojis und andere Dinge, die du anbietest. Finde heraus, ob du die Kanalmitgliedschaft nutzen kannst. Wenn ja, findest du hier die Richtlinien für den richtigen Umgang damit.

Voraussetzungen

Diese Funktion wird momentan auf einigen Kanälen freigeschaltet. Wenn dein Kanal zu dieser Gruppe gehört, wird dir die Funktion unter youtube.com/channel_memberships angezeigt.

Um die Kanalmitgliedschaft auf der YouTube-Hauptwebsite und in der App nutzen zu können, musst du folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Dein Kanal hat mehr als 30.000 Abonnenten.
    • Gamingkanäle müssen mehr als 1.000 Abonnenten haben
  • Du nimmst mit deinem Kanal am YouTube-Partnerprogramm teil.
  • Du bist über 18 Jahre alt.
  • Dein Wohnort befindet sich in einem der Länder, in denen die Kanalmitgliedschaft verfügbar ist.
  • Du und dein MCN (sofern zutreffend) habt unseren Nutzungsbedingungen und Richtlinien inklusive des Nachtrags für kommerzielle Inhalte zugestimmt und haltet sie ein.
  • Du hast keine aktiven Verwarnungen.

Hinweis: Möglicherweise siehst du die Kanalmitgliedschaft auf einigen Kanälen, die aktuell weniger als 30.000 Abonnenten haben. Bei diesen Kanälen handelt es sich entweder um Gamingkanäle oder um Kanäle, die uns geholfen haben, die Kanalmitgliedschaft zu testen. Die Eignungsvoraussetzungen für Gamingkanäle sind niedriger, da in der YouTube Gaming App für die Kanalmitgliedschaft eine niedrigere Mindestanzahl an Abonnenten gilt. Auch wenn diese App bald eingestellt wird, möchten wir die Anforderungen für alle YouTuber im Gamingbereich einheitlich gestalten.

Verfügbarkeit

Die Kanalmitgliedschaft auf der YouTube-Website und in der App steht derzeit berechtigten YouTubern in folgenden Ländern zur Verfügung:

  • Argentinien
  • Australien
  • Österreich
  • Belgien
  • Bosnien und Herzegowina
  • Brasilien
  • Kanada
  • Chile
  • Kolumbien
  • Dänemark
  • Finnland
  • Frankreich
  • Deutschland
  • Griechenland
  • Hongkong
  • Ungarn
  • Indien
  • Irland
  • Italien
  • Japan
  • Mazedonien
  • Mexiko
  • Niederlande
  • Neuseeland
  • Norwegen
  • Peru
  • Philippinen
  • Polen
  • Portugal
  • Russland
  • Senegal
  • Slowakei
  • Slowenien
  • Südkorea
  • Spanien
  • Schweden
  • Schweiz
  • Taiwan
  • Uganda
  • Großbritannien
  • USA

Weitere Informationen zur Auswahl des Standorts

Richtlinien für die Kanalmitgliedschaft

Richtlinien für die Kanalmitgliedschaft

Teilnehmende YouTuber (und ggf. MCNs) müssen folgende Richtlinien akzeptieren und einhalten:
Alle Vorteile, die deinen Mitgliedern angeboten werden, entweder über dein Angebotsfenster oder auf andere Weise, unterliegen diesen Richtlinien. Von Zeit zu Zeit können an diesen Richtlinien Änderungen vorgenommen werden.
Es gelten weiterhin alle anwendbaren Gesetze sowie die Nutzungsbedingungen von YouTube. Möglicherweise werden deine Einnahmen aus der Kanalmitgliedschaft aufgrund von Gesetzen, die für dich und deine Aktivitäten gelten, anders behandelt. Du bist selbst dafür verantwortlich, dich mit den geltenden Gesetzen vertraut zu machen und diese vollständig einzuhalten. Dies schließt auch die Frage ein, ob du die Kanalmitgliedschaft aktivieren und anbieten sowie darüber Geld erhalten kannst.
YouTuber sollten sich nicht nur über Verwarnungen aufgrund von Verstößen gegen die Community-Richtlinien informieren, sondern sich auch des potenziellen Verlusts von Privilegien durch Handlungen bewusst sein, die der YouTube-Community erheblichen Schaden zufügen.
Richtlinien zu Inhalten und Vorteilen für die Kanalmitgliedschaft

Alle von dir angebotenen Vorteile für Mitglieder, darunter Logos, Emojis, Videos, Livechats und andere Inhalte und Vorteile, unterliegen den Mitgliedschaftsrichtlinien.

Du kannst zwar Dinge anbieten, die für Mitglieder einen besonderen Wert haben, allerdings sind folgende exklusive Vorteile für Mitglieder gemäß unseren Richtlinien nicht zulässig:

  • Downloads von Inhalten (einschließlich Musik) auf YouTube
  • Persönliche Treffen unter vier Augen
  • Alles, was ein oder einige (aber nicht alle) Mitglieder per Zufallsauswahl gewinnen könnten, z. B.
    • Wettbewerbe
    • Lotterien
    • Gewinnspiele
  • Vorteile, die an Kinder vermarktet werden oder sich an sie richten, oder Vorteile, die attraktiv oder unangemessen für Kinder sind. Dazu zählt auch, Kinder dazu anzuspornen, dass sie ihre Eltern bitten, Mitglied deines Kanals zu werden.

Richtlinienverstöße

Pausierter Modus
Die Kanalmitgliedschaft auf deinem Kanal wird pausiert, wenn du in deinem Konto zwei Verwarnungen wegen Verstößen gegen die Community-Richtlinien hast. Der pausierte Modus kann auch greifen, wenn du deine MCNs wechselst.

Was geschieht im pausierten Modus?

Im pausierten Modus verlieren deine Mitglieder den Zugriff auf Vorteile (Logos, Emojis, Communitybeiträge nur für Mitglieder) und ihre regelmäßigen Zahlungen werden ausgesetzt. Außerdem wird die Schaltfläche "Mitglied werden" von deinem Kanal entfernt.
Die Kanalmitgliedschaft wird automatisch wiederhergestellt, wenn du nur noch eine Verwarnung hast.
Solltest du die Kanalmitgliedschaft nicht innerhalb von 90 Tagen wieder aktivieren, wird die Funktion auf deinem Kanal beendet, sodass du keine Mitglieder mehr hast. Mitglieder können die Mitgliedschaft jederzeit beenden – auch dann, wenn die Funktion auf deinem Kanal pausiert ist.

Warnungen und Verwarnungen

Alle Inhalte auf YouTube unterliegen unseren Community-Richtlinien. Alles, was du im Rahmen der Kanalmitgliedschaft anbietest, muss denselben Richtlinien wie alle anderen Inhalte entsprechen.

Was geschieht, wenn deine Vorteile für Mitglieder gegen unsere Richtlinien verstoßen?

Von dir hochgeladene Vorteile für Kanalmitglieder werden von unserem Team geprüft, bevor sie veröffentlicht werden. Unangemessene Vorteile werden abgelehnt. Bei kleineren Verstößen erhältst du eine Warnung. Bei schwerwiegenden oder wiederholten Verstößen erhältst du möglicherweise eine Verwarnung wegen Verletzung der Community-Richtlinien.

Was geschieht, wenn du eine Verwarnung erhältst?

Uns ist bewusst, dass YouTube-Nutzer häufig einfach unachtsam sind und unsere Richtlinien gar nicht absichtlich verletzen. Deshalb gelten unsere Verwarnungen lediglich für einen vorübergehenden Zeitraum und es kann Beschwerde gegen sie eingelegt werden. Jede Verwarnung endet nach 90 Tagen.

Während der Verwarnung deines Kontos kannst du einige Funktionen auf YouTube möglicherweise nicht nutzen. Welche Funktionen für dein Konto verfügbar sind, erfährst du unter Status & Funktionen.

Mehrere Verwarnungen

  • Zwei Verwarnungen: Sollten innerhalb von drei Monaten zwei Verwarnungen für dein YouTube-Konto bestehen, wird neben dem möglichen Verlust von anderen Funktionen auch die Kanalmitgliedschaft pausiert, bis dein Kanal nur noch eine Verwarnung hat.
  • Drei Verwarnungen: Sollte dein Konto innerhalb von drei Monaten drei Verwarnungen wegen eines Verstoßes gegen die Community-Richtlinien erhalten, wird es gekündigt.

Beschwerde gegen eine Verwarnung einlegen

Wenn du der Meinung bist, dass die Verwarnung ohne zulässigen Grund ausgesprochen wurde, kannst du Beschwerde gegen die Verwarnung einlegen.

Was passiert, wenn die Kanalmitgliedschaft auf deinem Kanal beendet wird?

Kanalmitgliedschaften können aus verschiedenen Gründen für einen Kanal beendet werden: Der Kanalinhaber kann sie freiwillig deaktivieren, ein Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen und Richtlinien von YouTube liegt vor oder der betreffende Kanal wurde aus dem YouTube-Partnerprogramm entfernt. Allen aktiven Kanalmitgliedern wird dann jeweils die letzte Zahlung vollständig erstattet. Der Anteil, mit dem der Kanal am Umsatz beteiligt ist, wird vom Kanal abgezogen und fließt in die Erstattung mit ein.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?