Optimierungstipps zur Auffindbarkeit

Alle auf YouTube hochgeladenen Videos müssen den Nutzungsbedingungen und den Community-Richtlinien von YouTube entsprechen. Inhalte, die auf YouTube angemessen sind, sind nicht automatisch auch für Werbung auf Google geeignet. In den Richtlinien für werbefreundliche Inhalte erfährst du mehr darüber, wie YouTube entscheidet, ob Werbeanzeigen in deinen Inhalten eingeblendet werden.

Das YouTube-Suchsystem hat zwei Ziele: Es unterstützt Nutzer dabei, die gewünschten Videos zu finden, und es sorgt für möglichst viele Interaktionen und maximale Zufriedenheit der Zuschauer. Mit den folgenden Tipps kannst du die Auffindbarkeit deiner Videos optimieren.

Aussagekräftige und passende Titel und Thumbnails erstellen

Thumbnail und Titel eines Videos sind das Erste, das ein Nutzer sieht, wenn ihm ein Video vorgeschlagen wird. Mit diesen Tipps kannst du interessante Inhalte erstellen:

Keine irreführenden oder sensationslüsternen Thumbnails und Titel oder Clickbaiting verwenden

Auch wenn einige Creator mit diesen Methoden die Anzahl der Klicks und ihre Wiedergabezeit steigern können, haben Zuschauerfeedback und Leistungsdaten von YouTube gezeigt, dass neue potenzielle Zuschauer dadurch von diesen Kanälen und von YouTube abgeschreckt-werden. 

Unser Ziel ist es, Nutzer dabei zu unterstützen, die gewünschten Videos zu finden, und für möglichst viele Interaktionen und maximale Zufriedenheit der Zuschauer zu sorgen. Irreführende und sensationslüsterne Titel und Thumbnails sowie Clickbaiting wirken sich auf die Nutzerzufriedenheit und die Interaktionen aus. Videos, die irreführend und sensationslüstern sind, und Clickbaiting können und werden von Zuschauern häufig gemeldet. Wir sehen uns diese Meldungen sowie eine Reihe weiterer Signale von den Zuschauern an, darunter die Zuschauerbindung, "Mag ich"- und "Mag ich nicht"-Bewertungen und Nutzerfeedback, um unsere Empfehlungen zu optimieren. Die Wahrscheinlichkeit, dass Videos neuen Zuschauern empfohlen werden, ist geringer, wenn die Titel und Thumbnails die folgenden Eigenschaften haben:

  • Täuschend oder irreführend: Der Inhalt des Videos wird falsch dargestellt.  
  • Schockierend: Das Video enthält beleidigende oder unangemessene Sprache.
  • Abstoßend: Das Video enthält ekelerregende oder abstoßende Bilder.
  • Sinnlose Gewalt: In dem Video werden Gewalt oder Missbrauch unnötig unterstützt.
  • Anzüglich: In dem Video werden sexuelle Anspielungen und unzüchtiges Verhalten gezeigt.
  • Aufdringlich: Titel werden mit GROSSBUCHSTABEN oder Ausrufezeichen ("!!!!!") hervorgehoben.

Beispiel: Angenommen, du hast ein Video, in dem du deine Meinung zu einem tragischen Ereignis teilst. Beleidigende Sprache in Großbuchstaben ist für den Titel und die Beschreibung in diesem Fall unangemessen. Außerdem solltest du kein beleidigendes oder schockierendes Bild als Thumbnail verwenden. Weitere Tipps und Beispiele findest du in dieser Lektion der Creator Academy.

 

Wiedergabezeiten durch Videotechniken verlängern

  • Videos effektiv bearbeiten: Durch eine interessante Einleitung machst du deine Zuschauer neugierig auf deine Videos. Programm-, Branding- und Aufmachungsstrategien dienen dazu, das Interesse deiner Zuschauer das gesamte Video über aufrechtzuerhalten.
  • Abonnentenstamm aufbauen: Abonnenten sind deine treuesten Fans. Sie werden benachrichtigt, sobald neue Videos und Playlists von dir verfügbar sind.
  • Zuschauerbindung verbessern: Du solltest deine Zuschauer in deine Videos einbeziehen, sie um Kommentare bitten und mit ihnen interagieren.

Inhalte organisieren und gestalten

Durch Berichte herausfinden, was gut ankommt

Auf dem Tab Reichweite in YouTube Analytics findest du Informationen dazu, woher deine Aufrufe stammen.

  • Zugriffsquellen: Gibt Aufschluss darüber, wo Nutzer auf deine Inhalte stoßen.
  • Impressionen und wie sie zur Wiedergabezeit geführt haben: Hier erfährst du, wie Thumbnail-Impressionen zu Aufrufen deiner Videos führen und zur Wiedergabezeit beitragen.

Auf dem Tab Interaktion in YouTube Analytics siehst du, welche Videos sich Zuschauer gern bis zum Ende ansehen.

  • Top-Videos: Hier erfährst du, welches deiner Videos die längste Wiedergabezeit hat.
  • Durchschnittliche Wiedergabedauer: Hier siehst du, wie lange die Zuschauer auf deinem Kanal bleiben und sich die einzelnen Videos ansehen.

Auffindbarkeit von Videos speziell für Kinder

Die YouTube-Suchsysteme haben zwei Ziele: Sie unterstützen Nutzer dabei, die gewünschten Videos zu finden, und bieten ihnen Zugang zu den Inhalten, für die sie sich interessieren. Dazu gehören auch Inhalte speziell für Kinder. Wir möchten, dass Nutzern relevante Inhalte angezeigt werden und dass sie YouTube gern verwenden. Videos, die als "speziell für Kinder" gekennzeichnet wurden, werden mit höherer Wahrscheinlichkeit bei anderen Kindervideos empfohlen. Damit deine Inhalte der richtigen Zielgruppe präsentiert werden, solltest du unbedingt angeben, ob sie speziell für Kinder erstellt wurden oder nicht.
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?