Ändern der Browsereinstellungen für die Google-Suche

Sie können für die Google-Suche die Einstellungen festlegen, die bei der Suche in einem Browser wie Chrome oder Firefox verwendet werden sollen. Diese Einstellungen betreffen SafeSearch, frühere Suchanfragen und Ihren Standort.

Die Google App-Einstellungen sind nicht mit den Einstellungen im Browser identisch. Weitere Informationen zum Ändern der Einstellungen der Google App

Sucheinstellungen ändern

Wenn Sie in einem Browser angemeldet sind, während Sie die Einstellungen speichern, werden die Einstellungen in jedem Browser übernommen, in dem Sie gerade angemeldet sind.

  1. Rufen Sie die Seite "Sucheinstellungen" auf.
  2. Prüfen Sie, ob Sie in Ihrem Google-Konto angemeldet sind.
    Tipp: Wenn Sie rechts oben eine blaue Schaltfläche "Anmelden" sehen, sind Sie nicht angemeldet.
  3. Legen Sie Ihre Sucheinstellungen fest.
  4. Klicken Sie unten auf der Seite auf Speichern.

Änderbare Einstellungen

Welche Einstellungen angezeigt werden und geändert werden können, hängt davon ab, ob Sie einen Computer, ein Tablet oder ein Smartphone nutzen.

  • SafeSearch-Filter
  • Automatische Vervollständigung bei der Suche nutzen
  • Ergebnisse pro Seite
  • Gesprochene Antworten
  • Fenster, in denen Ergebnisse geöffnet werden: Auch wenn Sie "Jedes ausgewählte Ergebnis in einem neuen Browserfenster öffnen" ausgewählt haben, werden die Suchergebnisse für Google Bilder immer in einem neuen Tab geöffnet.
  • Frühere Suchanfragen
  • Sprache
  • Standort
  • Per Handschrift
  • Video: Möglicherweise werden Videos automatisch ohne Ton abgespielt. Sie können diese Autoplay-Videovorschau aktivieren oder deaktivieren. Sie können auch festlegen, wann sie abgespielt werden sollen, z. B. bei einer WLAN- oder mobilen Datenverbindung.
War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?