Budget-Gebotsstrategie aufstellen

Budgetzuweisung und Ausgaben in einem Budgetplan automatisieren

Budget-Gebotsstrategien in der Budgetverwaltung

Im Verlauf eines Budgetplans können Sie das Gesamtbudget der Gruppe investieren, indem Sie einzelne Kampagnenbudgets, Gebote und Gebotsanpassungen manuell festlegen und ändern. Sie haben auch die Möglichkeit, eine Budget-Gebotsstrategie einzurichten, bei der die Ausgaben in den Kampagnen (Tagesbudgets, Gebote, Gebotsanpassungen) automatisch festgelegt und angepasst werden. Mit einer solchen Budget-Gebotsstrategie – oder einfach Budgetstrategie – lassen sich die Ausgaben optimieren.

Eine Budget-Gebotsstrategie wird jeweils für die ganze Budgetgruppe erstellt, auch wenn jeder Plan der Gruppe ein anderes Zielvorhaben und andere Einstellungen dafür hat.

Budgetstrategien dienen hauptsächlich dazu, den in einem Budgetplan angegebenen Betrag zu investieren. Die täglichen und wöchentlichen Ausgaben können schwanken, weil über die Budget-Gebotsstrategie Änderungen vorgenommen werden, um den Einsatz des Gesamtbudgets zu optimieren.

 

Für eine Budget-Gebotsstrategie werden mindestens die Leistungsdaten von drei Wochen benötigt, damit die Kampagnenbudgets und Gebote optimiert und Gebotsanpassungen festgelegt oder empfohlen werden können. 

 

Ähnlichkeiten mit Search Ads 360-Gebotsstrategien

Wenn Sie in den Kampagnen einer Budgetgruppe einzelne Budgets festgelegt haben, können Sie über eine Budgetstrategie die Zielausgaben in der Gruppe zuweisen und Gebote und Gebotsanpassungen ändern lassen. Dann verwaltet Search Ads 360 die Ausgaben in der Kampagnengruppe.

Budgetstrategien in Search Ads 360 sind den Gebotsstrategien von Search Ads 360 sehr ähnlich. Bei beiden wird der Leistungsverlauf ausgewählter Conversions oder eine Formelspalte verwendet, um Gebotsanpassungen festzulegen oder zu empfehlen. Bei beiden können Gebote für gebotsfähige Elemente festgelegt werden. Beide können Beschränkungen oder Grenzen enthalten. Wie bei einer Gebotsstrategie überschreibt ein manuell festgelegtes Gebot eine Budgetstrategie für 24 Stunden

Sie können das Tagesbudget einer Kampagne, das über eine Budget-Gebotsstrategie festgelegt wurde, für sieben Tage bzw. bis zum Ende eines Budgetplans überschreiben, je nachdem, welcher Zeitraum der kürzere ist. Das Budget kann nur in der Search Ads 360-Benutzeroberfläche überschrieben werden. Wenn Sie beispielsweise über die Google Ads-Benutzeroberfläche für eine Kampagne ein anderes Tagesbudget festlegen, wird die Änderung ignoriert.
 
Es wird jedoch nicht empfohlen, ein Budget manuell festzulegen, wenn die Ausgaben in einem Plan über eine Budget-Gebotsstrategie verwaltet werden.

Im Unterschied zu Gebotsstrategien wird bei einer Budgetstrategie ein Budget optimiert, indem Ausgaben zugewiesen und Gebote geändert werden. Außerdem kann eine Budgetstrategie nur im Rahmen eines Budgetplans konfiguriert werden. 

Bei einer Gebotsstrategie in Search Ads 360 werden keine Budgets verwaltet und es können optional die Standardgebote festgelegt werden.

Hier sehen Sie eine Übersicht der Gemeinsamkeiten und Unterschiede:

Funktion  Budget-Gebotsstrategie Gebotsstrategie
In einem Budgetplan enthalten

Ja

Eine Budgetstrategie ist eine Komponente eines Budgetplans, die Sie im Vorfeld oder Verlauf eines Plans aktivieren oder deaktivieren können. 

Die Budget-Gebotsstrategie wird jeweils für die ganze Budgetgruppe erstellt, auch wenn jeder Plan der Gruppe ein anderes Zielvorhaben und andere Einstellungen dafür hat.

Eine Budgetstrategie wird nur dann in einem Plan automatisch aktiviert, wenn sie im vorherigen Plan verwendet wurde. Weitere Informationen zu den Einstellungen für Budget-Gebotsstrategien

Nein

Gebotsstrategien in Search Ads 360 sind eigenständig. Eine Gebotsstrategie, die Sie in Search Ads 360 einrichten, lässt sich auf einzelne Kampagnen sowie auf Anzeigengruppen und Keywords anwenden.

Außerdem ist es nicht möglich, eine Gebotsstrategie auf ein Portfolio von Kampagnen, Anzeigengruppen oder Keywords anzuwenden. Das heißt, Sie können eine Gebotsstrategie zwar erstellen, dann aber nicht verwenden.

 

Mit einem Conversion-Zielvorhaben oder Klickzielvorhaben optimieren

Ja

Wenn ein Conversion-Zielvorhaben ausgewählt ist, wird über die Budget-Gebotsstrategie das Conversion-Zielvorhaben des Budgetplans sowie dessen Attributionsmodell verwendet.

Nein

Legen Sie Ziele in der Gebotsstrategie fest.

Zeitraum für die Anwendung der Gebotsstrategie festlegen

Ja

Wählen Sie im Budgetplan eine Woche, einen Monat oder ein Jahr aus.

Nein

Name der Strategie

Ja

Der Name einer Budget-Gebotsstrategie entspricht dem Namen der Budgetgruppe, wobei der griechische Buchstabe Δ hinzugefügt wird. An diesem Buchstaben können Sie leicht eine Budgetstrategie in Berichten zu Gebotsstrategien erkennen.

Eine Budget-Gebotsstrategie lässt sich nicht umbenennen.

Ja (erforderlich)

Sie geben den Namen der Gebotsstrategie an.

Kampagnenbudgets und Zuweisungen automatisch optimieren, um das Zielvorhaben zu maximieren

Ja (erforderlich)

Bei einer Budget-Gebotsstrategie werden die Schwankungen über die Wochentage im Leistungsverlauf analysiert, um das Budget zuzuweisen.

Nein

 

Gebote für gebotsfähige Elemente in Suchmaschinen automatisch festlegen Ja (erforderlich) Ja (optional)
Gebotsanpassungen festlegen oder empfehlen

Ja (optional)

Bei einer Gebotsstrategie werden Gebotsanpassungen für Geräte (Mobilgeräte, Tablets und Computer), geografische Ziele und Remarketing-Ziele festgelegt oder empfohlen.

Ja (optional)

Bei einer Gebotsstrategie werden Gebotsanpassungen für Geräte (Mobilgeräte, Tablets und Computer), geografische Ziele und Remarketing-Ziele festgelegt oder empfohlen.
Beschränkungen festlegen

Ja (optional)

Ja (optional)
Leistungsziele festlegen

Nein 

Sie können stattdessen im Budgetplan eine Leistungsbenchmark angeben (Conversions, Umsatz, CPA oder ROAS).

Ja (erforderlich)

Gebotsstrategien umfassen mehr Leistungsoptionen, für die Sie Zielbeträge angeben können. Neben Conversions oder Umsatz können bei einer Gebotsstrategie auch Klickzahlen oder bestimmte Anzeigen- bzw. Keyword-Positionen als Leistungsziel für Gebote festgelegt werden.

Berichte zur Leistung einzelner Strategien erstellen

Ja

Messwerte zur Budgetstrategie sind im Bericht zur Gebotsstrategie enthalten.

Ja

Messwerte sind im Bericht zur Gebotsstrategie enthalten.

 

Verwaltung von Kampagnenbudgets in Verbindung mit Budgetstrategien

Im Folgenden sind verschiedene Methoden zur Verwaltung von Kampagnenbudgets aufgeführt. Einige davon können mit einer Budgetstrategie verwendet werden, während andere durch sie ersetzt werden. So lassen sich beispielsweise manuell verwaltete Budgets mit einer Budget-Gebotsstrategie automatisch verwalten. Eine Search Ads 360-Gebotsstrategie kann durch eine Budgetstrategie ersetzt werden.

  • Manuelles Kampagnenbudget: Das Tagesbudget einer Kampagne wird in den Kampagneneinstellungen festgelegt. Sie können die Auslieferungsmethode der Ausgaben festlegen, indem Sie die Option "Standard" oder "Beschleunigt" auswählen. Wenn eine Budgetstrategie angewendet wird, können manuell festgelegte Kampagnenbudgets auf ein automatisch angepasstes Budget umgestellt werden.
    Am 7. Oktober 2019 wurden in Google Ads alle Such- und Shopping-Kampagnen, für die die beschleunigte Anzeigenauslieferung genutzt wurde, auf die Standardauslieferung umgestellt. Die Option "Beschleunigte Anzeigenauslieferung" steht in Search Ads 360 weiterhin zur Verfügung. Für Google Ads-Kampagnen wird nun jedoch die Standardauslieferung verwendet. Weitere Informationen 
  • Search Ads 360-Gebotsstrategie mit monatlichem Ausgabenziel: Wenn Sie Budgets automatisch verwalten lassen möchten, empfiehlt es sich, eine Budgetstrategie zu verwenden, weil bei einer Gebotsstrategie keine Zuweisungen im Kampagnenportfolio verwaltet werden. Mit einer Gebotsstrategie lassen sich nur Keyword-Gebote verwalten. Außerdem können damit Gebotsanpassungen für Geräte (Mobilgeräte, Computer und Tablets), geografische Ziele und Remarketing-Ziele festgelegt oder empfohlen werden, um den für einen Monat angegebenen Betrag zu investieren. Kampagnenbudgets müssen Sie hingegen manuell festlegen und anpassen. 

    Gebotsstrategien mit monatlichen Ausgaben werden durch Budget-Gebotsstrategien ersetzt. Weitere Informationen
  • Gemeinsames Budget (automatische Budgetverwaltung in Google Ads- und Microsoft Advertising-Engine-Konten): Ihr Budget wird über die Suchmaschine automatisch auf die Kampagnen verteilt, um die Leistung zu optimieren. Beachten Sie, dass mit einer Gebotsstrategie, für die die automatische Gebotseinstellung nicht aktiviert ist, keine gemeinsamen Budgets verwaltet werden können. Damit sich Budgets mit einer Gebotsstrategie ohne automatische Gebotseinstellung verwalten lassen, müssen die Kampagnen aus dem gemeinsamen Budget entfernt werden. Weitere Informationen dazu, wie Sie ermitteln können, ob für Kampagnen ein gemeinsames Budget verwendet wird
    Die automatische Gebotseinstellung für Budget-Gebotsstrategien ist nur für Nutzer verfügbar, die zugestimmt haben, die Funktion frühzeitig zu testen und zu prüfen. Wenn Ihre Agentur oder Ihr Werbetreibender diese Funktion testen möchte, wenden Sie sich bitte an Ihren Search Ads 360-Account Manager.
  • Auslieferungsmethoden für Tagesbudgets von Kampagnen: Sie können auswählen, ob das Budget gleichmäßig über den Tag verteilt ("Standard") oder so schnell wie möglich ("Beschleunigt") ausgegeben wird. Wenn Sie eine Budget-Gebotsstrategie aktivieren, empfehlen wir, für das Budget die Auslieferungsoption "Standard" zu verwenden. Eine beschleunigte Auslieferung kann dazu führen, dass das Tagesbudget frühzeitig ausgeschöpft ist.

Wichtige Hinweise zu Budget-Gebotsstrategien

  • Aktivieren Sie eine Budget-Gebotsstrategie dann, wenn Sie einen Plan erstellen oder das Anfangsdatum eines Plans kurz bevorsteht. Das trägt dazu bei, eine optimale Leistung zu erzielen.
  • Mit einer Budgetstrategie werden Kampagnenbudgets sowie Keyword-Gebote und andere gebotsfähige Elemente für alle Kampagnen in der Budgetgruppe verwaltet, um die Ausgaben zu optimieren. Daher sind die Kästchen "Tagesbudgets auf Kampagnenebene" und "Keywords und sonstige gebotsfähige Elemente" in den Einstellungen von Budget-Gebotsstrategien aktiviert und können nicht geändert werden.
  • Eine Budgetstrategie gilt für alle Elemente in der Kampagne. Wenn Sie für eine Gruppe von Kampagnen eine Budget-Gebotsstrategie aktivieren, werden alle Search Ads 360-Gebotsstrategien aus den Kampagnen, Anzeigengruppen, Keywords und Produktgruppen entfernt. Die Verwaltung der Budgets und Gebote für alle gebotsfähigen Elemente in den Kampagnen erfolgt über die Budget-Gebotsstrategie.
  • Damit der erste Budgetplan für eine Gruppe erstellt werden kann, müssen bei der Budget-Gebotsstrategie die Leistungsdaten von ungefähr drei Wochen analysiert werden können. Sobald genügend Daten vorhanden sind, dauert es eine Woche, sie für die Budget-Gebotsstrategie zu analysieren. In folgenden Fällen kann eine solche Strategie in den Lernmodus versetzt werden:
    • Es wird zu einem neuen Budgetplan gewechselt.
    • Kampagnen werden hinzugefügt oder entfernt.
    • Das Budget wird in einem neuen Plan um mehr als 30 % geändert oder es werden die Zielausgaben in einem laufenden Plan geändert. 
  • Bei einer Budget-Gebotsstrategie werden Änderungen auf Basis des jeweils aktuellen Budgets sowie der aktuellen Gebote und Gebotsanpassungen vorgenommen.
  • Obwohl eine Budget-Gebotsstrategie nicht die Budgets von Google Ads- und Microsoft Advertising-Kampagnen anpassen kann, die ein gemeinsames Budget haben, legt die Strategie Gebote für Kampagnen mit gemeinsamen Budgets fest. Bei Budget-Gebotsstrategien mit aktivierter automatische Gebotseinstellung können Google Ads-Kampagnen aber gemeinsame Budgets haben. Search Ads 360 erstellt automatisch gemeinsame Budgets und weist ihnen Kampagnen zu.

  • Auf einer Karte zum Leistungsstatus werden Sie darüber informiert, dass einige Kampagnenbudgets in der Budgetgruppe nicht über die Budget-Gebotsstrategie, sondern über die Suchmaschine verwaltet werden. Die Karte zum Leistungsstatus wird nicht angezeigt, wenn für die Budget-Gebotsstrategie automatische Gebotseinstellung verwendet wird.
  • Wenn Ausgaben über eine Budgetstrategie verwaltet werden, nehmen Sie benutzerdefinierte Zuweisungen nur für größere Verkaufsaktionen an besonderen Aktionstagen wie beispielsweise dem Cyber Monday vor. Legen Sie keine benutzerdefinierte Zuweisung für die letzte Woche eines Plans fest, wenn Ausgaben mit einer Budget-Gebotsstrategie verwaltet werden.
  • Shopping-Kampagnen in Budget-Gebotsstrategien sind nicht mit automatischer Gebotseinstellung kompatibel. Deshalb werden Gebote in Shopping-Kampagnen weiterhin über die Search Ads 360-Gebotsstrategie verwaltet. Bei Gebotsstrategien werden Gebote regelmäßig analysiert und alle sechs Stunden aktualisiert.Auf Umsatzmesswerte ausgerichtete smarte Shopping-Kampagnen sind mit automatischer Gebotseinstellung in einer Budget-Gebotsstrategie kompatibel.
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?