Arbeitshilfe für das Quiz zu Displaywerbung

Gebot für Ihre Displaynetzwerk-Kampagne festlegen

Mit Gebotstypen für das Google Displaynetzwerk können Sie besonders kostengünstig Anzeigen schalten, indem Sie den gewünschten Anzeigenpreis speziell für das Displaynetzwerk festlegen. Hierfür stehen folgende Gebotstypen zur Verfügung:

  • Für Kampagnen vom Typ "Nur Displaynetzwerk" können Sie Anzeigengruppen-Standardgebote, benutzerdefinierte Gebote oder Gebotsanpassungen festlegen.
  • Bei Kampagnen vom Typ "Suchnetzwerk mit Displayauswahl" werden Ihre Gebote für das Displaynetzwerk automatisch so angepasst, dass sie der Leistung im Suchnetzwerk entsprechen. Weitere Informationen zum Suchnetzwerk mit Displayauswahl

Gebote für Displaynetzwerk-Kampagnen festlegen

Mit Such- und Displaynetzwerk-Anzeigen werden Nutzer in unterschiedlichen Situationen angesprochen. Wenn Personen aktiv nach etwas suchen, bietet Ihre Suchnetzwerk-Anzeige möglicherweise genau das, was sie benötigen. Nutzer, die Ihre Anzeige im Displaynetzwerk sehen, lesen möglicherweise gerade einen Blog oder sehen sich einfach nur Videos an, ohne aktiv nach Ihren Angeboten zu suchen. Wenn Sie Gebote für das Displaynetzwerk abgeben, werden Ihre Anzeigen mit größerer Wahrscheinlichkeit zur rechten Zeit am richtigen Ort für potenzielle Kunden geschaltet.

Die Klickraten (Click-through-Rates – CTR) sind im Displaynetzwerk häufig niedriger, da es schwieriger sein kann, die Aufmerksamkeit der Nutzer zu erhalten. Aus diesem Grund können Sie bei Geboten für das Displaynetzwerk ein maximales CPC-Gebot speziell für Klicks im Displaynetzwerk festlegen. Somit haben Sie mehr Kontrolle über die Kosten und können sicherstellen, dass Ihre Gebote der Wertschöpfung entsprechen, die Sie mit Ihren Anzeigen erzielen.

Erstes Gebot wählen

Um das richtige Gebot im Displaynetzwerk zu ermitteln, können Sie zunächst ein Startgebot erstellen und dieses Gebot später je nach Anzeigenleistung anpassen. Wenn Sie kein spezifisches Gebot für Ihre Ausrichtung festlegen, verwendet AdWords das Standardgebot Ihrer Anzeigengruppe.

Nach Ihrem ersten Gebot sollten Sie einige Tage warten und dann Ihr Konto aufrufen. In der Ansicht "Alle Kampagnen" finden Sie die Zeile "Gesamt" für das Displaynetzwerk. Dort werden die Anzahl der Impressionen und Klicks sowie die Kosten für Ihre Anzeige dargestellt. Ermitteln Sie zunächst, ob Sie mit Ihrer Anzeige Klicks generieren, und dann, ob diese Klicks zu den von Ihnen gewünschten Ergebnissen führen. Wir empfehlen Ihnen, Impressionen und Klicks weiterhin zu überwachen. Warten Sie jedoch einige Wochen, bevor Sie zu viele Änderungen vornehmen. Wenn Sie Ihre Gebote zu häufig ändern, können Sie die Leistung möglicherweise nicht korrekt bewerten.

Die Leistung Ihrer Anzeigen im Displaynetzwerk hat keine Auswirkungen auf Ihren Rang für Suchnetzwerk-Anzeigen. Eine niedrigere Klickrate im Displaynetzwerk wirkt sich nicht auf den Qualitätsfaktor Ihrer Anzeigen für die Suche aus.

Mit der Conversion-Tracking-Funktion erhalten Sie bei Bedarf besseren Einblick darin, ob diese Klicks auf Ihre Anzeigen zu Aktionen auf Ihrer Website oder zu Anrufen bei Ihrem Unternehmen führen.

Gebotsanpassungen

Darüber hinaus können Sie Gebotsanpassungen festlegen, mit denen Sie mehr Kontrolle darüber haben, wann und wo Ihre Anzeigen erscheinen. Gebotsanpassungen können auf Kampagnenebene nach Mobilgerät, Uhrzeit, Tag und Standort eingerichtet werden. Sie sind auch hilfreich, um bei bestimmten Ausrichtungsmethoden in Ihren Anzeigengruppen (z. B. beim Placement-Targeting oder beim interessenbezogenen Targeting) wettbewerbsfähigere Gebote abzugeben.

Auf Anzeigengruppenebene wird auf dem Tab Displaynetzwerk oberhalb der Statistiktabelle das Drop-down-Menü "Gebote" angezeigt. Mit diesem Menü können Sie für eine der Ausrichtungsmethoden in der Anzeigengruppe Gebotsanpassungen festlegen.

Anmerkung

Unter Umständen berechnet Ihnen Google eine Servicegebühr, wenn Ihre Kampagne auf Interessenkategorien im Displaynetzwerk ausgerichtet ist. In diesem Fall wird Ihr maximales Gebot verringert, bevor der Auktionspreis und die Gebühr zum Abschlusspreis einer Auktion hinzugefügt werden. Weitere Informationen zu Anzeigenauktionen im Displaynetzwerk

Tipp

Wenn Sie nicht auf das Wort "Automatisch" klicken können, bedeutet dies, dass in den Kampagneneinstellungen die Option "Automatische Gebotseinstellung" ausgewählt ist. Sie können jedoch Ihre Gebots- und Budgeteinstellungen bearbeiten, um eigene Gebote festzulegen.

War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?