Informationen zur Inventarüberprüfung

Über das Programm zur Inventarüberprüfung von Google werden die Produktinformationen in Ihren lokalen Filialen überprüft, um sicherzustellen, dass sie mit den Informationen in Ihren Datenfeeds übereinstimmen. Weitere Informationen dazu, wie Sie eine Inventarüberprüfung anfordern können

Mit einem Programm zur Inventarüberprüfung kann Google feststellen, ob die Informationen in Anzeigen mit lokaler Produktverfügbarkeit korrekt sind. In diesem Programm überprüft das Google-Team die Produktinformationen in Ihren Geschäften, um sie mit den von Ihnen übermittelten Informationen aus den Datenfeeds abzugleichen. 

Methoden zur Inventarüberprüfung

Wenn wir die Methode der Inventarüberprüfung auswählen, berücksichtigen wir den Umfang Ihres Sortiments, die Anzahl der Standorte und die geografische Verfügbarkeit der verschiedenen Methoden. Bei der Inventarüberprüfung wird ermittelt, ob Ihr Feed das Inventar korrekt abbildet. Alle Überprüfungslisten werden mithilfe von Algorithmen erzeugt, die auf ähnlichen Faktoren basieren.

Überprüfung vor Ort

Ein Google-Beauftragter plant zusammen mit dem in Ihrem Merchant Center-Konto angegebenen Kontakt für die Inventarüberprüfung Besuche in einigen Ihrer Ladengeschäfte. Wir sorgen dafür, dass der Betrieb in Ihrem Ladengeschäft möglichst wenig gestört wird, und vermeiden in der Regel Besuche in Spitzenverkaufszeiten.

Bei einem ersten Besuch von ein bis drei Google-Beauftragten geschieht Folgendes:

  1. Sie stellen sich zunächst dem Geschäftsleiter vor.
  2. Sie stellen während ihres eintägigen Besuchs Informationen für eine Produktliste zusammen.
  3. Sie arbeiten den ganzen Tag selbstständig und unabhängig.
  4. Sie gehen mit dem Geschäftsleiter die Liste der Artikel durch, die nicht im Ladengeschäft gefunden wurden und somit "nicht auf Lager" sind.

Die Beauftragten machen weder Fotos von Artikeln noch nehmen sie sie aus den Regalen oder unterbrechen die normalen betrieblichen Abläufe. Sie benötigen normalerweise keinen Zugang zu privaten Räumlichkeiten oder Lagerräumen, sofern Sie nicht selbst feststellen, dass dies zur Prüfung der Preise und Verfügbarkeit Ihrer Artikel erforderlich ist.

Häufig gestellte Fragen zur Überprüfung vor Ort

Benötigen die Beauftragten Zugang zu Lagerräumen?

Dies hängt ganz vom Layout Ihres Geschäfts ab. Die Beauftragten überprüfen, ob die Artikel, die in Ihren Feeds als "auf Lager" aufgeführt sind, im Geschäft verfügbar sind und denselben Preis haben. Wenn sich die Artikel im Lagerraum befinden, bitten die Beauftragten möglicherweise den Geschäftsleiter um Unterstützung.

Wie lange hält sich der Google-Beauftragte im Laden auf?
Die Mitarbeiter unserer Drittanbieter verbringen in der Regel sechs bis acht Stunden im Geschäft.  Ziel ist es, während dieses Zeitraums möglichst viele Artikel in Ihren Verkaufsräumen zu überprüfen.  Jedes Geschäft unterscheidet sich in Layout und Größe.  Für manche Geschäfte werden die gesamten acht Stunden benötigt, um genügend Daten für die Analyse zu erfassen, andere Geschäfte kommen mit weniger als sechs Stunden aus.

Wie viele Beauftragte führen die Überprüfung durch?
Für eine vollständige Überprüfung sind normalerweise ein bis drei Personen erforderlich – es hängt davon, wie umfangreich das Sortiment in Ihrem Ladengeschäft ist.

Kann das Zeitfenster für die Überprüfung begrenzt werden?
Sie können einen festen Zeitpunkt für das Ende der Überprüfung angeben. Eine Mindestzeit von vier Stunden ist allerdings für alle Inventarüberprüfungen erforderlich.  Bei Überprüfungen, die weniger als vier Stunden dauern, kann unter Umständen keine ausreichend große Stichprobe für eine zuverlässige Einschätzung erhoben werden.

Telefonische Überprüfung

Gemeinsam mit Ihnen vereinbaren wir Telefonanrufe zu einer Zeit, die für den Beauftragten des Ladengeschäfts passend ist. Eine telefonische Überprüfung dauert pro Ladengeschäft in der Regel 1,5 Stunden. Ähnlich wie beim herkömmlichen Überprüfungsprozess fragt der Google-Beauftragte nach einer Artikelliste und stellt sicher, dass die Informationen zu Artikel, Preis und Verfügbarkeit mit den Daten übereinstimmen, die an Google übermittelt wurden.

Selbstüberprüfung

Wir senden Ihnen eine E-Mail, um zu bestätigen, dass Sie zu einer Inventarüberprüfung bereit sind. Sie senden uns dann die Kontaktinformationen Ihres Beauftragten und teilen uns mit, wann wir die Überprüfung mit ihm durchführen können. Daraufhin senden wir ihm per E-Mail an einem gemeinsam vereinbarten Termin ein Umfrageformular zu. Dies enthält eine zufällige Auswahl von Artikeln aus den Datenfeeds Ihres Geschäfts. Seine Aufgabe ist es, dafür zu sorgen, dass die Produktinformationen des Feeds mit den Produkten im Ladengeschäft übereinstimmen. Wir bitten Ihren Beauftragten auch, einige Artikel zu fotografieren. Achten Sie darauf, dass die Etiketten der Artikel und die Verkaufspreise bzw. Preisetikette gut erkennbar sind.  

Der gesamte Prozess dauert ungefähr vier Stunden pro Geschäft.

Laufende Inventarüberprüfung

Sobald Ihre Anzeigen mit lokaler Produktverfügbarkeit ausgeliefert sind, führt Google per Telefon und durch Besuche im Ladengeschäft laufende Inventarüberprüfungen durch. Diese Kontrollen stellen sicher, dass Produkt, Preis und Angaben zur Verfügbarkeit korrekt sind. 

Telefonische Überprüfung

Bei den telefonischen Überprüfungen ruft ein Google-Beauftragter einige Ladengeschäfte an und erfragt zu zwei bis drei Artikeln die Verfügbarkeit und den Preis. Wir versuchen diese Anrufe so kurz wie möglich zu halten. Google ruft Sie weder an Spitzentagen vor den Feiertagen noch während Ihrer Spitzenverkaufszeiten an.

Überprüfung vor Ort

Bei laufenden Überprüfungen in den Ladengeschäften gehen wir wie unter "Anfängliche Inventarüberprüfung" beschrieben vor.
Google fordert den Händler möglicherweise dazu auf, Überprüfungen künftig selbst durchzuführen. Alle Anleitungen dazu werden entsprechend weitergegeben.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?