Benachrichtigung

In dieser Hilfe finden Sie Inhalte zu Merchant Center Next sowie zum klassischen Merchant Center. Ein entsprechendes Logo am Anfang der Artikel zeigt zweifelsfrei an, auf welche Version des Merchant Center jeweils Bezug genommen wird. 

Leitfaden zur Einrichtung von lokalem Inventar

Feed mit lokalem Inventar erstellen

Benutzerdefiniertes Symbol für Artikel-Header im klassischen Merchant Center

Dies ist Schritt 5b im Leitfaden zur Einrichtung von lokalem Inventar.

In diesem Artikel wird beschrieben, wie Sie einen Feed mit lokalem Inventar für Anzeigen für lokales Inventar und lokale Produkteinträge erstellen. Ausführliche Details zum Feed selbst finden Sie in der Spezifikation für Feeds mit lokalem Inventar.

Wenn Sie Produktdaten über eine API einreichen möchten, lesen Sie diesen Artikel zur Google Content API for Shopping (in englischer Sprache).

Der Feed mit lokalem Inventar ist eine Liste aller Produkte, die Sie in den einzelnen Geschäften anbieten. Neben den Attributen, die für alle Artikel oder nur für bestimmte Arten von Artikeln erforderlich sind, gibt es andere, die lediglich empfohlen werden.

Hinweis: Wenn erforderliche Attribute nicht angegeben werden, erscheint das betroffene Produkt möglicherweise nicht in den Suchergebnissen.
Wenn Sie Inventar haben, bei dem ein Muster im Geschäft ausgestellt wird, Kunden den Artikel aber bestellen müssen (z. B. große Möbelstücke), folgen Sie den Schritten zur Überprüfung Ihrer URL in Bezug auf Richtlinien zu im Geschäft ausgestellten und bestellbaren Artikeln.

Feed mit lokalem Inventar erstellen

Schritt 1: Textdatei mit Trennzeichen erstellen oder eine API verwenden

Erstellen Sie als Erstes eine Textdatei mit Trennzeichen (empfohlen) oder verwenden Sie eine API.

Hinweis: XML-Dateien werden bei Feeds mit lokalem Inventar neuerdings unterstützt.

Schritt 2: Angeben, welche Artikel in welchen Geschäften verkauft werden

Geben Sie die Attribute „ID“ [id], „Geschäftscode“ [store_code], „Verfügbarkeit“ [availability] und „Preis“ [price] für alle Produkte an, die Sie in mindestens einem Geschäft verkaufen.

Beispiel für einen Feed mit lokalem Inventar

Das Attribut „Preis“ [price] muss entweder im Hauptfeed (nationaler Standardpreis) oder in diesem Feed (ladengeschäftsspezifischer Preis mit Vorrang) angegeben werden.

Schritt 3: Feed mit lokalem Inventar hochladen

Zum Erstellen eines Feeds mit lokalem Inventar gehen Sie im Merchant Center unter „Produkte“ zum Abschnitt „Feeds“. Klicken Sie oben in der Tabelle mit Subfeeds auf Feed mit lokalem Inventar hinzufügen. Folgen Sie der Anweisung und geben Sie folgende Informationen an:
  • Typ: Lokales Inventar
  • Sprache: Die Sprache der Inhalte in Ihrem Feed. Für jedes Zielland gibt es zulässige Sprachen. Diese Sprache sollte mit der Sprache Ihres Hauptfeeds übereinstimmen.
Wichtig: Wenn es für Ihr Zielland mehrere akzeptierte Sprachen gibt, müssen Sie für jede Sprache jeweils einen Hauptfeed und einen Feed mit lokalem Inventar einreichen.
  • Feedlabel: Wählen Sie das Feedlabel des Hauptfeeds aus, für den dieser Inventarfeed gilt. Wenn Sie mehrere Hauptfeeds mit demselben Feedlabel haben, wird dieser Inventarfeed auf alle angewendet.
  • Feedname: Geben Sie einen aussagekräftigen Namen ein, über den der Feed leicht zu identifizieren ist. Der Name des Inventarfeeds muss nicht mit dem Namen der Datei übereinstimmen, die Sie einreichen.
  • Uploadmethode: Legen Sie fest, ob Sie Ihren Feed manuell hochladen oder einen geplanten Abruf hinzufügen möchten. Wir empfehlen, den Inventarfeed mindestens einmal täglich hochzuladen.
Tipp: Das automatische Feed-Crawling ist jetzt auch für Anzeigen für lokales Inventar verfügbar. So können Sie anhand der Informationen zur Produktverfügbarkeit auf Ihrer Website automatisch einen Feed mit lokalem Inventar erstellen. Weitere Informationen zum automatischen Feed-Crawling für Anzeigen für lokales Inventar

Häufigere Inventaraktualisierungen

Preis und Verfügbarkeit Ihres Inventars können sich manchmal während eines Tages ändern und außerdem je nach Geschäft unterscheiden. Sie können die Feedhäufigkeit erhöhen, damit Ihre Inventardaten häufiger aktualisiert werden. Wenden Sie sich über das Kontaktformular an unser Supportteam, falls Probleme mit der Feedhäufigkeit auftreten. Beachten Sie auch, dass es bis zu 24 Stunden dauern kann, bis Ihre Standorte mit Ihrem Merchant Center-Konto synchronisiert sind. Wir empfehlen daher, dass Sie Ihren Inventarfeed 24 Stunden nach der Verknüpfung der Konten oder nach der Änderung bzw. Aktualisierung des Geschäftscodes in den Unternehmensprofilen hochladen.

Um Ihre Produktdaten über eine API zu senden, lesen Sie diesen Artikel zur Google Content API for Shopping (in englischer Sprache).

Weitere Informationen

War das hilfreich?

Wie können wir die Seite verbessern?
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
16972175787364855762