Mehrfachkundenkonto einrichten

Merchant Center-Mehrfachkundenkonten ermöglichen es einer Einzelperson oder einem Unternehmen, Datenfeeds für mehrere Domains zu senden. Dabei kann jeder Kunde einen eigenen Shopnamen und eine eigene URL haben. Wenn Sie ein Mehrfachkundenkonto anfordern, wird Ihr aktuelles Google Merchant Center-Konto zu einem Unterkonto Ihres neuen Mehrfachkundenkontos.

Reichen Sie keine doppelten Websites mit ähnlichem Inhalt ein. Das kann zur Ablehnung Ihres Kontos führen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Richtlinien.

Mehrfachkundenkonten sind zur Verwaltung mehrerer Verkäufer und Domains und entsprechend großer Geschäftsvolumen konzipiert, also zum Beispiel für Marktplätze oder für Händler, die in mehreren Ländern tätig sind. Wenn Sie Ihr Google-Konto mit mehreren Merchant Center-Konten verknüpfen möchten, etwa um deren Feeds zu verwalten, können Sie den jeweiligen Kontoadministrator bitten, Sie als Nutzer hinzuzufügen.

Hinweis: Wenn Sie eine große Anzahl Feeds hochladen oder häufig Änderungen an Ihren Produktdaten vornehmen möchten, sollten Sie Ihre Produktdaten anstatt mit Feeds direkt mit der Content API hochladen.

Anforderung eines Mehrfachkundenkontos

Websites für Mehrfachkundenkonten bestätigen und beanspruchen

Inhaber eines Mehrfachkundenkontos sollten eine Website-URL mit der Log-in-E-Mail-Adresse des übergeordneten Kontos bestätigen und beanspruchen. Normalerweise muss die Top-Level-Domain (z. B. http://ihrunternehmen.de) über das übergeordnete Mehrfachkundenkonto bestätigt und beansprucht werden.

Wenn es sich bei den Website-URLs der Unterkonten um Subhosts oder Pfade der URL-Verzeichnisstruktur handelt, die vom Mehrfachkundenkonto beansprucht wurden, gilt:

Nachdem eine URL über das übergeordnete Mehrfachkundenkonto bestätigt und beansprucht wurde, wird der Anspruch automatisch in den Unterkonten übernommen. Deren Website-URL kann dann auf einen beliebigen Subhost oder Pfad in der Verzeichnisstruktur unterhalb der beanspruchten URL festgelegt werden.

Wenn die Unterkonten mehrere Websites umfassen, gilt Folgendes:

Für das Bestätigen und Beanspruchen dieser Website-URLs haben Sie drei Möglichkeiten zur Auswahl. Sie hängen jeweils davon ab, wie Sie Ihr Mehrfachkundenkonto und die Domains verwalten:

  • Wenn der Nutzer des übergeordneten Mehrfachkundenkontos die Website-URLs für die einzelnen Unterkonten verwaltet, kann dieser Nutzer in den Einstellungen der Unterkonten jede dieser URL bestätigen und beanspruchen. Das könnte beispielsweise bei Händlern mit mehreren Marken der Fall sein.
  • Wenn der Nutzer des übergeordneten Mehrfachkundenkontos die Website-URLs für die einzelnen Unterkonten nicht verwaltet, können die Websites der jeweiligen Unterkonten über die entsprechenden Google Search Console-Konten bestätigt und beansprucht werden. Der Status der Bestätigung kann dann in der Search Console mit dem Nutzer des übergeordneten Mehrfachkundenkontos geteilt werden. Diese Vorgehensweise könnte z. B. für Agenturen sinnvoll sein, die nicht als Webentwickler für die Websites ihrer Kunden agieren. Weitere Informationen
  • Wenn ein Unterkonto den Bestätigungsstatus nicht mit dem übergeordneten Mehrfachkundenkonto teilen soll, können Sie einen Websiteinhaber als Nutzer des Unterkontos hinzufügen. Dieser kann die URL dann für dieses Unterkonto in den Einstellungen des Unterkontos bestätigen und beanspruchen. Diese Vorgehensweise könnte z. B. für Agenturen sinnvoll sein, die Feeds für Ihre Kunden verwalten.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben