Best Practices für erstattungsfähige Preise bei Hotels

Die Benutzeroberfläche der Hotelsuche wird aktualisiert und enthält nun einen Filter für Hotels, bei denen Partner Preise anbieten, die als "stornierbar" gekennzeichnet sind. Auf diese Weise können Nutzer unter den derzeitigen unsicheren Umständen fundierte Buchungsentscheidungen treffen. Weitere Informationen zu unseren Maßnahmen in der Coronakrise

Darüber hinaus werden unsere Hotelanzeigen dahin gehend geändert, dass Informationen zu den Stornierungsbedingungen der einzelnen Anbieter für den Nutzer direkt sichtbar sind. Es wird empfohlen, Google so viele Details wie möglich mitzuteilen, einschließlich der Stornierungsfrist sowie relevanter Informationen zum Hotel und dem Reiseplan. Wenn Sie die Erstattungsfähigkeit implementieren möchten, lesen Sie die folgenden Richtlinien.

So stellen Sie Daten für erstattungsfähige Preise bereit

Es gibt drei Möglichkeiten, Daten zu erstattungsfähigen Preisen bereitzustellen.

Hinweis: Wenn Ihre Stornierungsrichtlinien keine vollständige Erstattung für Nutzer vorsehen, wenden Sie sich an Ihren Account Manager und besprechen Sie mit ihm, welche alternativen oder neuen Optionen Google anbieten kann.

Erstattungsfähige Preise über bestehende Preisfeeds angeben (dringend empfohlen)

  1. Lesen Sie sich die unten stehenden Voraussetzungen für die Bestätigung der Erstattungsfähigkeit durch und achten Sie darauf, dass Ihre Landingpages Ihre Richtlinien zur Erstattungsfähigkeit bzw. kostenlosen Stornierung gut sichtbar darstellen.
  2. Aktualisieren Sie Ihr Schema für Transaktionsnachrichten, sodass es das Element <Refundable> enthält.
  3. Informationen zum Überprüfen von Änderungen am XML-Schema der Transaktionsnachricht finden Sie unter Hotelanzeigenschema.
  4. Überprüfen Sie, ob Ihre Preise als erstattungsfähig gekennzeichnet sind. Sehen Sie sich dazu die Preisdetails in der Hotel Center-Preisliste an.

Erstellen Sie eine globale Richtlinie für erstattungsfähige Preise (nur für Richtlinienaktualisierungen auf Konto- oder Markenebene empfohlen)

Wenn alle Preise geändert werden sollen, ohne dass dazu Änderungen an Ihren Preisfeeds vorgenommen sein müssen, und wenn es für das betreffende Konto klare Erstattungsregeln gibt, können Sie Google eine schriftliche Erlaubnis erteilen, ALLE aktuellen und zukünftigen Preise zu ändern. Nach der Überprüfung Ihrer Landingpage und der Richtlinien aktualisiert Google Ihre Feeds innerhalb von 24 bis 48 Stunden dann entsprechend. Weitere Informationen finden Sie unter Voraussetzungen für die Bestätigung.

Durch diese Aktualisierung unterliegen alle von Google gespeicherten Preise den gleichen Erstattungsrichtlinien und festgelegten Fristen. Bei weiteren Anwendungsfällen oder Anforderungen können Sie sich direkt an Ihren Account Manager wenden oder eine Supportanfrage für besondere Umstände stellen.

Erforderliche Informationen:

  • Check-in-Zeitraum der Reisepläne, für die diese Richtlinie gilt
  • Stornierungsfrist und Frist für die vollständige Erstattung
  • Link zur Landingpage mit den Erstattungsrichtlinien
  • Bestätigung der Anforderungen von Google für die Überprüfung der Erstattungsfähigkeit

Aktualisierung Ihrer Erweiterungen mit Zusatzinformationen, um diese um Informationen zur Erstattungsfähigkeit zu ergänzen (am wenigsten empfohlen).

Mit dieser Option werden Ihre Preise nicht als erstattungsfähig gekennzeichnet. Sie werden außerdem nicht angezeigt, wenn Nutzer Suchergebnisse nach stornierbaren Preisen filtern. Die Nutzer können jedoch den Text der Erweiterungen mit Zusatzinformationen sehen, wenn Anzeigen für Ihre Kampagnen eingeblendet werden (z. B.: "Kostenlose Stornierung bis zum 30. April"). Verwenden Sie diese Option, wenn Sie keine Aktualisierungen für Ihren Preisfeed bereitstellen können, aber auf Markenebene unterschiedliche Richtlinien für eine bestimmte Untergruppe Ihrer Hotelliste gelten.

Wenn Sie Erweiterungen mit Zusatzinformationen über Ihr Google Ads-Konto hinzufügen oder aktualisieren möchten, wenden Sie sich an Ihren Account Manager. Weitere Informationen finden Sie unter Erweiterungen mit Zusatzinformationen für Hotelkampagnen.

Voraussetzungen für die Bestätigung

Bitte achten Sie darauf, dass für Ihre Preise Folgendes gelten muss, damit sie als erstattungsfähig betrachtet werden:

  • Sie leisten eine vollständige Erstattung an die ursprüngliche Zahlungsmethode (einschließlich aller anfallenden Steuern und Gebühren).
  • Auf Ihrer Landingpage wird deutlich angegeben, dass der Preis erstattungsfähig ist.
  • Sie geben beim Zahlungsvorgang die Richtliniendetails, einschließlich der Stornierungsfrist, an.
  • Die Stornierungsfrist entspricht der von Google angegebenen Frist.

Wenn sich Ihre Erstattungsrichtlinien ändern, müssen Sie Google entweder sofort bitten, die globalen Erstattungsrichtlinien zu ändern, oder gegebenenfalls Ihre Transaktionsnachrichten und/oder Erweiterungen mit Zusatzinformationen aktualisieren. Google führt fortlaufend Überprüfungen auf Landingpages durch, um die Richtigkeit der Erstattung zu gewährleisten. Wenn diese Voraussetzungen nicht erfüllt werden, wirkt sich dies negativ auf die Preisgenauigkeitsquote aus und Hotels können möglicherweise keine Anzeigen mehr einblenden.

 

Weitere Informationen

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
81426
false