Google Nest oder Google Home und das Google-Konto Ihres Kindes

Wenn Sie das mit Family Link verwaltete Google-Konto Ihres Kindes und seine Stimme mit Ihrem Lautsprecher oder Display von Google Nest bzw. Google Home verknüpfen, kann Ihr Kind Google beispielsweise Fragen stellen, Spiele spielen und sich Geschichten anhören.

Hinweis: Diese Funktion ist nur für Android verfügbar.

Hinweis: Wenn Digital Wellbeing aktiviert ist, kann es durch Filter oder Funktionen wie „Ruhezeit“ oder „Bitte nicht stören“ eingeschränkt oder gesperrt sein.

Weitere Informationen zu Digital Wellbeing

So funktionieren Lautsprecher und Displays

Einiges können Kinder mit gemeinsam verwalteten Konten auf Lautsprechern und Displays von Google Nest und Google Home nicht tun:

  • YouTube-Videos oder YouTube Music-Titel abspielen
  • Einkaufen
  • Von Drittanbietern stammende Aktionen verwenden, es sei denn, diese haben die Kennzeichnung "Für Familien" For families

Schritt 1: Google Home App auf das Smartphone Ihres Kindes herunterladen

Ihr Kind muss die Google Home App aus dem Google Play Store auf sein Smartphone herunterladen. 

Schritt 2: Den Lautsprecher oder das Display einrichten

Wenn Sie ein Konto für ein Kind unter 13 Jahren erstellt haben (in einigen Ländern gilt ein anderes Mindestalter für Google-Konten), müssen Sie erst den Lautsprecher oder das Display einrichten, bevor Ihr Kind sein Konto damit verknüpfen kann. Wenn das Gerät bereits eingerichtet ist, können Sie diesen Schritt überspringen. 

Hinweis: Wenn Sie für das bestehende Google-Konto Ihres Kindes die Elternaufsicht eingerichtet haben, kann Ihr Kind Google Nest und Google Home einrichten und sich mit der Google Home App anmelden.

Schritt 3: Voice Match mit Ihrem Kind einrichten

  1. Öffnen Sie die Google Home App Google Home App auf dem Gerät Ihres Kindes.
  2. Achten Sie darauf, dass Ihr Smartphone oder Tablet mit demselben WLAN wie Ihr Lautsprecher oder Display verbunden ist.
  3. Scrollen Sie nach unten zu "Lokale Geräte" und tippen Sie auf Konto verknüpfen.
  4. Tippen Sie auf das Konto der Person, die Voice Match mit dem Kind einrichten soll und dann Weiter.
  5. Ein Bildschirm mit den Berechtigungen wird eingeblendet. Tippen Sie auf Zustimmen und dann Weiter.
  6. Geben Sie Ihrem Kind das Smartphone und folgen Sie der Anleitung, damit Google Assistant die Stimme des Kindes erkennt. Das Kind muss zweimal "Ok Google" und zweimal "Hey Google" sagen. 

Schritt 4: Persönliche Ergebnisse aktivieren

Mithilfe der persönlichen Ergebnisse kann Google Assistant auf Lautsprechern oder Displays die privaten Informationen Ihres Kindes vorlesen, beispielsweise den Kalender und Kontakte, sowie seine Fotos auf dem Fernseher anzeigen.

Hinweis: Damit personenbezogene Daten vorgelesen werden können, muss die Funktion "Persönliche Ergebnisse" aktiviert sein.

  1. Öffnen Sie die Family Link App Family Link auf Ihrem Gerät.
  2. Wählen Sie den Namen Ihres Kindes aus.
  3. Scrollen Sie nach unten zu dem Lautsprecher oder dem Display, auf dem Sie "Persönliche Ergebnisse" aktivieren oder deaktivieren möchten.
  4.  Tippen Sie unter dem Gerätenamen auf "Einstellungen" Einstellungen.
  5. Aktivieren Sie Persönliche Ergebnisse.

Wichtig: Sie können nicht nur einen Teil der persönlichen Ergebnisse aktivieren. Es ist beispielsweise nicht möglich, Kalender zu aktivieren, Kontakte jedoch nicht. Wenn Sie die persönlichen Ergebnisse deaktivieren, weil Sie nicht möchten, dass Assistant Ihre Kontakte vorliest, können Sie sich auch bei anderen privaten Informationen wie Fotos und Kalendern nicht helfen lassen.

Verknüpfung des Kontos und der Stimme Ihres Kindes aufheben

  1. Öffnen Sie die Family Link App Family Link auf Ihrem Gerät.
  2. Wählen Sie den Namen Ihres Kindes aus.
  3. Suchen Sie das Gerät und tippen Sie auf "Einstellungen" Einstellungen und dann Verknüpfung zu Google-Konto und Sprachsteuerung aufheben und dann Verknüpfung aufheben.

Hinweis: Ihr Kind kann die Verknüpfung seiner Stimme auch selbst aufheben.

So funktionieren Drittanbieter-Aktionen

Ihr Kind kann nur von Drittanbietern stammende Aktionen nutzen, die die Kennzeichnung "Für Familien" For families haben.

Auf einem Android-Gerät prüfen, ob eine Aktion familienfreundlich ist
  1. Sagen Sie zu Ihrem Android-Smartphone oder -Tablet „Hey Google, öffne die Assistant-Einstellungen“
  2. Wählen Sie eine App aus.
  3. Suchen Sie im Bereich "Details" nach der Kennzeichnung "Für Familien" For families.

Im Web prüfen, ob eine Aktion familienfreundlich ist

  1. Rufen Sie in Ihrem Webbrowser assistant.google.com/explore auf.
  2. Klicken Sie auf eine App.
  3. Suchen Sie im Bereich "Details" nach der Kennzeichnung "Für Familien" For families.
Verhindern, dass mein Kind Aktionen von Drittanbietern verwendet

Sie können entscheiden, ob Sie Ihrem Kind erlauben, Google Assistant-Aktionen von Drittanbietern zu nutzen.

  1. Öffnen Sie die Family Link App Family Link.
  2. Wählen Sie den Namen Ihres Kindes aus.
  3. Tippen Sie im Bereich "Einstellungen" auf Einstellungen verwalten und dann Google Assistant.
  4. Aktivieren oder deaktivieren Sie Aktionen von Dritten.
Datenschutz

Wenn Sie Ihrem Kind erlauben, Aktionen von Drittanbietern zu verwenden, gilt Folgendes:

  • Google gibt keine Audioaufnahmen der Stimme Ihres Kindes an diese Aktionen weiter. Es kann jedoch ein Transkript dessen, was Ihr Kind gesagt hat, an die Aktionen gesendet werden. 
  • Google gibt keine personenbezogenen Daten Ihres Kindes an diese Aktionen weiter, etwa den Namen des Kindes, seine E-Mail-Adresse und seinen genauen Standort. Wenn eine Aktion Daten speichern muss, z. B. Antworten, die Ihr Kind auf Quizfragen gegeben hat, werden diese Daten unter einem eindeutigen Code gespeichert.

Weitere Informationen zu Datensicherheit und Datenschutz auf Google Nest- und Google Home-Geräten

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Mögliche weitere Schritte: