Zahlungsverwaltungskonto – Definition

Über das Zahlungsverwaltungskonto werden die Abrechnungseinstellungen zur monatlichen Rechnungsstellung für die untergeordneten Google Ads-Konten in einer Verwaltungskonto-Hierarchie festgelegt. 

Wichtig: Wenn Sie die Verknüpfung eines Google Ads-Kontos mit seinem Zahlungsverwaltungskonto aufheben oder sie durch Ändern der Verwaltungskontostruktur auflösen, werden über das Google Ads-Konto mit sofortiger Wirkung keine Anzeigen mehr ausgeliefert.

Nutzer mit Standard-, Administrator- oder Abrechnungszugriff, die im Zahlungsverwaltungskonto oder in einem übergeordneten Verwaltungskonto angemeldet sind, können Rechnungen abrufen, Budgets bearbeiten und die Übertragung der Abrechnung für Google Ads-Konten vornehmen, die diesem Verwaltungskonto zugeordnet sind. Ein Google Ads-Konto kann mit mehreren Verwaltungskonten verknüpft sein. Dann werden die Abrechnungseinstellungen für dieses Google Ads-Konto allerdings nur über eines dieser Verwaltungskonten verwaltet. Grund: Ein Google Ads-Konto kann immer jeweils nur eine aktive Abrechnungseinstellung haben. 

Der Name und die ID des Zahlungsverwaltungskontos für ein Google Ads-Konto ist auf der Seite "Abrechnungseinstellungen" angegeben.

Wenn Sie auf der Seite "Budgets" des Verwaltungskontos die Spalte "Zahlungsverwaltungskonto" hinzufügen, finden Sie darin ebenfalls den Namen und die ID des Zahlungsverwaltungskontos für alle verknüpften Google Ads-Konten. Weitere Informationen zum Anpassen von Tabellen und Diagrammen

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben

Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
73067
false