Datensegmente mit Websitebesuchern in Shopping-Anzeigen verwenden

Wir haben in Google Ads folgende Verbesserungen vorgenommen, damit Sie eine umfassende und konsolidierte Ansicht Ihrer Zielgruppen aufrufen und die Zielgruppenverwaltung und -optimierung einfacher wird:

  • Neue Zielgruppenberichte
    Detaillierte Berichte zu demografischen Merkmalen, Segmenten und Ausschlüssen für Zielgruppen sind jetzt auf dem Tab „Zielgruppen“ im linken Seitenmenü enthalten. Über diesen Tab können Sie Ihre Zielgruppen auch ganz einfach verwalten. Weitere Informationen zu Zielgruppenberichten
  • Neue Begriffe
    In Zielgruppenberichten und in Google Ads werden neue Begriffe verwendet. Beispielsweise werden „Zielgruppentypen“ (ähnliche, benutzerdefinierte, kaufbereite und mit gemeinsamen Interessen) nun als „Zielgruppensegmente“ und „Remarketing“ als „selbst erhobene Daten“ bezeichnet. Weitere Informationen zu den Änderungen an Begriffen im Zusammenhang mit Zielgruppen

Mithilfe von Datensegmenten können Sie Shopping-Anzeigen für Nutzer schalten, die bereits auf Google nach Ihren Produkten gesucht und daraufhin Ihre Website besucht haben. In diesem Artikel wird erläutert, wie Sie Ihren Shopping-Kampagnen Datensegmente hinzufügen.

Hinweis

Wenn Sie sich informieren möchten, wie Sie Besucher Ihrer Website oder Nutzer Ihrer App ansprechen können, sollten Sie den Hilfeartikel Remarketing-Listen für Suchanzeigen lesen, die mit Shopping-Datensegmenten vergleichbar sind. Für beide Arten von Datensegmenten gelten dieselben Regeln.

Mit Datensegmenten für Shopping-Anzeigen lassen sich Websitebesucher nach früheren Engagement-Messwerten für die Website segmentieren. So haben Sie die Möglichkeit, Gebote für Shopping-Anzeigen für Nutzergruppen basierend auf diesen Messwerten anzupassen, etwa „Nutzer, die den Einkaufswagen ohne Kauf verlassen haben“, „treue Kunden“ oder „wiederkehrende Besucher“. Wenn Sie Smart Bidding-Gebotsstrategien wie Ziel-ROAS verwenden, können Sie mithilfe von Datensegmenten eine noch höhere Leistung für einzelne Zielgruppen erzielen.

Anleitung

  1. Wählen Sie eine bestehende Shopping-Kampagne und Anzeigengruppe aus.
  2. Klicken Sie im Seitenmenü links auf Zielgruppen.
  3. Klicken Sie auf das Stiftsymbol Bearbeiten.
  4. Wählen Sie unter „Hinzufügen zu“ entweder „Kampagne“ oder „Anzeigengruppe“ aus, je nachdem, auf welcher Ebene Sie die Zielgruppen verwenden möchten.
  5. Wählen Sie eine Remarketing-Liste aus, indem Sie das zugehörige Kästchen anklicken. Klicken Sie das Kästchen neben der Spaltenüberschrift „Zielgruppe“ an, um alle Remarketing-Listen auszuwählen.
  6. Wählen Sie unter „Hinzufügen zu“ entweder „Kampagne auswählen“ oder „Anzeigengruppe auswählen“ aus, je nachdem, für welche Option Sie sich zuvor entschieden haben.
  7. Für die Option zum Hinzufügen zu einer Kampagne:
    1. Wählen Sie die Kampagne aus, der Sie die Liste hinzufügen möchten.
    2. Wählen Sie die Ausrichtungsmethode „Ausrichtung“ oder „Beobachtung“ aus. Weitere Informationen finden Sie im Hilfeartikel Ausrichtung und Beobachtung.
    3. Optional: Fügen Sie Ihrer Kampagne zusätzliche Remarketing-Listen oder kaufbereite Zielgruppen hinzu.
  8. Für die Option zum Hinzufügen zu einer Anzeigengruppe:
    1. Wählen Sie eine Kampagne und dann eine Anzeigengruppe aus.
    2. Wählen Sie die Ausrichtungsmethode aus: „Ausrichtung“ oder „Beobachtung“.
    3. Optional: Fügen Sie Ihrer Anzeigengruppe zusätzliche Remarketing-Listen oder kaufbereite Zielgruppen hinzu.
  9. Klicken Sie auf Speichern.
  10. Fügen Sie die Remarketing-Ereignis-Snippets auf Ihrer gesamten Website ein.
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben

Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
73067
false