Ziel-ROAS (Return on Advertising Spend) für Shopping-Kampagnen einrichten

Mit der Gebotsstrategie "Ziel-ROAS" können Sie die Verwaltung von Geboten komplett automatisieren, um optimale Leistungen mit Ihren Shopping-Kampagnen zu erzielen. Dazu geben Sie nur einen Wert an, nämlich den Ziel-ROAS. Dieser entspricht dem erfassten Gesamtwert, dividiert durch die Gesamtkosten. Wenn Sie zum Beispiel 1 € für Ihre Shopping-Kampagne ausgeben und 5 € Umsatz erzielen, beträgt Ihr ROAS 500 %.

Bei dieser Google Ads Smart Bidding-Strategie werden für jede Suchanfrage eines Nutzers viele verschiedene Faktoren berücksichtigt, um zu ermitteln, mit welcher Wahrscheinlichkeit eine Conversion erzielt wird und wie hoch ihr Wert ist. Diese Schätzungen fließen in die Gebotsanpassung für alle Ihre Produkte ein. Ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass eine Suchanfrage zu einer Conversion mit einem hohen Wert führt, wird der Ziel-ROAS hoch angesetzt. Andernfalls wird ein niedriges Gebot festgelegt.

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie die Gebotsstrategie "Ziel-ROAS" für Ihre Shopping-Kampagne einrichten.

Bevor Sie beginnen

Sie können die Gebotsstrategie "Ziel-ROAS" erst festlegen, nachdem Sie das Conversion-Tracking für Ihre Shopping-Kampagne aktiviert haben. Weitere Informationen zu Conversion-Werten

Die besten Ergebnisse erhalten Sie, wenn Sie in den letzten 45 Tagen mindestens 20 Conversions für jede angegebene Strategie "Ziel-ROAS" erzielen.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Google Ads Smart Bidding-Strategie für Ihre Shopping-Kampagne geeignet ist, lesen Sie den Artikel Automatische Gebotseinstellung für Shopping-Kampagnen.

Anleitung

Sie müssen lediglich zwei Schritte durchführen, um die Gebotsstrategie "Ziel-ROAS" zu verwenden.

Schritt 1: Gebotsstrategie "Ziel-ROAS" in Ihrem Konto einrichten

  1. Klicken Sie links im Seitenmenü auf Kampagnen.
  2. Wählen Sie die Kampagne aus, die Sie bearbeiten möchten.
  3. Klicken Sie auf Einstellungen im Seitenmenü für diese Kampagne.
  4. Öffnen Sie Gebote und klicken Sie dann auf Gebotsstrategie ändern.
  5. Wählen Sie im Drop-down-Menü die Option "Ziel-ROAS" aus.
  6. Klicken Sie auf Speichern.

Weitere Informationen zum Ändern der Gebotsstrategien

Ziel auswählen

Der Ziel-ROAS ist der durchschnittliche Conversion-Wert, beispielsweise der Umsatz, den Sie für jeden in Anzeigen investierten Euro erzielen möchten. Richten Sie sich bei der Festlegung des Ziel-ROAS nach dem bisherigen Conversion-Wert pro Kosten für die Anzeigengruppen oder Kampagnen, auf die Sie die entsprechende Strategie anwenden wollen. In der Regel wird der durchschnittliche Conversion-Wert dazu durch die Kosten der letzten vier Wochen geteilt.

Der von Ihnen festgelegte Ziel-ROAS beeinflusst möglicherweise die Anzahl der Conversions. Zum Beispiel kann es durch einen zu hoch angesetzten Ziel-ROAS zu weniger Zugriffen auf Ihre Anzeigen kommen.

Weitere Informationen zum Ziel-ROAS

Leistungsbewertung

Die folgenden Tipps erleichtern es Ihnen, die Ergebnisse zu überprüfen, die mit dem Ziel-ROAS für Ihre Kampagnen erzielt werden:

  • Lassen Sie die Gebotsstrategie zwei Wochen lang laufen, bevor Sie ihre Leistung auswerten. Diese Zeit ist für entsprechende Anpassungen erforderlich.
  • Stellen Sie sicher, dass ausreichend Daten zur Bewertung der Leistung der Strategie vorliegen. Besonders bei geringen Zugriffszahlen sollten Sie die Daten eventuell auf Wochen- anstatt auf Tagesbasis auswerten.
  • Zahlreiche Faktoren können die Ergebnisse über einen gewissen Zeitraum beeinträchtigen. Dazu gehören Feiertage, Wochenenden, besondere Ereignisse, Änderungen Ihrer Produktdaten sowie Mitbewerber bei Ihren Auktionen.
  • Analysieren Sie den Conversion-Wert und dann den Conversion-Wert pro Kosten. So stellen Sie sicher, dass Sie ausreichend Umsatz erzielen und Ihren Ziel-ROAS erreichen.
  • Eventuell sinken Ihre Klickzahlen. Das ist sogar zu erwarten, da mit der Strategie Gebote für Klicks reduziert werden, die die Vorgaben nicht erreichen. Die Einsparungen werden dann in höhere Gebote investiert, wenn eine Conversion Ihren Zielwert mit höherer Wahrscheinlichkeit erreicht. Aus denselben Gründen sinkt oder steigt unter Umständen auch der Cost-per-Click (CPC).
  • Planen Sie Conversion-Verzögerungen ein. Einige Conversions dauern länger als andere, manchmal ganze Tage oder sogar Wochen. In Bezug auf frühere Vergleichsdaten kann die aktuelle Leistung aufgrund von Verzögerungen bei Conversions durchaus schwächer erscheinen. Weitere Informationen zum Abrufen eines Berichts zu Verzögerungen bei Conversions

Optimierung

Mit den folgenden Tipps können Sie Kampagnen optimieren, für die die Gebotsstrategie "Ziel-ROAS" aktiviert ist:

  • Wenn Sie den Conversion-Wert erhöhen möchten, können Sie den Ziel-ROAS Ihrer Kampagnen nach und nach reduzieren. Dadurch signalisieren Sie, dass Sie bereit sind, mehr in einzelne Conversions zu investieren. Ihre Gebote werden dann entsprechend erhöht, um den Umsatz und den Conversion-Wert zu steigern. Wenn Sie sich mit maximalen CPC-Geboten auskennen, können Sie auch den Ziel-ROAS senken, was in etwa einer Erhöhung Ihres Gebots entspricht.
  • Gedulden Sie sich nach größeren Änderungen Ihrer Kampagne, wie etwa der Neustrukturierung von Produktgruppen oder der Änderung Ihrer Ziele, damit die Gebotsstrategie entsprechend angepasst werden kann. Kleinere Änderungen werden in der Regel innerhalb weniger Tagen umgesetzt, bei größeren sind jedoch eventuell bis zu zwei Wochen erforderlich.
  • Überprüfen Sie Ihre Gebotsstrategien. Ermitteln Sie, ob jede Strategie "Ziel-ROAS" mindestens 20 Conversions pro Monat erzielt und optimal eingesetzt wird. Als Faustregel gilt: Wenn Sie wenige große Kampagnen verwenden, können Sie die Leistung steigern.
  • Stellen Sie sicher, dass Sie unter bestimmten Umständen wettbewerbsfähig bleiben, wenn andere Werbetreibende ihre Gebote erhöhen. Dies trifft zum Beispiel während saisonaler Schlussverkäufe zu, wenn Sie das Volumen steigern möchten. In diesen Fällen kann sich eine Senkung des Ziel-ROAS anbieten. Die Gebote werden dann entsprechend erhöht, was zu einem größeren Volumen führt.
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben