Video Discovery-Anzeigen

Mit Video Discovery-Anzeigen (auch als „TrueView Discovery-Anzeigen“ bezeichnet) können Sie Ihre Marke, Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung neben YouTube-Inhalten platzieren, die sich Ihre Zielgruppe wahrscheinlich ansieht. Video Discovery-Anzeigen werden in den YouTube-Suchergebnissen, im Bereich „Empfohlene Videos“ und im Startseitenfeed der YouTube App ausgeliefert.

In diesem Artikel erfahren Sie mehr über Assets, technische Spezifikationen und Berichtstools für Video Discovery-Anzeigen.

Vorteile

  • Steigern Sie die Markenkaufbereitschaft, indem Sie Ihre Anzeigen schalten, wenn Nutzer ähnliche Videos ansehen, durch den YouTube-Startseitenfeed in der App scrollen oder nach Inhalten suchen.
  • Informieren Sie Zuschauer, die sich relevante Inhalte ansehen, über Ihr Unternehmen und Ihr Angebot.
  • Erhöhen Sie die Wahrscheinlichkeit, dass Nutzer Ihren Kanal abonnieren sowie weitere Videos Ihrer Marke teilen und ansehen.

So werden Video Discovery-Anzeigen auf YouTube präsentiert

Video Discovery-Anzeigen bestehen aus einem Thumbnail, einem Anzeigentitel und ein oder zwei Textzeilen, je nachdem, wo die Anzeige erscheint. Wenn ein Nutzer auf das Thumbnail klickt, wird er zur YouTube-Wiedergabeseite für die Anzeige weitergeleitet.

In der YouTube App wird das Video automatisch (ohne Ton und mit Untertiteln) in der Anzeige wiedergegeben, wenn die Option „Stummgeschaltete Wiedergabe in Feeds“ aktiviert ist. Die automatische Wiedergabe wird nicht als Videoaufruf gezählt. Google stellt Ihnen erst dann Kosten in Rechnung, wenn der Nutzer die YouTube-Wiedergabeseite für die Anzeige besucht.

Video Discovery-Anzeigen können an den folgenden Stellen auf YouTube ausgeliefert werden:

YouTube-Suchergebnisseite

Abbildung einer Video Discovery-Anzeige in den YouTube-Suchergebnissen in der App
Abbildung einer Video Discovery-Anzeige in den YouTube-Suchergebnissen in der App
Auf Computern und in der YouTube App wird die Anzeige oberhalb der relevanten Suchergebnisse eingeblendet.

YouTube-Bereich „Empfohlene Videos“

Abbildung einer Video Discovery-Anzeige in den YouTube-Suchergebnissen in der App
Abbildung einer Video Discovery-Anzeige im Feed „Empfohlene Videos“ in der YouTube App
Die Anzeige ist oben oder zwischen ähnlichen Videos auf der Wiedergabeseite eines Videos zu sehen.
  • Auf Computern erscheint die Anzeige mit ähnlichen Videos neben dem Hauptvideo.
  • Auf Mobilgeräten erscheint sie mit ähnlichen Videos unter dem Hauptvideo.

YouTube-Startseitenfeed

Abbildung einer Video Discovery-Anzeige im Startseitenfeed der YouTube App
Die Anzeige ist in der YouTube App im Startseitenfeed entweder oben (wenn keine Masthead-Anzeige für Nutzer ausgeliefert wird) oder zwischen Videos zu sehen. Wenn Sie in der Kampagne Keyword-, themenbezogenes oder Placement-Targeting verwenden, wird die Anzeige nicht im Startseitenfeed von YouTube eingeblendet.

Verfügbare Assets

Asset Richtlinien
URL für YouTube-Video Der Link zu Ihrem Video kann die URL eines beliebigen Standardvideos sein, das auf YouTube hochgeladen ist. Das Video muss öffentlich oder nicht gelistet sein sowie unseren Werberichtlinien und Anforderungen entsprechen.
Kanalname Der Name Ihres Kanals
Thumbnail

Eine kurze Vorschau Ihres Videos, damit Nutzer eine Vorstellung davon erhalten, worum es geht. Wenn Sie eine Anzeige erstellen, können Sie aus vier Thumbnails des Videos auswählen.

In YouTube Studio lassen sich auch benutzerdefinierte Thumbnails erstellen. Wir empfehlen, dabei unseren Best Practices zu folgen.

Anzeigentitel Maximal 100 Zeichen. Text mit mehr als 25 Zeichen wird auf einigen Geräten unter Umständen gekürzt. Der Anzeigentitel sollte prägnant sein, wichtige Informationen enthalten, den Inhalt des Videos korrekt widerspiegeln und die Zuschauer mit einem klaren Call-to-Action animieren (z. B. „Jetzt ansehen“).
Textzeile

Bis zu zwei Zeilen und maximal 35 Zeichen pro Zeile.

Die Textzeile ist nicht zu sehen, wenn die Anzeige auf Computern auf der Wiedergabeseite von YouTube ausgeliefert wird.

Spezifikationen für Anzeigen

Das Video muss auf YouTube hochgeladen und als öffentlich oder nicht gelistet festgelegt sein, damit es in einer Anzeige verwendet werden kann. Weitere Informationen zu Spezifikationen zur Video- und Audioformatierung

Verfügbares Google Ads-Zielvorhaben

  • Produkt- und Markenkaufbereitschaft

Verfügbare Gebotsstrategie

Cost-per-View (CPV)

Bei der Gebotsstrategie CPV-Gebot zahlen Sie nur für Videoaufrufe, wenn ein Nutzer auf ein Video-Thumbnail klickt, um sich Ihre Videoanzeige anzusehen. Kosten fallen erst an, wenn das Video vollständig im Browser eines Nutzers oder in der YouTube App geladen wird.

Hinweis: Werden Videos in der YouTube App automatisch in der Anzeige wiedergegeben, zählen sie nicht als Aufruf, wenn der Nutzer die Option „Stummgeschaltete Wiedergabe in App“ aktiviert hat.

Berichte

Messwerte

Für Video Discovery-Anzeigen sind alle Standard-Videomesswerte verfügbar.

Analysen durch Drittanbieter

Analysen durch Drittanbieter sind nur über Ads Data Hub verfügbar. Weitere Informationen zu Analysen durch Drittanbieter auf YouTube

Richtlinien

Video Discovery-Anzeigen müssen den Google Ads-Richtlinien und den YouTube-Richtlinien entsprechen.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben

Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
73067
false