Arbeitshilfe für das Quiz zu mobiler Werbung

Mehr Anrufe für Ihr Unternehmen: Best Practices von Google

Google-Leitfaden zur Optimierung von Anrufanzeigen und Anruferweiterungen


Best Practices logo

Mit Ihren Kunden können Sie online, im Geschäft oder über das Telefon kommunizieren. Hier finden Sie einige Tipps, um Ihren Umsatz mithilfe von Anrufanzeigen und Anruferweiterungen in Google Ads zu steigern.

 

1. Festlegen, ob Sie hauptsächlich Anrufe generieren möchten

  • Entscheiden Sie, was Ihnen wichtiger ist – mehr Klicks, über die Nutzer zu Ihrer Website weitergeleitet werden, oder mehr Anrufe bei Ihrem Unternehmen. 

Erläuterung: Wenn der Wert von Anrufen im Vergleich zu Klicks hoch genug ist, sollten Sie Anrufanzeigen in Betracht ziehen.

Weitere Informationen

2. Mit Anrufanzeigen auf Erfolgskurs

  • Verfassen Sie Anzeigentexte, die Ihr Unternehmen bestmöglich präsentieren und Nutzer zu einem Anruf veranlassen. 

Erläuterung: Nutzer brauchen einen guten Grund, um Sie anzurufen.

  • Planen Sie Anzeigen mit einer Telefonnummer zeitlich so, dass Nutzer auch jemanden erreichen. 

Erläuterung: Wenn Anrufer niemanden erreichen, verschwenden Sie Ihr Geld und die Zeit des Anrufers.

  • Nutzen Sie Daten aus Anrufberichten, um Mitarbeiter für den Telefondienst einzuteilen. 

Erläuterung: Wenn Sie Anrufdauer und -häufigkeit kennen, hilft Ihnen das bei der Organisation Ihres Callcenters.

Weitere Informationen

3. Eingehende Anrufe analysieren

  • Nutzen Sie Anrufberichte, um Anrufe zu erfassen, die über Ihre Anzeigen erfolgt sind. 

Erläuterung: Mit dieser Option erhalten Sie detaillierte Informationen zu eingehenden Anrufen und können diese außerdem als Online-Conversions erfassen.

  • Erfassen Sie Anrufe als Conversions. 

Erläuterung: Mit Conversion-Tracking können Sie unter anderem die Keywords und Kampagnen identifizieren, die zu lukrativen Anrufen führen. Nutzen Sie diese Erkenntnisse, um Ihre Ausrichtung, Ihre Gebotsstrategie und Ihr Budget zu optimieren.

  • Erfassen Sie Anruf-Conversions für Websites. 

Erläuterung: Nicht alle Nutzer rufen sofort an – einige Nutzer informieren sich zunächst auf Ihrer Website, bevor sie anrufen. Sie sollten den Anruf unabhängig vom Zeitpunkt als Online-Conversion erfassen.

Weitere Informationen

4. Leistung von Anrufanzeigen optimieren

  • Analysieren Sie unterschiedliche Conversion-Typen, die mit Google Ads-Kampagnen und Keywords generiert werden. 

Erläuterung: Die Trends, die Sie beobachten, können Ihre Strategie beeinflussen. Bei Kampagnen und Keywords, die viele Anrufe generieren, kann es vorteilhaft sein, die Gebote und Anzeigentexte auf Anrufe zu optimieren.

  • Richten Sie Ihre Gebote am Wert der Anrufe aus. 

Erläuterung: Wenn Sie den Wert eines Anrufs kennen, ist es leichter, den Return on Investment für Ihre Werbekosten zu maximieren.

  • Optimieren Sie Ihre Website für Anrufe. Heben Sie die Telefonnummern auf der Desktopwebsite hervor. Nutzer auf Mobilgeräten sollten ganz einfach per Click-to-Call bei Ihrem Unternehmen anrufen können.

Erläuterung: Wenn Sie Ihre Website optimieren, kann sich das deutlich auf das Gesamtvolumen von Anrufen auswirken. Dies gilt vor allem, wenn Nutzer Ihre Website auf dem Smartphone aufrufen.

  • Sorgen Sie für zufriedene Anrufer.

Erläuterung: Genau wie bei Ihren Landingpages führt ein ansprechendes Erlebnis bei Anrufen in der Regel zu höheren Conversion-Raten und mehr Kunden.

Weitere Informationen

 

Wenn Sie sich für den Newsletter mit Best Practices anmelden, erhalten Sie hilfreiche Tipps und aktuelle Informationen zu Google Ads.
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben