Dynamisches Remarketing: auf Ihre Websitebesucher und App-Nutzer zugeschnittene Anzeigen schalten

Mithilfe von Remarketing können Sie Anzeigen für Nutzer schalten, die Ihre Website bereits besucht oder Ihre App schon einmal benutzt haben. Dynamisches Remarketing geht noch einen Schritt weiter: Sie haben damit die Möglichkeit, diesen Nutzern Anzeigen mit Produkten und Dienstleistungen zu präsentieren, die sie sich auf Ihrer Website angesehen haben. Dank der zielgruppenspezifischen Werbebotschaften können Sie mit dynamischem Remarketing mehr Leads und Umsatz generieren. Denn Besucher Ihrer Website oder Nutzer Ihrer App werden wieder dorthin zurückgeführt, um abzuschließen, was sie begonnen haben. Hier erfahren Sie, wie Sie dynamisches Remarketing für Websitebesucher und Nutzer Ihrer App einrichten.

Weitere Gründe für die Verwendung von dynamischem Remarketing

  • Anzeigen, die sich an die Produkte oder Dienstleistungen anpassen: Wenn Sie Ihren Produkt- oder Dienstleistungsfeed mit dynamischen Anzeigen verknüpfen, erreichen Sie, dass Ihre Anzeigen Ihr gesamtes Inventar abdecken.
  • Leistungsstarke Feeds: Erstellen Sie einen einfachen CSV-, TSV-, XLS- oder XLSX-Feed. Mit dem Produktempfehlungssystem von Google Ads werden die Produkte und Dienstleistungen aus Ihrem Feed abgerufen. Hierbei wird für jede Anzeige anhand der Beliebtheit und der Inhalte, die sich der Besucher auf Ihrer Website angesehen hat, die bestmögliche Kombination der Produkte ermittelt.
  • Layouts mit starker Leistung: In Google Ads wird prognostiziert, mit welchen dynamischen Anzeigen Sie die beste Leistung bei den jeweiligen Zielgruppen, Placement und Plattformen erzielen können.
  • Gebotsoptimierung in Echtzeit: Dank des auto-optimierten CPC und des Conversion-Optimierungstool kann in Google Ads für jede Impression das ideale Gebot berechnet werden.

Voraussetzungen für dynamisches Remarketing

Produkt- oder Dienstleistungsfeed: Sie erstellen einen Feed, der Ihre Produkte oder Dienstleistungen sowie Details zu jedem Artikel enthält (eindeutige ID, Preis, Bild usw.). Diese Details werden aus dem Feed abgerufen und automatisch in Ihre dynamischen Anzeigen eingefügt. Den Feed laden Sie in den Bereich „Geschäftsdaten“ Ihrer gemeinsam genutzten Bibliothek hoch bzw. – wenn Sie Einzelhändler sind – in das Google Merchant Center.

 

Tag mit benutzerdefinierten Parametern (bei Website-Remarketing): Das Tag für dynamisches Remarketing und die benutzerdefinierten Parameter fügen Sie auf allen Seiten Ihrer Website ein. Mithilfe des Tags werden die Besucher Ihrer Website in Remarketing-Listen erfasst. Außerdem werden ihnen die eindeutigen IDs der Feedelemente zugeordnet, die sie sich angesehen haben. Sie finden das Tag in der gemeinsam genutzten Bibliothek im Bereich „Zielgruppen“. Weitere Informationen zur Verwendung des dynamischen Remarketings

Responsive Displayanzeigen erstellen: Dieser Anzeigentyp ist assetbasiert. Größe, Darstellung und Format werden automatisch an die Werbefläche angepasst.

Beispiel für responsive Anzeigen

Dynamische Kundengewinnung und dynamisches Remarketing

Für die dynamische Kundengewinnung werden Nutzer- und Produktinformationen kombiniert, damit Ihr am besten geeignetes Produkt im geeigneten Moment den Nutzern mit dem größten Interesse präsentiert wird. Beim dynamischen Remarketing liegt der Schwerpunkt darauf, mit bestehenden Kunden möglichst viel Gewinn zu erzielen. Im Gegensatz dazu wird die dynamische Kundengewinnung verwendet, um neue Käufer anzusprechen. Deshalb ist die dynamische Kundengewinnung besser geeignet, wenn Sie neu als Werbetreibender einsteigen oder Ihre Anzeigen auf eine Zielgruppe ausrichten, die sich von Ihren selbst erhobenen Daten (einschließlich der Remarketing-Listen) unterscheidet.

So funktioniert die dynamische Kundengewinnung

Bei der dynamischen Kundengewinnung wird mithilfe von maschinellem Lernen ermittelt, wonach potenzielle Käufer suchen. Sobald die Interessen des Nutzers erkannt werden, wird diese mögliche Absicht mit auf demografischen Merkmalen basierenden Informationen kombiniert. Dabei handelt es sich um Daten wie Alter, Geschlecht und Haushaltseinkommen. So wird ein Produkt in Ihrem Feed ausgewählt, das mit der Absicht des Nutzers übereinstimmt. Die Produkte in Ihrem Feed werden anhand der Leistung, Relevanz und anderer Faktoren bewertet. Damit wird ermittelt, welche mit großer Wahrscheinlichkeit die Aufmerksamkeit des Kunden auf sich ziehen und zu Conversions führen.

Dynamische Kundengewinnung einer dynamischen Remarketing-Kampagne hinzufügen

  1. Melden Sie sich in Google Ads an und rufen Sie die Kampagneneinstellungen auf.
  2. Klicken Sie auf Weitere Einstellungen.
  3. Klicken Sie unter „Dynamische Anzeigen“ auf das Drop-down-Menü.
    • In diesem Drop-down-Menü ist standardmäßig „Kein Datenfeed“ ausgewählt.
  4. Klicken Sie das Kästchen neben „Datenfeed für personalisierte Werbung verwenden“ an.
  5. Wählen Sie im Drop-down-Menü den entsprechenden Datenfeed aus.
  6. Klicken Sie auf Speichern.

Hinweis: Informationen dazu, wie Sie einer Kampagne eine Ausrichtung hinzufügen, finden Sie im Leitfaden zur Einrichtung von dynamischem Remarketing für das Web.

Erfahrungsberichte von Unternehmen, die dynamisches Remarketing nutzen

  • Netshoes, der weltweit größte Händler für Sportausrüstung und -kleidung, verkauft seine Artikel ausschließlich im Web und konnte seinen Gesamtumsatz mit dynamischem Remarketing in der Weihnachtszeit um bis zu 40 % steigern. Mehr erfahren
  • Sierra Trading Post, ein Händler für Outdoorkleidung und -ausrüstung, konnte mit dynamischem Remarketing die Conversion-Anzahl im Vergleich zu seinen herkömmlichen Remarketing-Kampagnen um das Fünffache steigern. Mehr erfahren
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben

true
Get the most out of your ad budget.

A step-by-step guide for leading brands and agencies to achieve success.Learn More

Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
73067
false