Leitfaden zu Smart Bidding

Smart Bidding umfasst mehrere automatische Gebotsstrategien, bei denen die Anzahl der Conversions oder der Conversion-Wert durch maschinelles Lernen optimiert wird. Dabei werden für jede einzelne Auktion genaue Gebote festgelegt, um ein höheres Conversion-Volumen oder einen höheren Conversion-Wert zu erzielen – bei ähnlicher oder besserer Kosteneffizienz als bei vorhandenen Leistungszielen.

Zu den Smart Bidding-Strategien gehören Ziel-CPA, Ziel-ROAS, Conversions maximieren und Conversion-Wert maximieren.

„Angestrebter Anteil an möglichen Impressionen“ und „Klicks maximieren“ sind ebenfalls automatische Gebotsstrategien, beinhalten jedoch keine automatische Gebotseinstellung.

Diagramm, aus dem hervorgeht, wann Smart Bidding und wann die automatische Gebotseinstellung verwendet werden sollte

Vorteile von Smart Bidding

Mit der automatischen Gebotseinstellung von Google Ads können Sie die Gebote so optimieren, dass Sie Ihre Geschäftsziele besser erreichen. Bei Smart Bidding kommt maschinelles Lernen zum Einsatz. Die automatische Gebotseinstellung hat folgende Vorteile:

  • Gebotsstrategien, die auf Ihre Zielvorhaben abgestimmt sind: Sie haben die Wahl zwischen verschiedenen Gebotsstrategien, mit denen Sie Ihre Geschäftsziele sowie Ihre Conversion- und Conversion-Wert-Ziele erreichen können.
  • Gebotsoptimierung während der Auktion: Mit Smart Bidding werden die Gebote für jede Auktion optimiert. Das bedeutet, die Gebote sind präziser, der Suchkontext des Nutzers wird berücksichtigt und Sie können Ihre Leistungsziele eher erreichen.
  • Berücksichtigung der Leistung auf Suchanfragenebene: Bei Smart Bidding werden Conversion-Daten auf Suchanfragenebene in Ihrem gesamten Konto verwendet, um fehlende Daten für einzelne Keywords auszugleichen. So können mit den Algorithmen genauere Gebote für Keywords abgegeben werden, die ein geringes Volumen haben oder für die noch nicht genügend Daten zur Leistung vorliegen.
  • Umfangreichere Kontextsignale: Neben der Auswertung wichtiger Signale wie Gerät, Standort und Tageszeit werden bei Smart Bidding auch andere Signale berücksichtigt, etwa der Browser, das Betriebssystem und die Sprache. So lassen sich der Suchkontext und die Conversion-Wahrscheinlichkeit jeder Auktion in jedes Gebot einbeziehen. Dabei werden auch Signalkombinationen mit statistisch signifikanter Auswirkung auf die Conversion-Rate berücksichtigt, was bei individuellen Gebotsanpassungen unter Umständen nicht der Fall ist. Weitere Informationen zu Signalen für die automatische Gebotseinstellung
  • Algorithmen, die ständig dazulernen: Bei Smart Bidding wird der Gebotsalgorithmus kontinuierlich aktualisiert, um Leistungsänderungen zu berücksichtigen. Außerdem wird der Conversion-Zyklus Ihres Unternehmens einbezogen, um aktuelle und bisherige Daten entsprechend zu gewichten.
Basics icon

Grundlagen | Erste Schritte mit Smart Bidding

Hier lernen Sie die Grundlagen von Smart Bidding kennen und erfahren, wie Sie damit Ihre Geschäftsziele erreichen.

JETZT STARTEN

set up icon

Einrichtung | Smart Bidding einrichten

JETZT STARTEN

upload data icon

Auswertung | Smart Bidding-Leistung auswerten

Hier erfahren Sie, wie Sie die Leistung Ihrer Smart Bidding-Strategien analysieren.

JETZT STARTEN

Weitere Informationen

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben

Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
73067
false
false
false