Konto meines Kindes auf Chromebook verwalten

Wenn Sie das Google-Konto Ihres Kindes mit Family Link verwalten, können Sie Ihrem Kind erlauben, sich auf seinem Chromebook in einigen Google-Diensten anzumelden. Außerdem haben Sie mit der Family Link App unter anderem die Möglichkeit auszuwählen, auf welche Websites Ihr Kind mit Chrome zugreifen darf und welche Apps es wie lange nutzen kann.

Systemanforderungen

Family Link kann auf Chromebooks mit Chrome OS-Version 71 und höher verwendet werden. Weitere Informationen zum Aktualisieren des Betriebssystems Ihres Chromebooks

Chromebooks und das Google-Konto meines Kindes

Wenn Ihr Kind mit seinem Google-Konto auf einem Chromebook angemeldet ist, kann es viele Funktionen nutzen, die auch Ihnen zur Verfügung stehen. Die Funktionen ändern sich möglicherweise von Zeit zu Zeit, aber derzeit gibt es folgende Unterschiede:

Wichtig: Bei Konten von Bildungseinrichtungen und bei Chromebooks, die von einer Bildungseinrichtung verwaltet werden, legen Google Workspace for Education-Administratoren fest, auf welche Google-Dienste die Nutzer zugreifen können, während sie in einem Google Workspace for Education-Konto angemeldet sind. Das umfasst unter Umständen Funktionen oder Dienste, auf die Ihr Kind vorher über das gemeinsam verwaltete Family Link-Konto keinen Zugriff hatte. So fügen Sie das Konto einer Bildungseinrichtung als sekundäres Konto hinzu.

Das Google-Konto meines Kindes hinzufügen

Neues oder auf die Werkseinstellungen zurückgesetztes Chromebook
  1. Richten Sie Ihr Chromebook ein.
  2. Fügen Sie das Google-Konto Ihres Kindes hinzu.

Wichtig: Wenn Ihr Kind auf seinem Chromebook angemeldet ist, können neue Nutzer nur mithilfe des Elternpassworts hinzugefügt werden.

Bereits eingerichtetes Chromebook
  1. Fügen Sie das Google-Konto Ihres Kindes hinzu.
  2. Empfohlen: Wenn Ihnen als Elternteil das Eigentümerkonto gehört, sollten Sie den Gastmodus deaktivieren und festlegen, wer sich auf dem Chromebook Ihres Kindes anmelden darf. Wenn Sie den Gastmodus oder das Hinzufügen neuer Nutzer zulassen, dann kann Ihr Kind die Family Link-Einstellungen umgehen.

Google-Konto meines Kindes entfernen

  1. Klicken Sie auf dem Anmeldebildschirm des Chromebooks auf das Profil, das Sie entfernen möchten.
  2. Klicken Sie dann neben dem Profilnamen auf den Abwärtspfeil .
  3. Wählen Sie Diesen Nutzer entfernen aus.
  4. Wählen Sie im Feld, das daraufhin erscheint, Diesen Nutzer entfernen aus.

Wichtig: Wenn Sie das Konto Ihres Kindes löschen, bevor Sie das Profil vom Chromebook entfernt haben, müssen Sie Ihr Chromebook möglicherweise auf die Werkseinstellungen zurücksetzen. Halten Sie zum Zurücksetzen Strg + Alt + Umschalttaste + r gedrückt.

Aktivitäten meines Kindes auf einem Chromebook verwalten

Apps auswählen, die mein Kind verwenden darf

Sie können festlegen, welche Apps Ihr Kind auf seinem Chromebook verwenden darf und welche Berechtigungen es diesen Apps erteilen kann.

Das Surfen meines Kindes über Chrome verwalten
  1. Öffnen Sie die Family Link App Family Link.
  2. Wählen Sie das Konto Ihres Kindes aus.
  3. Tippen Sie auf Einstellungen verwalten und dann Google Chrome.
  4. Wählen Sie die für Ihre Familie passende Einstellung aus:
    • Alle Websites zulassen: Ihr Kind kann alle Websites besuchen, mit Ausnahme der von Ihnen blockierten.
    • Versuchen, explizite Websites zu blockieren: Kein Filter ist perfekt, aber bei dieser Option sollten die meisten Seiten mit sexuell expliziten oder gewalttätigen Inhalten herausgefiltert werden.
    • Nur genehmigte Websites erlauben: Ihr Kind kann nur die Websites besuchen, die Sie genehmigen.
  5. Tippen Sie auf Websites verwalten, um Websites manuell zu erlauben oder zu blockieren.

Tipp: Sie können diese Einstellung auch verwalten, indem Sie unter g.co/YourFamily auf den Namen Ihres Kindes klicken.

Bestimmte Websites blockieren oder zulassen

Wenn Ihr Kind eine von Ihnen blockierte Website aufrufen möchte, kann es Sie um Ihre Genehmigung bitten. Sie erhalten in diesem Fall eine Benachrichtigung in der Family Link App und können die Anfrage daraufhin genehmigen oder ablehnen.

  • Websites: Wenn Sie eine bestimmte Website wie www.google.com blockieren oder genehmigen, gilt diese Einstellung nicht für Websites, die anders beginnen oder enden, also beispielsweise www.google.co.uk oder get.google.com/tips.
  • Domains: Wenn Sie eine ganze Domain wie google blockieren oder genehmigen, gilt diese Einstellung auch für Websites, die anders beginnen oder enden, also beispielsweise google.com und images.google.de.

So blockieren Sie eine Website oder genehmigen den Zugriff darauf

  1. Öffnen Sie die Family Link App Family Link.
  2. Wählen Sie das Konto Ihres Kindes aus.
  3. Tippen Sie auf Einstellungen verwalten und dann Google Chrome und dann Websites verwalten und dann Genehmigt oder Blockiert.
  4. Tippen Sie rechts unten auf „Erstellen“ Einfügen.
  5. Fügen Sie eine Website oder Domain hinzu.
  6. Tippen Sie links oben auf „Schließen“ Schließen.

Tipp: Sie können diese Einstellung auch verwalten, indem Sie unter g.co/YourFamily auf den Namen Ihres Kindes klicken.

Einstellungen für Websiteberechtigungen ändern

Sie können entscheiden, ob Ihr Kind besuchten Websites Berechtigungen erteilen darf, beispielsweise für den Standort, die Kamera oder Benachrichtigungen.

  1. Öffnen Sie die Family Link App Family Link.
  2. Wählen Sie das Konto Ihres Kindes aus.
  3. Tippen Sie auf Einstellungen verwalten und dann Google Chrome und dann Chrome-Dashboard.
  4. Aktivieren oder deaktivieren Sie „Berechtigungen für Websites und Apps“.

Tipp: Sie können diese Einstellung auch verwalten, indem Sie auf dem Chrome-Dashboard den Namen Ihres Kindes auswählen.

Wenn „Berechtigungen für Websites und Apps“ deaktiviert ist, kann Ihr Kind keine Berechtigungen erteilen. Berechtigungen, die schon erteilt wurden, bleiben jedoch bestehen.

Änderungen an den Familieneinstellungen verhindern
Sie können einen Eltern-Zugangscode verwenden, um zu verhindern, dass Ihr Kind ohne Ihre Einwilligung die Elternaufsicht beendet.

Chrome-Verlauf meines Kindes löschen

Chrome-Verlauf ansehen

Wichtig: Wenn Sie für das bestehende Google-Konto Ihres Kindes die Elternaufsicht nachträglich eingerichtet haben, benötigen Sie hierfür die Hilfe Ihres Kindes.

  1. Öffnen Sie Chrome Chrome auf dem Chromebook Ihres Kindes.
  2. Wählen Sie rechts oben „Mehr“ Dreipunkt-Menü und dann Verlauf aus. Auf dieser Seite wird der neueste Chrome-Verlauf Ihres Kindes angezeigt.
Chrome-Verlauf und -Daten löschen

Browserverlauf

  1. Öffnen Sie die Family Link App Family Link.
  2. Wählen Sie das Konto Ihres Kindes aus.
  3. Tippen Sie auf Einstellungen verwalten und dann Google Chrome und dann Chrome-Dashboard.
  4. Tippen Sie im Abschnitt „Verlauf“ auf Verlauf löschen.

Tipp: Unter myactivity.google.com sind möglicherweise noch weitere Browserverlaufsdaten für das Google-Konto Ihres Kindes gespeichert.

Browserdaten

Sie können die Browserdaten Ihres Kindes löschen, also beispielsweise Cookies, gespeicherte Passwörter und Formulardaten der Funktion „Automatisches Ausfüllen“.

Wenn Sie bestimmte Arten von Daten synchronisieren und diese auf Ihrem Computer löschen, werden sie auch auf allen anderen Geräten gelöscht, die damit synchronisiert werden. Sie werden aber nicht nur von anderen Geräten, sondern auch aus Ihrem Google-Konto entfernt.

Wichtig: Wenn Sie für das bestehende Google-Konto Ihres Kindes die Elternaufsicht nachträglich eingerichtet haben, benötigen Sie hierfür die Hilfe Ihres Kindes.

  1. Öffnen Sie Chrome Chrome auf dem Chromebook Ihres Kindes.
  2. Klicken Sie rechts oben auf „Mehr“ Dreipunkt-Menü.
  3. Klicken Sie auf Weitere Tools und dann Browserdaten löschen.
  4. Wählen Sie einen Zeitraum aus, z. B. Letzte Stunde oder Gesamte Zeit.
  5. Wählen Sie die Arten von Daten aus, die Sie entfernen möchten.
  6. Klicken Sie auf Daten löschen.
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
108860
false