Zusätzliche Nutzungsbedingungen für Google My Business

Letzte Änderung: 10. Juli 2020

Wenn Sie Google My Business oder einen Dienst für in Google My Business beanspruchte Unternehmen (die Google My Business-Dienste) verwenden möchten, müssen Sie (1) den Nutzungsbedingungen von Google und (2) diesen zusätzlichen Nutzungsbedingungen für Google My Business (die Zusätzlichen Nutzungsbedingungen für Google My Business) zustimmen. 

Bitte lesen Sie diese Dokumente sorgfältig durch. Sie bilden zusammen die Nutzungsbedingungen. Darin ist festgelegt, was Sie von uns bei der Nutzung der Google My Business-Dienste erwarten können und welche Dinge Sie beachten sollten. 

Wenn diese zusätzlichen Nutzungsbedingungen für Google My Business mit den Nutzungsbedingungen von Google in Konflikt stehen, gelten für die Google My Business-Dienste diese zusätzlichen Nutzungsbedingungen für Google My Business. 

Alter und Bezug zum Unternehmen

Um die Google My Business-Dienste nutzen zu können, müssen Sie volljährig bzw. 18 Jahre alt sein, wenn die Volljährigkeit in Ihrem Land darunter liegt.

Darüber hinaus müssen Sie der Eigentümer oder ein rechtmäßig Bevollmächtigter der im Unternehmensprofil (Ihr "Unternehmensprofil") aufgeführten Rechtspersönlichkeit sein und die Berechtigung haben, andere im Namen der Rechtspersönlichkeit zu verpflichten.

Verpflichtung anderer Nutzer

Es ist erforderlich, dass Sie jeden Nutzer, der künftig Inhaber des Unternehmensprofils werden oder es verwalten soll, zur Einhaltung dieser zusätzlichen Nutzungsbedingungen verpflichten, bevor Sie ihm Verwaltungs- oder Inhaberrechte einräumen.

Was wir von Ihnen erwarten

Sie sind für die in Ihrem Unternehmensprofil aufgeführte Rechtspersönlichkeit verantwortlich. Das bedeutet, dass Sie sich an die in den Nutzungsbedingungen von Google aufgeführten grundlegenden Verhaltensregeln halten müssen. Darüber hinaus müssen Sie, wenn Sie die Google My Business-Dienste nutzen:

  • Beim Betrieb und bei der Bewerbung Ihrer Rechtspersönlichkeit alle geltenden Gesetze und Best Practices der Branche einhalten. Dazu gehört auch, dass Sie alle erforderlichen Lizenzen und Genehmigungen einholen.
  • Dafür sorgen, dass alle Inhalte korrekt, aktuell und vollständig sind.
  • Alle erforderlichen Haftungsausschlüsse, Warnungen und Hinweise angeben. Falls Sie dabei die von Google zur Verfügung gestellten Texte verwenden, müssen Sie prüfen, ob sie für Ihre Rechtspersönlichkeit geeignet sind.
  • Diese Richtlinien für die Google My Business-Dienste einhalten.

Ihre Inhalte

Google ist nicht für Ihr Unternehmensprofil oder die in Ihrem Unternehmensprofil aufgeführte Rechtspersönlichkeit verantwortlich. Wenn Sie ein Profil beanspruchen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir dazu berechtigt, aber nicht verpflichtet sind, die Inhalte in Ihrem Profil, die Sie über Google My Business-Dienste zur Verfügung stellen, zu moderieren. 

Wir möchten, dass die Informationen in Ihrem Unternehmensprofil immer vollständig, relevant und aktuell sind, damit die auf Google angezeigten Unternehmensdetails für Sie und unsere Nutzer so hilfreich wie möglich sind. Deshalb behalten wir uns in bestimmten Fällen vor, Ihre Inhalte nicht zu präsentieren, wenn beispielsweise vertrauenswürdige Signale darauf hinweisen, dass sie nicht korrekt sind. Eventuell zeigen wir nur eine geänderte Version der Inhalte oder ersetzen sie durch Inhalte aus anderen Quellen. Weitere Informationen zu den Informationsquellen für lokale Einträge und ihre Verwendung 

Lizenz

Diese Lizenz deckt die grundlegenden Informationen zum Eintrag der Rechtspersönlichkeit ab, die Sie in Ihrem Unternehmensprofil angeben, sofern diese Informationen durch gewerbliche Schutzrechte geschützt sind. 

Sie erteilen Google eine unbefristete (d. h., so lange, wie diese Informationen durch gewerbliche Schutzrechte geschützt sind, geltende), unwiderrufliche, weltweit gültige, unentgeltliche und nicht ausschließliche Lizenz, die in Ihrem Unternehmensprofil bereitgestellten grundlegenden Informationen zu vervielfältigen, anzupassen, zu ändern, zu übersetzen, zu veröffentlichen, öffentlich aufzuführen oder darzustellen, zu verbreiten oder davon abgeleitete Werke zu erstellen. Dazu gehören beispielsweise der Name, der Standort, die Telefonnummer, die Unternehmenskategorie, die Öffnungszeiten sowie die Website der Rechtspersönlichkeit. 

Daneben räumen Sie anderen Nutzern von Google-Diensten das Recht ein, diese Informationen gemäß den anwendbaren Nutzungsbedingungen von Google abzurufen, zu verwenden und zu bearbeiten. 

Andere in Ihrem Unternehmensprofil bereitgestellte Inhalte, beispielsweise Geschäftsfotos, werden gemäß den Nutzungsbedingungen von Google an Google lizenziert.

Andere Produkte und Dienstleistungen

In Ihrem Konto erhalten Sie gegebenenfalls Zugriff auf andere Produkte und Dienstleistungen. Diese können anderen Nutzungsbedingungen und Richtlinien unterliegen, die Ihnen dann zur Verfügung gestellt werden.

Zugriff durch Google

Wenn Sie uns die entsprechende Erlaubnis erteilen, können wir auf Ihr Konto zugreifen, um Sie bei der Verwaltung Ihres Unternehmensprofils und Ihres Kontos zu unterstützen.

Zugriff auf Ihre Inhalte

Sie haben weiterhin Zugriff auf Ihre Inhalte in Google My Business-Diensten wie hier beschrieben. Sie können jederzeit eine Kopie Ihrer Inhalte herunterladen.

Auch wenn sie nicht Teil dieser Nutzungsbedingungen ist, empfehlen wir Ihnen, unsere Datenschutzerklärung zu lesen. Darin erfahren Sie, wie Sie Ihre Informationen aktualisieren, verwalten, exportieren und löschen können.

Kündigung

Bevor wir die Nutzungsbedingungen kündigen, informieren wir Sie mindestens 30 Tage im Voraus, sofern gesetzlich vorgeschrieben.

Fragen oder Beschwerden

Bei Fragen oder Beschwerden in Bezug auf Google My Business-Dienste können Sie die Google My Business-Hilfe nutzen oder sich an uns wenden. Wenn Sie der Meinung sind, dass Ihr Zugriff auf Google My Business-Dienste fälschlicherweise gesperrt oder entzogen wurde, können Sie Einspruch einlegen.

Beilegung von Anfechtungen

Wenn Sie ein geschäftlicher Nutzer mit Sitz in der EU oder im Vereinigten Königreich sind, können Sie auch ein Schlichtungsverfahren beantragen, um eine Anfechtung im Rahmen dieser Nutzungsbedingungen beizulegen. Weitere Informationen zu den von uns akzeptierten Schlichtungsstellen sowie eine Anleitung, wie Sie eine Schlichtung beantragen, finden Sie hier. Sofern nicht gesetzlich vorgeschrieben, ist die Schlichtung freiwillig und weder Sie noch Google sind verpflichtet, Anfechtungen auf diesem Weg beizulegen.

Änderungen der Nutzungsbedingungen

Wenn wir die Nutzungsbedingungen wesentlich ändern, werden Sie von uns mindestens 15 Tage im Voraus informiert, sofern gesetzlich vorgeschrieben.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben