Google Unternehmensprofil – zusätzliche Nutzungsbedingungen für rechtsfähige Unternehmen

Zuletzt geändert: 3. April 2024

Mit den Google Unternehmensprofil-Diensten können rechtsfähige Unternehmen ein Unternehmensprofil auf Google („Unternehmensprofil“) erstellen und verwalten.

Wenn rechtsfähige Unternehmen die Google Unternehmensprofil-Dienste sowie zugehörige Dienste und Funktionen („Google Unternehmensprofil-Dienste“) verwenden möchten, müssen sie (1) die Google-Nutzungsbedingungen und (2) die vorliegenden zusätzlichen Nutzungsbedingungen für Google Unternehmensprofil („Zusätzliche Nutzungsbedingungen für Google Unternehmensprofil“) akzeptieren. Zusammen bilden sie die „Nutzungsbedingungen“. Die natürliche Person, die im Namen des rechtsfähigen Unternehmens die Nutzungsbedingungen akzeptiert, muss ein bevollmächtigter Vertreter des im Unternehmensprofil genannten rechtsfähigen Unternehmens sein.

Bitte lesen Sie sich die Nutzungsbedingungen sorgfältig durch. Darin ist festgelegt, was Sie von uns bei der Nutzung der Google Unternehmensprofil-Dienste erwarten können, wie wir die Informationen Ihres Unternehmensprofils lizenzieren und verwenden dürfen und was Sie selbst beachten sollten. In diesen zusätzlichen Nutzungsbedingungen für Google Unternehmensprofil ist „Sie“ gleichzusetzen mit dem rechtsfähigen Unternehmen, das die Google Unternehmensprofil-Dienste nutzt.

Sollten zwischen diesen zusätzlichen Nutzungsbedingungen für Google Unternehmensprofil und den Google-Nutzungsbedingungen Widersprüche bestehen, gelten für die Unternehmensprofil-Dienste die vorliegenden zusätzlichen Nutzungsbedingungen.

Was wir von Ihnen erwarten

Sie sind für das in Ihrem Unternehmensprofil genannte Rechtssubjekt verantwortlich. Das bedeutet, dass Sie bei der Nutzung der Google Unternehmensprofil-Dienste neben den grundlegenden Verhaltensregeln, die in den Google-Nutzungsbedingungen beschrieben sind, auch auf Folgendes achten müssen:

  • Sie müssen beim Betrieb und bei der Bewerbung Ihres Rechtssubjekts alle geltenden Gesetze und Best Practices der Branche einhalten. Dazu gehört auch, dass Sie alle erforderlichen Lizenzen und Genehmigungen einholen.
  • Sorgen Sie dafür, dass alle Inhalte korrekt, aktuell und vollständig sind.
  • Geben Sie alle erforderlichen Haftungsausschlüsse, Warnungen und Hinweise an. Falls Sie dabei die von Google zur Verfügung gestellten Texte verwenden, müssen Sie prüfen, ob diese für Ihr Rechtssubjekt geeignet sind.
  • Sie müssen die für die Google Unternehmensprofil-Dienste geltenden Richtlinien („Richtlinien“) einhalten. Weitere Informationen
Moderation Ihrer Inhalte und anderer Inhalte im Unternehmensprofil

Google ist nicht für Ihr Unternehmensprofil verantwortlich. Wenn Sie aber ein Profil beanspruchen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir dazu berechtigt, aber nicht verpflichtet sind, die Inhalte in Ihrem Profil zu moderieren, die Sie über die Unternehmensprofil-Dienste zur Verfügung stellen.

Wir möchten, dass die Informationen in Ihrem Unternehmensprofil immer vollständig, relevant und aktuell sind, damit die auf Google angezeigten Unternehmensdetails für Sie und unsere Nutzer so hilfreich wie möglich sind. Deshalb behalten wir uns in bestimmten Fällen vor, Ihre Inhalte nicht zu präsentieren, wenn beispielsweise vertrauenswürdige Signale darauf hinweisen, dass sie nicht korrekt sind. Eventuell zeigen wir dann außerdem nur eine geänderte Version der Inhalte oder ersetzen sie durch Inhalte aus anderen Quellen. Weitere Hinweise dazu, woher Google die Informationen für Unternehmensprofile bezieht und wie diese Informationen angezeigt werden

Ihr Zugriff auf Ihre Inhalte

Sie haben weiterhin Zugriff auf Ihre Inhalte in den Unternehmensprofil-Diensten. Hier finden Sie weitere Informationen dazu. Sie können jederzeit eine Kopie Ihrer Google-Kontodaten (einschließlich der entsprechenden Daten aus dem Unternehmensprofil) exportieren.

In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen dazu, wie Sie Ihr Google-Konto aktualisieren, verwalten, exportieren und löschen können.

Zugriffsrechte von Google auf Ihr Konto

Wenn Sie uns die entsprechende Erlaubnis erteilen, können wir auf Ihr Konto zugreifen, um Sie bei der Verwaltung Ihres Unternehmensprofils zu unterstützen.

Datenverarbeitungsbedingungen
Soweit anwendbar, gelten die unter https://privacy.google.com/businesses/gdprcontrollerterms/ aufgeführten Datenverarbeitungsbedingungen zwischen Verantwortlichen für Google-Produkte („Datenverarbeitungsbedingungen“). Google ändert die Datenverarbeitungsbedingungen nicht, es sei denn, die Änderung wäre gemäß den Datenverarbeitungsbedingungen ausdrücklich zulässig.
Lizenz

Diese Lizenz deckt die angegebenen grundlegenden Informationen im Unternehmensprofil ab, sofern diese Informationen durch gewerbliche Schutzrechte geschützt sind.

Sie erteilen Google eine unbefristete (d. h. so lange, wie diese Informationen durch gewerbliche Schutzrechte geschützt sind, geltende), unwiderrufliche, weltweit gültige, unentgeltliche und nicht ausschließliche Lizenz, die in Ihrem Unternehmensprofil bereitgestellten grundlegenden Informationen zu vervielfältigen, anzupassen, zu ändern, zu übersetzen, zu veröffentlichen, öffentlich aufzuführen oder darzustellen, zu verbreiten oder Bearbeitungen davon zu erstellen. Zu diesen Informationen gehören beispielsweise Name, Standort, Telefonnummer, Unternehmenskategorie, Öffnungszeiten sowie Website des Rechtssubjekts. Ungeachtet dieser Lizenz können Sie Ihre Einwilligung zum Senden automatischer Anrufe oder SMS von Google Assistant an Ihre Unternehmensprofilnummer jederzeit widerrufen. Weitere Informationen zu Anrufen von Google Assistant finden Sie in diesem Artikel.

Daneben räumen Sie anderen Nutzern von Google-Diensten das Recht ein, diese Informationen gemäß den anwendbaren Google-Nutzungsbedingungen abzurufen und zu verwenden. Dies schließt unter anderem das Bearbeiten der Informationen ein.

Andere in Ihrem Unternehmensprofil bereitgestellte Inhalte, beispielsweise Geschäftsfotos, werden gemäß den Google-Nutzungsbedingungen an Google lizenziert.

Weitere Produkte und Dienste
In Ihrem Konto erhalten Sie gegebenenfalls Zugriff auf weitere Produkte und Dienste. Diese können anderen Nutzungsbedingungen und Richtlinien unterliegen, die wir Ihnen gegebenenfalls zur Verfügung stellen.
Änderungen der Nutzungsbedingungen

Google kann jederzeit ohne vorherige Mitteilung geringfügige Änderungen an diesen Nutzungsbedingungen vornehmen. Bei wesentlichen Änderungen an diesen Nutzungsbedingungen veröffentlichen wir jedoch eine Vorankündigung. Änderungen an den Nutzungsbedingungen gelten nicht rückwirkend und treten 15 Tage nach ihrer Veröffentlichung auf dieser Seite in Kraft. Aus rechtlichen Gründen oder wegen eines dringenden Problems, wie der Vermeidung andauernden Missbrauchs, vorgenommene Änderungen treten jedoch sofort nach ihrer Bekanntgabe in Kraft.

Kündigung

Google behält sich das Recht vor, in den folgenden Situationen Ihren Zugriff auf die Google Unternehmensprofil-Dienste oder deren Nutzung durch Sie vollständig oder teilweise einzuschränken, zu sperren oder zu beenden:

  1. Sie verstoßen gegen diese Nutzungsbedingungen, Richtlinien oder geltendes Recht.
  2. Google ist dazu verpflichtet, um einer rechtlichen Anforderung oder einer Gerichtsentscheidung nachzukommen.
  3. Durch Ihr Verhalten entsteht für Dritte oder Google ein Schadens- oder Haftungsfall.

Wenn Sie der Meinung sind, dass Ihr Zugriff auf die Google Unternehmensprofil-Dienste fälschlicherweise eingeschränkt, gesperrt oder beendet wurde, informieren Sie sich in den Richtlinien, wie Sie Einspruch einlegen können. Sie können die Nutzungsbedingungen jederzeit kündigen, indem Sie die Profilinhalte und ‑administratoren entfernen und das Unternehmen gegebenenfalls als dauerhaft geschlossen kennzeichnen. Weitere Informationen

Fragen oder Beschwerden
Bei Fragen oder Beschwerden in Bezug auf Google Unternehmensprofil können Sie die Google Unternehmensprofil-Hilfe nutzen oder sich direkt an uns wenden. Wenn Sie der Meinung sind, dass Ihr Zugriff auf Ihr Google Unternehmensprofil irrtümlich gesperrt oder beendet wurde, können Sie Einspruch einlegen.
Beilegung von Rechtsstreitigkeiten
Wenn Sie ein geschäftlicher Nutzer mit Sitz in der EU oder im Vereinigten Königreich sind, können Sie auch ein Schlichtungsverfahren beantragen, um Rechtsstreitigkeiten in Bezug auf diese Nutzungsbedingungen beizulegen. Weitere Informationen zu den von uns akzeptierten Schlichtungsstellen sowie eine Anleitung, wie Sie eine Schlichtung beantragen, finden Sie hier. Sofern nicht rechtlich vorgeschrieben, ist die Schlichtung freiwillig und weder Sie noch Google sind verpflichtet, Rechtsstreitigkeiten auf diesem Weg beizulegen.
Meldung von Problemen an Behörden
Nichts in diesen Nutzungsbedingungen hindert Sie daran, sich wegen Rechtsverstößen an eine zuständige Behörde zu wenden. Sollte dieser Paragraf mit einem anderen Teil der Nutzungsbedingungen in Konflikt stehen, ist dieser Paragraf maßgeblich.

Weitere Informationen

Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü