[UA] Benutzerdefinierte Berichte erstellen und verwalten

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie benutzerdefinierte Berichte in Universal Analytics erstellen und verwalten. Informationen dazu, wie Sie Berichte in Google Analytics 4 mithilfe von Vergleichen anpassen können, finden Sie unter [GA4] Vergleiche auf Berichte anwenden.

Ein benutzerdefinierter Bericht ist ein Bericht, den Sie selbst erstellen. Sie wählen die Dimensionen und Messwerte aus und legen fest, wie diese dargestellt werden. Weitere Informationen zu benutzerdefinierten Berichten

Themen in diesem Artikel

Benutzerdefinierten Bericht erstellen

  1. Melden Sie sich in Google Analytics an.
  2. Rufen Sie die gewünschte Datenansicht auf.
  3. Öffnen Sie Berichte.
  4. Klicken Sie auf Personalisieren > Benutzerdefinierte Berichte > + Neuer benutzerdefinierter Bericht.
  5. Geben Sie einen Titel ein.
  6. (Optional) Klicken Sie auf + Berichttab hinzufügen.
    Jeder Bericht hat mindestens einen Tab, Sie können aber weitere hinzufügen. You can customize the report types in each Report Tab.
  7. Wählen Sie einen Berichtstyp aus: Explorer, Tabellenliste, Karten-Overlay oder Trichter.
    Hier klicken, um weitere Informationen zu den Berichtstypen zu sehen

    Für jeden Tab, den Sie dem Bericht hinzufügen, muss ein neuer Berichtstyp ausgewählt werden. Jeder Tab kann eine andere Art von Bericht aufweisen. Beispielsweise können Sie Tab 1 als Karten-Overlay und Tab 2 als Tabellenliste erstellen. So lassen sich in einem Bericht mehrere Tabs mit unterschiedlichen Visualisierungstypen verwenden.

    1. Explorer: Dies ist der standardmäßige Analytics-Bericht. Er enthält ein Liniendiagramm und eine Datentabelle mit dynamischen Elementen, etwa eine Option zum Suchen/Sortieren, sowie sekundäre Dimensionen.
    2. Tabellenliste: Die Daten werden in den Zeilen einer statischen, sortierbaren Tabelle angezeigt.
    3. Karten-Overlay: Dies ist eine Weltkarte. Die Regionen und Länder werden abhängig von Traffic und Interesse in unterschiedlich hellen Farben dargestellt.
    4. Trichter: Dies ist ein von Ihnen definierter Conversion-Trichter.
  8. Definieren Sie Dimensionen und Messwerte.
    Die Optionen für die einzelnen Berichtstypen variieren, da die Daten je nach Typ unterschiedlich angezeigt werden.
  9. (Optional) Klicken Sie auf + Filter hinzufügen, um den Bericht auf bestimmte Dimensionen zu beschränken.
    Hier klicken, um weitere Informationen zu den Filtern zu sehen
    So können Sie einschränken, welche Daten im Bericht berücksichtigt werden. Wenn Sie zum Beispiel einen Bericht mit der Dimension Browserversion erstellen, könnten Sie einen Filter hinzufügen, damit nur bestimmte Browser in dem Bericht aufgeführt werden. Dazu würden Sie einen Filter des Typs Einschließen für die Dimension Browser erstellen und den Übereinstimmungstyp Genau passend beispielsweise für Chrome auswählen. Bei dieser Konfiguration würden Sie im Bericht ausschließlich Daten für den Chrome-Browser sehen und könnten so die Leistung der einzelnen Versionen von Chrome vergleichen und alle Daten zu anderen Browsern ausschließen.
  10. (Optional) Wählen Sie aus, wo der Bericht angezeigt werden soll. Sie können spezifische Datenansichten über das Drop-down-Menü festlegen oder die Option Alle diesem Konto zugeordneten Datenansichten auswählen, wenn der Bericht in allen Ansichten verfügbar sein soll, auf die Sie Zugriff haben.
  11. Klicken Sie auf Speichern.

Benutzerdefinierte Berichte aufrufen, verwalten und teilen

So greifen Sie auf Ihre benutzerdefinierten Berichte zu:

  1. Melden Sie sich in Google Analytics an.
  2. Rufen Sie die gewünschte Datenansicht auf.
  3. Öffnen Sie Berichte.
  4. Klicken Sie auf Anpassung.

Daraufhin wird eine Tabelle mit all Ihren benutzerdefinierten Berichten angezeigt. Sie können Kategorien erstellen, um Berichte in verschiedenen Gruppen zu organisieren. Im Menü Aktionen können Sie die Optionen Bearbeiten, Kopieren, Löschen und Teilen für die einzelnen Berichte auswählen. Wenn Sie einen benutzerdefinierten Bericht teilen, werden nur die Konfigurationsinformationen freigegeben. Ihre Daten werden nicht mit anderen Nutzern geteilt. Weitere Informationen zum Teilen von Assets, einschließlich mehrerer benutzerdefinierter Berichte gleichzeitig, finden Sie unter Assets aus einer Datenansicht freigeben und löschen.

Um einen bestimmten Bericht abzurufen, klicken Sie in der Tabelle auf den Namen. Sie können ihn auch in der linken Navigationsleiste unter „Berichte“ auswählen. Klicken Sie auf der Menüleiste auf Bearbeiten, um den Bericht zu ändern.

Benutzerdefinierte Berichte mit benutzerdefinierten Tabellen sichern

Diese Funktion ist nur für Analytics 360-Konten verfügbar. Weitere Informationen zu Analytics 360

Bei einem sehr großen Datenvolumen beruhen die Ergebnisse in Ihren benutzerdefinierten Berichten unter Umständen auf Stichproben. Für möglichst genaue und präzise Daten in Ihren benutzerdefinierten Berichten empfehlen wir, für alle wichtigen benutzerdefinierten Berichte (insbesondere die Berichte zur Darstellung und Analyse kritischer Geschäftsdaten) eine benutzerdefinierte Tabelle zu erstellen. Sie können kritische Datensätze einmal täglich in benutzerdefinierten Tabellen aggregieren und so dafür sorgen, dass die entsprechenden Berichte zu 100 % auf Gesamtdaten (ohne Stichproben) basieren.

War das hilfreich?

Wie können wir die Seite verbessern?
true
Lernpfad auswählen

Unter google.com/analytics/learn finden Sie eine neue Hilfeseite, mit der Sie Google Analytics 4 optimal nutzen können. Die Website enthält Videos, Artikel, interaktive Abläufe sowie Links zum Google Analytics Discord, zum Blog, zum YouTube-Kanal und zum GitHub-Repository.

Jetzt loslegen

Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü