[GA4] Domainübergreifende Messung einrichten

Dieser Artikel richtet sich an Websiteinhaber, die einheitliche domainübergreifende Messungen benötigen, z. B. auf einer Kundenwebsite und einer separaten Einkaufswagendomain. Dieser Artikel bezieht sich auf Google Analytics 4-Properties. Wenn Sie Universal Analytics verwenden, finden Sie hier weitere Informationen.

Durch die domainübergreifende Messung können Aktivitäten in verschiedenen Domains einem einzelnen Nutzer präzise zugeordnet werden. Klicks auf externe Links, die normalerweise Ereignisse über optimierte Analysen auslösen würden, werden ignoriert, wenn der externe Link zu einer Domain führt, die Sie für die domainübergreifende Messung aufgelistet haben.

  Erkenntnisse über Kaufprozesse gewinnen ‒ kostenlos

Mit Funktionen wie der domainübergreifenden Messung können Sie herausfinden, wie Nutzer mit Ihren Websites interagieren.

 

Video – Überblick

Cookies und domainübergreifende Messung

Sofern die Einwilligung vorliegt, werden in Analytics eigene Cookies verwendet, um IDs für jeden einzelnen Nutzer und jede einzelne Sitzung festzulegen.

  • Ohne domainübergreifende Messung werden für jede Domain, die ein Nutzer besucht, neue Cookies mit neuen IDs erstellt. So wird ein einzelner Nutzer, der verschiedene Stammdomains auf demselben Gerät besucht (z. B. www.beispiel.de und www.IhrUnternehmen.de), separat erfasst (zwei Nutzer und zwei Sitzungen statt einem Nutzer und einer Sitzung).
  • Mit domainübergreifender Messung behalten die Cookies dieselben IDs, da sie über einen URL-Parameter (_gl) an die nächste Domain weitergegeben werden, wenn der Nutzer über einen Link oder ein Formular zwischen Domains wechselt. In Analytics werden dann nur ein Nutzer und eine Sitzung erfasst.
Hinweis: Diese Einrichtung ist für Subdomains nicht erforderlich, da für sie dieselben Cookies wie für die Stammdomain verwendet werden (außer, wenn Sie die standardmäßige Konfiguration der Cookie-Domain geändert haben).

Wenn Sie auch eine Universal Analytics-Property haben

Für Ihre Universal Analytics-Property haben Sie die domainübergreifende Messung im Code konfiguriert (entweder im Quellcode über analytics.js oder gtag.js oder über Google Tag Manager). Für Ihre Google Analytics 4-Property verwenden Sie hierfür die Seite „Verwaltung“. Folgen Sie der Anleitung unten, um die Domains aus Ihrem Universal Analytics-Seitencode hinzuzufügen.

Wenn es bereits eine Konfiguration im Google-Tag für Ihre Universal Analytics-Property gibt, wird sie auch auf Ihre Google Analytics 4-Property angewendet. Alle Domains, die Sie im Code oder über die Seite „Verwaltung“ angegeben haben, werden für Ihre Google Analytics 4-Property übernommen. Wir empfehlen jedoch, die Konfiguration nur auf der Seite „Verwaltung“ vorzunehmen.

Domainübergreifende Messung auf der Seite „Verwaltung“ einrichten

Sie benötigen die Rolle „Bearbeiter“, um die domainübergreifende Messung einzurichten und bis zu 100 Bedingungen zu erstellen.

Sehen Sie sich Ihr Tag (z. B. das Google-Tag auf jeder Ihrer HTML-Seiten) für alle Domains an, die Sie in die domänenübergreifende Messung einbeziehen möchten. Für das Tag auf jeder Seite muss dieselbe Tag-ID (also dieselbe ID mit dem Präfix „G-“) aus demselben Web-Datenstream verwendet werden.

  1. Klicken Sie auf der Seite Verwaltung unter Datenerhebung und ‑änderung auf Datenstreams.
  2. Klicken Sie auf Web und dann auf einen Web-Datenstream.
  3. Klicken Sie unten in den Details des Webstreams auf Tag-Einstellungen bearbeiten.
  4. Klicken Sie unter Einstellungen auf Domains konfigurieren.
  5. Wenn Sie dasselbe Google-Tag für mehrere Domains verwenden, werden diese automatisch erkannt und unter Empfehlungen aufgeführt. Klicken Sie auf Hinzufügen, um eine Empfehlung zu akzeptieren.
    Wenn Sie eine Domain manuell hinzufügen möchten, klicken Sie unter Domains einschließen, die die folgenden Bedingungen erfüllen auf Bedingung hinzufügen:
    • Wählen Sie einen Übereinstimmungstyp aus.
    • Geben Sie unter Domain die Kennung der Domain ein, die Sie abgleichen möchten (z. B. beispiel.de).
    • Geben Sie jede Domain ein, die bei der domainübergreifenden Messung berücksichtigt werden soll.
    Bedingungen werden mithilfe der ODER-Logik ausgewertet.
  6. Klicken Sie auf Speichern.

Manuelle Einrichtung

Es wird empfohlen, die domainübergreifende Messung über die Analytics-Benutzeroberfläche zu konfigurieren. In einigen Fällen müssen Sie jedoch über den Messcode eine benutzerdefinierte Lösung implementieren. Dann können Sie die domainübergreifende Messung manuell einrichten. Verwenden Sie dazu die Befehle „get“ und „set“ der gtag.js API, um die IDs domainübergreifend beizubehalten. Weitere Informationen zum manuellen Einrichten der domainübergreifenden Messung

Beispiel

Mit der Methode get können Sie eine Client-ID in der Quelldomain abrufen:

  
gtag('get', 'TAG_ID', 'client_id', (client_id) => {
  // Die Client-ID in einer Variablen speichern
});
gtag('get', 'TAG_ID', 'session_id', (session_id) => {
  // Die Sitzungs-ID in einer Variablen speichern
});

  

Fügen Sie die Client- und Sitzungs-IDs in den Link ein, der auf die Zieldomain verweist:

<a href="https://beispiel.de/?clientId=XXXXX&sessionId=YYYYY">beispiel.de</a>

 

Lesen Sie auf der Zielseite die IDs aus der URL und legen Sie sie mit dem Befehl „config“ fest:


gtag('config','TAG_ID', {
'client_id': getClientIdFromUrl(),
'session_id': getSessionIdFromUrl()
});
  

Prüfen, ob die domainübergreifende Messung funktioniert

Bei der domainübergreifenden Messung werden Parameter an die URLs Ihrer Website angehängt. In seltenen Fällen kann auf Ihrem Webserver ein Fehler auftreten, beispielsweise wenn ein 5xx-Fehlerantwortcode zurückgegeben oder ein Download nicht gestartet wird.

So prüfen Sie, ob die domainübergreifende Messung funktioniert:

  1. Öffnen Sie eine Seite Ihrer Website mit einem Link oder Formular, der bzw. das auf eine konfigurierte Domain für die domainübergreifende Messung verweist.
  2. Klicken Sie auf den Link oder senden Sie das Formular, um die Zieldomain aufzurufen.
  3. Prüfen Sie, ob die Seite korrekt geladen wird.
  4. Prüfen Sie, ob die URL in der Zieldomain den Verknüpfungsparameter _gl enthält. Beispiel: https://www.beispiel.de/?_gl=1*abcde5*.
  5. Wenn auf Ihrer Website Downloads möglich sind: Rufen Sie eine Seite mit dem Verknüpfungsparameter in der URL auf und starten Sie einen Download. Prüfen Sie, ob der Download erfolgreich gestartet wird.

Falls ein Fehler auftritt, empfehlen wir Ihnen die Fehlerbehebung für die domainübergreifende Messung.

Fehlerbehebung

Wenn Sie nicht wie oben beschrieben bestätigen können, dass der Parameter _gl in der URL der Zieldomain vorhanden ist, prüfen Sie, ob die Domain, die Sie in der Benutzeroberfläche konfiguriert haben, mit der Domain übereinstimmt, auf die Ihre Website verweist.

Möglicherweise verhindert die Konfiguration Ihrer Website, dass die domainübergreifende Messung richtig funktioniert. Prüfen Sie gemeinsam mit einem erfahrenen Webentwickler, ob Ihre Website von den folgenden Problemen betroffen ist.

URL-Weiterleitungen

Falls die Zielseite weiterleitet oder beliebige Suchparameter nicht unterstützt, wird der Parameter _gl unter Umständen aus der URL entfernt. Dies gilt selbst dann, wenn er von Analytics auf der vorherigen Seite angehängt wurde. Dies passiert in der Regel so schnell, dass es gar nicht wahrgenommen wird. Sie können feststellen, ob dies auf Ihrer Website geschieht. Prüfen Sie dazu die Netzwerkanfragen, die von der vorherigen Seite gestellt wurden, mithilfe der Chrome-Entwicklertools. Das Problem lässt sich beheben, indem Sie Ihre Website so konfigurieren, dass der Parameter _gl in Weiterleitungen beibehalten wird.

Konflikte mit anderen Skripts

Bei der domainübergreifenden Messung wird ein Event-Listener für den Dokumentknoten einer Seite erstellt. Klickt ein Nutzer auf einen Link, wird das Klickereignis im Dokumentknoten erfasst und der Parameter _gl in die Link-URL eingefügt. Das funktioniert in folgenden Fällen nicht richtig:

  • Wenn die Navigation durch JavaScript ausgelöst wird und nicht durch eine direkte Reaktion auf eine Nutzeraktion
  • Wenn konkurrierende Skripts auf der Seite die Ereignisverteilung beenden, bevor sie den Dokumentknoten erreicht, z. B. wenn Event.stopPropagation() verwendet wird

War das hilfreich?

Wie können wir die Seite verbessern?
false
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü