Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
true

Konto schützen

Die Sicherheit Ihrer Daten hat für Google oberste Priorität. Während wir nach verdächtigen Aktivitäten Ausschau halten, haben auch Sie selbst Möglichkeiten, Ihr AdWords-Konto sicherer zu machen. Diese werden im vorliegenden Artikel beschrieben.

Tipps für alle AdWords-Nutzer

Überprüfen Sie, ob nicht autorisierte Änderungen erfolgt sind.

Melden Sie sich regelmäßig in Ihrem AdWords-Konto an, um zu überprüfen, ob es unerwartete oder nicht autorisierte Aktivitäten wie Änderungen an den Anzeigen oder am Budget gegeben hat. Falls Sie glauben, dass jemand auf Ihre Zahlungsinformationen zugegriffen hat, sollten Sie außerdem Ihre Kontoauszüge und Kreditkartenabrechnungen auf nicht autorisierte Aktivitäten überwachen. Nicht autorisierte AdWords-Aktivitäten melden »

Überprüfen Sie Ihren Computer auf Malware.

Stellen Sie sicher, dass auf Ihrem Computer ein aktuelles Antivirenprogramm installiert ist, und führen Sie einen vollständigen Systemscan durch. Ihre personenbezogenen Daten können durch die Verbreitung von Malware auf Ihrem System gestohlen werden. Indem Sie regelmäßig einen vollständigen Systemscan durchführen, können Sie gewährleisten, dass Ihr System frei von Malware ist. Computer vor Malware schützen

Legen Sie starke und einzigartige Passwörter fest und aktualisieren Sie diese regelmäßig.

Wir empfehlen Ihnen, Ihr Passwort mindestens zweimal im Jahr zu aktualisieren. Ein starkes Passwort besteht aus einer Kombination von Ziffern, Zeichen und Buchstaben, bei denen die Groß- und Kleinschreibung berücksichtigt wird, sodass es nicht leicht erraten werden kann. Verwenden Sie für unterschiedliche Websites verschiedene Passwörter. Passwort aktualisieren

Aktivieren Sie die Bestätigung in zwei Schritten.

Durch die Bestätigung in zwei Schritten erhält Ihr Google-Konto eine weitere Sicherheitsebene. Dabei benötigen Sie für die Anmeldung Ihr Smartphone sowie Ihren Nutzernamen und das zugehörige Passwort. Ein potenzieller Angreifer, der nur Ihr Passwort kennt, kann sich daher keinen Zugang verschaffen. Damit er sich in Ihrem Konto anmelden kann, benötigt er zusätzlich Zugriff auf Ihr Smartphone. Einführung in die Bestätigung in zwei Schritten

Verwenden Sie einen Sicherheitsschlüssel.

Wenn Sie die Bestätigung in zwei Schritten nutzen, können Sie anstelle eines Codes, der an Ihr Smartphone gesendet wird, einen Sicherheitsschlüssel verwenden. Dies ist ein Gerät, das Sie einfach mit dem USB-Anschluss Ihres Computers verbinden können. Für Sicherheitsschlüssel ist weder ein Mobilfunknetz noch ein Akku erforderlich, daher können sie praktischer sein als ein Smartphone. Weitere Informationen zur Verwendung eines Sicherheitsschlüssels für die Bestätigung in zwei Schritten

Tipps für AdWords-Konten mit mehreren Nutzern

Erstellen Sie individuelle Nutzerprofile für jede Person, die Ihr AdWords-Konto nutzt.

Wählen Sie die AdWords-Oberfläche aus, die Sie derzeit nutzen. Weitere Informationen

Teilen an sich ist eine gute Sache. Dies gilt jedoch nicht für Nutzernamen und Passwörter. Benötigen mehrere Personen Zugriff auf ein AdWords-Konto, dürfen diese nicht denselben Nutzernamen und dasselbe Passwort verwenden. Fügen Sie diese Personen stattdessen Ihrem AdWords-Konto als neue Nutzer hinzu. Weitere Informationen dazu, wie Sie anderen Nutzern Zugriff auf Ihr AdWords-Konto gewähren

Gewähren Sie Zugriff auf der niedrigsten Ebene, die für den jeweiligen Nutzer erforderlich ist.

Wenn Sie neue Nutzerprofile erstellen, können Sie unterschiedliche Zugriffsebenen für die einzelnen Profile festlegen. Beispielsweise können Personen mit Administratorzugriff neue Nutzer in das Konto einladen, während Menschen mit Standardzugriff diese Möglichkeit nicht haben. Darüber hinaus gibt es die Ebenen Lesezugriff und Nur E-Mail-Zugriff für Nutzer, die keine Änderungen am Konto vornehmen müssen. Weitere Informationen zu den Zugriffsebenen

Entfernen Sie alle inaktiven Nutzer, etwa ehemalige Mitarbeiter.

Wenn Personen das Unternehmen verlassen oder nicht länger mit AdWords arbeiten, sollten Sie diese inaktiven Nutzer deaktivieren. Andernfalls können sich diese weiterhin in Ihrem Konto anmelden und möglicherweise ohne Ihr Wissen Änderungen vornehmen. Die Liste der Nutzer sollte immer auf dem neuesten Stand sein, damit Sie genau wissen, wer Änderungen an Ihrem Konto vornimmt. Weitere Informationen zum Entfernen von Nutzern aus einem Konto

War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?
Zurück Neu
Mit Online-Anzeigen mehr Kunden erreichen

Mit AdWords können Sie Anzeigen auf Google schalten, um in der lokalen Suche auf Ihr Unternehmen aufmerksam zu machen. Sie zahlen nur, wenn Ihre Anzeige angeklickt wird. [Weitere Informationen]

Für AdWords registrieren