Tipps zur Kontosicherheit

Wir bei Google nehmen Ihre Sicherheit sehr ernst. Die Sicherheit Ihrer Daten hat bei uns oberste Priorität. Während wir auf verdächtige Aktivitäten achten, können Sie andere Dinge tun, damit Ihr AdWords-Konto sicherer wird: Nachfolgend einige Sicherheitstipps, die wir in zwei Kategorien eingeteilt haben:

  • Sicherheitstipps für alle AdWords-Nutzer
  • Sicherheitstipps für Konten mit mehreren Nutzern

Sicherheitstipps für alle AdWords-Nutzer

  1. Überprüfen Sie, ob nicht autorisierte Änderungen erfolgt sind.
  2. Melden Sie sich regelmäßig in Ihrem AdWords-Konto an und überprüfen Sie Ihr AdWords-Konto auf ungewöhnliche und nicht autorisierte Aktivitäten wie Änderungen an Ihren Anzeigen oder Ihrem Budget. Falls Sie glauben, dass jemand auf Ihre Zahlungsinformationen zugegriffen hat, sollten Sie Ihre Kontoauszüge bzw. Kreditkartenabrechnungen ebenfalls auf unbefugte Aktivitäten überprüfen. Nicht autorisierte AdWords-Aktivitäten melden »

  3. Überprüfen Sie Ihren Computer auf Malware.
  4. Stellen Sie sicher, dass der Antivirenschutz auf Ihrem Computer aktuell ist und führen Sie eine Überprüfung des gesamten Systems durch. Kriminelle können Ihre persönlichen Daten durch das Verbreiten von Malware auf Ihrem System stehlen. Durch die Ausführung eines regelmäßigen Scans können Sie sicherstellen, dass Ihr System frei von Malware ist. Vor Malware schützen »

  5. Wählen Sie sichere und einzigartige Passwörter und aktualisieren Sie diese regelmäßig.
  6. Wir empfehlen, Passwörter regelmäßig zu aktualisieren, mindestens jedoch zweimal im Jahr. Ein gutes Passwort enthält eine Kombination aus Zahlen, Zeichen und Groß- sowie Kleinbuchstaben, sodass es nur schwer erraten werden kann. Verwenden Sie für unterschiedliche Websites unterschiedliche Passwörter. Andernfalls können Hacker auch auf Ihre anderen Onlinekonten zugreifen. Passwort aktualisieren »

  7. Bestätigung in zwei Schritten aktivieren
  8. Bei der Bestätigung in zwei Schritten erhält Ihr Google-Konto eine weitere Sicherheitsebene. Neben einen Zugriff auf Ihr Telefon benötigen Sie zum Anmelden auch Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort. Wenn also jemand Ihr Passwort stiehlt oder errät, kann er sich nicht in Ihrem Konto anmelden, sofern er nicht auch Zugriff auf Ihr Telefon hat. Erste Schritte bei der Bestätigung in zwei Schritten »

Sicherheitstipps für Konten mit mehreren Nutzern

  1. Erstellen Sie individuelle Nutzerprofile für jede Person, die Ihr AdWords-Konto nutzt.
  2. Teilen an sich ist eine gute Sache, dies gilt jedoch nicht für Nutzernamen und Passwörter. Benötigen mehrere Personen Zugriff auf Ihr AdWords-Konto, sollten diese nicht denselben Nutzernamen und dasselbe Passwort verwenden. Erstellen Sie stattdessen neue Nutzerprofile für Ihr AdWords-Konto, indem Sie im Zahnradmenü die Option Kontoeinstellungen auswählen und dann auf Kontozugriff klicken. Unter "Kontozugriff freigeben und Zugriffsebenen verwalten" in der AdWords-Hilfe erfahren Sie, wie Sie Nutzer zu Ihrem Konto einladen können.

  3. Gewähren Sie Zugriff auf der niedrigsten Ebene, die pro Nutzer erforderlich ist.
  4. Beim Erstellen neuer Nutzerprofile können Sie unterschiedliche Zugriffsebenen für die einzelnen Profile festlegen. Beispielsweise können Nutzer mit Administratorzugriff neue Nutzer in das Konto einladen, während Nutzer mit Standardzugriff diese Möglichkeit nicht haben. Darüber hinaus können Sie Nutzern, die keine Änderungen an Ihrem Konto vornehmen müssen, schreibgeschützten Zugriff oder Nur-E-Mail-Zugriff gewähren. Weitere Informationen zu Zugriffsebenen

  5. Deaktivieren Sie inaktive Nutzer, beispielsweise ehemalige Mitarbeiter.
  6. Wenn Personen das Unternehmen verlassen oder nicht länger mit AdWords arbeiten, sollten Sie diese inaktiven Nutzer deaktivieren. Andernfalls können sich diese weiterhin in Ihrem Konto anmelden und ohne Ihr Wissen Änderungen durchführen. Halten Sie die Liste der Nutzer immer aktuell, sodass Sie genau wissen, wer Änderungen in Ihrem Konto vornimmt. Nutzer deaktivieren, die auf Ihr Konto zugreifen »

Die nächsten Schritte