Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü

Zusätzliche Sitelinks unterhalb des Anzeigentexts anzeigen

Sitelink-Anzeigenerweiterungen enthalten zusätzlich zum Link zur Hauptzielseite auch Links zu bestimmten anderen Seiten Ihrer Website unter dem Anzeigentext. Somit können Kunden mit nur einem Klick das finden, wonach sie auf Ihrer Website suchen. Sitelinks können in Anzeigen über und unter den Google-Suchergebnissen eingeblendet und beim Erstellen einer Kampagne hinzugefügt werden. Auf dem Tab Anzeigenerweiterungen können Sie Ihren Linktext und Ihre URLs bearbeiten und außerdem verfolgen, wie erfolgreich Ihre Anzeigen mit Sitelinks sind.

Walters Bäckerei
Anzeige www.ihrebeispielurl.de
Leckere Backwaren für jeden Geschmack

Beispiel

Sie sind Eigentümer einer kleinen Bäckerei mit einer modernen Website. Die Website sieht toll aus, allerdings gehen keine Onlinebestellungen ein und die Besucher finden offensichtlich Ihre Öffnungszeiten nicht. Mit Sitelinks können Sie Websitebesucher direkt zu den Öffnungszeiten Ihres Geschäfts, zur Bestellseite, zur Produktübersicht oder auf eine andere Seite Ihrer Website weiterleiten.

Anzeigen auf Suchergebnisseiten, die auf Desktop-Computern und Tablets zu sehen sind, können zusätzlich zur angezeigten URL zwei bis sechs Links enthalten. Anzeigen auf Suchergebnisseiten, die auf Mobiltelefonen mit vollwertigem Internetbrowser geschaltet werden, können bis zu vier zusätzliche Links enthalten (gilt nicht für WAP-Telefone).

In einigen Fällen ergänzen wir Ihre Sitelinks durch Beschreibungen, die Sie zu den entsprechenden Seiten bereitgestellt haben. Sie können diese Informationen entweder selbst beim Erstellen oder Bearbeiten von Sitelinks hinzufügen, oder das System verwendet automatisch Daten zu den einzelnen Sitelinks aus Ihrem Konto, zum Beispiel Informationen aus den verschiedenen Anzeigen. Wenn die zusätzlichen Informationen mit Ihren Sitelinks zu sehen sind, werden Ihre Anzeigen für potenzielle Kunden möglicherweise noch relevanter.

Vorteile von Sitelinks

Sitelinks in Anzeigen bieten unter anderem folgende Vorteile:

  • Direkte Links anzeigen: Verlinken Sie direkt auf häufig besuchte Websitebereiche oder Bereiche mit hohen Conversion-Raten.
  • Geringer Arbeitsaufwand: Sie müssen keine neuen Textanzeigen erstellen oder Textanzeigen bearbeiten, um Sitelinks hinzuzufügen.
  • Aktualisierung vereinfachen: Sie können den Linktext und die URLs jederzeit nach Bedarf ändern, zum Beispiel wenn Sie gerade eine Werbeaktion durchführen oder Sonderangebote haben.
  • Flexibilität: Sie können Sitelinks zu Kampagnen oder Anzeigengruppen hinzufügen, je nachdem, in welchen Anzeigen sie erscheinen sollen.
  • Detaillierte Berichte: Finden Sie heraus, wie häufig Ihre Anzeige angeklickt wurde, seitdem Sie Sitelinks hinzugefügt haben. Die Statistik lässt sich nach Kampagne, Anzeigengruppe oder Anzeige aufschlüsseln. Segmentieren Sie die Statistik mithilfe der Funktion "Diese Erweiterung im Vergleich zu anderen", um die Anzahl der Klicks auf einen bestimmten Sitelink im Vergleich zu anderen Bereichen der Anzeige (z. B. Anzeigentitel, andere Sitelinks oder andere Erweiterung) zu vergleichen.
  • Beibehaltung von Daten: Sie können die Sitelinks bearbeiten, ohne ihre Leistungsstatistiken zurücksetzen zu müssen.
  • Speziell angepasste Sitelinks für mobile Anzeigen: Sie können für Mobilgeräte optimierte Sitelinks erstellen und auf Mobilgeräten darstellen lassen oder bestimmte Sitelinks auf ausgewählten Geräten deaktivieren.
  • Planung mit Start- und Enddaten: Geben Sie ein Datum, Wochentage oder Tageszeiten an, um festzulegen, wann Ihre Sitelinks gezeigt werden sollen.

Hinweis

Sitelinks sind in den meisten Sprachen auf 25 Zeichen beschränkt oder auf 12 Zeichen in Sprachen mit Zeichen in doppelter Breite. Dazu zählen etwa Chinesisch, Japanisch und Koreanisch.

Richtlinien zu Sitelink-Erweiterungen


Sitelinks erstellen und verwalten

Neue Sitelinks erstellen

Hinweis

Falls in Ihren Anzeigen keine Sitelinks eingeblendet werden, könnte dies daran liegen, dass diese Funktion nur für die folgenden Kampagnentypen verfügbar ist:

  • "Suchnetzwerk mit Displayauswahl"
  • "Such- und Displaynetzwerk"
  • "Nur Suchnetzwerk"

Weitere Informationen zu den verschiedenen verfügbaren Kampagnentypen

So erstellen Sie Sitelinks auf Kampagnenebene:

  1. Wählen Sie die Kampagne aus, der Sie die Erweiterung hinzufügen möchten.
  2. Klicken Sie auf den Tab Anzeigenerweiterungen.
  3. Wählen Sie im Drop-down-Menü Anzeigen die Option "Sitelink-Erweiterungen" aus.
  4. Klicken Sie neben dem Link Einstellungen für Sitelinks-Erweiterungen auf Bearbeiten.
  5. Alle Sitelinks für das betreffende Konto werden angezeigt.
    • Wenn Sie einen vorhandenen Sitelink verwenden möchten, klicken Sie darauf.
    • Wenn Sie einen neuen Sitelink erstellen möchten, klicken Sie auf die Schaltfläche + Neuer Sitelink.
  6. Füllen Sie den Linktext und die URL für den Sitelink aus.
  7. Das Feld Beschreibung kann leer gelassen werden. Wenn Sie beide Zeilen für die Beschreibung ausfüllen, ist der Sitelink möglicherweise mit diesen Details zu sehen. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie weiter unten im Abschnitt Sitelinks mit zusätzlichen Details.
  8. Klicken Sie auf Speichern, um die Sitelink-Einstellungen für die Kampagne zu speichern.
  9. Im unteren Bereich des Fensters mit den Sitelink-Erweiterungen für die Kampagne können Sie nun neben "Diese Erweiterung anzeigen" die Geräte auswählen, auf denen die Sitelinks der Kampagne zu sehen sein sollen. Wählen Sie eine der drei Optionen für die Darstellung des Sitelinks: Alle Geräte (Standardeinstellung), Nur Desktops und Tablets oder Nur Mobilgeräte.
  10. Klicken Sie auf Speichern.

Tipps

  • Der Linktext sollte möglichst kurz sein. Dadurch können mehr Links angezeigt werden, und AdWords stehen mehr Sitelinks zur Auswahl zur Verfügung.
  • Bei der Erstellung von Sitelinks können Sie sich an den Navigationsleisten auf Ihrer Website orientieren.
  • Die Reihenfolge Ihrer Sitelinks und deren Leistung bestimmen, wie häufig ein Sitelink in einer Anzeige dargestellt wird.

Sitelinks auf Anzeigengruppenebene

Lesen Sie folgende Hinweise, bevor Sie Sitelinks auf Anzeigengruppenebene erstellen:

  • Standardmäßig werden bei einer Anzeigengruppe die Sitelinks der Kampagne verwendet, zu denen die Anzeigengruppe gehört.
  • Wenn Sie für eine Anzeigengruppe einen Sitelink eines bestimmten Typs erstellen, wird derselbe Sitelink-Typ auf Kampagnenebene überschrieben.
  • Sie können einen Sitelink auch für eine Anzeigengruppe deaktivieren. Dadurch werden alle Sitelinks entfernt, die Sie in dieser Anzeigengruppe erstellt haben, und auch die Sitelinks auf Kampagnenebene werden nicht mehr zusammen mit diesen Anzeigen eingeblendet. Es wird also kein Sitelink des ausgewählten Typs mit dieser Anzeigengruppe dargestellt.

So erstellen Sie einen Sitelink auf Anzeigengruppenebene:

  1. Wählen Sie die Anzeigengruppe aus, der Sie den Sitelink hinzufügen möchten.
    1. Klicken Sie auf den Tab Anzeigenerweiterungen.
  2. Wählen Sie im Drop-down-Menü die Option Anzeigen: Sitelink-Erweiterungen aus.
  3. Klicken Sie neben dem Link Einstellungen für Sitelink-Erweiterungen auf Bearbeiten.
  4. Wählen Sie die Option Sitelink-Erweiterung für Anzeigengruppe verwenden aus, um Sitelinks speziell für die Anzeigengruppe zu erstellen.
  5. Alle Sitelinks für das betreffende Konto werden angezeigt.
    1. Wenn Sie einen vorhandenen Sitelink verwenden möchten, klicken Sie auf den Pfeil neben dem Sitelink, den Sie zur Anzeigengruppe hinzufügen möchten.
    2. Wenn Sie einen neuen Sitelink innerhalb der Anzeigengruppe erstellen möchten, klicken Sie auf die Schaltfläche + Neuer Sitelink.
  6. Füllen Sie den Linktext und die URL für den Sitelink aus.
  7. Das Feld Beschreibung kann leer gelassen werden. Wenn Sie beide Zeilen für die Beschreibung ausfüllen, ist der Sitelink möglicherweise mit diesen Details zu sehen. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie weiter unten im Abschnitt Sitelinks mit zusätzlichen Details.
  8. Klicken Sie auf Speichern und kehren Sie zum Fenster mit den Sitelink-Erweiterungen für die Anzeigengruppe zurück.
  9. Wählen Sie im unteren Bereich des Fensters mit den Sitelink-Erweiterungen für die Anzeigengruppe neben "Diese Erweiterung anzeigen" die Geräte aus, auf denen die Sitelinks der Anzeigengruppe zu sehen sein sollen. Wählen Sie eine der drei Optionen für die Darstellung des Sitelinks: Alle Geräte (Standardeinstellung), Nur Desktops und Tablets oder Nur Mobilgeräte.
  10. Klicken Sie auf Speichern.

Tipps

  • Wählen Sie die Option Kampagneneinstellung verwenden aus, um die Kampagnen-Sitelinks zu verwenden. Für Anzeigengruppen werden standardmäßig Sitelinks auf Kampagnenebene verwendet. Diese Option ist demnach nur sinnvoll, wenn eine vorherige Einstellung geändert werden soll.
  • Wählen Sie die Option Sitelink-Erweiterungen deaktivieren aus, um die Anzeigengruppen-Sitelinks zu entfernen und die Kampagnen-Sitelinks für diese Anzeigengruppe auszublenden. Nun sind die Sitelinks nicht mehr in der Anzeigengruppe zu sehen.
Sitelinks bearbeiten
So bearbeiten Sie Sitelinks auf Kampagnen- oder Anzeigengruppenebene:
  1. Wählen Sie die Kampagne oder Anzeigengruppe mit dem Sitelink aus, den Sie bearbeiten möchten.
  2. Klicken Sie auf den Tab Anzeigenerweiterungen.
  3. Wählen Sie im Drop-down-Menü die Option Anzeigen: Sitelinks-Erweiterungen aus.
  4. Klicken Sie im Bereich Einstellungen für Sitelink-Erweiterungen auf Bearbeiten.
  5. Alle Sitelinks in dieser Kampagne oder Anzeigengruppe werden angezeigt. Scrollen Sie zu den Sitelinks auf Kampagnen- oder Anzeigengruppenebene, die Sie bearbeiten möchten. Klicken Sie auf den Pfeil rechts neben dem zu bearbeitenden Sitelink, um diesen auszuwählen.
  6. Klicken Sie neben dem Stiftsymbol auf den nach unten weisenden Pfeil und wählen Sie Bearbeiten aus.
  7. Nehmen Sie die gewünschten Änderungen am ausgewählten Sitelink vor.
    • Das Feld Beschreibung ist optional. Wenn Sie beide Zeilen für die Beschreibung ausfüllen, ist der Sitelink möglicherweise mit diesen Details zu sehen. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie weiter unten im Abschnitt Sitelinks mit zusätzlichen Details.
  8. Klicken Sie nach abgeschlossener Bearbeitung auf Speichern.
  9. Der geänderte Sitelink wird für alle Anzeigengruppen und Kampagnen übernommen, in denen der Sitelink enthalten ist.

Tipps

  • Der Linktext sollte möglichst kurz sein. Dadurch können mehr Links angezeigt werden, und AdWords stehen mehr Sitelinks zur Auswahl zur Verfügung.
  • Bei der Erstellung von Sitelinks können Sie sich an den Navigationsleisten auf Ihrer Website orientieren.
  • Die Reihenfolge Ihrer Sitelinks und deren Leistung bestimmen, wie häufig ein Sitelink in einer Anzeige dargestellt wird.
Sitelink entfernen

So entfernen Sie einen Sitelink auf Kampagnen- oder Anzeigengruppenebene:

  1. Wählen Sie die Kampagne oder Anzeigengruppe mit dem Sitelink aus, den Sie entfernen möchten.
  2. Klicken Sie auf den Tab Anzeigenerweiterungen.
  3. Wählen Sie im Drop-down-Menü die Option Anzeigen: Sitelinks-Erweiterungen aus.
  4. Rufen Sie den Bereich Einstellungen für Sitelink-Erweiterung auf und klicken Sie auf die Plusbox, um den Bereich zu maximieren.
  5. Alle Sitelinks in dieser Kampagne oder Anzeigengruppe werden angezeigt. Scrollen Sie zu den Erweiterungen auf Kampagnen- oder Anzeigengruppenebene und bewegen Sie die Maus über die Gruppe von Sitelinks, aus der Sie einen Sitelink entfernen möchten. Klicken Sie dann auf das Stiftsymbol, das oben in der Ecke erscheint.
  6. Klicken Sie unter der Überschrift Ausgewählte Sitelink-Erweiterung auf den Pfeil neben den Erweiterungen, die Sie aus der Kampagne oder Anzeigengruppe entfernen möchten. Wenn Sie den Sitelink aus einer Kampagne entfernen, wird dieser Sitelink auch für alle anderen Anzeigengruppen innerhalb dieser Kampagne entfernt.
  7. Klicken Sie abschließend auf Speichern.

So entfernen Sie alle Sitelinks eines bestimmten Typs aus einer Kampagne oder Anzeigengruppe:

  1. Wählen Sie die Kampagne oder Anzeigengruppe mit den zu entfernenden Sitelinks aus.
  2. Klicken Sie auf den Tab Anzeigenerweiterungen.
  3. Wählen Sie im Drop-down-Menü die Option Anzeigen: Sitelink-Erweiterungen aus.
  4. Rufen Sie den Bereich Einstellungen für Sitelink-Erweiterung auf und klicken Sie auf die Plusbox, um den Bereich zu maximieren.
  5. Alle Sitelinks in dieser Kampagne oder Anzeigengruppe werden angezeigt. Scrollen Sie zu den Sitelinks auf Kampagnen- oder Anzeigengruppenebene, die Sie entfernen möchten, und aktivieren Sie das angrenzende Kontrollkästchen.
  6. Klicken Sie auf Entfernen.
Bulk-Bearbeitung von Sitelink-Erweiterungen
Bulk-Änderungen an Sitelink-Erweiterungen über das Menü Bearbeiten

Mit Ausnahme von Standorterweiterungen und Hinweisen, die automatisch in Ihre Anzeige eingefügt werden, beispielsweise Hinweise zur Verkäuferbewertung, ist die Bulk-Bearbeitung bei allen Erweiterungen möglich. Gehen Sie dazu wie folgt vor:

  1. Klicken Sie auf den Tab Anzeigenerweiterungen und wählen Sie über der Tabelle mit den Statistiken im Drop-down-Menü Anzeigen: die Erweiterung aus, für die Sie eine Bulk-Verarbeitung vornehmen möchten.
  2. Aktivieren Sie die Kontrollkästchen neben allen Erweiterungen, die Sie gleichzeitig bearbeiten möchten.
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Bearbeiten neben der Schaltfläche + ERWEITERUNG und nehmen Sie die Änderungen vor.
Bulk-Bearbeitung von Sitelink-Erweiterungen mithilfe von Tabellen
Laden Sie zunächst die Tabellenvorlage herunter.
  1. Melden Sie sich unter http://adwords.google.de in Ihrem AdWords-Konto an.
  2. Klicken Sie auf den Tab Kampagnen.
  3. Klicken Sie auf den Tab Anzeigenerweiterungen.
  4. Wählen Sie im Menü Bearbeiten die Option Tabellenvorlage herunterladen aus.
  5. Wählen Sie das gewünschte Berichtsformat aus.
  6. Klicken Sie auf Herunterladen.
Nehmen Sie die Änderungen an der Tabelle vor.

Zum Hinzufügen einer Sitelink-Erweiterung geben Sie Folgendes an:

  • Sitelink-Text: Der Text, der in Ihrem Sitelink als anklickbarer Link angezeigt werden soll.
  • Finale URL: Die URL, zu der der Link in Ihrem Sitelink führt.

Die Felder Beschreibung sind optional. Sie können damit jedoch die Relevanz Ihrer Anzeigen für potenzielle Kunden erhöhen. Wenn Sie Beschreibungen verwenden, müssen Sie beide Felder ausfüllen. Die Beschreibung wird unter Umständen unterhalb des Sitelinks angezeigt.

Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Sitelinks mit zusätzlichen Details.

Laden Sie nun die Tabelle hoch, um die Bulk-Änderungen zu übernehmen und zu speichern.
  1. Klicken Sie in Ihrem AdWords-Konto auf Kampagnen.
  2. Wechseln Sie zum Tab mit den Elementen, die Sie hochladen möchten. Um Änderungen an Anzeigengruppen hochzuladen, würden Sie beispielsweise den Tab Anzeigengruppen aufrufen.
  3. Wählen Sie aus dem Menü Bearbeiten die Option Tabelle hochladen… aus.
  4. Wählen Sie die Tabelle im Dialogfeld, das geöffnet wird, aus.
  5. Klicken Sie auf Hochladen und Vorschau anzeigen.
  6. Nachdem der Upload der Datei abgeschlossen ist, sollten Sie auf Änderungsvorschau klicken und prüfen, ob die Änderungen an der Tabelle richtig im Konto übernommen wurden.
  7. Ist dies der Fall, klicken Sie auf Änderungen übernehmen.
Sitelink für Mobilgeräte anpassen

Erweiterungen werden standardmäßig auf allen Geräten eingeblendet. Ihnen stehen jedoch zwei Möglichkeiten zur Anpassung von Sitelink-Erweiterungen speziell für Mobilgeräte oder Desktop-Computer und Tablets zur Verfügung.

  • Sie können für Mobilgeräte optimierte Sitelinks erstellen. Falls Ihre Website beispielsweise spezielle Produktseiten für Mobilgeräte umfasst, können Sie die Nutzer mithilfe eines für Mobilgeräte optimierten Sitelinks genau auf diese Seiten weiterleiten. Erstellen Sie hierzu einfach einen Sitelink und aktivieren Sie dabei im Fenster "Neuer Sitelink" unter "Bevorzugtes Gerät" die Option "Mobil".
  • Sie können auf Kampagnen- oder Anzeigengruppenebene festlegen, auf welchen Geräten Ihre Sitelink-Erweiterungen angezeigt werden. Wenn beispielsweise die Sitelinks für eine bestimmte Kampagne nur auf Desktop-Computern und Tablets zu sehen sein sollen, ändern Sie einfach die Option "Diese Erweiterung anzeigen" in den Erweiterungseinstellungen auf Kampagnenebene in "Nur Desktops und Tablets".

So erstellen Sie für Mobilgeräte optimierte Sitelinks:

  1. Wählen Sie die Kampagne mit dem zu bearbeitenden Sitelink aus.
  2. Klicken Sie auf den Tab Anzeigenerweiterungen.
  3. Wählen Sie im Drop-down-Menü Anzeigen die Option Sitelink-Erweiterungen aus.
  4. Rufen Sie den Bereich Einstellungen für Sitelink-Erweiterungen auf und klicken Sie auf Bearbeiten.
  5. Alle Sitelinks für die betreffende Kampagne werden angezeigt.
  6. Wählen Sie den Sitelink aus, den Sie bearbeiten möchten, und klicken Sie dann auf den Pfeil rechts neben dem Sitelink, um diesen auszuwählen.
  7. Klicken Sie neben dem Stiftsymbol auf den nach unten weisenden Pfeil und wählen Sie Bearbeiten aus.
  8. Aktivieren Sie im nun angezeigten Dialogfeld unter "Bevorzugtes Gerät" die Option Mobil.
  9. Ändern Sie den Sitelink nach Bedarf, um ihn für Mobilgeräte zu optimieren.
  10. Klicken Sie auf Speichern.

Hinweis

  • Auf Mobilgeräten hat die Schaltung von Sitelinks mit der Geräteeinstellung "Mobil" Vorrang vor der Schaltung von Standard-Sitelinks.
  • Auf Desktop-Computern und Laptops haben Standard-Sitelinks Vorrang vor Sitelinks desselben Typs, die für Mobilgeräte optimiert sind.
  • Wenn eine Kampagne oder Anzeigengruppe ausschließlich für Mobilgeräte optimierte Sitelinks enthält, werden diese möglicherweise auch auf Desktop-Computern und Laptops dargestellt. Wenn Sie dies verhindern möchten, erstellen Sie in der Kampagne Standard-Sitelinks vom gleichen Typ wie die für Mobilgeräte optimierten Sitelinks.
Zeitplan für einen Sitelink erstellen

So grenzen Sie den Zeitraum (Datum und Uhrzeit) ein, in dem ein Sitelink gezeigt wird:

  1. Wählen Sie die Kampagne mit dem zu bearbeitenden Sitelink aus.
  2. Klicken Sie auf den Tab Anzeigenerweiterungen.
  3. Wählen Sie im Drop-down-Menü die Option Anzeigen: Sitelink-Erweiterungen aus.
  4. Klicken Sie im Bereich Einstellungen für Sitelink-Erweiterungen auf Bearbeiten.
  5. Alle Erweiterungen in dieser Kampagne werden angezeigt.
  6. Bewegen Sie die Maus über den Sitelink, für den Sie einen Zeitplan erstellen möchten. Klicken Sie auf den nach unten weisenden Pfeil neben dem Stiftsymbol und wählen Sie dann Bearbeiten aus.
    • Hinweis: Jede vorgenommene Änderung wird für alle Kampagnen oder Anzeigengruppen mit diesem Sitelink übernommen. Wenn Sie eine Änderung nur für diese Kampagne übernehmen möchten, wählen Sie stattdessen Kopieren und bearbeiten aus.
  7. Klicken Sie im angezeigten Dialogfeld auf den Link Start- und Enddatum, Planung.
  8. Klicken Sie in die Felder für Start- und Enddatum und wählen Sie aus, ab und bis wann der Sitelink angezeigt werden soll.
  9. Im Bereich Planung können Sie die Wochentage sowie Tageszeiten auswählen, zu denen der Sitelink zu sehen sein soll. Für alle Zeitangaben wird die für Ihr Konto festgelegte Zeitzone verwendet.
  10. Klicken Sie auf Speichern.
So fügen Sie Beschreibungen zu Sitelinks hinzu:

Erstellen Sie einen neuen oder bearbeiten Sie einen existierenden Sitelink. Füllen Sie nun beide Zeilen neben "Beschreibung" aus, damit der Sitelink mit den eingetragenen Informationen angezeigt wird.

Eine Anleitung zur Erstellung oder Bearbeitung von Sitelinks finden Sie weiter oben im entsprechenden Abschnitt.

Sitelinks-Format mit zusätzlichen Details

Wenn Sie eine Kampagne mit Sitelinks schalten, werden Ihre Sitelinks unter Umständen durch Beschreibungen ergänzt, die Sie zu den Seiten verfasst haben. Der Anzeigenblock sieht dann folgendermaßen aus:

Walters Hundebäckerei
Anzeige www.ihrebeispielurl.de
Verwöhnen Sie Ihren Hund mit Keksen und Kuchen.

Diese Informationen können Sie beim Erstellen oder Bearbeiten von Sitelinks selbst hinzufügen. Wenn die zusätzlichen Informationen mit Ihren Sitelinks zu sehen sind, werden Ihre Anzeigen für potenzielle Kunden möglicherweise noch relevanter.

Kosten für Sitelinks

Für einen Klick auf einen Sitelink fallen dieselben Kosten an wie für einen Klick auf die angezeigte URL derselben Anzeige. Mit anderen Worten, Sie zahlen immer denselben Betrag, unabhängig davon, auf welchen Link in einer Anzeige (Zielseite oder Sitelink) ein Nutzer klickt. Mit Sitelinks erhalten Ihre Kunden mehr Möglichkeiten für Klicks auf Ihre Anzeige. Pro Anzeigenimpression werden Ihnen jedoch höchstens zwei Klicks in Rechnung gestellt. Klickt ein Nutzer beim Betrachten der Anzeige auf mehrere Links, gelten diese Klicks als doppelte bzw. ungültige Klicks und werden Ihnen nicht in Rechnung gestellt.

Leistung und Berichte

Sie können die Leistung Ihrer Sitelinks ermitteln, beispielsweise die Anzahl der Klicks oder Impressionen, die bei der Schaltung des Sitelinks in Ihrer Anzeige erzielt wurden. Die Leistungsdaten Ihrer Sitelinks geben Aufschluss darüber, welche Sitelinks die beste Leistung erzielen. Anhand dieser Daten können Sie Ihre Sitelinks optimieren, um Ihre Werbeziele zu erreichen.

Leistung der Sitelinks überwachen

Auf dem Tab Anzeigenerweiterungen können Sie die Leistung der Anzeigen analysieren, die Sitelinks enthalten. In der Spalte "Klicks" werden sowohl Klicks auf Ihre Sitelinks als auch auf Ihre Anzeige erfasst, wenn die Sitelinks in der Anzeige zu sehen sind.

So rufen Sie die Leistungsdaten für Ihre Sitelinks auf:

  1. Wählen Sie eine Kampagne mit Sitelinks aus. Klicken Sie anschließend auf den Tab Anzeigenerweiterungen.
  2. Wählen Sie im Drop-down-Menü die Option Anzeigen: Sitelink-Erweiterungen aus.
  3. In der Statistiktabelle sehen Sie die Leistungsdaten des gesamten Anzeigenblocks bei Schaltung des Sitelinks. Diese Daten enthalten also sowohl die Leistung des Sitelinks als auch Informationen zur Anzeige und zu anderen Sitelinks, mit denen er möglicherweise zu sehen ist.
  4. Analysieren Sie Ihre Leistungsdaten, um zu ermitteln, mit welchen Sitelinks Sie eine gute Leistung erzielen, und optimieren Sie Ihre Sitelinks entsprechend.

Leistungsdaten segmentieren

Unterteilen Sie die Leistungsdaten, um sich die Leistung einzelner Sitelinks genauer anzusehen. Wir empfehlen Ihnen, mithilfe der Option "Diese Erweiterung im Vergleich zu anderen" zu vergleichen, wie viele Klicks ein einzelner Sitelink gegenüber einem anderen Sitelink oder dem Anzeigentitel in der Anzeige erhalten hat.

So segmentieren Sie die Daten mithilfe der Option "Diese Erweiterung im Vergleich zu anderen":

  1. Klicken Sie in einer Kampagne mit Sitelinks auf den Tab Anzeigenerweiterungen.
  2. Wählen Sie im Drop-down-Menü die Option Anzeigen: Sitelink-Erweiterungen aus.
  3. Klicken Sie auf das Drop-down-Menü Segment.
  4. Wählen Sie "Diese Erweiterung im Vergleich zu anderen" aus.
  5. In der Tabelle sind die Zeilen "Sonstiges" und "Diese Erweiterung" zu sehen. Mit den statistischen Daten dieser zwei Zeilen können Sie die Leistung Ihrer einzelnen Erweiterungen vergleichen und sie gegebenenfalls optimieren.

So können Sie sehen, wie viele Klicks die angezeigte URL Ihrer Anzeige im Vergleich zu den entsprechenden Sitelinks erhalten hat:

  1. Klicken Sie auf dem Tab Anzeigenerweiterungen einer Kampagne mit Sitelinks auf das Drop-down-Menü "Segment".
  2. Wählen Sie die Option "Klicktyp" aus. Links zu Ihrer Website unterhalb des Anzeigentextes einblenden

Tipp

Passen Sie die Statistiktabelle nach Ihren Wünschen an, um die Leistung Ihrer Sitelinks nach Kampagne oder Anzeigengruppe aufzuschlüsseln. Klicken Sie hierzu auf das Drop-down-Menü Spalten und wählen Sie Spalten anpassen aus. Im Bereich Detailebene können Sie der Tabelle die Spalten Kampagne und Anzeigengruppe hinzufügen, indem Sie auf den Link Hinzufügen klicken.

Erfassung in Google Analytics

Bei einer automatischen Tag-Kennzeichnung Ihrer Links werden Ihre Zielseiten-URLs mit dem zusätzlichen Sitelink-Parameter aufgezeichnet.

Die jeweilige URL ist dementsprechend als separater Eintrag in Ihrem Bericht der beliebtesten Webseiten zu sehen und steht Ihnen im AdWords-Bereich "Besucherquellen" zur Verfügung.

Sie können auch die Leistung der betreffenden Zielseiten-URL in Ihren AdWords-Kampagnen analysieren. Verwenden Sie das zweite Attribut, um zu sehen, welche Kombination aus Anzeigentext und Zielseite (Sitelink) am besten funktioniert.

Hinweis: Der Tab Zielgruppe 1 ist zwar ausgewählt, wenn jedoch E-Commerce-Tracking auf Ihrer Website aktiviert ist, können Sie Zahlen zu Umsatz und Transaktionen sehen.

Warum werden Ihre Sitelinks nicht angezeigt?

Ihre Anzeigen werden nicht immer mit Sitelinks dargestellt. Wenn Ihre Anzeigen mit Sitelinks geschaltet werden, kann außerdem deren Format variieren. Beispielsweise können Anzeigen, die auf Desktop-Computern geschaltet werden, zwei bis sechs Sitelinks umfassen. Bei der Ermittlung, welche Arten von Sitelinks mit Ihrer Anzeige geschaltet werden und ob überhaupt Sitelinks zu sehen sind, sind verschiedene Faktoren zu beachten. Weitere Informationen erhalten Sie im Artikel Anzeigenerweiterungen werden nicht dargestellt in der AdWords-Hilfe.

Hinweis

Die von Ihnen erstellen Sitelinks sind diese möglicherweise nur einige Wochen lang in Ihren Anzeigen zu sehen. Dies kann auf Verzögerungen bei der Überprüfung durch uns zurückzuführen sein, mit der wir sicherstellen, dass Ihre Sitelinks unseren Richtlinien entsprechen. Sollten Ihre Sitelinks nicht mehr erscheinen, überprüfen Sie die finalen URLs Ihrer Sitelinks, um sicherzustellen, dass die einzelnen Sitelinks Ihrer Kampagne auf eine eindeutige Zielseite verweisen.

Die nächsten Schritte

War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?
In AdWords anmelden

Hilfe und Tipps zu Ihrem Konto erhalten Sie, wenn Sie sich mit der E-Mail-Adresse in Ihrem AdWords-Konto anmelden, oder informieren Sie sich über die ersten Schritte mit AdWords.