Tipps zum Erstellen wirkungsvoller Displayanzeigen

Für Displayanzeigen werden insbesondere Bilder verwendet. Wenn Sie damit noch keine Erfahrung haben oder wenn Sie die Leistung Ihrer Displayanzeigen verbessern möchten, sind die folgenden Tipps für Sie hilfreich:

  • Setzen Sie Text, Bilder und Farbschemas effektiv ein.
  • Experimentieren Sie mit unterschiedlichen Displayanzeigen und Inhalten.
  • Verwenden Sie Vorlagen aus der Anzeigengalerie.
  • Setzen Sie eigene benutzerdefinierte Bilder ein.
  • Erstellen Sie Displayanzeigen basierend auf Ihren Textanzeigen.

Wirkungsvolle Displayanzeigen erstellen

Displayanzeigen bieten viele Optionen. Nehmen Sie sich daher die Zeit, verschiedene Vorlagen, Farben und Inhalte auszuprobieren, um optimale Ergebnisse zu erzielen. Schließlich möchten Sie sich von Ihren Mitbewerbern abheben.

Wodurch zeichnet sich eine gute Displayanzeige aus? Lesen Sie unsere besten Tipps zum Erstellen wirkungsvoller Displayanzeigen. Zur Verdeutlichung finden Sie auch einige Beispiele für jede Empfehlung.

Klar erkennbarer Call-to-Action

Integrieren Sie den Call-to-Action beispielsweise in eine Schaltfläche oder ein anderes gut sichtbares Element der Anzeige. Dies ist insbesondere bei Anzeigen mit Bildern sehr wichtig, da die Nutzer möglicherweise nicht wissen, auf welchen Bereich der Anzeige sie klicken können. Wenn Sie Ihre Anzeige zu stark an die Website anpassen, wird möglicherweise nicht deutlich, dass es sich um eine Anzeige handelt. Formulieren und gestalten Sie sie daher deutlich.

Nutzer möchten auch wissen, was geschieht, wenn sie auf eine Anzeige klicken. Deshalb sind Links wie "Weitere Informationen" oder "Jetzt kaufen" hilfreich. Damit ist dem Nutzer klar, was ihn nach dem Klick auf Ihre Anzeige erwartet.

Anzeigenideen – Beispiel
Ausgewogene Anzeigen

Achten Sie darauf, dass der Text und die Bilder der Displayanzeige sowie die Anzeigengröße aufeinander abgestimmt sind. Überprüfen Sie Ihre Anzeige in jedem verfügbaren Format und passen Sie die Größe einzelner Bilder bei Bedarf an. Die besten Ergebnisse erzielen Sie, wenn Sie folgende Punkte beachten:

  • Bilder sollten gut zu erkennen und an die Größe des Anzeigenformats angepasst sein. Achten Sie darauf, dass sie nicht abgeschnitten oder verschwommen sind.
  • Der Text sollte leicht zu lesen und verständlich sein. Vergewissern Sie sich, dass die einzelnen Zeilen vollständig sind und einen Sinn ergeben. Nichts sieht unprofessioneller aus als eine abgeschnittene Textzeile.
Mit Anzeigen experimentieren

Sie wissen nicht, wie eine Anzeige erstellt wird? Mit unseren Vorlagen für Displayanzeigen können Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Erstellen Sie Anzeigen auf der Basis vorhandener Werbetexte und Bilder auf Ihrer Website oder passen Sie die Vorlagen an Ihre Erfordernisse an. Werfen Sie auch einen Blick auf unsere Galerie von Rich Media-Anzeigen. Sie können dort nach Anzeigenformat, Funktionen, Typ, Größe, Branchen oder Land filtern.

Werbeaktionen und Exklusivangebote

Wenn Sie etwas ganz Besonderes anzubieten haben, stellen Sie sicher, dass potenzielle Kunden das auch sehen. Denn bevor Nutzer eine Entscheidung treffen, suchen sie meist online nach Informationen.

Wenn Sie Begriffe wie Sonderangebot, Gutschein, Rabatt, Aktionscode oder Schnäppchen verwenden, machen Sie die Nutzer darauf aufmerksam, dass Sie besonders gute Konditionen bieten.

Relevante Zielseite

Sehen Sie sich die Seite Ihrer Website an, auf die der Link in der Anzeige führt. Sie wird als Zielseite bezeichnet. Formulieren Sie in der Anzeige einen klaren Call-to-Action mit einem Link, über den die Nutzer direkt auf diese Zielseite gelangen. Wenn beispielsweise in Ihrem Anzeigentext "Rufen Sie uns an" steht, stellen Sie sicher, dass auf der Zielseite die Telefonnummer Ihres Unternehmens angegeben ist. Und wenn in Ihrem Anzeigentext auf ein "Zeitlich begrenztes Angebot" hingewiesen wird, führen Sie die Nutzer auf der Zielseite direkt zu diesem Angebot.

Mit Anzeigengrößen experimentieren

Erstellen Sie drei oder vier Anzeigen pro Anzeigengruppe und testen Sie verschiedene Werbebotschaften und Bilder. Überprüfen Sie, welche Anzeige die beste Wirkung bei den Nutzern erzielt. Über AdWords können dann die Anzeigen mit der höheren Leistung innerhalb einer Anzeigengruppe automatisch häufiger geschaltet werden. Somit wissen Sie genau, was funktioniert und was nicht, und können Ihre Entscheidungen auf der Grundlage konkreter Testergebnisse treffen.

Mobile Anzeigen

Schalten Sie Ihre Bildanzeigen auf Mobilgeräten wie Smartphones, Feature-Phones und Tablets.

Anzeigen mit der Anzeigengalerie erstellen

Die schnellste und einfachste Möglichkeit, Displayanzeigen zu erstellen, bietet die Anzeigengalerie. Dieses Tool umfasst Vorlagen für Displayanzeigen und eine Bibliothek mit kostenlosen Bildern. Somit sparen Sie sich den Zeit- und Arbeitsaufwand zum Erstellen eigener Bilder und können sich auf andere Details Ihrer Anzeige konzentrieren.

Damit Ihre Anzeige richtig dargestellt wird, sollten Sie die verwendeten Bilder überprüfen und die Größe gegebenenfalls anpassen, bevor Sie die endgültige Version einer Displayanzeige speichern. Hier finden Sie einige Tipps zum Bearbeiten von Bildern in der Anzeigengalerie:

  • Anzeigenvorschau ansehen: Während Sie die Displayanzeige erstellen, können Sie sich neben der Vorlage eine Vorschau ansehen.
  • Korrekte Darstellung in allen ausgewählten Anzeigengrößen bestätigen: Beim Erstellen der Anzeige können Sie die dafür zur Verfügung gestellten Formate auswählen. Manche Anzeigenformate eignen sich nicht für das jeweilige Bild. Prüfen Sie also mithilfe der Vorschau, ob Ihr Bild im gewünschten Format richtig angezeigt wird. Verwenden Sie nur Formate, bei denen das Bild und der Inhalt richtig angezeigt werden.

Benutzerdefinierte Bilder erstellen

Gelegentlich lohnt es sich, eigene Bilder zu erstellen, die Sie später in eine Bildanzeige oder in eine Vorlage der Anzeigengalerie hochladen können. Benutzerdefinierte Bilder sind sinnvoll, wenn Sie spezielle Grafiken für Ihr Unternehmen nutzen oder Bilder mit Funktionen erstellen möchten, die in der Anzeigengalerie noch nicht verfügbar sind. Sie sollten folgende Punkte beachten, wenn Sie benutzerdefinierte Bilder erstellen:

  • Verwenden Sie nach Möglichkeit transparente 24-Bit-Bilder im PNG-Format. Diese Bilder sehen professioneller aus, da sie sowohl dem Hintergrund des Bildes als auch dem der Anzeige entsprechen. Sollten Sie kein transparentes PNG-Bild haben, achten Sie darauf, dass das Farbschema der Anzeige mit dem Hintergrund der Bilder übereinstimmt. Wenn das Bild beispielsweise einen weißen Hintergrund hat, sollten Sie den Anzeigenhintergrund möglichst auch weiß gestalten.
  • Übernehmen Sie Grafiken aus Ihren anderen Werbekampagnen, sofern diese den Werberichtlinien von Google entsprechen.
  • Gestalten Sie Bilder mithilfe eines entsprechenden Onlinetools. Viele dieser Tools sind kostenlos und lassen sich ganz einfach über die Google-Suche finden.
  • Erstellen Sie Bilder mit Bildbearbeitungsprogrammen, die ebenfalls oft kostenlos genutzt werden können. Die meisten Computersysteme umfassen bereits ein solches Programm.
  • Beauftragen Sie einen Grafikdesigner oder eine Werbeagentur mit der Bilderstellung.

Benutzerdefinierte Displayanzeigen auf der Grundlage von Textanzeigen erstellen

Benötigen Sie Hilfe bei der inhaltlichen Gestaltung Ihrer Displayanzeige? Sie haben mehrere Möglichkeiten, auf der Grundlage Ihrer Textanzeigen benutzerdefinierte Displayanzeigen zu erstellen:

  • Sehen Sie sich in der Anzeigengalerie Ideen für Anzeigen an, die auf Ihren bereits vorhandenen Textanzeigen basieren.

    Jetzt ausprobieren

  • Aktivieren Sie auf dem Tab "Anzeigen" in der Tabelle das Kontrollkästchen neben einer Textanzeige. Klicken Sie dann oberhalb der Tabelle auf Weitere Aktionen und wählen Sie die Option Displayanzeige erstellen aus.

    Jetzt ausprobieren

Tipp

Beim Erstellen von Displayanzeigen müssen Sie die AdWords-Richtlinien für Bildanzeigen einhalten.

War dieser Artikel hilfreich?
In AdWords anmelden

Hilfe und Tipps zu Ihrem Konto erhalten Sie, wenn Sie sich die ersten Schritte mit AdWords.