Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü

Kampagneneinstellungen

Legen Sie mit den Kampagneneinstellungen die Ausrichtung Ihrer Kampagne fest. Die Kampagneneinstellungen, die Sie auswählen, gelten für alle Anzeigen innerhalb einer Kampagne. Welche Einstellungen verfügbar sind, ist vom Kampagnentyp abhängig.

Bedeutung der jeweiligen Kampagneneinstellung

Kampagnenname

Hier geben Sie einen Namen für die Kampagne ein. In AdWords ist standardmäßig zwar ein Kampagnenname vorgegeben, Sie sollten jedoch einen Namen auswählen, der das Thema der Kampagne genau beschreibt. So finden Sie die Kampagne in Ihrem Konto leicht wieder. Der Kampagnenname ist für Nutzer nicht sichtbar.

Kampagnentyp

Mit dem Kampagnentyp wird festgelegt, welche Einstellungen für das Erstellen und Bearbeiten Ihrer Kampagne verfügbar sind. Die Auswahl des richtigen Kampagnentyps erleichtert Ihnen das Einrichten der Kampagne, da nur die Einstellungsmöglichkeiten angezeigt werden, die Ihren Zielvorhaben entsprechen. Wir empfehlen neuen Werbetreibenden, mit dem Kampagnentyp "Suchnetzwerk mit Displayauswahl" zu beginnen. Bei diesem Kampagnentyp stehen mehrere Placements für Ihre Anzeigen zur Verfügung.

Sie wählen auch einen Kampagnenuntertyp oder ein Marketingziel aus. Mit dem Untertyp oder dem Ziel wird bestimmt, welche Einstellungen und Optionen verfügbar sind. Dadurch können Sie sich auf die Funktionen konzentrieren, die für Ihre Unternehmensziele relevant sind. Wenn Sie eine einfachere Übersicht über die Kampagnen- und Funktionsoptionen bevorzugen, sollten Sie den Kampagnenuntertyp "Standard" auswählen. "Alle Funktionen" sollten Sie verwenden, wenn Sie sich für alle verfügbaren Informationen zu den Kampagnen- und Funktionsoptionen interessieren.

Weitere Informationen zur Auswahl des geeigneten Kampagnentyps

Werbenetzwerke

Mit der Einstellung "Werbenetzwerke" legen Sie fest, wo Ihre Anzeige erscheinen soll. Dabei dient der von Ihnen ausgewählte Kampagnentyp als Grundlage. Wenn Sie beispielsweise das Google Suchnetzwerk auswählen, kann Ihre Anzeige in den Google-Suchergebnissen, auf anderen Google-Websites wie Google Maps und Google Shopping sowie auf Nicht-Google-Websites im Suchnetzwerk, die eine Partnerschaft mit Google zur Schaltung von Suchanzeigen eingegangen sind, erscheinen. Falls Sie sich für das Google Displaynetzwerk entscheiden, werden Ihre Anzeigen auf den Websites anderer Google-Partner geschaltet. Wenn Sie ein anderes Werbenetzwerk verwenden möchten, müssen Sie den Kampagnentyp ändern oder eine neue Kampagne erstellen.

Weitere Informationen zum Suchnetzwerk
Weitere Informationen zum Displaynetzwerk

Geräte

Kampagnen sind auf alle Gerätetypen ausgerichtet. Hierzu gehören Desktop-Computer, Tablets und Mobilgeräte. Sie können Ihre Anzeigen später jedoch auch speziell für bestimmte Geräte anpassen.

Weitere Informationen zu den Typen mobiler Anzeigen

Standorte und Sprachen

Die Anzeigen Ihrer Kampagne können für Nutzer in Ihren Zielregionen ausgeliefert werden oder für Nutzer, die Ihre Zielsprache als Sprache ihrer Benutzeroberfläche ausgewählt haben. Wir empfehlen, die Sprache auszuwählen, in der Sie mit Ihren Kunden interagieren.

Weitere Informationen zur geografischen Ausrichtung und zur Ausrichtung auf Sprachen

Gebote und Budget

Legen Sie Gebote für Klicks auf Ihre Anzeigen manuell fest oder lassen Sie sie automatisch in AdWords festlegen. Je nach Kampagnentyp werden möglicherweise zusätzliche Gebotsoptionen angezeigt.

Über die Gebotsstrategie wird festgelegt, wie Sie für die Interaktion der Nutzer mit Ihren Anzeigen bezahlen. Das Standardgebot ist der Höchstbetrag, den Sie für Klicks auf Anzeigen in einer Anzeigengruppe bezahlen. Das Budget ist der durchschnittliche Betrag, der für Sie pro Tag für diese Kampagne vertretbar ist. Das Budget bestimmen Sie selbst und kann jederzeit angepasst werden.

Weitere Informationen dazu, wie Sie Ihr Gebot und Budget festlegen

Anzeigenerweiterungen

Mit Anzeigenerweiterungen können Sie Ihren Anzeigen weitere Informationen hinzufügen, etwa Standortinformationen, Links auf bestimmte Seiten Ihrer Website oder eine Telefonnummer.

Weitere Informationen dazu, wie Sie Ihre Anzeigen mit Anzeigenerweiterungen optimieren

Erweiterte Einstellungen

Sobald Sie sich mit den Grundeinstellungen von AdWords vertraut gemacht haben, können Sie Ihre Kampagne mit optionalen Funktionen weiter anpassen. Diese Einstellungen sind in Kampagnen verfügbar, bei denen die Option "Alle Funktionen" aktiviert ist.

  • Zeitplan: Legen Sie ein Start- und Enddatum für Ihre Kampagne fest.
  • Anzeigenplanung: Wählen Sie bestimmte Uhrzeiten oder Tage für die Anzeigenschaltung aus.
  • Anzeigenauslieferung: Standardmäßig werden Ihre Anzeigen durch AdWords immer dann ausgeliefert, wenn die Wahrscheinlichkeit für Klicks oder Conversions am höchsten ist. Sie können die Schaltung Ihrer Anzeigen jedoch auch gleichmäßig über den Tag verteilen.

Weitere Informationen zur Verwendung der benutzerdefinierten Anzeigenplanung

Weitere Informationen

War dieser Artikel hilfreich?