Berichte

Bericht für das AdMob-Werbenetzwerk verwenden

Filter, Dimensionen und Messwerte anpassen

Der Bericht "AdMob-Werbenetzwerk" ist ein vorgefertigter Standardbericht von AdMob. Lässt sich als eigenständiger Bericht verwenden oder Sie können Filter, Dimensionen und Messwerte auch ändern und dann eine benutzerdefinierte Version speichern.

Filter

Mithilfe von Filtern lassen sich unnötige oder unerwünschte Daten in Berichten ausblenden. Über einen Filter legen Sie fest, welche Daten im Bericht angezeigt werden. In AdMob werden alle Informationen ausgeblendet, die nicht den Filterkriterien entsprechen.

Folgende Optionen sind für diesen Bericht und gespeicherte Berichte, die auf diesem basieren, verfügbar:

Alle maximieren  Alle minimieren

App

  1. Klicken Sie die Kästchen neben den Apps an, nach denen Sie filtern möchten. Sie können mehrere Kästchen anklicken. Die Daten für die ausgewählten Apps werden dann in den Bericht aufgenommen. Über das Suchfeld können Sie nach bestimmten Apps suchen.
  2. Klicken Sie auf Anwenden, um den Filter für Ihren Bericht zu übernehmen.
  3. Zum Hinzufügen eines weiteren Filters klicken Sie auf Filter hinzufügen und treffen eine neue Auswahl.
Land

  1. Klicken Sie die Kästchen neben den Regionen oder Ländern an, nach denen Sie filtern möchten. Klicken Sie auf die Pfeilschaltflächen, um die Länder der einzelnen Regionen aufzurufen und den Filter weiter einzugrenzen.
  2. Klicken Sie auf Anwenden, um den Filter für Ihren Bericht zu übernehmen.
  3. Zum Hinzufügen eines weiteren Filters klicken Sie auf Filter hinzufügen und treffen eine neue Auswahl.
Format

  1. Klicken Sie die Kästchen neben den Formaten an, nach denen Sie filtern möchten.
    Sie können mehrere Kästchen anklicken. In Ihrem Bericht werden dann Informationen zu Anzeigenblöcken mit den ausgewählten Formaten aufgeführt.
  2. Klicken Sie auf Anwenden, um den Filter für Ihren Bericht zu übernehmen.
  3. Zum Hinzufügen eines weiteren Filters klicken Sie auf Filter hinzufügen und treffen eine neue Auswahl.

Dimensionen

Dimensionen dienen der Organisation der im Bericht dargestellten Daten. Wenn Sie Ihre Einnahmen zum Beispiel nach Ländern aufschlüsseln möchten, fügen Sie die Dimension "Land" hinzu. Mit zusätzlichen Dimensionen werden Daten neu angeordnet und verfeinert.

Folgende Optionen sind für diesen Bericht und gespeicherte Berichte, die auf diesem basieren, verfügbar:

  • Anzeigentyp: zeigt die Leistung nach Anzeigentyp an (z. B. Text, Bild).
  • Anzeigenblock: zeigt die Leistung für einzelne Anzeigenblöcke an.
  • App: zeigt die Leistung nach App an.
  • Gebotstyp: zeigt die Leistung nach Gebotstyp an. So können Sie ermitteln, wie Werbetreibende für die Anzeigen in Ihrer App bezahlen, also ob sie CPC-Gebote (Cost-per-Click) oder CPM-Gebote (Cost-per-1000-Impressions) abgeben.
  • Land: zeigt die Leistung aufgeschlüsselt nach dem Land der Besucher an, die Anzeigen in Ihrer App betrachtet haben.
  • Datum: zeigt die Leistung nach Datum an.
  • Format: zeigt die Leistung nach Anzeigenformat an (z. B. Banner oder Interstitial).
  • Monat: zeigt die Leistung nach Monat an.
  • Plattform: zeigt die Leistung nach Gerät an:
    • Android
    • iOS
  • Ausrichtungstyp: zeigt die Leistung nach Ausrichtungstyp an. So können Sie ermitteln, wie die Anzeigen für Ihre Seiten ausgewählt werden, also ob Kontext-, Placement- oder interessenbezogenes Targeting genutzt wird.
  • Woche: zeigt die Leistung nach Woche an.

Messwerte

Messwerte werden die verschiedenen Daten oder Werte in einem Bericht genannt. Sie sind in der Regel in Spalten angeordnet und bestehen aus Zahlen und Prozentwerten. Wenn Sie Dimensionen hinzufügen, werden Messwerte neu berechnet. Dabei wird die geänderte Reihenfolge oder Gruppierung berücksichtigt. Wird ein Messwert hinzugefügt oder entfernt, wird entsprechend eine Berichtsspalte hinzugefügt oder entfernt.

Folgende Optionen sind für diesen Bericht und gespeicherte Berichte, die auf diesem basieren, verfügbar:

Alle maximieren  Alle minimieren

Active View: mögliche Impressionen

Die Gesamtzahl der Impressionen, die die Voraussetzungen zum Messen der Sichtbarkeit erfüllen.

Das Media Rating Council (MRC) definiert die Sichtbarkeit so: Mindestens 50 % der Anzeige müssen eine Sekunde (Displayanzeigen) bzw. zwei Sekunden (Videoanzeigen) am Stück oder länger auf dem Bildschirm zu sehen sein. Dies ist derzeit der branchenweite Standard für die Sichtbarkeit.

Außerdem ist für mögliche Active View-Impressionen eines der folgenden Google Play-Dienste-SDKs erforderlich:

  • Android-Geräte: ≥ 4.4
  • iOS-Geräte: ≥ 6.9.2 (derzeit nur für Banner möglich)
Active View wird derzeit stufenweise für diese SDKs bereitgestellt. Falls Active View für Ihr Konto noch nicht vollständig aktiviert ist, erhalten Sie gegebenenfalls weniger mögliche Active View-Impressionen als Sie insgesamt für Ihre Apps erwarten.
Anfragen an das AdMob-Werbenetzwerk

Die Gesamtzahl der über Ihre App gesendeten Anfragen, für die tatsächlich eine Anfrage zur Anzeigenschaltung an das AdMob-Werbenetzwerk gesendet wurde. Anfragen an das AdMob-Netzwerk, die aufgrund bestimmter Plattformfunktionen wie der AdMob-Netzwerkoptimierung herausgefiltert wurden, werden dabei nicht berücksichtigt.

RPM aus Anfragen an das AdMob-Werbenetzwerk

Dieser RPM ist der Umsatz aus den Anfragen an das AdMob-Werbenetzwerk pro 1.000 Anfragen. Hierbei handelt es sich um die geschätzten Einnahmen, die Sie pro 1.000 von Ihrer App generierten Anfragen an das AdMob-Werbenetzwerk erzielen. Der Wert entspricht nicht den tatsächlichen Einnahmen, sondern ist das Ergebnis folgender Berechnung: die geschätzten Einnahmen geteilt durch die Anzahl der Anfragen und dann multipliziert mit 1.000:

(Geschätzte Einnahmen / Anzahl der Anfragen) × 1.000

Haben Sie zum Beispiel aus 25 Anfragen geschätzte Einnahmen von 0,15 € erzielt, dann ergibt sich folgender Anfragen-RPM des AdMob-Netzwerks: (0,15 € / 25) × 1.000 = 6 €. Wenn die geschätzten Einnahmen aus 45.000 Anfragen 180 € betragen, ergibt sich folgender Anfragen-RPM des AdMob-Netzwerks: (180 € / 45.000) × 1.000 = 4 €.

Der RPM ist ein in Werbeprogrammen häufig verwendeter Wert, der beim Vergleich des Umsatzes in verschiedenen Kanälen hilfreich sein kann.

Klicks

Die Gesamtzahl der Klicks auf in Ihrer App ausgelieferte Anzeigen.

Geschätzte Einnahmen

Ihr Kontostand für einen ausgewählten Zeitraum. Der Wert ist eine Schätzung und kann sich ändern, wenn Ihre Einnahmen am Ende des jeweiligen Monats verifiziert werden.

Impressionen

Die Gesamtzahl der Anzeigen, die für Nutzer Ihrer App geschaltet wurden.

Impressionen-CTR

Die Impressionen-CTR ist die Anzahl der Klicks auf Ihre Anzeigen geteilt durch die Anzahl der einzelnen Anzeigenimpressionen: Dieser Wert wird berechnet, indem die Anzahl der Klicks durch die der Impressionen geteilt wird:

Klicks / Impressionen

Wenn Ihre Anzeige zum Beispiel 20 Klicks aus 1.000 Impressionen erhalten hat, liegt die Impressionen-CTR bei 2 %.

Impressionen-RPM

Dieser RPM ist der Umsatz pro 1.000 Impressionen. Hierbei handelt es sich um die geschätzten Einnahmen, die Sie pro 1.000 erhaltener Impressionen erzielen. Der Wert entspricht nicht den tatsächlichen Einnahmen, sondern ist das Ergebnis folgender Berechnung: die geschätzten Einnahmen geteilt durch die Anzahl der erhaltenen Impressionen oder Seitenaufrufe und dann multipliziert mit 1.000.

(Geschätzte Einnahmen / Anzahl der Seitenaufrufe) × 1.000

Wenn die geschätzten Einnahmen aus 45.000 Anzeigenimpressionen 180 € betragen, ergibt sich folgender Impressionen-RPM: (180 € / 45.000) × 1.000 = 4 €.

Der RPM ist ein in Werbeprogrammen häufig verwendeter Wert, der beim Vergleich des Umsatzes in verschiedenen Kanälen hilfreich sein kann.

Übereinstimmungsrate

Der Prozentsatz der Anzeigenanfragen, bei denen tatsächlich eine Anzeige ausgeliefert wurde. Dieser Wert wird berechnet, indem die Anfragen mit Übereinstimmung durch die Anfragen des AdMob-Netzwerks dividiert werden:

Anfragen mit Übereinstimmung / Anfragen des AdMob-Netzwerks

Wenn für eine App beispielsweise 40 Anfragen mit Übereinstimmung vorliegen und die Gesamtzahl der Anfragen des AdMob-Netzwerks für die App 50 beträgt, ergibt sich eine Übereinstimmungsrate von 80 %.

Anfragen mit Übereinstimmung

Dieser Wert gibt an, wie oft eine Anzeige aufgrund einer Anfrage Ihrer App ausgeliefert wurde.

Messbare Impressionen

Insgesamt mögliche Impressionen, die tatsächlich mit Active View messbar waren. Diese Anzahl kann ähnlich hoch wie die Gesamtanzahl der möglichen Active View-Impressionen sein.

Wenn beim Laden oder Betrachten der Anzeige durch den Nutzer ein Fehler auftritt, können Impressionen nicht gemessen werden. Außerdem ist der Traffic mobiler Apps vom Campaign Manager möglicherweise nicht in allen Fällen messbar.
Videoabschlüsse mit Prämie

Dieser Wert gibt an, wie oft Nutzer ein Video mit Prämie vollständig angesehen haben.

Videostarts mit Prämie

Dieser Wert gibt an, wie oft Nutzer den Beginn eines Videos mit Prämie angesehen haben.

Auslieferungsrate

Der Prozentsatz zurückgegebener Anzeigen, die in der App für den Nutzer ausgeliefert wurden. Er wird berechnet, indem die Anzahl der Impressionen durch die Anfragen mit Übereinstimmung geteilt wird:

Impressionen / Anfragen mit Übereinstimmung

Wenn die Gesamtzahl der Anfragen mit Übereinstimmung zum Beispiel 80 beträgt, in der App davon jedoch nur 60 Anzeigen ausgeliefert wurden, dann ergibt sich eine Auslieferungsrate von 75 % für Ihre App.

Sichtbare Impressionen

Die Anzahl der messbaren Impressionen, die auch sichtbar waren.

Das Media Rating Council (MRC) definiert die Sichtbarkeit so: Mindestens 50 % der Anzeige müssen eine Sekunde (Displayanzeigen) bzw. zwei Sekunden (Videoanzeigen) am Stück oder länger auf dem Bildschirm zu sehen sein. Dies ist derzeit der branchenweite Standard für die Sichtbarkeit.

Messbare Impressionen in %

Der Prozentsatz der möglichen Active View-Impressionen, die in Active View tatsächlich gemessen wurden. Eine Impression gilt als messbar, wenn die Sichtbarkeitsdaten zur Impression mit dem Google Mobile Ads SDK erfasst werden konnten.

Der Prozentsatz wird berechnet, indem die Anzahl der messbaren Impressionen durch die der möglichen Impressionen geteilt und dann mit 100 multipliziert wird:

(Messbare Impressionen / mögliche Impressionen) × 100

Sichtbare Impressionen in %

Der Prozentsatz der messbaren möglichen Active View-Impressionen, die auch sichtbar waren.

Der Wert wird berechnet, indem die Anzahl der sichtbaren Impressionen durch die Anzahl der messbaren Impressionen geteilt und dann mit 100 multipliziert wird:

(Sichtbare Impressionen / Messbare Impressionen) × 100

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?