Publisher-Verwaltungstool

Nur in Google Ad Manager 360 verfügbar
Finden Sie heraus, wie übergeordnete Publisher mit dem Publisher-Verwaltungstool untergeordneten Publishern helfen können. #Publisher-Verwaltungstool

Mit dem Publisher-Verwaltungstool können Ad Manager-Publisher Umsatz über Drittanbieter erzielen, die Netzwerke oder Inventar in ihrem Namen aufrufen, repräsentieren und verwalten.

Publisher haben die Möglichkeit, die Verwaltung ihres Ad Manager-Netzwerks an einen Drittanbieter-Publisher zu delegieren. Dabei gilt das Netzwerk, das den Verwaltungszugriff anfordert, als übergeordneter und das Netzwerk, das den Zugriff gewährt, als untergeordneter Publisher.

Wenn Sie eine solche Hierarchie nutzen, stehen folgende Delegationstypen zur Verfügung:

  • Inventar verwalten: Der untergeordnete Publisher delegiert Inventar an den übergeordneten Publisher, der es in seinem Konto verwaltet.
  • Konto verwalten: Der untergeordnete Publisher gewährt dem übergeordneten Publisher Kontozugriff. Das Inventar wird im Konto des untergeordneten Publishers verwaltet.  

Hinweis: Ein untergeordneter Publisher kann einen übergeordneten Publisher für den Delegationstyp „Konto verwalten“ und gleichzeitig mehrere übergeordnete Publisher für „Inventar verwalten“ haben. Allerdings kann ein übergeordneter Publisher nicht für beide Delegationstypen gleichzeitig festgelegt werden.

Verfügbare Delegationstypen

In der folgenden Tabelle finden Sie weitere Informationen zu den 2 Delegationstypen im Publisher-Verwaltungstool: Konto verwalten und Inventar verwalten.

  Konto verwalten Inventar verwalten
Zusammenfassung Übergeordnete Publisher erhalten Zugriff auf untergeordnete Publisher-Konten, um das zugehörige Inventar zu monetarisieren. Untergeordnete Publisher delegieren ihr Inventar an übergeordnete Publisher, damit diese es in ihrem Namen monetarisieren.

Das ersetzt die skalierte Partnerverwaltung.
Berichte

Alle Berichte werden direkt im Netzwerk des untergeordneten Publishers angezeigt. Der übergeordnete Publisher kann sich einfach im Konto des untergeordneten Publishers anmelden, um auf die Berichte des untergeordneten Kontos zuzugreifen.

Alle Berichte werden im Netzwerk des übergeordneten Publishers angezeigt. Der übergeordnete Publisher für „Inventar verwalten“ kann die Leistung des untergeordneten Netzwerks anhand einer Aufschlüsselung nach „Code des untergeordneten Netzwerks“ prüfen.
Einladung Ein untergeordneter Publisher erhält eine Einladung von einem übergeordneten Publisher.

 (Optional)  Die beiden Parteien haben die Möglichkeit, sich auf eine Umsatzbeteiligung zwischen 0 % und 100 % zu einigen. Die Umsatzbeteiligung gilt für jedes untergeordnete Konto, das vom übergeordneten Publisher verwaltet wird, wenn die Zahlung über Google weitergeleitet wird.*
Ein untergeordneter Publisher erhält eine Einladung von einem übergeordneten Publisher. Wenn er die Einladung annimmt, verwaltet der übergeordnete Publisher in seinem Auftrag bestimmtes delegiertes Inventar.
Kontozugriff

Der übergeordnete Publisher hat Zugriff auf das untergeordnete Konto, ausgenommen die Zahlungsinformationen.

Untergeordnete Publisher können von genau einem übergeordneten Publisher verwaltet werden.

Der übergeordnete Publisher hat keinen Zugriff auf das Konto des untergeordneten Publishers.

Das Inventar von untergeordneten Publishern kann von bis zu 15 übergeordneten Publishern verwaltet werden.

Trafficking

Der übergeordnete Publisher verwaltet das gesamte Inventar im Konto des untergeordneten Publishers.

Alle Einstellungen erfolgen im untergeordneten Konto. Für das verwaltete Inventar können nur die Funktionen genutzt werden, die im untergeordneten Konto verfügbar sind.

Der übergeordnete Publisher verwaltet alle delegierten Anzeigenanfragen in seinem Konto.

Alle Einstellungen erfolgen im übergeordneten Konto. Der untergeordnete Publisher sieht sie nicht.

Tagging Untergeordnete Publisher nutzen eigene Ad Manager-Tags. Für den untergeordneten Publisher werden die Ad Manager-Tags des übergeordneten Publishers verwendet, einschließlich einer ID für das untergeordnete Konto. Weitere Informationen
Zahlung

Sowohl untergeordnete als auch übergeordnete Publisher erhalten über die automatische Zahlung die im Voraus vereinbarte Umsatzbeteiligung.

Zahlungsinformationen stehen in der Regel um den 15. eines Monats oder am ersten Arbeitstag des Folgemonats zur Verfügung. Klicken Sie auf Abrechnung und dann Zahlungen, um die Zahlungsinformationen aufzurufen. 

Google Ad Manager-Plattformpartner erhalten im Rahmen des Plattformpartner-Modells 100 % der Einnahmen des untergeordneten Publishers. Weitere Informationen

 

Übergeordnete Publisher erhalten die gesamte Zahlung für die Monetarisierungsprodukte von Google.

Zahlungsinformationen stehen in der Regel um den 15. eines Monats oder am ersten Arbeitstag des Folgemonats zur Verfügung. Klicken Sie auf Abrechnung und dann Zahlungen, um die Zahlungsinformationen aufzurufen. 

* Google Ad Manager-Plattformpartner bilden dabei eine Ausnahme. Weitere Informationen

Support kontaktieren

Der Status eines untergeordneten Publishers im Publisher-Verwaltungstool hat keine Auswirkungen auf den Supportstatus oder die Verfügbarkeit der Funktion. Untergeordnete Publisher im Publisher-Verwaltungstool sollten sich an ihre übergeordneten Publisher wenden, wenn sie Unterstützung benötigen.

Die meisten übergeordneten Publisher im Publisher-Verwaltungstool werden vom Publisher-Support unterstützt. Weitere Informationen erhalten übergeordnete Publisher von ihrem Account Manager.

Weitere Informationen

 

War das hilfreich?

Wie können wir die Seite verbessern?
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü