Prüfer für Bulk-Aktionen anfordern

Als G Suite-Administrator können Sie mithilfe des Prüftools Bulk-Aktionen durchführen, um Daten Ihrer Organisation in großem Umfang zu löschen oder zu ändern. Auf diese Weise ist es beispielsweise möglich, mehrere Nutzer zu sperren oder zu löschen. Damit solche Aktionen nicht versehentlich oder böswillig ausgeführt werden, können Super Admins in Ihrer Organisation das Tool so einrichten, dass Prüfer Bulk-Aktionen genehmigen müssen.

Diese Option ist als globale Einstellung für alle Administratoren konfiguriert, die das Prüftool verwenden. Wenn die Einstellung aktiviert ist und ein Administrator eine Aktion für mehr als 300 Elemente ausführt (z. B. Nutzer oder E-Mails), muss der Administrator einen zweiten Administrator angeben, um dies zu bestätigen.

Einstellung "Prüfer erforderlich" aktivieren

So aktivieren Sie im Prüftool die Einstellung "Prüfer erforderlich" für Bulk-Aktionen:

  1. Melden Sie sich unter admin.google.com mit Ihrem Super Admin-Konto in der Google Admin-Konsole an.
    Achten Sie darauf, nicht Ihr privates Gmail-Konto, sondern das Super Admin-Konto zu verwenden.
  2. Klicken Sie auf Sicherheit.
  3. Klicken Sie auf Prüftool.
  4. Auf der Seite "Prüfung" klicken Sie rechts auf das Zahnradsymbol.
    Das Fenster Prüfeinstellungen wird angezeigt.
  5. Aktivieren Sie die Einstellung Prüfer erforderlich.
  6. Klicken Sie auf ANWENDEN.

Prüfer auswählen

Wenn die Einstellung Prüfer erforderlich aktiviert ist, müssen alle Administratoren mit Zugriff auf das Prüftool mindestens einen Prüfer auswählen, bevor sie Aktionen ausführen können, die sich auf über 300 Elemente auswirken, z. B. mehr als 300 Nutzer oder E-Mails.

Die Prüfer müssen über die entsprechenden Berechtigungen verfügen, um Aktionen an den betreffenden Daten ausführen zu dürfen, z. B. Drive, Gmail oder Mobile. Wenn Prüfer eine Aktion nicht innerhalb von 72 Stunden genehmigen, wird sie nicht ausgeführt.

So wählen Sie Prüfer für eine Bulk-Aktion aus:

  1. Melden Sie sich unter admin.google.com mit Ihrem Administratorkonto in der Google Admin-Konsole an.
    Achten Sie darauf, nicht Ihr privates Gmail-Konto, sondern das Administratorkonto zu verwenden.
  2. Klicken Sie auf Sicherheit.
  3. Klicken Sie auf Prüftool.
  4. Führen Sie eine Suche aus. Weitere Informationen dazu finden Sie im Hilfeartikel Benutzerdefinierte Suchanfragen mit dem Prüftool.
  5. Wählen Sie aus den Suchergebnissen die gewünschten Elemente aus, z. B. Nutzer.
  6. Klicken Sie auf AKTIONEN.
  7. Wählen Sie für Nutzer in der ausgewählten Zeile Nutzer wiederherstellen oder Nutzer sperren aus.
  8. Geben Sie die E-Mail-Adresse des prüfenden Administrators ein und fügen Sie eine Nachricht hinzu.
  9. Klicken Sie auf SENDEN.

Hinweis: Vor der Genehmigung können Sie Bulk-Aktionen abbrechen, indem Sie auf der Seite "Prüfung" unten auf ABBRECHEN klicken.

Status der Bulk-Aktionen überprüfen

Wenn Sie eine Aktion ausführen, wird unter der aktuellen Suche eine Karte mit dem Status der Aktion angezeigt. Dort wird beispielsweise angegeben, ob die Aktion noch genehmigt werden muss, abgeschlossen oder abgelaufen ist.

In der Google Admin-Konsole lässt sich außerdem überprüfen, ob große Aufgaben noch in Bearbeitung oder bereits abgeschlossen sind. Wenn eine Bulk-Aktion im Prüftool beispielsweise lange dauert, können Sie die Admin-Konsole verlassen und später zurückkehren, um den Status der Aktion zu überprüfen. 

Klicken Sie dazu einfach oben in der Admin-Konsole auf das Symbol Aufgaben Tasks.

  Auf "Aufgaben" klicken

Der Status von Bulk-Aktionen wird im Aufgabenfenster angezeigt, z. B. Genehmigung ausstehend für "Nutzer sperren", Nutzer werden gesperrt, Aktion "Nutzer sperren" abgeschlossen, Aktion "Nutzer sperren" wurde abgebrochen oder Aktion "Nutzer sperren" ist abgelaufen.

Im Aufgabenfenster können Sie auch auf Details anzeigen klicken, um sich die Gesamtzahl der Bulk-Aktionen anzusehen: Versuche insgesamt, Verarbeitet und Fehler. Wenn Sie sich die Ergebnisse im Prüftool ansehen und Details zu bestimmten Elementen aufrufen möchten, klicken Sie auf Ergebnisse ansehen. In den Ergebnissen könnte beispielsweise stehen, dass ein Nutzer bei der Bulk-Aktion nicht gesperrt wurde, weil sein Konto bereits gesperrt war.

Weitere Informationen finden Sie im Hilfeartikel Status großer Aufgaben überprüfen.

Bulk-Aktionen genehmigen

Sie können Bulk-Aktionen genehmigen, wenn Sie von einem anderen Administrator als Prüfer ausgewählt wurden. Dazu erhalten Sie eine E-Mail-Benachrichtigung mit Details zur Bulk-Aktion und der Bitte, die Aktion zu genehmigen.

Wenn Sie die Aktion nicht innerhalb von 72 Stunden ab Eingang der E-Mail-Benachrichtigung genehmigen, wird sie nicht ausgeführt.

So genehmigen Sie Bulk-Aktionen:

  1. Klicken Sie in der E-Mail-Benachrichtigung auf ANSEHEN, um sich in der Google Admin-Konsole anzumelden.
  2. Geben Sie den Nutzernamen und das Passwort für Ihr Administratorkonto ein, um Ihre Identität zu bestätigen.
    Sie werden dann zum Prüftool in der Google Admin-Konsole weitergeleitet.
  3. Klicken Sie auf GENEHMIGEN. Sie haben auch die Option, die Aktion abzulehnen.

Bulk-Aktionen abbrechen

Bevor eine Bulk-Aktion von einem Prüfer genehmigt wurde, haben Sie die Möglichkeit, sie abzubrechen. Klicken Sie dazu auf der Seite "Prüfung" unten auf ABBRECHEN. Wenn eine Bulk-Aktion abgebrochen wird, nachdem sie bereits von einem Prüfer genehmigt wurde und die Bearbeitung begonnen hat, führt dies dazu, dass sie nur für einen Teil der Daten ausgeführt wird.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?